DVD-Rezension: Once Upon a Time, Staffel 2

Foto:

Staffel 2 von "Once Upon a Time" bei Amazon bestellen

Die märchenhafte Serie geht nun schon in Runde zwei. Nach wie vor ist die Begeisterung der Zuschauer über die Abenteuer von Emma Swan & Co. ungebrochen. Ab dem 20. März 2014 ist die zweite Staffel endlich auch im deutschen Handel erhältlich.

Inhalt

Foto: Robert Carlyle & Colin O'Donoghue, Once Upon a Time - Copyright: 2013 ABC Studios
Robert Carlyle & Colin O'Donoghue, Once Upon a Time
© 2013 ABC Studios

Kaum wurde der Fluch durch Emma (Jennifer Morrison) gebrochen, droht schon das nächste Unheil die Märchenfiguren heimzusuchen. Um Rache an Regina (Lana Parilla) zu üben, lässt Mr. Gold (Robert Carlyle), der im Finale der erster Staffel die Magie nach Stroybrooke brachte, ein Ungeheuer auf die ehemalige Böse Königin los. Doch David (Josh Dallas) und Mary Margaret (Ginnifer Goodwin) können Regina mit Hilfe ihrer Tochter retten. Dabei werden Snow und Emma durch ein Portal in die Märchenwelt transportiert. Fortan suchen die beiden Frauen mit Hilfe von Mulan (Jamie Chung) und Aurora (Sarah Bolger) einen Weg zurück zu ihrer Familie, während David das Gleiche in Stroybrooke versucht.

Mr. Gold will unterdessen endlich seinen Sohn wieder finden und Regina versucht sich Henry (Jared Gilmore) zu Liebe von der Magie fernzuhalten und sich zu bessern. Ihre Versprechen werden jedoch auf die Probe gestellt, als eine totgelaubte Person aus ihrer Vergangenheit plötzlich in Storybrooke erscheint und mit allen Mitteln versucht, Regina für ihre Pläne zu nutzen.

Rezension

Foto: Lana Parrilla, Once Upon a Time - Copyright: 2013 ABC Studios
Lana Parrilla, Once Upon a Time
© 2013 ABC Studios

Obwohl die zweite Staffel durch den ausgedehnten Aufenthalt von Emma und Mary Margaret in der Märchenwelt ihre Längen hat, bleibt der Zauber der ersten Staffel größtenteils erhalten. Die Einführung der neuen Charaktere Mulan, Aurora und Captain Hook (Colin O'Donoghue) ist durchaus sehr gelungen. Aurora fungiert als unerfahrene, aber furchtlose Prinzessin, Mulan als mutige Kriegerin und Hook als charmanter Abenteurer. Letzterer muss, bevor er seine Rachegelüste gegen Rumpelstilzchen endlich ablegen kann, einiges einstecken und wird so unfreiwillig zum Running-Gag der Season. Cora (Barbara Hershey), die schon in der ersten Staffel für eine Episode zu sehen war, wird nun zum ersten Hauptgegner der Helden. Die Darstellung von Babara Hersheys ist sehr glaubhaft und der Zuschauer beginnt schnell eine Abneigung gegen ihre Figur zu enwickeln. Diese Antipathie wird auch durch den Flashback mit der jungen Cora (dargestellt von Rose McGowan) nicht geringer, als sie ihre Gier nach Macht und Ruhm über ihre Liebe stellt und sich sogar das Herz herausreißt. Dieser Akt wird sie schließlich zu der buchstäblich herzlosen Mutter machen, die sie für Regina war, und ihr Ende einleiten. Kaum haben die Bewohner Storybrooks sich dem einen Bösewicht entledigt, übertreten auch schon zwei neue die Grenze der Stadt. Die Storyline der beiden wird jedoch zu hastig erzählt und kann kaum mitreißen. Erst im Staffelfinale werden die Motive von Greg (Ethan Embry) und Tamara (Sonequa Martin-Green) etwas beleuchtet und so kann man in dieser Hinsicht eine spannende dritte Staffel erwarten.

Die größte Enttäuschung in der zweiten Hälfte der zweiten Staffel ist der Ausgang der Geschichte um August (Eion Bailey). Zwar bekommen er und sein Ziehvater in gewisser Weise ihr Happy End, doch gehen alle Entwicklungen, die der Charakter in seinem bisherigen Leben durchgemacht hat, verloren, da er nun als Kind wieder von Vorne anfangen wird.

Foto: Once Upon a Time - Copyright: 2013 ABC Studios
Once Upon a Time
© 2013 ABC Studios

Desweiteren kann der Zuschauer auch Lacey, Belles (Emilie de Ravin) Storybrooke-Charakter, nicht viel abgewinnen können, da sie so komplett anders als ihr eigentliches Ich ist. Die einzige Funktion dieses Charakters ist es, Mr. Golds schlechteste Seite zum Vorschein zu bringen, was letztendlich das zarte Band, welches zwischen Vater und Sohn geknüfpt wurde, wieder zerstört. Auch die Enthüllung, welche Figur Dr.Whale (David Anders) in der Märchenwelt, beziehungsweise im "Land ohne Farbe" ist, kann nicht gänzlich überzeugen.

Zu den Highlights der Staffel zählen hingegen der Schocker, als Hook Belle niederschießt, diese über die Stadtgrenze fällt und so ihre Erinnerungen an ihr Leben und ihre Liebe zu Mr. Gold verliert, und die Wiedervereinigung von Mr. Gold und seinem Sohn Baelfire (Michael Raymond-James), einschließlich der Enthüllung, dass Neal, wie Baelfire sich nun nennt, Henrys Vater ist. Die Freude darüber, Henrys Großvater zu sein, währt bei Mr. Gold jedoch nicht lange, da er sich an eine Prophezeiung erinnert, die besagt, dass ein kleiner Junge sein Ende sein wird. Fortan schmiedet er heimlich Mordpläne, wie er Henry möglichst unauffällig loswerden kann.

Bei den positiven Ereignissen der Staffel dürfen die Szenen im Haus der Darlings sowie der Cliffhanger bezüglich Neverland ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Immerhin dienen diese Szenen als Wegweiser, wohin die dritte Staffel den Zuschauer entführen wird.

Die Box passt sich wunderbar dem Design der vorangegangenen Staffel-Box an. Auf dem Titelbild sind die Hauptfiguren und Hooks Schiff zu sehen, welches in einem lila Nebel eine Brücke zwischen der Märchenwelt und Storybrooke bildet. War bei der ersten Staffel Emma als kleines Bild auf dem Hüllenrücken zu sehen, ist es diesmal Regina. Die sechs Discs sind alle mit einem anderen Hauptcharakter versehen, welcher vor einem lila Wald steht, wie man ihn von den Title-Cards der Serie kennt. Geschützt werden die Discs von einer Plastikhülle, welche dann von einem Papierschuber umhüllt wird. Nimmt man die Discs aus der Hülle, so lassen sich durch das transparente Plastik die Episodentitel lesen und auf welcher Disc sie zu finden sind. Abgerundet wird die Episodenliste durch ein Gruppenbild der Hauptdarsteller dieser Staffel.

Pro DVD sind 3-4 Folgen und gegebenenfalls Audiokommentare zu ausgewählten Episoden zu finden. Auf der letzten DVD gibt es dann die weiteren Specials sowie die letzten drei Episoden. Das Menü ist gleich dem der ersten Staffel aufgebaut. Es gibt die Möglichkeit nach Episoden zu wählen, alles abzuspielen, sich die Extras anzusehen oder die Audioeinstellungen zu ändern. Hinterlegt ist das Menü mit dem typisch blauen "Once Upon a Time"-Wald sowie einer oder mehrere Figuren, die in den Episoden dieser Disc eine wichtige Rolle spielen. Untermalt wird das ganze von melodischer Musik ganz im Stil der Serie.

Specials

Foto: Copyright: 2013 ABC Studios
© 2013 ABC Studios

Auch in dieser Box gibt es wieder genügend Specials, dass jeder seine Freude daran haben wird. Wie schon erwähnt finden sich Audiokommentare auf den Discs:


Die weiteren Extras sind:

  • Guten Morgen Storybrooke
  • Mit besten Grüßen, Hook
  • Girl Power
  • Die schönsten Pannen im Ganzen Land
  • Zusätzliche Szenen
  • Der Stil von "Once Upon a Time"


Besonders hervorzuheben ist "Guten Morgen Storybrooke". Hier wird bewiesen, dass der Cast der Serie durchaus auch komödiantisches Talent hat. Es macht sehr viel Spass, sich diese etwas andere Morningshow anzusehen, in der der Zuschauer Datingtips von Dr. Whale erhält, ein Reporter plötzlich ums Leben kommt und Leroy (Lee Arenberg) und Nova fast wieder zusammen finden. Hier lohnt es sich sogar die Werbung zu schauen. So wirbt Ruby (Meghan Ory) für Grannys Diner und Bad & Breakfast und Mr. Gold wirbt für seinen Shop.

Das Gag Reel "Die schönsten Pannen im ganzen Land" ist ebenfalls sehr lustig. Sehr sehenswert ist zudem das Special "Der Stil von 'Once Upon a Time'", in dem die Szenen- und Kostümbildner zu Wort kommen und über ihre Arbeit sprechen. Hier erfährt man den Schaffensprozess von der ersten Zeichnung bis zum fertigen, handgemachten Kostüm, als auch welche Designer-Marken die Storybrooke-Bewohner tragen.

Technische Details

Erscheinungstermin: 20. März 2014
FSK: 12
Laufzeit: ca. 41 Minuten, 22 Episoden
Bildformat: 16:9 1.78:1
Tonformat/Sprache: Dolby 5.1, Deutsch, Englisch, Französich
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französich, Niederländisch

Fazit

Insgesamt hat mir die Box sehr gut gefallen. Für einen Fan der Serie lohnt sich der Kauf auf jeden Fall! Trotz der oben erwähnten Längen an einigen Stellen und Chakaterenttäuschungen und wegen der Highlights und vielen Extras sollte diese Box keinesfalls im Regal fehlen.

Anika W. - myFanbase

Staffel 2 von "Once Upon a Time" bei Amazon bestellen