Hank Heywood

Hank Heywood (Thomas F. Wilson) ist der Vater von Nate Heywood und versucht in Staffel 4 der Serie "Legends of Tomorrow seine Beziehung zu seinem Sohn zu verbessern, wobei er jedoch die Grenzen der Legalität überschreitet.

Charakterbeschreibung: Hank Heywood, Staffel 2

Hank selbst ist der Sohn von Henry Heywood, der als Commander Steel ein Mitglied der Justice Society of America war. Weil sein Vater bereits kurz nach seiner Geburt verschwindet, wächst Hank bei seiner Mutter Betty auf. Als Jugendlicher nimmt Hank an einem Wettbewerb der NASA teil und gewinnt die Ausschreibung, so dass er von der NASA aus die Apollo-13-Mission verfolgen kann. Dabei ahnt Hank nicht, dass sein Vater den Wettbewerb ausgeschrieben hat, um ihn kennenlernen zu können. Durch die Ereignisse um den Speer des Schicksals kommt es jedoch nicht dazu, stattdessen trifft Hank Nate als erwachsenen Mann und ahnt nicht, dass es sein zukünftiger Sohn ist. Von ihm bekommt er den Rat, dass das Leben ungerecht ist.

Charakterbeschreibung: Hank Heywood, Staffel 4

Als Erwachsener heiratet Hank Dorothy und die beiden bekommen den Sohn Nate. Nachdem sie herausstellt, dass er unter Hämophilie leidet, werden Hank und Dorothy übertrieben beschützend bezüglich Nate. Dennoch verschlechtert sich seine Beziehung zu seinem Sohn enorm, weil es diesen enttäuscht, dass sein Vater ohne Angabe von genauen Gründen regelmäßig Familientreffen vorzeitig verlässt oder zu wichtigen Veranstaltungen nicht erscheint. Hank selbst hingegen zeigt sich später unzufrieden darüber, dass Nate sich dazu entschließt Geschichte zu studieren und Historiker zu werden. Der Kontakt zwischen Nate und seinen Eltern reduziert sich dadurch enorm.

Eines Tages bricht Nate zusammen mit seinem Freund Mick im Haus der Eltern ein, in der Annahme, dass sie eigentlich nicht da sind, weil sie zu dieser Zeit des Jahres immer Martha's Vineyard besuchen. Wegen eines Jobangebots des Pentagon konnten Hank und Dot in diesem Jahr nicht in Urlaub fahren. Im Gegensatz zu seiner Frau zeigt Hank nicht viel Freude über den Besuch und glaubt, dass sein Sohn wegen seines schlecht bezahlten Jobs mal wieder Geld benötigt. Er gerät dadurch in einen Streit mit ihm und nicht wissend, dass er Nate dabei einen Hinweis auf eine Zeitanomalie gibt, verlässt dieser umgehend das Haus. Später besucht Nate ihn erneut und schlägt ihm vor, dass sie ein neues Kapitel hinsichtlich ihrer Beziehung zueinander anfangen können. Die beiden gehen daher kurze Zeit später gemeinsam weg, allerdings geraten sie in einen Streit, weil Nate die Rechnung nicht bezahlen kann und Hank erneut seinen Job dafür verantwortlich macht.

Im selben Zeitraum soll Hank für die Regierung überprüfen, ob die Zeitbehörde eine Aufstockung des Etats erhält. Er kommt dort zu der Auffassung, dass durch die Beseitigung des letzten Anachronismus die Zeitbehörde nicht mehr notwendig ist, und glaubt anfänglich Ava und Gary nicht, dass die Zeitlinie nun von magischen Wesen bedroht wird. Zu seiner Überraschung trifft er auf in der Zeitbehörde auf Nate, der ihn letztlich mit dem in ein Schwein verwandelten Ray und seinen eigenen Superkräften überzeugen kann, dass es Magie wirklich gibt. Hank ist umgehend bereit den Etat für die Zeitbehörde zu bewilligen. Als er danach erfährt, was Nate in den letzten Jahren wirklich getrieben hat, zeigt er sich stolz darauf, dass er sein Geschichtsstudium sinnvoll einsetzen konnte.

Die magischen Wesen bringen Hank dazu, einen Vergnügungspark mit diesen aufbauen zu wollen, weil Nate sich einen solchen als Kind immer gewünscht hat. Er lässt sich daher auf eine Vereinbarung mit dem Dämon Neron ein und sie entwickeln das Projekt Hades, bei dem sie versuchen magische Wesen zu zähmen. Er nutzt dafür seine Beziehung zur Zeitbehöde, um dort die inhaftierten Flüchtlinge heimlich für seine Experimente wegschaffen zu lassen.

Anlässlich von Thanksgiving werden Hank und Dorothy in diesem Jahr auch von Nate und Ava besucht. Da es aber zu Ärger in der Zeitbehörde kommt, schleicht Nate sich weg, während Ava versucht sein Verschwinden zu vertuschen. Hank kommt dahinter und besucht mit Ava die Zeitbehörde, wo es Nate, Gary und Mona aber bereits gelungen ist die Situation zu händeln. Die Situation lässt Nate auch realisieren, dass sein Vater früher Familienessen hat ausfallen lassen, weil Krisen ausgebrochen sind. Daher hat er auch Verständnis, als Hank sich nach der Rückkehr zum Familienessen wegen eines Anrufs zum Projekt Hades zurückzieht.

