Dr. Nick Marsh

In Staffel 14 von "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" erhält Dr. Nick Marsh (Scott Speedman) eine Nierentransplantation und wird wenig später von Dr. Meredith Grey betreut.

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen:

Charakterbeschreibung: Dr. Nick Marsh, Staffel 14

Foto: Scott Speedman, Felicity - Copyright: capelight pictures
Scott Speedman, Felicity
© capelight pictures

Dr. Nick Marsh ist Chirurg in Minnesota und hat selbst eine transplantierte Niere. Er arbeitet jedoch bereits kurz nach der Transplantation wieder in seinem Beruf, um einer langjährigen Patientin zu helfen, weshalb er für eine Organtransplantation nach Seattle kommt. Dort erleidet er einen Zusammenbruch, wodurch Meredith Grey auf ihn aufmerksam wird. Nick legt seine Krankengeschichte offen und sorgt sich, dass sein Körper die neue Niere abstößt, woraufhin Meredith einige Untersuchungen veranlasst. Um sich bis zum Eintreffen der Ergebnisse abzulenken, plaudert Nick mit Meredith über seine Nichte Charlotte, die er unter seine Fittiche genommen hat. Mit Meredith versteht Nick sich auf Anhieb und es tut ihm gut, dass Meredith ihn von dem Gedanken an ein Organversagen ablenken kann.

Schließlich erkennt Meredith, dass Nicks transplantierte Niere operiert werden muss, da die Vene nicht richtig arbeitet. Nick, der glaubt, er würde sterben, richtig an Meredith ein paar letzte Worte, die sie seiner Nichte im Ernstfall übermitteln soll. Die Operation verläuft allerdings erfolgreich und Nick bedankt sich bei Meredith für die Rettung. Wenig später kehrt Nick nach Minnesota zurück.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Dr. Nick Marsh, Staffel 18

Einige Jahre später trifft Nick in Minnesota überraschend wieder auf Meredith. Die beiden erinnern sich sofort aneinander und kommen ins Gespräch. Nick berichtet von seiner Nicht Charlotte, die mittlerweile aufs College geht und wie ruhig es seitdem bei ihm Zuhause ist. Da Meredith einige Tage in Minnesota bleiben wird, lädt Nick sie zum Essen ein. Für den Abend bereitet Nick ein Picknick vor und Meredith berichtet ihm von einem Jobangebot, dass Nicks Chef David Hamilton ihr unterbreitet hat. Meredith hat bei diesem Experiment, das sie leiten soll, Versagensängste, doch Nick kann ihr aufzeigen, dass es sie mehr stören würde, sich nicht beweisen zu können.

Nachdem Meredith Davids Jobangebot angenommen hat, kommt sie regelmäßig nach Minnesota, doch sie erzählt Nick nicht, was genau ihre Aufgabe ist. Nick ahnt jedoch, dass das geheime Projekt damit zu tun hat, dass David an Parkinson erkrankt ist. Als Meredith sich einen Rat bezüglich des störrischen Davids bei ihm einholt, erklärt Nick ihr, dass David einen ausgeprägten Gottkomplex hat. Die beiden verabreden sich indes erneut zum Essen und dieses Mal küssen sie sich.

Bald darauf steht Thanksgiving vor der Tür und Nick bringt Meredith, die die Woche über in Minnesota war, zum Flughafen. Er berichtet, sich für den Feiertag in seine Hütte im Wald zurückzuziehen. Nachdem die beiden sich verabschiedet haben, erhält Nick einen Anruf von Meredith, die ihm mitteilt, dass ihr Flug abgesagt wurde. Nick macht sofort kehrt und fährt ins Hotel zu Meredith, wo die beiden eine romantische Nacht miteinander verbringen.

Nick freut sich jedes Mal, Meredith zu sehen, wenn sie nach Minnesota kommt und er fliegt auch nach Seattle, um sie zu besuchen. Dort lernt Nick Merediths Schwestern Amelia Shepherd und Maggie Pierce kennen.

