DVD Rezension: Grey's Anatomy, Staffel 3.1

Foto:

Staffel 3.1 von "Grey's Anatomy" bei Amazon bestellen

Inhalt

Kurzer Rückblick der zweiten Staffel

Addison versucht ihre Ehe mit Derek zu retten. Meredith ist anfangs sehr niedergeschlagen, als sie erfahren muss, dass Derek es doch noch einmal mit Addison versuchen will. Izzie lässt sich derweil auf Alex ein, mit dem sie dann, nachdem ein paar Probleme aus der Welt geschafft worden sind, zusammen ist. Als sie ihn allerdings mit Olivia erwischt, macht sie mit ihm Schluss. Cristinas Beziehung zu Burke wird derweil ernster, so dass sie sich entschließen, es Webber mitzuteilen, um nicht das gleiche Leid ertragen zu müssen wie Meredith und Derek, als deren Beziehung öffentlich wurde. George ist weiterhin hoffnungslos in Meredith verliebt, doch versucht dieses zu verdrängen.

Foto: Ellen Pompeo, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Ellen Pompeo, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Trotz der dramatischen Trennung sind Meredith und Derek weiterhin Freunde und auch Addison versucht mit Meredith klar zu kommen. Als Meredith dann den Tierarzt Finn kennen lernt, scheint es, als würde ihr Leben sich endlich wieder normalisieren.

Ins Seattle Grace wird auch der Herzkranke Denny Duquette eingeliefert, welcher bei Alex den Kampfgeist weckt, als Izzie sich für Denny zu interessieren scheint. Cristina kündigt derweil ihre alte Wohnung und zieht mit Burke zusammen. Und George lernt nach einem unglücklichen Unfall die Ärztin Callie Torres kennen, die Interesse an George zeigt.

Trotz des Versuchs, seine Ehe zu retten, fühlt Derek sich weiterhin zu Meredith hingezogen und umgekehrt. Dies endet in einer Liebesnacht, nach der Meredith allerdings ihre Unterwäsche nicht wiederfindet. Burke wurde angeschossen und liegt im SGH, doch Cristina meidet ihn anfangs, erst am Ende traut sie sich zu ihm. Callie sagt zu George, dass sie ihn liebt, doch dieser ist noch nicht bereit es ihr zu sagen. Derweil verstirbt Denny an Komplikationen seiner Herztransplantation. Izzie, die sich gar nicht lange davor mit Denny verlobte, ist am Ende und fasst den Entschluss, ihre Stelle als Assistenzärztin am SGH zu kündigen.

Foto: Sandra Oh, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Sandra Oh, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Die dritte Staffel, der erste Teil

Nach dem Tod von Denny nimmt sich Izzie alle Zeit der Welt, um zu trauern. Addison findet derweil Merediths Unterwäsche in Dereks Jackett und entschließt diese an das schwarze Brett des Krankenhauses zu hängen. Izzie trauert weiterhin, indem sie backt.

Cristina trifft in einer peinlichen Situation das erste mal auf Burkes Eltern und Derek entschließt sich, dass es aus ist mit seiner Ehe zu Addison, welche sich mit Mark tröstet. Dennoch ist es für Meredith nicht leicht, denn da ist ja immer noch Finn, mit dem sie auch einige Gemeinsamkeiten hat.

Izzie bereut nun ihre Kündigung am SGH und möchte wieder anfangen, traut sich jedoch nicht das Gebäude zu betreten, während Cristina frustriert ist, dass Burke sich beurlauben lassen will.

Als Dennys Vater Izzie besucht, unterstellt er ihr nicht das zu sein, was sie ist und Meredith landet nun selbst auf dem OP-Tisch. Cristina ist erleichtert, das Burke wieder arbeiten kann, während Mark einen Job im SGH annimmt, was sowohl Addison als auch Derek für eine schlechte Idee halten. Meredith entschließt sich nun endlich für Derek und Izzie erfährt, dass sie 8,7 Millionen Dollar von Denny geerbt hat.

Foto: Justin Chambers, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Justin Chambers, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Alex bekommt Schuldgefühle wegen Bailey, als diese zur Rechenschaft für Izzies Fehler wegen der LVAD-Leitung gezogen wird, während sich Derek und Addison scheiden lassen. Cristina und Burke halten derweil geheim, dass Burke immer noch Probleme mit seiner Hand hat und George versucht seine Beziehung zu Callie zu retten. Da hilft auch die Theorie von Schweinen und Hühnern kaum, denn Callie macht George jetzt klar, dass Schluss ist, während Izzie zur Arbeit zurückkehrt.

Dereks Schwester ist zu Besuch, welche seine Beziehung zu Meredith in Frage stellt und Alex würde lieber mit Addison zusammen arbeiten, anstelle sich von Mark herum kommandieren zu lassen. Als dann die Männer des SGH einen Ausflug machen, - mit Ausnahme von Mark, der sein Glück bei Meredith versucht - erfährt George von Alex, dass Callie mit Mark geschlafen hat.

Cristina muss die Konsequenzen tragen, weil sie Baileys Namen vom Brett wischte, was sie wegen Burkes Hand machte. Aufgrund eines blinden Flecks ist Meredith sehr glücklich mit ihrer Beziehung zu Derek, während Georges Vater eingeliefert wird. Alex ist anscheinend immer noch in Izzie verliebt, welche allerdings noch nicht wieder bereit ist, und Richard entschließt sich seine Ehe mit Adele zu retten.

Foto: Eric Dane, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Eric Dane, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Izzie ist weiterhin auf Bewährung. Da George über Burkes Zustand Bescheid weiß, heuert er Dr. Erica Hahn an, um die Operation an seinem Vater vorzunehmen. Die Situation um Cristina und Burke hat sich so zugespitzt, dass Cristina sich für Verrat entschließt.

Meredith muss sich mit ihrer Mutter herumschlagen, die ins SGH eingeliefert worden ist. Cristina versucht die richtige Distanz zu Burke zu halten, mit dem sie nicht mehr spricht und der Derek für den Zustand seiner Hand verantwortlich macht.

Izzie und Alex sind Mark zugeteilt worden, der eine Operation an siamesischen Zwillingen durchführen wird. Izzie lässt sich im Gegensatz zu Alex nichts von Mark gefallen und hat sich so einen Platz im OP verdient. Ihre Bewährung hat ein Ende, als die Patientin Heather mit dem berüchtigten Vater-Syndrom eingeliefert wird und das Geld für eine Operation fehlt.

Merediths Halbschwester wird erneut eingeliefert und so begegnet Meredith ihrem Vater erneut. Der Vater von George hingegen möchte, dass sein gesundheitlicher Zustand gegenüber George geheim gehalten wird, während zwischen Burke und Cristina weiterhin eine große Stille herrscht.

Izzie bezahlt die Operation für Heather, um assistieren zu dürfen, was Bailey schließlich doch nicht erlaubt, da diese denkt, dass Izzie diesen Fall wieder zu nah an sich ran lässt, wie bei Denny. Meredith fasst sich ein Herz und reden mit ihrem Vater, während Georges Vater verstirbt. Cristina versucht ihn zu trösten, da sie selbst einmal das gleiche Schicksal erlebte. Und endlich erfährt sie, wie es um Burkes gesundheitlichen Zustand nach der zweiten Operation steht.

Rezension

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Es gibt viele Leute, die nichts von der Aufteilung einer Staffel in zwei Boxen halten, einfach aus dem simplen Grund, dass es zu teuer ist, denn wen man das zum Beispiel mit den DVD-Boxen der Serie "Lost" vergleicht (die komplette erste Staffel kostet knapp 30€, der erste Teil der zweiten knapp 25€ und der zweite Teil 27€, was für die komplette zweite Staffel 52€ machen würde), wird einem buchstäblich das Geld aus den Taschen gezogen. Auch ich gehöre zu denjenigen, die nichts von den Halb-Boxen halten. Auch ein Grund ist, dass man die Staffel(n) lieber komplett und kompakt hat.

Foto: Sara Ramirez, Grey's Anatomy - Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Sara Ramirez, Grey's Anatomy
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Schon als ich die Box das erste Mal in der Hand hielt, ist mir sofort etwas aufgefallen. Der Schriftzug "Die jungen Ärzte", den man auf die anderen Boxen der Serie zu drucken pflegte, wurde hier weg gelassen, was ich gar nicht schlecht finde, da mir deutsche Beinamen bei US-Serien noch nie gefallen haben.

Nachdem ich dann die erste Disk eingelegt habe, kamen wie gewohnt die Trailer zu den neusten Staffeln von anderen Serien. Daraufhin folgte ein neues Intro, in dem die Bilder von alten Charakteren (Meredith, Cristina, Izzie, Alex, George, Derek, Burke, Bailey, Webber) ausgewechselt und von neuen Charakteren (Addison, Callie, Mark) hinzugefügt wurden. Das wurde wirklich mal Zeit, wenn man bedenkt, dass Addison und Callie bereits in der zweiten Staffel zum Hauptcast dazugestoßen sind. Aber meiner Meinung nach hätte man die Bilder weiterhin im Blau-Ton halten sollen, anstelle des Grün-Tones, der einfach nicht zu dieser Serie und zu dieser Staffel in einer blauen (!) Box passt.

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico
Grey's Anatomy
© 2007 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archive. No Resale./Bob D'Amico

Auf den Disks sind die kompletten Episoden von #3.01 bis #3.12 enthalten, die allesamt, wie es üblich bei einer so großartigen Serie wie "Grey’s Anatomy" ist, grandios sind.

Auch die Bonusmaterial-Liebhaber kommen bei dieser Box nicht zu kurz, obwohl einem schon auffällt, dass die Box 3.1 nicht so viel zu bieten hat, wie die Box 2.2. Dennoch lohnt es sich und besonders über die verpatzten Szenen kann man sich wieder göttlich amüsieren, dennoch auch hier ein Kritikpunkt: Es sind überwiegend Szenen aus dem zweiten Teil der Staffel. Für mich jetzt nicht unbedingt schlimm, aber für diejenigen, die die kommenden Folgen noch nicht kennen und sich nicht die Spannung verderben wollen, ist dieses Bonusmaterial – noch! - nicht zu empfehlen.

Ansonsten enthält die Box noch – leider nur - drei weitere Szenen und Audiokommentare zu den Episoden #3.01 Alle Zeit der Welt und #3.07 Unter Männern. Auch die lohnen sich und bieten eine Menge Spaßmomente.

Technische Details

FSK: 12
Laufzeit: ca. 511 min. (12 Episoden)
Bildformat: Widescreen (1.78:1 - anamorph)
Tonformat/Sprache: Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch, Dolby Digital 5.1 in Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch

Fazit

Für jeden Fan der Serie ist diese Box selbstverständlich ein Muss. Die wunderbaren zwölf Episoden, die auf drei Disks verteilt sind, bieten eine Menge Spaß, Lacher und auch eine ordentliche Portion Drama. Ich kann die Box also nur jedem empfehlen.

Staffel 3.1 von "Grey's Anatomy" bei Amazon bestellen

Susanne Haschke - myFanbase

Kommentare