In der Zeit danach registriert Hank die immensen Ausgaben für die Legends und kann das nicht nachvollziehen. Nate schlägt ihm daher vor, sich selbst ein Bild zu machen und nimmt ihn auf die Waverider mit. Er begleitet sie zu einer Mission in Paris im Jahre 1927, als ein Minotaurus dort sein Unwesen treibt. Zu seiner großen Freude hat er dabei die Gelegenheit seinen Lieblingsschriftsteller Ernest Hemingway kennenzulernen, mit dem er sich gemeinsam auf die Jagd nach dem Minotaurus begeben möchte. Die Versuche der Legends ihn davon abzuhalten, weil sie keinerlei Informationen haben, scheitern. Bei dem Kampf mit dem Minotaurus wird er schwer verletzt, aber das hält Hank nicht davon ab, nach seiner medizinischen Versorgung von Gideon sich erneut in einen Kampf mit ihm begeben zu wollen. Daher zeigt er sich auch wenig begeistert, als Nate später den Minotaurus mit einer Laute besänftigen möchte, weil dieser den Club in Paris angreift, und gerät mit seinem Sohn erneut in einen Streit. Zu seinem Verdruss stimmt auch Sara Nates Plan zu, dennoch nimmt Hank danach an der Mission teil. Er erlebt wie der Plan von Nate funktioniert, bis Hemingway auf das Tier schießt und dadurch erneut den Minotaurus wild macht. Hank greift daher die Gitarre und bringt den Minotaurus mit einem Schlaflied zum Einschlafen. Nach dieser Mission bewilligt Hank auch weiterhin die Gelder für die Legends.

Einige Wochen darauf erfährt Hank beim Golfspielen mit Neron, dass der Kaupe Konane entflohen ist. Über dieses Versagen zeigt Neron sich verärgert und fordert von Hank, dass seine Agenten sich darum kümmern. Hank macht daher Ava und der Zeitbehörde sowie den Legends Druck, dass Konane umgehend gefasst werden muss. Er selbst hingegen nimmt mit seiner Frau, Nate und Zari an einem Dinner teil. Dabei bemerkt er nicht, wie sein Sohn ihm sein Handy entwendet, um mehr Informationen zu seinem geheimen Projekt zu erhalten. Nate konfrontiert ihn später mit den Inhalten und Hank rechtfertigt die Experimente damit, dass sie einen Nutzen haben. Zu seiner großen Freude ist sein Sohn bereit sich seinem Vorhaben anzuschließen.

Da Ava sich kurz darauf eine Auszeit nimmt, übernimmt Hank die Leitung der Zeitbehörde und möchte gegen die Legends vorgehen, die in letzter Zeit zu oft die Grenzen in seinen Augen überschritten haben. Gemeinsam mit Nate macht er sich im Jahr 1973 auf die Verfolgung von diesen, wobei er lange Zeit nicht ahnt, dass sein Sohn ihn gemeinsam mit Zari täuscht, um zum einen ihren Freunden zu helfen und zum anderen mehr über die Experimente herauszufinden. Durch eine Warnung von Neron, dass sich jemand an seinem PC zu schaffen gemacht hat, begreift Hank letztlich, dass sein Sohn ihn während der Zusammenarbeit ausspionieren wollte. Er nutzt diese Tatsache aus, um die Legends in einen Hinterhalt zu locken und festzunehmen. Dadurch, dass die Legends zu dem Zeitpunkt eine Wahrheitswanze mit sich führen, wird Nate gezwungen seinem Vater zu sagen, dass er ihn liebt und dass er gerne etwas mit ihm unternommen hat, aber dass Hanks Geheimnisse zwischen ihnen stehen. Hank versöhnt sich daraufhin mit seinem Sohn und verspricht ihn in alles einzuweihen. Daher entscheidet er sich auch seine Geschäftsbeziehung mit Neron zu beenden, der ihn daraufhin allerdings ermordet.

Weil Hank seinen Sohn vor Neron warnen möchte, findet sein Geist keine Ruhe und er treibt sein Unwesen auf seiner eigenen Beerdigung. Constantine kann ihn schließlich in Micks Körper beschwören und er berichtet ihm von Nerons und seinem Handel. Anschließend findet seine Seele ruhe.

Einige Wochen später erlebt Hank, wie sein Sohn sich von Neron ermorden lässt, um Ray aus dessen Gewahrsam zu befreien. Er passt daher dessen Geist ab und unterhält sich mit ihm über den Tod, während sie dabei zusehen, wie seine Freunde um ihn trauern. Damit Nate wieder ins Leben zurückkehren kann, sorgt Hank dafür, dass seine Freunde für ihn singen und tatsächlich führt die Liebe seiner Freunde dazu, dass Nate wieder ins Leben zurückkehrt.

Ceren K. - myFanbase