Episode: #2.09 Romeo und Julia

In der "Gilmore Girls"-Episode #2.09 Romeo und Julia soll Rory (Alexis Bledel) in der Schule zusammen mit Paris (Liza Weil) und ihren Freundinnen den fünften Akt von "Romeo und Julia" aufführen. Sofort wird Rory die Rolle der Julia aufgedrängt. Damit noch nicht genug: Tristan DuGray (Chad Michael Murray) soll auch noch den Romeo spielen. Kein Wunder, dass das Dean (Jared Padalecki) auf die Palme bringt. Am Abend der Aufführung erleben aber alle eine Überraschung. Tristan wurde der Schule verwiesen, da er mit seinen neuen Freunden versucht hat, einen Safe zu knacken.

Diese Episode ansehen:

Rory muss für ein Schulprojekt gemeinsam mit Paris, Madeline und Louise eine Aufführung von "Romeo und Julia" vorbereiten. Da diese Aufführung einen wichtigen Teil in ihrer Note für den Kurs ausmacht, geht vor allem Paris voller Eifer an die Sache und will, dass alles perfekt wird. Rory soll die Hauptrolle der Julia spielen.

Zu allem Überfluss landet auch Tristan in ihrer Gruppe und spielt Rorys Gegenpart Romeo, was zu Eifersucht bei Dean führt. Rory hat diesen Ärger befürchtet, denn sie hat Dean nie von dem Kuss zwischen ihr und Tristan erzählt. Lorelai kann sie davon überzeugen, dass sie das auch lieber für sich behalten solle, es würde nur Streit geben und außerdem sei es keine große Sache: Rory und Dean waren zu diese Zeitpunkt ja offiziell getrennt.

Lorelai hat unterdessen eine Verabredung mit einem jungen Mann aus ihrem Wirtschaftskurs. Sie denkt sich nicht viel dabei, immerhin verstehen die beiden sich gut, weshalb soll sie dann nicht mal mit ihm ausgehen? Das Date wird allerdings zum Flop, da die beiden letztlich kaum gemeinsame Interessen haben.

Am nächsten Tag taucht der junge Mann in Lukes Café auf, nachdem Lorelai ihm einiges darüber erzählt hat. Er hat seine Eltern im Schlepptau und Rory zieht ihre Mutter auf, da der Junge doch erheblich jünger als Lorelai zu sein scheint. Plötzlich weiß die halbe Stadt davon, dass Lorelai mit einem jüngeren Mann ausgegangen ist, und vor allem Luke scheint dies sehr zu stören. Auf jeden Fall ist er ziemlich gemein zu Lorelai, worüber diese sich sehr wundert...

Lane hat ihrer Mutter immer noch nichts von Henry erzählt. Stattdessen telefonieren sie heimlich miteinander. Lane meint, dass es genau zwei Möglichkeiten gibt, wenn sie ihre Eltern einweiht: Entweder, sie mögen ihn nicht und verbieten den beiden, sich zu sehen, oder sie mögen ihn, was für Lane beinahe genauso schlimm ist. Sie kann sich nämlich nicht vorstellen, dass sie ihn dann noch mag.

Die Theateraufführung verläuft dann letztlich anders als erwartet. Paris muss spontan für Tristan einspringen, der mal wieder Mist gebaut hat und deshalb von seinem Vater von der Schule genommen wird, um auf eine Militärschule zu gehen.

Lorelai kann später immer noch nicht glauben, wie Luke sich ihr gegenüber verhält. In einem Moment ist er sehr nett zu ihr und schenkt ihr sogar eine Huppah zur Hochzeit, und im nächsten Moment wird er zum Idioten... Sookie macht ihr schließlich klar, dass Luke eifersüchtig ist. Er musste mit ansehen, wie Lorelai von einer Beziehung in die nächste rutscht, und nun geht sie sogar mit einem Jungen aus, der erheblich jünger ist als sie. Sookie meint, dass er sich ja fragen muss, ob sie eigentlich lieber mit der halben Welt ausgeht, bevor sie auf die Idee kommt, ihm mal eine Chance zu geben... Lorelai wird nachdenklich und sagt Luke später im Café, dass es nur sehr wenige Personen gibt, die eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen – Luke ist einer davon...

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.09 Romeo und Julia diskutieren.