Episode: #18.07 Today Was A Fairytale

In der "Grey's Anatomy"-Episode #18.07 Today Was A Fairytale lässt David Hamilton (Peter Gallagher) seinen Frust an Meredith Grey (Ellen Pompeo) aus, weshalb Nick Marsh (Scott Speedman) ihr die Möglichkeit gibt, Dampf abzulassen, indem sie bei einer Operation assistiert. In Seattle nehmen Atticus "Link" Lincoln (Chris Carmack) und Jo Wilson (Camilla Luddington) ihre Kinder mit zu einem Märchen-Theaterstück, bei dem einiges schief läuft. Indes machen sich Miranda Bailey (Chandra Wilson) und Dr. Lin (Lynn Chen) auf den Weg zu einer Rekrutierungsmesse, um neue Ärzte für das Grey + Sloan Memorial Hospital anzuwerben, doch sie stellen fast, dass sie schlecht vorbereitet sind.

Diese Serie ansehen:

Jo Wilson packt die Sachen für die Arbeit zusammen und sagt auch Atticus Lincoln, dass er sich fertig machen soll, da sie in 20 Minuten los müssen. Er gammelt jedoch auf der Couch und scrollt Fotos durch. Dabei kommt er auf den Sex mit Amelia Shepherd sprechen und dass er nicht verstehen kann, warum ihr Sex und Liebe nicht ausreichen. Gesprochen hat er sie allerdings auch nicht. Dann wird er auf Fotos aufmerksam, die damals entstanden sind und zeigt sie Jo, da der Besitzers eines Lokals 50 Jahre wird. Sofort beschließt Jo, auch frei zu nehmen und den Tag mit den Kindern zu verbringen. Winston Ndugu bestellt sich gerade Kaffee am Kaffeewagen, als er von seiner Frau Maggie Pierce überrascht wird, die aus Boston zurückgekommen ist.

In Minnesota beredet Meredith Grey mit Nick Marsh, während sie auf dem Weg in die Klinik sind, dass sie einen Tag länger bleiben muss. Nick ist sich keiner Schuld bewusst und will sich sogar bei David Hamilton, der dafür verantwortlich ist, bedanken. Meredith bekommt einen Anruf von Miranda Bailey, die sie informiert, dass ihr Stand für den Medizinstudententag verschoben worden ist. Erst da bemerkt Meredith, dass sie die Nachricht an Bailey, dass sie nicht dabei sein kann, gar nicht abgeschickt hat. Bailey ist sauer, da auch Winston nirgendwo zu sehen ist, der sich gerade mit Maggie vergnügt. In Minnesota kann Meredith nicht verstehen, weshalb es eine Notfallbesprechung gibt und David zu spät ist. Dieser ist auch gerade gekommen und zeigt seine verstauchte Hand, da er in seinem eigenen Schlafzimmer gefallen ist, weil seine Parkinson-Erkrankung fortschreitet. Er lässt Meredith, Kai Bartley und Amelia wissen, dass sie zu langsam arbeiten und es bereits eine genehmigte OP gibt, die er will, ansonsten zieht er Meredith vom Projekt ab.

Jo und Link sind auf dem Weg zu einem Theaterstück und erzählen Luna begeistert davon. Als die beiden Platz nehmen, zeigt sich Link miesgelaunt, da er Märchen für Blödsinn hält. Da Jo genervt davon ist, schickt sie ihn Snacks holen, kurz danach wird Jo von einer Mutter angesprochen, die Link versehentlich für ihren Mann hält, was Jo aber nicht richtig stellt. Indes regt sich Meredith über David auf und würde am liebsten alles hinschmeißen. Kai stellt ihr darauf hin eine*n Kolleg*in vor, der ein Star-Forscher ist. Das kann Meredith aber nicht überzeugen und sie droht, zu gehen. Amelia macht ihr klar, dass Kai und sie weiterforschen werden, da die Ergebnisse bereits bei 79 Prozent liegen. Als Meredith weg ist, will Kai wissen, ob sie wirklich gehen würde, was Amelia nicht hofft. Link und Jo schauen sich weiter das Theaterstück an, da Jo das Märchen nicht kennt, wird es ihr von Link erzählt. Plötzlich kommt es zu einem Unfall und ein Arzt wird verlangt. Sofort eilen die beiden dazu und erfahren, dass es sich um Jeremy handelt, der einen offenen Bruch hat, der gerichtet werden muss. Dabei wird ihnen auch berichtet, dass er unter einer Herzkrankheit leidet, weshalb auch ein Defibrillator benötigt wird. Währenddessen versucht Bailey im Beisein von Dr. Lin junge Leute für das Ausbildungsprogramm zu begeistern, was aber nicht gelingt, da sie mit anderen Sachen anderer Stände geködert werden.

Meredith läuft Nick in die Arme, der sie um ein Konzil bittet und sie auch zum Operieren anheuert, wobei sie nicht ablehnen kann. Indes forschen Kai und Amelia weiter. Dabei bringt Amelia das Thema an, weshalb Kai in die Forschung wollte. Kai erklärt, dass es mit Patient*innen nie einfach war und es ist viel interessanter sei, zu forschen. Dann wird Amelia nach ihrem Beruf und nach ihrem Bruder Derek Shepherd befragt, was sie beeindruckt, da sie dazu noch nie befragt wurde. Allerdings sind die Forschungsergebnisse unverändert, was Kai im Nebenraum fluchen lässt. Jo und Link versuchen noch immer, Jeremy zu reanimieren, was nichts zu werden scheint. Indes stellt Dr. Jordan Wright Brian Williams vor, der einen seltenen Tumor an der Nebenniere hat. Er berichtet, dass er drei Teenager-Töchter hat, was Meredith beeindruckt. Sie versichert ihm aber, dass sie alles Nötige tun wird und Nick während der OP anwesend sein wird. Danach verabschiedet sie sich mit Jordan.

Amelia beobachtet Kai und gesellt sich zu ihm*ihr nach draußen. Dort berichtet Kai, dass es frustrierend ist, wenn man forscht und nicht weiterkommt. Amelia fordert daher einen Spaziergang an, da sie gelesen hat, dass das bei der Ideenfindung helfen kann. Allerdings kommen beide noch immer auf keine Idee. Kai muss zurück, fühlt sich aber deutlich besser. Jo und Link behandeln noch immer Jeremy und kommen auf die Lösung, wie sie ihn stabilisieren können, bis der Krankenwagen kommt. Jener trifft ein, als sein Herz wieder begonnen hat zu schlagen. Indes vergnügen sich Winston und Maggie noch immer und kommen auf ihren Vater zu sprechen, von dem Maggie sich nicht sicher ist, dass er sie länger als nötig bei sich hatte. Winston ignoriert, dass er angefordert wird und betont, dass Teddy Altman den Fall übernehmen kann. Bailey kam indes auf die Idee, Levi Schmitt und Mabel Tseng das Grey + Sloan den jungen Leuten schmackhaft zu machen, was zunächst gut aussieht, sie aber dann wieder geködert werden. Jo kommt mit Luna und Scout im Krankenhaus an und wird von der Frau aus der Vorstellung angesprochen, ob sie etwas von Jeremy gehört habe, da sie nicht zur Familie gehört. Sie betont dabei, dass sie wissen muss, wie es ihm geht, da sie seine Familie ist und es ihr nur gut geht, wenn es ihm geht. Jo wird daher sehr nachdenklich.

Kai und Amelia sind wieder im Forschungslabor und reden weiter darüber, was sie fasziniert. Kurz danach werden sie gerufen, da sich etwas tut. Allerdings betragen die Ergebnisse noch immer 79 Prozent. Allerdings kommt Amelia auf die Idee, dass die Temperatur der Nadel nicht stimmt, weshalb sie diese verändern. Meredith ist mit Nick, Jordan und dem Patienten Brian im OP. Allerdings wird Nick zunehmend angespannter, weshalb Meredith ihn aus dem OP wirft. Bevor dieser aber geht, lässt er sie wissen, dass Brian sein Spender ist und er somit nur noch eine Niere hat, die erhalten bleiben muss. Auch Link operiert noch immer Jeremy, als Teddy hinzu kommt. Meredith ist mit Jordan alleine im OP und muss Nick recht geben, dass er ein guter Assistenzarzt ist. Jener ist geschmeichelt und lässt sie wissen, dass er immer von Bailey lernen wollte, er damals aber abgelehnt worden ist. Bailey ist indes frustriert, weil niemand sich für das Krankenhaus interessiert und sich lieber von anderem ködern lässt. Maggie kommt mit Pizza hinzu und merkt sofort, dass Bailey frustriert ist und jeden Vorschlag ablehnt, weswegen ihr eine Pause vorgeschlagen wird, die sie sehr gerne in Anspruch nimmt.

Amelia und Kai hoffen immer noch, dass es diesmal klappt, während der anwesende David von seiner Enkelin erzählt, die während seines Sturzes anwesend war. Amelia macht ihm eine Ansage, die ihn sprachlos macht, sich aber sofort dafür entschuldigt und sich seinen Fragen stellt. David möchte wissen, ob es stimmt, dass eine OP durchführbar wäre, wenn man 90 Prozent erreicht, was Amelia bejaht. Danach verweist David auf den Monitor, der 92 Prozent zeigt und ihnen allen wird klar, dass sie Parkinson heilen können.

Auch Link und Teddy sind erfolgreich bei Jeremys OP gewesen, der aber noch einen Herzschrittmacher benötigt, was seine Freundin erleichtert. Jo, die das Szenario beobachtet hat, erklärt Link, dass die Frau keine gute Schauspielerin sei, da sie in ihren besten Freund verliebt ist. Die beiden beschließen, mit den Kindern nach Hause zu gehen. Auch Meredith hat ihre OP bei Brian beendet und setzt Nick ins Bild. Dieser ist erleichtert und erklärt, dass Brian sein bester Freund sei und er Meredith nicht unter Druck setzen wollte. Meredith meint aber, dass er ihr dies auflasten könne, da sie sich während einer OP immer etwas vorstellt. Jedoch nicht bei Nick damals, da dieser ihr sein Leben schon vorab erzählt hat.

Jo und Link genießen ihr Abendessen und sie erklärt, sich über Rapunzel informiert zu haben. Dabei wird ihr klar, dass Menschen, die alles miteinander durchgemacht haben, gemeinsames Glück verdient haben und meint dabei sich und Link. Jenem wird allerdings klar, dass er immer Amelia lieben wird und er keinen Trauschein braucht. Sofort möchte er sie anrufen und merkt dabei nicht, dass Jo nachdenklich ist. Amelia und Kai verlassen die Klinik und Erstere muss ihren Flug erwischen. Kai macht ihr klar, dass Amelia die Neurochirurgie liebt, da ihre Augen immer zu leuchten anfangen, wenn sie davon erzählt. Auch diesmal strahlt sie und sie verabschieden sich für die nächste Woche. Meredith ist wieder in Seattle und wird bei Bailey vorstellig. Diese regt sich noch immer auf, dass sie von allen im Stich gelassen worden ist und lässt Meredith kaum zu Wort kommen. Diese präsentiert ihr Jordan, der Bailey wissen lässt, von ihr lernen zu wollen, was Bailey interessiert werden lässt.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Selten hat sich ein Episodentitel für mich derart zynisch angefühlt, denn die Folge #18.07 Today Was A Fairytale entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als eine merkwürdige Bizarro-Welt, in der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #18.07 Today Was A Fairytale diskutieren.