Episode: #1.13 Böse

Während Peters Prozess beginnt, ist Alicia voll damit beschäftigt einen verdächtigten Mörder in einem Zivilprozess zu verteiden. Colin Sweeney, der unter Verdacht stand seine Frau getötet zu haben, wurde strafrechtlich zwar freigesprochen, wird nun aber von seiner Stieftochter des Erbes wegens angeklagt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife
© Paramount Pictures

Peters Fall wird erneut vor einem Gericht verhandelt, sein Anwalt möchte die Wiederaufnahme des Verfahrens erreichen, denn es liegen neue Beweise vor, die zeigen das Peter als Staatsanwalt nicht befangen war. Die Kanzlei vertritt unterdessen einen Mann, Colin Sweeney, der des Mordes an seiner Frau Carolyn Armitage verdächtigt wurde. Er wurde von diesen Vorwürfen zwar freigesprochen, aber alle halten ihn dennoch für schuldig. Diane ist der Meinung, dass Sweeney schlecht für den Ruf der Kanzlei wäre, aber Will erinnert sie daran, dass sie nach Sterns Weggang jeden Klienten nötig haben. Diane arbeitet unterdessen an einem Fall über illegal in Umlauf gelangte Waffen.

Alicia ist zweite Anwältin im Fall von Colin Sweeney, da Peter diesen damals in seinem Prozess angeklagt hatte. Sweeney legt ein besonderes Interesse an Alicia an den Tag. Er wird aktuell von Charlotte Armitage angeklagt, der Tochter seiner Frau, die verhindern möchte, dass er das Vermögen seiner verstorbenen Ehefrau erbt. Vor dem Richter stellt sich zunächst heraus, dass der gegnerische Anwalt durch die junge Nancy Crozier ersetzt wurde, die sich zwar äußerst unbeholfen anstellt, aber mit dieser Unbeholfenheit den ersten Streit gewinnt und so durchsetzt, dass der Fall vor Geschworenen und nicht nur vor dem Richter verhandelt wird.

Peter und sein Anwalt Daniel Golden versuchen den Staatsanwalt Matan Brody auf ihre Seite zu ziehen, damit der vor Gericht gegen Glenn Childs aussagt, aber Brody möchte sich nicht darauf einlassen. Childs stößt zum Gespräch dazu, was Peter und Gold so geplant hatten. Will und Alicia bereiten Sweeney nun auf dessen Befragung vor Gericht vor. Sweeney erzählt, dass ihn und seine Frau eine Art Hass-Liebe verbunden hatte und dass sie ständig stritten. Er suchte Geliebte und Dominas auf, da seine Frau nicht bereit war, seine ausschweifenden sexuellen Gelüste zu befriedigen und er machte lediglich eine sarkastische Bemerkung, als die Rede davon war, dass sie vielleicht tot sein könne. Auch gab es vor ihrem Tod Gerüchte, dass sie ihn von ihrem Vermögen abschneiden wollte, was er aber eben lediglich als Gerüchte abtut. Alicia und Sweeney sind sich einig, dass er wohl einen sehr schlechten Zeugen abgeben wird.

Diane betreibt zusammen mit Kalinda Nachforschungen in einem Waffengeschäft, aber Kalinda weiß, dass Diane nicht wirklich wegen eines Falles dort ist. Diane erzählt, dass ein Mörder, den sie vor zehn Jahren als Anwältin betreut hat, kurz vor der Entlassung steht. Der hatte damals Drohungen gegen sie ausgesprochen und nun befürchtet sie, er könne diese wahr machen.

In Peters Prozess sitzt Brody im Zeugenstand und Anwalt Golden befragt ihn, wie es zu den Vorwürfen gegen Peter kam. Der wurde ja angeklagt, weil er angebliche Bestechungsgelder angenommen hat, um bestimmte Immobilienfälle nicht weiter zu verfolgen. Brody wurde damals von Glenn Childs explizit auf Peters Fährte angesetzt, damit er Peter im Auge behalten solle. Golden fragt auch nach, was aus diesen speziellen Untersuchungen geworden ist, nachdem Peter des Amtes enthoben wurde und Brody sagt aus, dass diese auch jetzt noch ruhen und nicht weiter verfolgt wurden. Peter und Golden sind sehr zufrieden mit Brodys Aussage, als sie aber erfahren, dass Amber Madison nun doch gegen Peter aussagen will, stehen sie vor neuen Problemen. Peter bereitet Alicia darauf vor, dass Amber wohl aussagen wird und dabei sicher weitere unschöne Details über seine Affäre ans Licht kommen werden. Alicia meint, sie sei vorbereitet und über die Zeit nach dem Verfahren macht sie Peter klar, dass der zunächst in einem Extra-Zimmer schlafen solle, da sie ihn zwar liebt, aber immer noch tief verletzt sei und es Zeit braucht, bis ihre Ehe wieder auf dem alten Niveau sei.

Im Sweeney-Fall sagt die Schwester von Sweeneys Ehefrau aus, dass sie mit dem Angeklagten geschlafen hat um ihrer Schwester eine alte Fehde heimzuzahlen. Anwältin Crozier befragt als nächstes in ihrer ganz eigenen Art Colin Sweeney und legt ihm die vorhandenen Beweise vor. Darunter ist ein alter Krankenreport, in dem Carolyn Sweeney angab, von ihrem Mann gewürgt worden zu sein. Der schiebt dies auf eine sexuelle Praktik, verliert aber klar an Sympathien vor den Geschworenen. Die Anwälte wollen nun den Fokus auf einen neuen Verdächtigen lenken, um den Fall doch noch gewinnen zu können und Alicia soll sich noch einmal Sweeney und dessen Alibi vornehmen. Der gibt zu, dass dies nicht stimmt, kann aber Alicia sein wahres Alibi vorführen. Er war gerade dabei, Drogen bei einem Straßenhändler zu kaufen. Warum er das Spiel, er könne der Mörder seiner Frau sein so freimütig mitspielt, erklärt er Alicia gegenüber damit, dass er die daraus entstandene Prominenz und Bedeutung seiner Person genießt. Alles fällt aber in sich zusammen, als plötzlich der Schädel von Carolyn Armitage auf dem alten Grundstück von Colin Sweeney gefunden wurde. Alicia ist nun überzeugt davon, dass Sweeney der Mörder ist, der sich ihr gegenüber aber weiterhin als unschuldig ausgibt.

In Peters Prozess steht nun die Aussage von Amber Madison an, die über die Details ihrer Beziehung zu Peter berichtet. Alicia wartet währenddessen vor dem Gerichtssaal und Daniel Golden kann beweisen, dass Amber Madison nicht wie von ihr angegeben mit vollem Wissen von Peter in Anspruch genommen wurde, während sie von anderen bezahlt wurde. Sondern dass Peter ihre Dienste immer selbst bezahlt hat und nicht wusste, dass sie noch von anderen Geld erhielt.

Cary findet heraus, dass auch Carolyn Armitages Tochter Charlotte viel Geld ihrer Mutter verloren hat und deshalb ebenfalls ein Motiv für den Mord an ihr hätte. Will konfrontiert diese mit seinem Wissen im Zeugenstand und sie gerät dabei arg in Bedrängnis. Kalinda findet außerdem heraus, dass die Überreste von Carolyn nicht die ganze Zeit in dem Garten ihres Haus gewesen sein können, sondern dass diese zuvor in der Nähe einer Farm vergraben waren. Die restlichen Teile ihrer Leiche werden daraufhin auf der Farm von Charlotte Armitage gefunden und sie wird wegen des Mordes an ihrer Mutter festgenommmen. Sie gibt aber an, von Colin Sweeney angeschwärzt worden zu sein. Der habe die Leiche so platziert und habe dies alles eingefädelt.

Diane, die sich eine Waffe besorgt hat und zuvor auch mit Kalinda Schießübungen betrieben hatte, gerät nachts in ihrer Wohnung in Panik und erschießt fast ihre Katze. Sie gibt daraufhin ihre Waffe zurück an Kalinda, da sie der Gedanke an eine Waffe mehr beunruhigt, als die Drohungen gegen sie.

Glenn Childs bietet Peter an, dass er dafür sorge, dass der am nächsten Tag bereits auf Bewährung frei kommt, wenn er auf eine Neuauflage seines Prozesses verzichtet. Peter würde frei kommen, bleibt aber weiterhin der Bestechung und Korruption schuldig und somit vorbestraft.

Colin Sweeney stattet Alicia einen Abschiedbesuch ab und schenkt ihr zum Dank ein Gemälde. Alicia möchte von ihm wissen, ob er der wahre Mörder ist aber Sweeney meine nur, sie solle den Menschen mehr vertrauen und geht nicht weiter darauf ein.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Cindy Scholz vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    So sieht es also aus, wenn "Good Wife" aus allen Zylindern schießt und uns die Handlungsstränge nur so um die Ohren knallt, das man gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht. Und das alles im...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #1.13 Böse diskutieren.