Episode: #7.06 Schreckgespenster

Halloween steht vor der Tür und Susan ist gezwungen, ihr kleines Geheimnis zu offenbaren und schockiert damit Mike. Juanita ist derweil verwundert darüber, warum Gabrielle so enormes Interesse an Grace entwickelt, während Lynette um Toms Mutter besorgt ist. Bree erfährt derweil ein Geheimnis über Keith und Paul versucht alles, um seiner eher unromantische Ehe mit Beth Schwung zu verleihen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Teri Hatcher, Desperate Housewives - Copyright: 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Teri Hatcher, Desperate Housewives
© 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Halloween steht an und Renée lädt die Nachbarschaft zu einer Halloweenparty bei ihr zu Hause ein. Zur gleichen Zeit hat Susan all ihren Mut zusammen genommen und erzählt Mike von ihrem erotischen Nebenjob. Zwar ist Mike nicht glücklich über Susans Entscheidung, allerdings ist er auch nicht wütend, da er sich selbst die Schuld dafür gibt, das es so weit kommen musste. Als Susan Mike außerdem davon erzählt, dass Paul Bescheid weiß und sie erpresst, wird er wütend und möchte Paul sofort einen Besuch abstatten. Mit Mühe und Not gelingt es Susan, ihren Mann davon abzubringen. Sie teilt ihm mit, dass sie schon eine Idee hätte.

Da Beth noch immer den Sex verweigert, beschließt Paul, mit seiner Ehefrau einen Paartherapeuten aufzusuchen. Als dieser den Grund für Beths Verhalten aufzudecken versucht, gesteht sie, dass sie noch Jungfrau ist. Der Therapeut versucht Paul daraufhin klarzumachen, dass er Beth öfter ausführen und mehr Zeit mit ihr verbringen muss, damit sie eine emotionale Bindung zu ihm aufbauen kann, was den Beischlaf dadurch leichter machen würde.

Derweil ist Juanita bei Grace zum Spielen eingeladen. In deren Schmuckkästchen findet Juanita die Kette ihrer Mutter, die jene Grace zuvor geschenkt hatte (in #7.04 The Thing that counts is what’s inside). Da Juanita glaubt, Grace hätte die Kette gestohlen, stiehlt sie wiederum die Kette und überreicht sie wenig später ihrer Mutter. Gaby erzählt ihrer Tochter daraufhin, dass sie Grace die Kette in Wirklichkeit geschenkt hat, da sie ihr etwas Gutes tun wollte, da ihre Eltern nicht viel Geld haben. Juanita ist von der Großzügigkeit ihrer Mutter überrascht.

Lynette kommt vom Supermarkt zurück, wo sie für Toms Mutter Alysson Handcreme besorgt hat, da diese meinte, sie habe keine mehr. Zu Hause wundert sich Lynette, dass ihr Baby noch schläft, und sie macht Alysson klar, dass sie das Baby eigentlich schon vor Stunden hätte wecken sollen, da es sonst die Nacht über nicht schlafen kann. Alysson reagiert gereizt auf Lynettes Anschuldigungen, während sich Lynette über deren Vergesslichkeit Gedanken macht.

In der Zwischenzeit stattet Susan Paul einen Besuch ab. Zunächst spielt sie ihm vor, aus reiner Nettigkeit bei ihm vorbeizuschauen. Doch als sie sieht, dass Paul Nägel in die Wände geschlagen hat, nutzt sie dies zugleich als Kündigungsgrund, da im Mietvertrag genau stand, dass er keine Veränderungen am Haus vornehmen darf. Susan gibt ihm daraufhin eine Wohnfrist, doch Paul kontert mit seinem Wissen über Susans Nebenjob. Susan macht Paul wiederum klar, dass sie Mike bereits alles gestanden hätte und sie ihn gerade so davon abhalten konnte, Paul nicht weh zu tun. Bevor sie das Haus verlässt, macht sie ihm des weiteren klar, dass er besser keinen Ärger mehr machen sollte.

