Dr. Amelia Shepherd, Staffel 16

Nachdem Amelia Shepherd erfahren hat, dass Miranda Bailey sowohl Meredith Grey als auch Alex Karev und Richard Webber gefeuert hat, konzentriert sie sich vorwiegend auf ihre Patienten und versucht dadurch auch ihre Trennung von Atticus "Link" Lincoln zu verarbeiten. Allerdings wird ihr klar, dass ihr etwas an Link liegt, weshalb sie sich zu einem Date verabredet.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios

Dabei wird ihnen beiden bewusst, dass sie an einem Dreier interessiert sind. Um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, wendet sich Amelia an Carina DeLuca. Da diese glaubt, Amelia sucht sie aufgrund ihrer Schwangerschaft auf, wird Amelia erst einmal bewusst, dass sie seit mehreren Wochen Symptome hat.

Geschockt von ihrer Schwangerschaft, grübelt Amelia darüber nach, wie sie Link davon berichten soll. In ihrer Not passt sie ihn im Treppenhaus ab und informiert ihn darüber, dass sie Eltern werden. Da sie durch einen Patientenfall in ihrem Gespräch unterbrochen werden, setzen sie es kurz danach fort. Kurze Zeit später sucht Amelia erneut das Gespräch mit Link und macht deutlich, dass sie Angst vor einer erneuten Schwangerschaft hat und eigentlich keine Kinder haben wollte. Trotz ihrer Ängste ist Amelia enttäuscht, als Link bekundet, auch bei einem Abbruch hinter ihr zu stehen. Amelia wird aber klar, dass sie sich ein Kind mit Link wünscht und beide erkennen, dass es auf Gegenseitigkeit beruht.

Trotz der Freude möchte Amelia die Schwangerschaft noch nicht bekannt geben. Sie weiht erstmal nur Maggie Pierce und Meredith in ihre Schwangerschaft ein und erkennt, wie sehr sich die beiden für sie und Link freuen. Amelia ist sehr dankbar, dass Meredith immer für sie da ist, dennoch findet sie ihren vernichtenden Artikel über das Krankensystem nicht in Ordnung und stellt auch deren Verhalten in Frage, als sie mitbekommt, dass Meredith dadurch ihre Sozialstunden vernachlässigt, um bei Bailey alles richtig zu stellen.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld

Da es privat sehr gut bei Amelia und Link läuft, kann sie sich voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren. Als Jackson Avery ein Problem damit hat, als Tom Koracick für mehr Presse für das Krankenhaus Kameras während einer OP bei einem Kind aufstellen lassen möchte, kommt Amelia Jacksons Bitte nach und übernimmt den Eingriff. Letztlich steht Amelia auch Meredith bei, als deren Tochter Zola operiert werden muss. Dabei äußert sie auch, dass sie sich nach wie vor unsicher fühlt, mit Link ein Kind zu bekommen.

Mittlerweile hat Amelia von Baileys Schwangerschaft erfahren, weshalb sie ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Auch steht sie Link bei, als sie sich mit seinen Eltern Maureen und Eric zum Essen treffen und Link erfährt, dass seine Eltern erneut heiraten wollen und sich wieder alles nur um sie dreht. Amelia zeigt sich sehr verständnisvoll, macht ihm aber auch klar, dass er seinen Eltern eine zweite Chance geben sollte. Da Link mit der Neuigkeit herausgeplatzt ist, bald Vater zu werden, wollen seine Eltern wissen, ob auch bald eine Hochzeit bei ihm und Amelia ansteht, was die beiden allerdings verneinen.

Damit Owen Hunt nicht das Gefühl hat, übergangen zu werden, sucht Amelia ihn im Pac-North auf und informiert ihn über ihre Schwangerschaft. Jener ist aber zu sehr damit beschäftigt, sich um eine Frau zu kümmern, die die Treppe heruntergefallen ist. Damit deren Sohn Henry nicht alleine ist, passt Amelia während der Untersuchung auf ihn auf. Schließlich sucht auch sie das Gespräch mit der Patientin, nachdem sie von Owen erfahren hat, dass sie einen Schwangerschaftsabbruch unternehmen wollte. Amelia erfährt von ihr, dass sie kein Geld hat, um ein weiteres Kind zu bekommen, sodass sie ihr vorschlägt, dass Owen bei einer ohnehin notwendigen OP gleich einen Abbruch vornehmen kann. Als dieser davon erfährt, macht er ihr eine Ansage und wirft Amelia vor, bei dem Thema Kinder immer abgeblockt zu haben. In einem ruhigen Moment gesteht Amelia ihm, dass sie verunsichert gewesen ist, ihm aber auch dankbar ist, da sie durch Owen erkannt hat, doch Kinder haben zu wollen und dass Leo ein großer Bruder sein soll, wofür Owen ebenfalls dankbar ist.

Partnerlinks zu Amazon
Foto: Caterina Scorsone & Camilla Luddington, Grey's Anatomy - Copyright: ABC Studios; ABC/Richard Cartwright
Caterina Scorsone & Camilla Luddington, Grey's Anatomy
© ABC Studios; ABC/Richard Cartwright

Schon bald wird Amelia erneut mit dem Tod ihres Bruders Derek Shepherd konfrontiert, als sie bei Merediths Verhandlung mitbekommt, dass Dr. Paul Castello, der nun über Meredith entscheiden soll, der Mann ist, der ihren Bruder auf dem Gewissen hat. Als jener einen Krampfanfall erleidet und ins Krankenhaus kommt, bittet sie Tom ihn zu operieren, da sie selbst zu befangen ist. Da sie zusammen mit Link den Eingriff von der Galerie aus beiwohnt, gesteht sie ihm, Castello den Tod gewünscht zu haben. Umso dankbarer ist sie, als jener nicht durch ihre Hand stirbt.

Obwohl Amelias Schwangerschaft bereits deutlich sichtbar ist, vertraut sie sich Bailey an, noch keine Ultraschalluntersuchung gehabt zu haben. Bailey kann ihre Ängste durchaus verstehen, macht ihr aber auch bewusst, dass diese verschwinden werden, wenn sie bei der Untersuchung erfährt, dass es ihrem Kind gut geht. Baileys Worte bringen Amelia schließlich zum Nachdenken, sodass sie sich dazu entscheidet, einen Ultraschalltermin bei Carina zu vereinbaren. Als Amelia dabei erfährt, dass ihre Schwangerschaft schon weiter fortgeschritten ist, als sie gedacht hat, wird Amelia klar, dass auch Owen der Vater des Kindes sein könnte.

Noch immer schockiert von den neuesten Ereignissen muss Amelia mit Teddy Altman zusammenarbeiten, die sich darüber sorgt, dass Owen ihr noch immer keinen Heiratsantrag gemacht hat. Amelia macht ihr bewusst, dass Owen lediglich einen Weg sucht, um ihr einen perfekten Antrag zu machen. Sie verschweigt dabei allerdings, dass ihr Kind von Owen sein könnte. Anschließend entschließt Amelia sich, Link darüber in Kenntnis zu setzen, traut sich allerdings nicht, weshalb er selbst dahinterkommt. Amelia macht indes auch deutlich, keinen Vaterschaftstest zu wollen, da sich ihre Gefühle für Link nicht ändern werden, selbst wenn das Baby von Owen ist. Link hat mittlerweile mit seiner besten Freundin Jo Karev gesprochen und signalisiert, dass er Sicherheit braucht. Nachdem Amelia von Jo darüber in Kenntnis gesetzt wird, macht sie Link klar, dass sie sicher sein muss, noch immer von ihm geliebt zu werden, auch wenn er nicht der Vater des Kindes ist.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor

Letztlich traut Amelia sich nicht, den Test zu machen und Link danach wieder unter die Augen zu treten. Sie verkriecht sich im Bett und damit sie über ihre Sorgen sprechen kann, bleibt Maggie bei ihr. Dieser gesteht Amelia, wie sehr sie Link liebt. Als Link sie allerdings am Abend aufsucht, macht Amelia mit ihm Schluss, da er ihr Kind nicht bedingungslos lieben wird. Wenig später wird ihr allerdings klar, dass sie selbst Sicherheit braucht und lässt einen Vaterschaftstest durchführen. Als Link sie am Abend zu Hause aufsucht und ihr ein Liebesgeständnis macht, lässt Amelia ihn wissen, dass er der Vater ist und sie versöhnt sich mit ihm.

Überwältigt von ihrer Freude lässt sie auch Owen, Jo und Teddy wissen, dass Link der Vater ist. Nach der guten Nachricht muss Amelia kurz darauf erneut um ihre Beziehung bangen, als Link das Angebot bekommt, wieder bei den Mariners zu arbeiten. Allerdings lehnt jener das Angebot ab, da er mit Amelia glücklich ist und sich auf die Aufgabe freut, Vater zu werden. Jedoch beschließen die beiden, trotzdem noch um ihre zukünftigen Träume zu kämpfen.

Allmählich macht Amelia die Schwangerschaft zu schaffen und sie hofft darauf, dass ihr Junge bald gesund zur Welt kommt. Bis es soweit ist, arbeitet Amelia weiter und operiert den Sohn von Toms Exfrau. Während der OP treten bei ihr allerdings Wehen auf. Zusammen mit Link freut sie sich wahnsinnig auf ihren Sohn, muss aber erfahren, dass es sich bei den Wehen um Braxton-Hicks-Kontraktionen handelt. Einige Zeit später platzt bei Amelia die Fruchtblase. Da Bailey Link aber für eine OP benötigt, bleibt jene bei Amelia. Dieser ist Amelia sehr dankbar, da Bailey ihr trotz der eigenen Fehlgeburt beisteht. Amelia bringt einen gesunden Jungen zur Welt.

Daniela S. - myFanbase

Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 3 & 4
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 5
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 6
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 10 & 11
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 12
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 13
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 14
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 15

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen: