Episode: #2.18 Born This Way

Durch die Musik von Lady Gaga möchte Mr. Schuester dem Glee Club eine Lektion zum Thema Selbstwert und der Akzeptanz, dass man einzigartig ist, erteilen. Währenddessen liefern sich Quinn und Lauren ein Kopf an Kopf Rennen in der Wahl zur Abschlusskönigin. Emma konfrontiert sich selbst mit ihrem zwanghaften Verhalten, Rachel kämpft mit einer lebensverändernden Entscheidung und Santana führt etwas im Schilde, was die Gruppendynamik des Glee-Clubs dauerhaft verändern könnte.

Diese Serie ansehen:

Foto: Glee - Copyright: 2011 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX
Glee
© 2011 Fox Broadcasting Co.; Adam Rose/FOX

Die Kids müssen an ihren Tanzschritten üben, um bei den Nationals gegen Vocal Adrenalin besser abzuschneiden. Dabei holt Finn mit seiner Hand aus und trifft Rachel an der Nase. Er begleitet sie zum Arzt, der einen Nasenbruch diagnostiziert und Rachel den Vorschlag macht, ihr die Nase zu operieren, damit sie besser aussieht. Rachel möchte nichts an sich ändern, doch als sie hört, dass es ihre Stimme sogar noch verbessern könnte, ist sie am Überlegen, ob sie den Vorschlag des Arztes annehmen soll. Sie diskutiert die Situation mit dem Glee Club, aber Will ist nicht sonderlich begeistert darüber. Doch Santana macht die Kids auf ihre Schwachstellen aufmerksam und ist sich sicher, dass jeder von ihnen etwas an sich ändern würde. Will mischt sich ein und will den Kids verdeutlichen, dass das, was sie ändern möchten, genau das ist, was jeden von ihnen ausmacht. Er bespricht die Situation mit Emma, während die beiden ihre Trauben sauber machen. Will möchte, dass Emma etwas gegen ihre Zwangsstörung unternimmt, doch sie gibt ihm dadurch nur die Idee, die er gebraucht hat. Er will den Kids mithilfe von Lady Gaga klarmachen, dass sie so geboren wurden, wie sie sind, und dies auch akzeptieren sollen.

Santana ist der Meinung, dass sie Abschlussballkönigin werden sollte, um Brittany zu erobern. Dazu braucht sie jedoch einen Partner, um Stimmen zu bekommen, und stellt fest, dass Sam noch nicht genug an der Schule etabliert ist. Als sie Dave Karofsky sieht, bemerkt sie, dass er auf den Hintern von Sam starrt und ist sich sofort sicher, dass er schwul ist. Bei einem Gespräch mit Kurt und Blaine kommt ihr die Idee: Kurt muss an die Schule zurückkommen, um den New Directions zu helfen, die Nationals zu gewinnen. Wenn sie dies hinbekommt, sichert sie sich die meisten Stimmen für die Wahl als Abschlussballkönigin. Und ihre Geheimwaffe wird dabei Karofsky sein.

Will gibt den Kids ihre Wochenaufgabe. Es geht um Akzeptanz und jeder von ihnen soll ein Lied singen, das ihre besten und schlechtesten Seiten zum Ausdruck bringt. Zum Abschluss werden sie gemeinsam eine Gruppenperformance zu Lady Gagas "Born This Way machen". Die Kids sind begeistert, wollen jedoch wissen, was Emma dabei für eine Rolle spielt, die ebenfalls im Proberaum anwesend ist. Sie ist für die Kostüme zuständig und jeder der Kids soll ein T-Shirt bekommen, auf dem ein Wort stehen soll. Dieses Wort soll ihre größte Schwachstelle ausdrücken, die Sache, die sie an sich ändern wollen, aber nicht können, weil sie so geboren wurden.

Lauren schaut sich die Krone der Abschlussballkönigin an und schildert Puck dabei, dass sie selbst einmal als Kind eine Misswahl drei Jahre in Folge gewonnen hat, bis ihr deutlich gemacht wurde, dass sie nicht mehr entsprechend aussieht, um weiterhin teilzunehmen. Sie beobachtet Quinn und merkt, dass diese auf jeden Fall gewinnen wird, weil sie einfach perfekt ist. Puck stellt sich auf Laurens Seite und will ihr dabei helfen, die Wahl zu gewinnen, mit ihm als Abschlussballkönig an ihrer Seite.

Quinn begleitet Rachel zum Arzt, weil sie als Beispiel für eine tolle Nase dienen soll. Rachel ist sich bezüglich der Operation noch unsicher, doch Quinn macht ihr klar, dass sie als hübsche Teenagerin alles machen kann, was sie will. Rachel möchte daraufhin ein paar Fotos machen lassen, um zu sehen, wie sie mit Quinns Nase aussehen wird. Daraufhin singen die beiden ein Duett für den Glee Club.

Quinn entdeckt, dass Lauren sich für die Wahl zur Abschlussballkönigin aufgestellt hat und konfrontiert sie sofort. Die beiden geraten in einen Streit, in dem Quinn Lauren zeigen will, dass sie sich damit noch mehr zu einem Außenseiter degradieren wird, doch Lauren argumentiert dagegen und erfährt, dass Quinn etwas von sich verheimlicht, das keiner wissen sollte. Währenddessen unterhält sich Santana mit Karofsky. Sie will ihn dazu bringen, ihr zu helfen, Abschlussballkönigin zu werden und erzählt ihm auch, dass sie über ihn Bescheid wisse. Karofsky dementiert ihre Aussagen und setzt alles daran, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt. Santana gibt zu, dass sie lesbisch ist und dass die beiden sich gegenseitig brauchen, damit niemand die Wahrheit erfährt. Sie erpresst ihn damit, allen zu sagen, dass er schwul sei, sollte er ihr bei ihrem Spielchen nicht helfen.

Finn und Quinn streiten sich über Rachel, wovon Quinn die Nase voll hat. Er will jedoch nicht, dass Rachel ihre Nase operieren lässt und kann es nicht begrüßen, dass Quinn ihr dabei noch hilft und damit die Wochenaufgabe nicht erfüllt. Quinn findet die Wochenaufgabe jedoch nicht gut, doch Finn gefällt sie und er tanzt daraufhin zusammen mit Mike zu seiner Performance von "I've Gotta Be Me" von Sammy Davis Jr. Nach dem Auftritt möchte Rachel ihren Freunden die Fotos von ihr mit Quinns Nase präsentieren. Alle sind dagegen, dass sie das durchzieht, doch Rachel hat sich entschieden. Nicht einmal Finn, der ihr sagt, dass sie hübsch sei, kann sie vom Gegenteil überzeugen.

Will möchte mit Emma sprechen, die ihn ziemlich enttäuscht hat, weil sie mit ihrem T-Shirt vor den Kids nicht als Beispiel vorangegangen ist. Sie hat ihre Zwangsstörung vor ihnen verheimlicht, obwohl es das ist, was sie selbst akzeptieren und ändern muss. Will möchte sie dazu bringen, an sich selbst zu arbeiten und versucht es mit ungewaschenen Früchten, um ihr zu zeigen, dass sie sich auf sich konzentrieren muss, und nicht ausweicht, indem sie anderen Menschen hilft.

Direktor Figgins steht mit Karofsky vor dem aufgebrachten Glee-Club. Sie wollen sich nicht anhören, was Karofsky zu sagen hat, doch Will gibt ihm die Chance dazu. Karofsky entschuldigt sich beim Glee-Club für sein Verhalten, besonders das gegenüber Kurt. Er will ein besserer Mensch werden und Santana hat ihm gezeigt, wie er das werden kann. Zuerst können die Kids nicht glauben, was sie da hören, doch Santana stellt sich auf Karofskys Seite und sie machen den Kids klar, dass sie nun zusammen sind und sich für eine sichere Schule aussprechen, indem sie die "Bully Whips" gegründet haben und jede Form von Mobbing verhindern wollen. Zusätzlich möchte sich Karofsky bei Kurt persönlich entschuldigen und dafür sorgen, dass er zum Glee-Club zurückkehrt, damit dieser bei den Nationals gewinnen kann. Kurz darauf sitzen Kurt, Burt, Karofsky, Karofskys Vater und Will in Direktor Figgins' Büro, damit sich Karofsky bei Kurt entschuldigt. Burt ist wütend über die ganze Situation und will Karofsky nicht glauben. Der Vater von Karofsky will Burt davon überzeugen, dass sein Sohn sich verändert hat, doch Burt will das Ganze weiterhin nicht glauben. Daraufhin bittet Kurt alle darum, mit Karofsky alleine sprechen zu dürfen. Er will die Wahrheit erfahren, die Karofsky ihm auch sagt. Kurt ist nicht begeistert darüber, was Santana sich überlegt hat, doch er will an die McKinley High School zurück, stellt jedoch die Bedingung, dass er Karofsky noch einiges beibringen muss.

Puck folgt Rachel in die Mädchentoilette, um sie davon zu überzeugen, dass sie mit der Nasenoperation einen Fehler macht. Sie will nicht auf ihn hören, doch er fordert am nächsten Tag etwas Zeit von ihr, um ihr etwas klarzumachen. Daraufhin trifft er sich mit den anderen auf dem Schulhof, um Kurts Rückkehr zu feiern, der sofort für die Nationals üben will, doch zuerst wird er von Blaine und den Warblers überrascht, die sich mit einem Lied von ihm verabschieden. Danach erfüllt Kurt gleich seine Wochenaufgabe und performt vor dem gesamten Glee-Club, die ihn mit einem Beifall willkommen heißen.

Lauren spricht Quinn mit dem Namen "Lucy" an und bittet sie um ein Gespräch. Dabei kommt ans Licht, dass Lauren spioniert und herausgefunden hat, dass Quinn in Wirklichkeit "Lucy Quinn Fabray" heißt und als Kind einige Kilos mehr gewogen hat. Daraufhin hat sie abgenommen und sich einer Nasenoperation unterzogen, um nicht mehr die zu sein, die sie mal war. Deshalb will sie auch unbedingt Abschlussballkönigin werden, doch Lauren hat eine Vorahnung, wie sie das verhindern kann. Sie hängt ein altes Foto von Quinn im Flur der Schule auf, sodass jeder sehen kann, wer sie einmal war und wie sie ausgesehen hat. Kurze Zeit später entführt Puck Rachel in ein Einkaufszentrum, wo Kurt übernimmt und ihr klar macht, dass sie die Nasenoperation nicht haben kann, ohne dabei von ihren Prinzipien abzusehen und ihr Idol Barbara Streisand zu enttäuschen. Daraufhin findet ein Flashmob im Einkaufszentrum statt, an dem auch die Glee-Kids teilnehmen und Rachel zum Lied "Barbra Streisand" zeigen, dass sie diese Operation nicht machen soll.

Emma sucht eine Therapeutin auf, um mit ihr über ihre Zwangsstörung zu sprechen. Die meiste Zeit verbringt sie damit, den Sessel zu säubern, doch dann fangen die beiden an, sich zu unterhalten. Emma ist ihre Zwangsstörung peinlich und sie denkt zuerst, dass sie nichts dagegen machen kann, weil sie einfach so sein soll. Doch ihre Therapeutin macht ihr klar, dass ihre Zwangsstörung sie nur daran hindert, die zu sein, die sie ist. Sie verschreibt ihr einige Tabletten, mit denen es Emma besser gehen soll.

Quinn ist sich sicher, dass sie nun nicht mehr Abschlussballkönigin werden kann, doch Finn muntert sie auf, indem er ihr ein Foto von der alten Quinn zeigt, das er in seinem Geldbeutel dabei hat. Er mag das Foto, weil es die richtige Quinn zeigt. Sie bedankt sich bei ihm und läuft über den Flur, wo sie bemerkt, dass andere Mädchen sie bewundern und sie wählen wollen. Lauren entschuldigt sich daraufhin bei Quinn, doch sie wusste genau, welche Reaktion sie mit ihrer Tat bewirken wird. Quinn respektiert Lauren dafür, wer sie ist, und die beiden vertragen sich.

Brittany geht auf Santana zu, um ihr zu sagen, dass sie sie für das bewundert, was sie für den Glee-Club getan hat. Sie bringt ihr ein T-Shirt, mit dem Santana zum Ausdruck bringen soll, dass sie lesbisch ist, doch Santana will nicht, dass die anderen Schüler das wissen. Diese sollen weiterhin glauben, dass sie mit Karofsky zusammen ist. Brittany ist sauer auf Santana, weil sie nicht zugeben will, wer sie wirklich ist. In der Zeit überlegt Emma, ob sie die Tabletten wirklich nehmen soll, die ihr die Therapeutin verschrieben hat, und wagt schließlich diesen großen Schritt.

Will ist stolz auf seine Schüler und will ihnen als erster sein T-Shirt enthüllen, auf dem "Butt Chin" steht. Er selbst ist mit seinem Kinn nicht zufrieden, doch er kann daran nichts ändern, weil er so auf die Welt gekommen ist. Kurz darauf erscheint Rachel, die ihren Termin beim Arzt abgesagt hat und ihre Operation nicht durchziehen wird. Sie kann jedoch an der Performance von "Born This Way" nicht teilnehmen, weil sie immer noch auf ihre Nase aufpassen muss. Und auch Santana wird nicht dabei sein, doch keiner außer Brittany weiß, warum Santana nicht aufgetaucht ist. Die Kids performen daraufhin gemeinsam ihren Auftritt und enthüllen nacheinander die Dinge, die sie nicht ändern können oder wollen, weil sie zu ihnen gehören. Und auch Emma, die sich mittlerweile zu ihrer Zwangsstörung bekannt hat, und Will steigen mit ein. Santana, die das richtige T-Shirt, das Brittany ihr gemacht hat, angezogen hat, sitzt mit Karofsky im Publikum und die beiden schauen sich den Auftritt der New Directions an.

Alex Olejnik - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Glee" über die Folge #2.18 Born This Way diskutieren.