Episode: #18.11 Vermächtnis

In der "Grey's Anatomy"-Episode #18.11 Vermächtnis bereiten sich Meredith Grey (Ellen Pompeo), Amelia Shepherd (Caterina Scorsone) und ihr Team auf die lang ersehnte und bahnbrechende Operation an David Hamilton (Peter Gallagher) vor, während Miranda Bailey (Chandra Wilson) ein unerwartetes Angebot erhält. Unterdessen macht Owen Hunts (Kevin McKidd) Ungeduld ihn zu einem schwierigen Physiotherapie-Patient, wodurch Atticus "Link" Lincoln (Chris Carmack) einschreiten muss. In Minnesota macht Nick Marsh (Scott Speedman) eine Lebertransplantation zu einem Lehrmoment.

Diese Serie ansehen:

Foto:

In Seattle geht Meredith Grey wandern, während Nick Marsh in Minnesota mit dem Rad unterwegs ist. Ebenfalls in Seattle bereiten sich Amelia Shepherd und Kai Bartley auf die OP von David Hamilton vor. Meredith kommt nach Hause und Maggie Pierce wundert sich, da sie von Amelia gehört hat, dass sie schon weg ist. Dann kommen sie auf die OP zu sprechen, bei der aber keine Zuschauer*innen erlaubt sind, was Maggie ärgert. Meredith meint aber, dass sie das ändern wird, wenn sie Kinder und eine Karriere hat. Dann wird sie von dieser informiert, dass sich Zola schon wieder die Whipple-OP ansieht, was Meredith beeindruckt. Nick ruft kurz darauf an und informiert sie, dass er nicht anwesend sein kann, da er selbst einen Eingriff hat. Er bittet jedoch um Fotos von der OP.

Jo Wilson und Atticus Lincoln begegnen sich auf dem Krankenhausflur und ihm fällt auf, dass sie ihre Haare verändert hat. Jo gibt an, eine Veränderung gebraucht zu haben und dass sie derzeit viele Nachtschichten hat. Link vermutet sofort, dass sie ihm nach ihrer gemeinsamen Nacht aus dem Weg geht, was Jo absolut bestreitet. Das Gespräch verläuft aber weiterhin ziemlich angespannt, jedoch bedankt sich Jo, dass Link Luna abholen wird. Miranda Bailey beendet gerade ein Gespräch mit einem ehemaligen Studienkollegen, als Jordan Wright mit einem Kaffee dazu kommt und wissen will, ob alles in Ordnung ist. Sie berichtet ihm, dass sie das Angebot bekommen hat, bei der NASA als klinische Ausbilderin im medizinischen Bereich tätig zu sein. Jordan zeigt sich wahnsinnig begeistert, da er schon von dem Projekt gehört hat. Bailey ist sich aber nicht sicher, ob sie es annehmen sollte.

Levi Schmitt ist noch immer im Keller und zockt ein Videospiel, als Richard Webber dazu kommt. Er möchte mit Levi reden. Dieser berichtet, wie er sich fühlt und macht klar, dass ihm nur das Videospiel hilft. Webber bleibt dennoch. Link bekommt mit, wie Owen Hunt seinen nächsten Therapeuten vergrault. Owen macht klar, dass man ihn sowieso schon als Chirurgen abgeschrieben hat und badet im Selbstmitleid. Link macht klar, wie wichtig es ist, dass seine Reha gut läuft und möchte wissen, ob Teddy Altman bald da sein wird. Owen weiß es nicht, folgt aber Links Anweisungen, sich in den Rollstuhl zu setzen. Webber berichtet von einem Patienten, als er noch Assistenzarzt und unerfahren war. Er erzählt, dass das Vertrauen in den Augen seines Patienten das ist, was Webber seither nicht loslässt. Dann konzentriert sich Levi weiter auf sein Spiel.

Teddy ist in der Bar und betrinkt sich, als Jo dazu kommt. In groben Zügen erzählt sie dieser, dass sie zwar frei hat, aber nicht schlafen kann, da sie zurzeit Dinge durchmacht. Jo bietet ihre Gesellschaft ein und beide beschließen, sich nicht zu verurteilen, sondern einfach nur zu trinken. Owen wird von Link in den Therapieraum gebracht, der aber gar nicht will. Link betont, zwar keine Ahnung zu haben, was er und Teddy gerade durchmachen, doch er will auch nicht, dass die OP an seinem Kollegen nutzlos war und zwingt ihn, Sportkleidung anzuziehen, damit sie mit der Behandlung anfangen können.

In Minnesota ist Nick gerade bei seinem Patienten Arthur und seiner Mutter Duda. Sein Patient steht seit 136 Tagen auf der Transplantationsliste und Nick stellt ihm in Aussicht, ihn zu einem Spiel zu begleiten, womit sich Arthur mehr als einverstanden zeigt. Doch Duda hält davon nichts, falsche Hoffnungen zu streuen. Nick nutzt es daher, die beiden zu informieren, eine Leber für ihn gefunden zu haben, was Mutter und Sohn glücklich macht. Nick informiert auch Meredith darüber, die dann aber von Bailey abgehalten wird, welche sich über den Ärztemangel beschwert. In der Lobby trifft sie aber gleich der nächste Schlag, als ihr Tom Koracick gegenübersteht, der aber glücklicherweise zu Merediths Team gehört. Im Beisein der Ärzt*innen und anderen Assistenzärzt*innen beklagt sich Taryn Helm darüber, dass sie wegen Levis Fehler eine Kollektivstrafe erhalten haben. Tom macht sich ein bisschen lustig darüber, da sie eben ein Lehrkrankenhaus sind, so dass Meredith die ganze Traube mit zu David schleppt. Diesen bittet sie darum, die OP für die ganze Welt sichtbar zu machen, damit alle was davon lernen können und David zeigt sich einverstanden. Dann stellt sie den anderen Davids Fall vor.

Teddy und Jo sind noch immer in der Bar und genehmigen sich einen Drink. Dabei betont sie, Luna zu lieben, aber keine Abwechslung zu haben. Teddy kann das gut verstehen und berichtet, dass sie sehr erschöpft sei und auch davon, ihre Kinder anlügen zu müssen, dass alles in Ordnung sei. Danach holt sie sich noch einen Drink und will Darts spielen. Indes macht Link Übungen mit Owen, der davon genervt ist und auch nicht über Teddy reden will. Indirekt berichtet Link daher von Amelia, was aber beide verwirrt. Nick wartet indes mit einem Kollegen auf die neue Leber. Um die Wartezeit zu verkürzen, dreht er eine Runde durchs Krankenhaus. In Seattle füllt sich die Galerie mit Ärzt*innen, so dass Meredith und Amelia den geplanten Eingriff erklären. Als Kai an der Reihe ist, merkt man, warum Kai die Forschung gewählt hat. Maggie ist gerade auf dem Weg zur Galerie und zeigt sich beeindruckt, wie viel Aufmerksamkeit dieser Eingriff hat. Auf der Galerie kommt Jordan bei Bailey indirekt wieder auf ihr mögliches Jobangebot zu sprechen. Nick hat währenddessen die Familie des Spenders aufgesucht, dessen Name James war und lässt sich Geschichten über diesen erzählen.

Webber ist weiterhin bei Levi, der noch immer das Spiel spielt. Webber kann es nicht verstehen, da er immer wieder getötet wird. Levi meint aber, dass er so immer wieder ein neuen Versuch bekommt, was Webber nachdenklich stimmt. Link hat die Übungen mit Owen beendet und möchte wissen, ab wann sich seine Freundschaft zu Teddy in Liebe verwandelt hat. Doch dann klagt Owen über stechende Schmerzen hinter dem Auge, weswegen er ein MRT benötigt. Meredith und ihr Team genauso wie Nick bereiten sich auf ihre Eingriffe vor. Meredith erklärt dabei Schritt für Schritt, was Amelia bei David macht, was die Ärzt*innen auf der Galerie beeindruckt. Doch dann wird Amelia informiert, dass man sie in einem anderen OP benötigt, da Owen der Patient ist. Amelia will sofort gehen, doch sowohl Kai als auch Meredith betonen, dass man dabei die Zulassung der FDA verlieren könnte. Schließlich bittet Amelia Tom, Owen zu operieren. Jener stimmt zu, will aber bei der Veröffentlichung namentlich erwähnt werden.

Noch immer sind Teddy und Jo in der Bar und Teddy spielt Darts. Indirekt meint sie, dass sie mit ihrer Ehe fertig ist. Jo versucht zu verdeutlichen, dass sie und Owen viel durchgemacht haben. Teddy erklärt jedoch, dass Owen etwas getan hat, was fast so schlimm ist, als jemanden zu töten und sie nicht wisse, wie lange sie das noch geheimhalten kann. Letztlich platzt Jo damit heraus, dass sie mit Link geschlafen hat und sie sich möglicherweise in ihn verliebt hat. Das Gespräch wird durch den Anruf von Tom unterbrochen. Owen wird gerade auf den Eingriff vorbereitet, als Tom ihn informiert, dass er Teddy angerufen hat und sie auf dem Weg ist. Owen ist verblüfft über Toms Tat und dieser kommt ins Reden, bis Owen ihn stoppt.

Bailey beobachtet Jordans Zeichnungen und lobt sein Talent. So kommen die beiden auf Sci-Fi-Filme zu sprechen, so dass Jordan erneut auf das Jobangebot zu sprechen kommt. Nick und sein Team transplantieren zeitgleich bei Arthur die neue Leber und bedankt sich dann bei dem Spender James, dass er ein Leben gerettet hat. Amelia ist noch immer bei der OP von David und will wissen, ob es Neuigkeiten von Owen gibt. Kai macht deutlich, dass David erst einmal wichtiger ist, da er eine wichtige Person im Leben ist. Owen wacht indes aus der Narkose auf und Teddy ist bei ihm. Sie macht klar, dass man manchmal keine guten Entscheidungen trifft, wenn man mental nicht stabil ist und dass sie über seine Tat reden müssen. Owen macht klar, dass er zu dem steht, was er getan hat, er aber dankbar ist, dass sie reden will.

Nick berichtet Duda, dass der Eingriff bei Arthur gut verlaufen ist. Jene ist überglücklich und weiß nicht, wie sie den Eltern von James danken soll. Amelia verlässt das Krankenhaus und Kai wartet bereits auf der Bank. Kai schildert, dass es inspirierend ist, dass für sie alles in den Hintergrund rückt, wenn es ihr nahestehenden Personen nicht gut geht. Jo geht in ihr Badezimmer und erwischt Link beim Duschen. Sie küssen sich und wissen dann nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen, sodass es Jo für angebracht hält, dass er auszieht.

Webber ist noch bei Levi und schlägt ihm vor, dass sie gemeinsam einen Weg finden, wie er weiterhin Leben retten kann, doch Levi findet es dafür schon zu spät. Bailey ist vor dem Krankenhaus, als Jordan dazu kommt und sie wieder auf das Jobangebot anspricht, was sie aber nicht annehmen wird. Jordan küsst sie, was Bailey vollkommen überrumpelt und Jordan falsch interpretiert hat. Meredith ist nach Minnesota gereist, um Nick persönlich von dem Erfolg zu berichten, was diesen freut.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Wie erwartet, zeigt sich der Konflikt zwischen Owen und Teddy deutlich in dieser Folge. Ich bleibe dabei, dass die Thematik über das Für und Wider von ärztlich unterstützter Sterbehilfe definitiv...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #18.11 Vermächtnis diskutieren.