Bree steht kurz davor, das erste Mal Keiths Appartement zu betreten und hat schon die schlimmsten Vorstellungen parat. Als sie Keiths geschmackvolles Domizil jedoch betritt, ist sie hin und weg von der Ausstattung und der Ordnung des Appartements. Gerade als sie Keith glücklich küsst, schwindet ihre Zufriedenheit abrupt wieder, als plötzlich eine gut aussehende, junge Frau in der Wohnung steht, die Keith ihr als seine Mitbewohnerin Mimi vorstellt.

Nachts muss sich Lynette wie erwartet um Baby Paige kümmern, die auf Grund ihres langen Mittagsschlafes jetzt nicht einschlafen kann. Als sie mit dem Baby auf dem Arm durch das Haus läuft, fällt ihr auf, dass Alysson unzählige Tuben Handcreme hat, obwohl sie behauptet hatte, dass sie keine mehr besäße. Die besorgte Lynette weckt ihren Ehemann auf, um ihm davon zu erzählen, dass Alysson offenbar senil ist. Am nächsten Morgen versucht Tom Licht ins Dunkeln zu bringen und unterhält sich mit seiner Mutter über dessen Kindheit. Zu Toms Erleichterung kann sich Alysson an jedes Detail erinnern, sodass seine Zweifel aus dem Weg geräumt sind. Lynette wurde damit jedoch noch nicht zufriedengestellt und appelliert an Tom, einen Arzt aufzusuchen. Tom weigert sich allerdings und teilt seiner Frau lautstark mit, dass mit seiner Mutter alles in Ordnung sei.

Bree unterhält sich derweil mit Mimi, die ihr klarmacht, dass sie sich keine Gedanken zu machen braucht und sie und Keith noch nie miteinander geschlafen hätten, was Bree zufrieden stellt. Kurz darauf findet sie einen an Keith adressierten Brief von der Polizei. Sie spricht daraufhin mit Renée und fragt, ob sie, als sie noch mit Keith ausgegangen ist, irgendwie mitbekommen hätte, dass er ein mal Probleme mit der Polizei hatte. Renée erzählt Bree daraufhin, dass Keith vor ungefähr einem Jahr in eine Schlägerei verwickelt war, da einige Kerle seine Freundin belästigt hätten. Das wiederum findet Bree nicht schlimm und sie fühlt sich sogar wohl zu wissen, dass Keith sie offenbar mit allen Mitteln beschützen würde.

Indessen kehrt Susan am Boden zerstört von der Arbeit zurück: Sie wurde gefeuert, da der Direktor von Susans Nebentätigkeit erfahren hat. Mike möchte sich schon auf den Weg zu Paul machen, da er ihn für den Verantwortlichen hält. Jedoch macht Susan Mike klar, dass Paul nichts damit zu tun hat und die Info von der Mutter einer Schülerin kam, die offenbar durch ihren Mann auf Susans Seite gestoßen ist. Susan und Mike befinden sich nun ohne Susans Job in einer noch größeren finanziellen Misere. Mike macht Susan klar, dass er keine andere Wahl sieht, als den halbjährigen Job in Alaska anzunehmen. Susan versucht mit allen Mitteln, Mike davon abzubringen, doch dieser hat es bereits für sich entschlossen, da es die einzige Möglichkeit ist, seiner Frau und vor allem seinem Sohn mehr bieten zu können. Noch am nächsten Tag packt Mike seine Sachen und macht sich auf den Weg nach Alaska.

Paul hat auf den Rat des Paartherapeuten gehört und Beth bereits mehrfach ausgeführt. Als sie an diesem Tag abends von ihrem Date nach Hause kommen, schwärmt Beth von Pauls Talent Geschichten zu erzählen und teilt ihm mit, wie sehr sie den Abend genossen hat. Im Glauben, Beth sei nun zum Sex bereit, will Paul sie küssen, doch Beth blockt ab. Paul gibt jedoch nicht auf und macht ihr klar, dass er harte Zeiten hinter sich hat, er jetzt eine Person braucht, der er hundertprozentig vertrauen kann, und er glaubt, dass Beth diese Person ist. Paul reißt seine Frau daraufhin an sich und küsst sie. Beth jedoch befreit sich und gibt ihm eine Ohrfeige, woraufhin Paul genug zu haben scheint: Er gibt ihr bis Ende der Woche Zeit, um ihre Sachen zu packen.

Es ist der Abend an Halloween: Gaby plant, mit Grace und Juanita von Haus zu Haus zu laufen und fertigt für die Mädchen Kostüme an. Als sie sieht, wie toll Grace in ihrem Prinzessinnenkostüm ausschaut, schwärmt Gaby geradezu von ihr, während sie Juanita, die als Hund verkleidet ist, außen vor lässt. Auch bei der anschließenden Halloweentour fühlt sich Juanita sichtlich vernachlässigt, da Gaby nur Augen für Grace zu haben scheint. Wieder zu Hause angekommen lässt Gaby die beiden Mädchen kurz allein. Als sich Graces Krone in deren Haaren verfangen hat, bittet sie Juanita, ihr zu helfen. Diese holt daraufhin eine Schere und schneidet Grace ein beachtliches Stück ihrer Haare ab. Durch den Schrei wird Gaby zum Geschehen dazu geholt, die entsetzt von dem ist, was Juanita getan hat. Wenig später konfrontiert Gaby sie noch ein mal damit und macht Juanita klar, dass sie nett zu Grace sein muss, da sie sonst nicht mehr zum Spielen kommt. Juanita wiederum kontert, dass sie nicht unbedingt mit Grace spielen will, sondern Gaby diejenige ist, die offenbar Zeit mit Grace verbringen möchte. Als Juanita wissen will, warum das so ist, findet Gaby auf die Schnelle keine passende Antwort. Nachdem Juanita wütend auf ihr Zimmer gegangen ist, kommt Carlos hinzu, der den Streit mitbekommen hat. Er macht Gaby klar, dass Juanita langsam Verdacht zu schöpfen scheint und hält es für die bessere Lösung, den Kontakt zu Grace und deren Familie abzubrechen. Gaby macht jedoch deutlich, dass sie das auf keinen Fall zulassen wird.

Währenddessen ist Toms Mutter Alysson damit beschäftigt, an die kostümierten Kinder, die an ihrem Haus klingeln, Süßigkeiten zu verteilen. Als ihr auffällt, dass die Süßigkeiten offenbar leer sind, macht sie sich auf den Weg zum Supermarkt – ohne sich zu erinnern, dass Tom ihr wenige Zeit zuvor mitgeteilt hat, dass sich im Schrank noch eine große Menge an Süßigkeiten befindet. Einige Zeit später bemerkt Tom die Abwesenheit seiner Mutter und fragt bei Penny nach, die ihm klar macht, dass Alysson schon vor längerer Zeit los ist, um neue Süßigkeiten zu kaufen. Tom beschließt nach seiner Mutter zu suchen und geht nach draußen. Als er sich dort durch die Menge kostümierter Menschen durchkämpft, merkt er nicht, dass er bereits an seiner Mutter vorbeigelaufen ist, die völlig orientierungslos und verängstigt auf dem Rand des Bürgersteigs sitzt.

Renées Halloweenparty ist im vollen Gange. Bree wird plötzlich von einem Mann angemacht, der sie attraktiv zu finden scheint. Als dieser jedoch auch noch aufdringlich wird, fällt ihr Keiths Beschützerinstinkt ein, den sie gleich auszunutzen versucht. Nichtsahnend ruft sie Keith zu sich und erzählt ihm von dem aufdringlichen Partygast. Bree ist jedoch schockiert, als sie mitbekommt, wie aggressiv Keith darauf reagiert. Ihr gelingt es gerade so, ihn davon abzuhalten, den anderen Mann zu verprügeln. Nach dieser Szene verlässt Keith die Party, Bree eilt hinterher. Als sie ihn zur Rede stellt, erzählt er ihr, dass er schon einmal wegen Ähnlichem im Gefängnis war und dass er sich vorstellen kann, dass Bree nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte, nachdem sie seine Vergangenheit kennt. Bree wiederum antwortet allerdings, dass auch ihre Vergangenheit nicht gerade vorzeigeträchtig ist und erzählt, wie sie noch vor einigen Jahren alkoholabhängig war und sie deshalb die Letzte ist, die einen Menschen auf Grund seiner Vergangenheit verurteilt. Bree und Keith küssen sich daraufhin leidenschaftlich.

Derweil erhält Lynette auf der Party einen Anruf von Carlos. Er teilt ihr mit, dass er Alysson auf dem Bürgersteig sitzend aufgefunden hat und sie nun auf seiner Veranda sitzt. Lynette eilt sofort zu ihrer Schwiegermutter und versucht sie zum Gehen zu überreden. Der total aufgewühlten und verwirrten Alysson missfällt es allerdings, dass sich Lynette so benimmt, als sei sie auf Hilfe angewiesen. Lynette will dennoch mit Alysson nach Hause gehen, doch als sie versucht, der alten Frau hoch zu helfen, verpasst Alysson ihr eine Ohrfeige. Nicht nur Lynette ist daraufhin vollkommen sprachlos, sondern auch Alysson ist davon schockiert. Auch Tom, der die ganze Szene beobachtet hat, ist entsetzt darüber. Gleichzeitig wird ihm klar, dass Lynette offenbar Recht hatte und seine Mutter wirklich Hilfe benötigt.

Beth telefoniert mit ihrer Mutter und erzählt dieser, dass Paul sie zum Gehen zwingt. Trotz Beths wiederholten Aussage, dass sie sich nicht wohl fühlt, scheint ihre Mutter sie dazu zu drängen, etwas zu unternehmen, damit Paul sie nicht vor die Tür setzt.

Währenddessen läuft Susan zusammen mit M.J. von Haus zu Haus, als sie auf Lee trifft. Dieser sagt ihr, dass Paul ihn erneut darum gebeten hat, Susan auf den Verkauf ihres Hauses anzusprechen, da Paul weiß, dass Susan gefeuert wurde. Als sie von Lee zudem erfährt, dass Paul offenbar von der Kündigung Bescheid wusste, noch bevor ihr selbst gekündigt wurde, wird ihr plötzlich klar, dass doch Paul seine Finger im Spiel hatte. Susan schnappt sich daraufhin die zu M.J.s Kostüm gehörende Plastikkeule und klingelt bei Paul. Als dieser ihr die Tür öffnet, konfrontiert Susan ihn damit, dass Mike nur seinetwegen nun ein halbes Jahr in Alaska verbringen muss. Rasend vor Wut zerstört sie mit der Keule fast Pauls gesamte Küche. Kurz bevor es dazu kommt, dass Susan auf den am Boden liegenden Paul einschlägt, wird sie von Beth gestoppt, die sie mit einer Pistole bedroht und zum Gehen zwingt. Als Susan ihr erklären möchte, welche Gräueltat Paul begangen hat, unterbricht sie Beth, die ihr klarmacht, dass Paul schließlich ihr Mann ist und sie auf Susan schießen wird, wenn sie nicht sofort verschwindet. Nachdem Susan gegangen ist, steht Paul wieder auf und bedankt sich bei Beth dafür. Beth wiederum geht auf ihn zu und küsst ihn.

Am nächsten Tag hat Tom beschlossen, seine Mutter in ein betreutes Wohnheim zu schicken. Er versucht ihr zu erklären, dass er nur das Beste für sie will, doch Alysson findet es schrecklich, dass ihr Sohn, den sie mühsam großgezogen hat, sie einfach so weggibt. Tom versucht erneut, seiner Mutter die Situation zu erklären, doch diese ist bereits auf dem Weg zum Taxi, während Tom einsehen muss, dass seine Mutter ihm diesen Schritt niemals verzeihen wird.

Manuel H. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Manuel H. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nach #4.06 Angst, die bis heute zu einer meiner Lieblingsfolgen der Serie zählt, fokussiert sich "Desperate Housewives" mit #7.06 Excited and Scared zum zweiten Mal auf das Lieblingsfest aller...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Desperate Housewives" über die Folge #7.06 Schreckgespenster diskutieren.