Neu

Nachdem Nick von seinem Ausflug nach Seattle zurückgekehrt ist, kümmert er sich in Minnesota wieder aufopferungsvoll um seine Patienten. Wenig später erhält er Besuch von Meredith, die gerade erfolgreich David operiert hat. Um zu feiern, ziehen die beiden sich in Nicks Hütte zurück und dort werden sie von seiner Nichte Charlotte überrascht. Da Charlotte Nick und Meredith in einem intimen Moment antrifft, ist die Stimmung erst etwas angespannt. Nick reagiert zudem verhalten auf Charlottes Freund Silver, der Drogen nimmt, was Nick aufgrund von seiner und Charlottes Erfahrungen mit Charlottes Mutter nicht nachvollziehen kann. Seine Laune verschlechtert sich weiter, als Nick erfährt, dass Charlotte das College abbrechen will. Nick vergleicht Charlotte mit ihrer Mutter, was jene schwer trifft. Wütend zieht Nick sich zurück und versucht, sich beim Holzhacken zu beruhigen. Als Meredith kurz darauf hinzukommt, führt sie aus, dass Nick seine Nichte nicht einengen sollte. Von ihren Ratschlägen möchte Nick nichts hören. Wenig später sucht Charlotte das Gespräch mit Nick. Sie erklärt, ihrem Onkel nicht zu ähneln, da sie nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Gleichzeitig versichert Charlotte, nicht wie ihre Mutter zu enden. Im Anschluss versöhnt sich Nick mit Meredith und beide bemerken, dass es ihnen schwerfällt, sich zu öffnen und Hilfe anzunehmen.

Zurück im Krankenhaus wird Merediths erfolgreicher Eingriff an David gefeiert, der ihr daraufhin eine leitende Position in Minnesota anbietet. Nick hätte nichts dagegen einzuwenden, da seine Abteilung finanziell davon profitieren würde, doch er versteht, dass Meredith sich von dem Angebot überrumpelt fühlt. Da Meredith Zeit zum Nachdenken braucht, unterstreicht Nick die Bedeutung ihrer Beziehung, indem er vorschlägt, ihre Kinder kennenzulernen. Als er das nächste Mal in Seattle ist, stellt Meredith ihm Zola, Bailey und Ellis vor.

In Seattle führt Nick eine bahnbrechende Operation durch, als er einem Menschen die Niere eines Schweines transplantiert. Der Erfolg darüber wird allerdings davon überschattet, dass sich im GSMH rumspricht, dass Meredith möglicherweise nach Minnesota gehen wird. Miranda Bailey stellt Meredith deswegen zur Rede und Nick wird Zeuge des heftigen Streitgesprächs, das damit endet, dass Bailey beinahe einen Herzinfarkt erleidet. Anschließend überlegt Meredith, ob es nicht tatsächlich Zeit wird, Seattle zu verlassen und wenig später erklärt sie Nick, nach Minnesota zu gehen.

Bevor Meredith ihren Plan in die Tat umsetzen kann, wird das Ausbildungsprogramm des GSMH aufgrund einer Überprüfung lahmgelegt und Nick kann gut verstehen, dass Meredith Seattle erst dann verlassen will, wenn aus Ausbildungsprogramm durch die Kontrolle gekommen ist. Um ihr seine Unterstützung zu zeigen, zieht Nick daraufhin nach Seattle und er will vorübergehend am GSMH arbeiten, um dem Krankenhaus auf die Beine zu helfen. Kurz darauf fängt Nick im GSMH an, obwohl Bailey ihn dort nicht allzu gern sieht, da sie ihn mit dafür verantwortlich macht, dass Meredith gehen will.

Bei Meredith und ihren Schwestern soll ein Willkommensessen für Nick ausgerichtet werden. Dort wird er sowohl von Owen Hunt und Bailey, als auch von Atticus "Link" Lincoln und Amelia deutlich unter die Lupe genommen. Auch Maggie und Winston Ndugu zeigen großes Interesse an Nicks Absichten. Als Meredith, die es wegen der Arbeit nicht zu dem Essen geschafft hat, schließlich erscheint, ist Nick von den vielen Fragen erschöpft, dennoch lässt er den Abend entspannt mit Meredith ausklingen. Die beiden gestehen sich ihre Liebe.

Im Krankenhaus arbeitet Nick gemeinsam mit Meredith an einem Fall, bei dem ein komplizierter Tumor entfernt werden muss. Meredith will den Eingriff trotz der mangelnden Blutkonserven durchführen und Nick fügt sich, obwohl selbst Richard Webber sich gegen die riskante Operation ausgesprochen hat. Schlussendlich verstirbt ihre Patientin Cora und Nick lässt vor Meredith durchblicken, dass er von vornherein Bedenken hatte, dennoch macht er ihr, anders als Webber, keine Vorwürfe. Die beiden geraten trotzdem in einen Streit und Meredith schlägt vor, dass Nick seine Zelte in Seattle abbricht und nach Minnesota zurückkehrt. Aufgewühlt wendet Nick ihr den Rücken zu.

Marie Müller - myFanbase

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen: