Renée Perry

Foto: Vanessa Williams, Desperate Housewives - Copyright: 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Vanessa Williams, Desperate Housewives
© 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Renée Perry ist eine alte Freundin von Lynette Scavo. Die beiden besuchten gemeinsam das College und waren Mitglieder in einer Schwesternschaft. Bislang besuchte Lynette stets Renée, die mit dem bekannten Baseballspieler Doug Perry verheiratet ist und in New York City lebt. Nun ist es das erste Mal, dass RenéeLynette in Fairview einen Besuch abstattet.

Lynette ist ganz aufgeregt, doch sobald Renéeda ist beginnen die beiden Frauen, sich gegenseitig zu necken, als wären sie noch immer die unbedarften College-Mädchen. Renee zieht Lynette damit auf, dass sie es in ihrem Leben zu nichts gebracht hat und lediglich Hausfrau und Mutter in der Vorstadt geworden ist. Renée denkt sich nicht viel dabei, verletzt mit ihren Worten Lynette jedoch sehr. Lynette wirft Renée daraufhin aus ihrem Haus. Erst jetzt gesteht Renée, dass Doug sich von ihr scheiden lassen will und sie vor den Trümmern ihrer Ehe steht.

Um sich mit Lynette zu versöhnen und Abstand von New York zu bekommen, mietet sich Renée kurzerhand in Edie Britts ehemaliges Haus ein. Lynette ist überrascht, Tom hingegen regelrecht beunruhigt. Er sucht Renée eines Abends auf und macht ihr klar, dass Lynette niemals von ihrem Geheimnis erfahren darf.

Renée lebt sich schnell auf der Wisteria Lane ein. Schnell bemerkt sie auch Keith, der sich immer öfter mit Bree trifft. Auch Renée wirft ein Auge auf Keith und versucht ihn mit allen Mitteln zu verführen. Dies führt zu einem Kleinkrieg zwischen den beiden Frauen. Als Renée schließlich erfährt, dass Bree bereits Großmutter ist, versucht sie dies gegen sie zu verwenden und Bree als alte Jungfer darzustellen. Bree rächt sich jedoch an Renée, in dem sie ihr Date mit Keith sabotiert. Hier erkennt Renée, dass Bree sich aufrichtig in Keith verliebt hat und zieht sich zurück.

Als klar ist, dass Renée durch die Scheidung um acht Millionen Dollar reicher wird, freundet sich Gaby mit ihr an und feiert mit zusammen Renée neu gewonnene Freiheit. Dabei gesteht Gaby sogar, dass sie sich einst die Nase hat operieren lassen. Im Gegenzug gesteht Renée, dass sie mit ihrem Scheidungsanwalt geschlafen hat. Nur kurze Zeit später taucht Doug auf und versucht Renée klar zu machen, dass er sie zurückhaben wollte, doch Renée ist längst über ihn hinweg.

Lynette und Renée haben sich schließlich wieder vertragen und beschließen, gemeinsam ein Geschäft zu eröffnen. Sie wollen Häuser und Wohunungen zusammen einrichten. Dabei gesteht Renée ihrer Freundin, dass sie noch immer einem Mann nachtrauert, mit dem sie einst vor zwanzig Jahren eine Affäre hatte, verschweigt ihr jedoch, von wem sie spricht.

Einige Zeit später, nachdem sie sich hemmungslos betrunken hat, erzählt Renée auch Susan von ihrer großen Liebe und gesteht, dass es sich dabei um Tom Scavo handelt. Susan ist schockiert und teilt Tom schließlich mit, dass sie von seiner Affäre mit Renée weiß. Sie bittet ihn, Renée dazu zu bewegen, die Wisteria Lane zu verlassen, bevor er noch seine Ehe aufs Spiel setzt. Als Renée dies herausfindet, ist sie wütend auf Susan, sieht aber dann keine andere Möglichkeit, als Lynette bei einem gemeinsamen Mittagessen reinen Wein einzuschenken.

Renée macht Lynette klar, dass Tom und sie sich damals getrennt hatten und sie einen einsamen Tom nur getröstet hat. Lynette will jedoch nichts mehr mit Renee zu tun haben und kündigt ihr die Freundschaft. Lange hält ihr Groll jedoch nicht und Lnyette verzeiht ihrer Freundin.

Renée stürzt sich daraufhin ganz in die Arbeit für ihre neue Firma. Als sie hört, dass Bob Hunter und Lee McDermott ein Zimmer für ihre adoptierte Tochter umgestalten wollen, versucht sie die beiden zu überzeugen, ihr den Job zu geben. Dabei beweist sie, dass sie durchaus auch mütterliche Gefühle hinter ihrer rauen Schale verbirgt. Sie gibt schließlich zu, dass sie auch davon träumt, eigene Kinder zu haben.

Renée beschließt, ebenfalls ein Kind zu adoptieren, was Lynette ihr jedoch ausreden kann. Stattdessen versöhnen sich die beiden Frauen und Renée darf Paige fortan babysitten. Dabei wird Renée jedoch bewusst, dass sie für ein eigenes Baby noch nicht reif genug ist.

Als Beth Young sich das Leben nimmt, reagiert Renée ungewöhnlich abwertend und wirft der verstorbenen Beth sogar vor, selbstsüchtig gehandelt zu haben. Gaby erkennt dadurch, dass Renée jemanden durch einen Selbstmord verloren zu haben scheint. Renée gibt zu, dass sich ihre Mutter das Leben genommen hat, was sie bis heute nicht verarbeitet hat.

Schließlich erfährt Renée, dass Doug wieder heiraten will. Dies wirft sie vollkommen aus der Bahn. Sie betrinkt sich hemmungslos und beginnt eine Affäre mit einem Kellner, die jedoch nach einem Tag schon wieder vorbei ist.

Melanie Wolff - myFanbase

Beschreibung: Renee Perry, Staffel 8