Dr. Callie Torres, Staffel 2 - 5

Foto: Sara Ramirez, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Sara Ramirez, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Dr. Calliope Iphigenia Torres, genannt Callie, arbeitet am Seattle Grace Hospital als Chirurgin im Bereich der Orthopädie. Das Krankenhaus ist nicht nur ihr Arbeitsplatz, sie hat sich auch im Keller des Gebäudes eingerichtet und lebt dort, da sie so schneller bei Notfällen sein kann. Da dies allerdings verboten ist, muss sie diesen Wohnort schließlich aufgeben, als Dr. Webber sie erwischt.

Sie trifft das erste Mal auf George O'Malley, nachdem dieser die Treppe hinunter gestürzt ist und sich dabei die Schulter ausgekugelt hat. Sie wirft sofort ein Auge auf ihn und gibt ihm ihre Telefonnummer.

Callie ist eine toughe Frau, die sich behaupten kann. Trotzdem befindet sich unter ihrer harten Schale auch ein weicher Kern, so dass sie durch die Antipathien, die ihr von Georges Freunden entgegen gebracht werden, schnell verunsichert ist. Besonders Izzie lässt immer wieder bissige Bemerkungen fallen, da sie fürchtet, durch Callies Beziehung zu George ihren besten Freund zu verlieren.

Wie sich später herausstellt, stammt Callie aus einer wohlhabenden Familie. Als George wegen des Todes seines Vaters alle Lebensfreude zu verlieren droht, macht er Callie spontan einen Heiratsantrag und die beiden heiraten ohne ihre Freunde und Familien. Die Ehe der beiden wird von Beginn an nicht aktzeptiert und es tun sich schnell erste Krisen auf. Schließlich beginnt George eine Affäre mit Izzie.

Schließlich erfährt Callie von Georges Untreue und es kommt zur Scheidung. Callie beginnt, zwanglosen Sex mit Mark zu haben. Die meiste Zeit verbringt sie jedoch mit ihrer neuen Kollegin Erica Hahn, zu der sie eine sehr enge Freundschaft aufbaut. Langsam beginnen beide Frauen zu spüren, dass da mehr zwischen ihnen ist, und küssen sich schließlich. Callie und Erica haben bald darauf ihr erstes offizielles Date und werden ein Paar, doch für beide Frauen ist die Homosexualität Neuland. Callie, die es gewohnt ist, in allem gut zu sein, stört sich an ihrer eigenen Unerfahrenheit und wendet sich an Mark, der ihr ein wenig sexuelle Nachhilfe gibt.

Foto: Sara Ramirez, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Sara Ramirez, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Dass Callie so offen mit Mark über ihre Beziehung zu Erica spricht, stört diese etwas, doch Callie ist von Natur aus ein Mensch, der gerne mit anderen redet. Während Erica für sich eindeutig zu dem Schluss kommt, dass sie lesbisch ist, will sich Callie noch nicht so recht festlegen. Als Erica herausfindet, dass Izzie damals das Herz für Denny Duquette gestohlen hat, ist sie entsetzt und denkt darüber nach, dass Seattle Grace Hospital anzuzeigen, doch Callies Loayalität gilt allein dem Krankenhaus und sie stellt sich gegen ihre Freundin. Es kommt zur Trennung und Erica verlässt das Seattle Grace.

Die gescheiterte Ehe mit George und das abrupte Ende ihrer ersten lesbischen Beziehung haben Spuren bei Callie hinterlassen. Sie fühlt sich einsam und verliert ihr Selbstbewusstsein. Sie bezweifelt, dass sie jemals Liebesglück finden wird. In dieser schweren Phase erlebt sie eine unerwartete Begegnung mit der Kinderärztin Arizona, die Callie in den Toilettenräumen der Ärzte-Stammbar aus heiterem Himmel küsst.

Callie will danach mit Arizona ausgehen, doch diese ist zunächst nicht interessiert, da ihr Callie zu unerfahren und unsicher ist, was Beziehungen mit Frauen angeht. Schließlich ändert Arizona jedoch ihre Meinung und beide beginnen eine Beziehung. Als Callies Vater nach Seattle kommt und erfährt, dass seine Tochter mit einer Frau liiert ist, reagiert er entsetzt. Er verlangt von Callie, ihre Stelle im Seattle Grace aufzugeben und wieder zu ihren Eltern zu ziehen, was diese jedoch ablehnt. Daraufhin streicht er Callie die finanziellen Zuwendungen.

Zum ersten Mal in ihrem Leben ist Callie finanziell nicht mehr unabhängig und muss mit ihrem Geld haushalten. Sie hat Mühe, ihre Miete zu zahlen und muss Extraschichten im Krankenhaus schieben. Callies Geldsorgen belasten ihre Beziehung mit Arizona. Schließlich gesteht Callie ihr, dass sie es sich nicht mehr leisten kann, in teure Restaurants zu gehen, was für Arizona jedoch kein Problem ist. Sie will nur mit Callie zusammen sein.

Als Callie von Georges Entscheidung erfährt, als Arzt in den Irak zu gehen, ist sie schockiert. Sie fürchtet, dass ihr Ex-Mann dort nicht lange überleben wird und will ihm seine Entscheidung gemeinsam mit seinen Freunden und Bailey ausreden. Als Callie erfährt, dass Arizona die Entscheidung von George gutheißt, kann sie ihre Freundin nicht verstehen, bis diese erklärt, dass ihr Bruder im Irak gefallen ist und seine Überlebenschancen mit mehr Ärzten im Kriegsgebiet höher gewesen wären.

Maret Hosemann - myFanbase

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung (Staffel 6)