Episode: #7.10 Mercy

In der "Chicago P.D."-Episode #7.10 Mercy wartet die Intelligence Unit auf Nachricht zu Jay Halsteads (Jesse Lee Soffer) Zustand. Um sich abzulenken, beschäftigen sie sich mit einem illegalen Waffenhändler. Kevin Atwater (LaRoyce Hawkins) entdeckt, dass sein Bruder Jordan (Kylen Davis) wieder in der Stadt ist und mit dem Fall zu tun haben könnte. Hank Voight (Jason Beghe) stellt sich der schwierigen Aufgabe, wie er mit dem Schütze umgehen soll, der Jay angeschossen hat. Kim Burgess (Marina Squerciati) trifft eine Entscheidung.

Diese Episode ansehen:

Jay Halstead ist kaum bei Bewusstsein, als die Kollegen ihn nach und nach anflehen durchzuhalten. Als er in den Krankenwagen transportiert wird, kündigt Hailey Upton an, dass sie ihren Kollegen begleiten wird. Hank Voight sorgt dafür, dass der Rettungswagen Geleitschutz durch die Polizei bekommt, damit er ohne Zwischenfälle im Krankenhaus ankommt. Im Krankenhaus harren alle aus. Schließlich taucht Jays Bruder, Dr. Will Halstead, persönlich auf, um ihnen mitzuteilen, dass er nun von Dr. Crockett Marcel operiert wird. Er wagt jedoch keine Prognose, was zeigt, wie schlimm es um Jay steht.

Kim Burgess informiert Hank, dass Angela Nelson die OP überlebt hat. Er sucht sie sofort und kündigt ihr an, dass sie wegen des versuchten Mordes an einem Polizisten belangt werden wird. Angela erwidert, dass Jay bekommen hat, was er verdient hat und sie dafür sorgen wird, dass alle erfahren, was er ihrem Ex-Mann angetan hat. Daraufhin ordnet Hank an, dass niemand mit Angela sprechen darf. Zudem erhalten sie einen Anruf von Superintendent Jason Crawford. Ein Wohnhaus ist überfallen worden und die Besitzer ist durch ein Maschinengewehr von neun Kugeln getroffen worden. Bei der Waffe handelt es sich um eine militärische und davon sind zuletzt 10 Stück gestohlen worden. Da sich verübte Verbrechen hiermit häufen, will Crawford die Intelligence Unit für die Ermittlungen. Hank vermutet, dass der Fall nun erst wichtig geworden ist, als es einen wohlhabenden weißen Mann getroffen hat. Crawford verneint das vehement, aber Hank nimmt den Fall so oder so an.

Das Opfer war ein gewisser Kirby Reed, dessen Frau sich nicht vorstellen kann, warum ihr Mann so brutal ermordet wurde. Es wurden Wertgegenstände gestohlen und ein Zeuge will zwei Afroamerikaner zu einem blauen Nissan haben laufen sehen. Adam Ruzek hat vor dem Vorfall mit Jay Nachrichten von Kim erhalten, die mit ihm sprechen wollte. Er ahnt, dass es etwas mit dem Baby zu tun hat und will nicht länger auf die Folter gespannt werden. So erklärt Kim ihm, dass sie das Baby behalten wird. Adam weiß gar nicht, wie er reagieren soll, als Kevin Atwater mit einer neuen Spur kommt. Hailey bleibt im Wartebereich der Notaufnahme und Vanessa Rojas bringt ihr etwas zu Essen und um ihr beizustehen. Hailey verzweifelt bei dem Gedanken, dass Jay sich ohne mit der Wimper zu zucken eine Kugel fängt, aber sich niemals impfen lassen würde, weil er Angst vor Nadeln hat. Als Vanessa andeutet, dass es für sie so schwer ist, weil sie Jay liebt, wiegelt Hailey ab, dass sie ihn nur als Partner liebe.

Die restlichen Unitmitglieder versammeln sich vor einem Laden, zu dem sie die den blauen Nissan zurückverfolgt haben. Dieser gehört einer Kristy und sie ist nun in dem Laden, in dem auch Vintage Rolexuhren unter der Hand verkauft werden, also genau solche, die dem Opfer gestohlen wurden. Kevin und Vanessa gehen undercover und als sie an der Bar einen jungen Mann sehen, der ganz offen eine Rolex trägt, sprechen sie die Kellnerin Kristy an, ob sie einen Kontakt herstellen kann. Sie erwidert jedoch, dass sie mit den Geschäften nichts zu tun haben will. Wenig später wird sie von dem Mann mit der Rolex angemacht und da sie sich wehrt, will Kevin eingreifen. Doch ein weiterer Mann kommt hinzu und es entwickelt sich ein Streit. Als Kevin diesen wegdrängt, erkennt er seinen jüngeren Bruder Jordan.

Kevin stellt Jordan in einem Seitengang zur Rede und erfährt, dass dieser Freunde in Chicago besuchen will und es seinem Bruder nicht erzählt hat, weil er wusste, dass er dagegen sein würde. Kevin erinnert Jordan, dass ihm immer noch nach dem Leben getrachtet wird, doch sein jüngerer Bruder will nicht sein ganzes Leben danach ausrichten. Als Jordan in die Bar zurückkehren will, warnt Kevin ihn, da er dort ermittelt und ihn nicht darin verwickelt sehen will. Daraufhin zieht der Jüngere ab. Hank und Vanessa haben Kristy festgenommen und zeigen ihr Fotos ihres Autos, das als Beuteauto bei einem Überfall genutzt wurde. Schließlich berichtet sie, dass sie ihren Wagen an ihren Cousin Mitchell Adams verliehen hat. Vanessa erkundigt sich zudem, was sie mit dem anderen Mann, der als Trey Woodson identifiziert werden konnte, zu tun hat. Kristy erklärt, dass es ihr Ex-Freund sei, der die Trennung nicht akzeptiert habe.

Hank erkundigt sich bei Kevin, warum er ihm noch nichts von Jordan erzählt hat. Er antwortet, dass er die Überraschung selbst noch verarbeiten müsse, zumal er nun besorgt ist, dass er wieder in Gefahr ist. Hank versichert ihm jedoch, dass eigentlich niemand von seiner Identität etwas wissen dürfte. Zudem betont er, dass Jordan fast eher wie ein Sohn für Kevin sei und jeder Vater müsse akzeptieren, dass der Sohn irgendwann seinen eigenen Weg geht. Doch dafür ist Kevin noch nicht bereit. Kim konnte Kristys Alibi bestätigen und ihr Cousin ist als ehemaliger Häftling genau der Charakter, den man hinter einem brutalen Überfall vermuten würde. Jedoch gibt es keine aktuelle Adresse von ihm. Trudy Platt kommt schließlich mit der frohen Kunde, dass Jay die OP überstanden hat und wach ist.

Hailey ist schon an Jays Seite, als auch Hank hinzukommt. Alle sind froh, dass er keine dauerhaften Schäden davontragen wird. Jay hofft, dass sie Angela einen Deal verschaffen können, weil er das Gefühl hat, dass sie in ihrer Schuld stehen. Hailey unterstützt Jays Meinung im Vier-Augen-Gespräch mit Hank, woraufhin er Angela erneut aufsucht. Er bietet ihr an, dass sie schweigen kann oder dass sie 20 Jahre lang ihr Kind durch Gefängnisgitter sehen kann. Er ahnt, dass sie unter diesen Umständen zustimmt, aber macht auch deutlich, dass er sie jagen wird, sollte sie sich nicht an die Abmachung halten.

Die Unit hat einen Hinweis auf Mitchells Aufenthaltsort bekommen. Kim verschafft sich zunächst Zugang und müht sich, die anderen Anwesenden in Sicherheit zu bringen. Sie behält Recht, denn Mitchell lässt sich zwar festnehmen, aber sein Partner öffnet wild das Feuer, das Kim und die weiteren Anwesenden abbekommen. Hailey erschießt den Täter schließlich und Adam ruft besorgt nach Kim, die selbst erstmal tief durchatmen muss, bis sie den Schock überwunden hat. Im Verhör mit Hank und Adam gibt Mitchell an, dass sein Partner der Mörder von Kirby war, da er sich als Held aufspielen wollte. Hank bietet ihm eine mildernde Strafe an, wenn er dafür verrät, woher er die militärischen Waffen hat.

Mitchell hat den Namen Trey Woodson genannt, also der Ex-Freund von Kristy. Dieser arbeitet zufällig auch gemeinsam mit Darius Walker. Jordan ist auf dem Revier aufgetaucht, um Kristy abzuholen und Trudy informiert Kevin darüber. Der ältere Bruder erfährt so, dass der Jüngere mit Kristy zusammen und für sie wiedergekommen ist. Er ist besorgt, da sie mit dem kriminellen Geschäft zumindest entfernt zu tun hat und er ihn damit nicht in Kontakt wissen will. Jordan interessiert Kevins Meinung dazu wenig. Hank bittet Darius zu einem Treffen und zeigt sich wütend, dass er nun auch noch mit Waffen zu schaffen hat. Darius fällt aus allen Wolken, vor allem als Treys Name ins Spiel kommt, was er nicht glauben kann. Als Hank die Glaubwürdigkeit des Zeugen unterstreicht, will Darius sich mal umhören.

Darius hat Trey zu einem Treffen gebeten, das er überwachen lässt. Er konfrontiert ihn mit dem Gerücht und Trey bricht schließlich ein und gesteht sein Fehlverhalten. Darius reagiert daraufhin enttäuscht, aber als Trey ihn erinnert, dass er nur das getan habe, wozu er ihn erzogen habe, gibt er schließlich nach und behauptet, zwischen ihnen sei alles gut. Hank stellt Darius hinterher wütend zur Rede, da er den Aufenthaltsort der Waffen herausfinden sollte. Dieser will seinen Ziehsohn nicht untergehen sehen, aber er sieht schließlich ein, dass er der Unit liefern muss, um sich selbst zu retten.

Hailey und Adam geben sich für ein Treffen als Waffenkäufer aus, doch statt Trey erscheint anderer Mann. Dieser lässt sich zunächst das Geld zeigen und will dann seinen Boss anrufen, doch Trey geht nicht ran. Verunsichert macht er einen Rückzieher, woraufhin Hank schließlich die Anordnung gibt, den Helfer festzunehmen. Durch ihn erhalten sie schließlich den Aufenthaltsort von Trey, doch als sie dort ankommen, finden sie nur noch dessen Leiche. Im angrenzenden Lagerhaus finden sie auch die Waffen. Kevin gesteht gegenüber Kim, dass sie froh ist, dass er tot ist, was sie sehr gut nachvollziehen kann. Doch seine Erleichterung hält nicht lange an, denn Adam zeigt ihm Bilder der Überwachungskameras, die Jordan zeigen, wie er mit einer Waffe das Gebäude verlässt. Adam will seinem Partner Zeit geben zu überlegen, wie er handeln will und den Kollegen das Material vorerst nicht zeigen. Kevin konfrontiert seinen jüngeren Bruder, der verzweifelt betont, dass er nicht der Mörder war. An seiner Reaktion merkt er aber, dass er jemanden schützen will und ratet richtig, dass Kristy die Tat begangen hat. Jordan gesteht daraufhin, dass er am Tatort Spuren verwischt und die Waffe entsorgt habe. Kevin bittet seinen Bruder inständig, dass er sich von seiner Freundin fernhalten und den Mund halten muss.

Kevin wendet sich mit der Situation an Hank, da er seinen Bruder für die Tat nicht belangt sehen will. Hank schlägt vor, dass Kristy zu einem Geständnis gebracht werden muss. Am nächsten Tag verhören sie die junge Kellnerin erneut. Kevin deutet an, dass Jordan als Zeuge bereit ist gegen sie auszusagen. Sie kann das zwar nicht recht glauben, sie muss aber einsehen, dass die Beweislage gegen sie bedrohlich aussieht. Daraufhin legt sie tatsächlich ein Geständnis ab. Hailey bringt Jay die Sachen, die er bei sich hatte, als er angeschossen wurde. Sie erklärt ihm, dass sie während seiner OP sich über etwas klar geworden ist. Ehe sie ihm davon berichten kann, klingelt Jays Handy, das zu seiner Undercover-Identität gehört. Es ist Angelas Sohn Bobby. Hailey erinnert Jay, dass der Junge bei seiner Mutter ist und dass er die Angelegenheit endlich loslassen muss. Er gibt schließlich nach, doch dafür will Hailey ihm nichts mehr über ihre Gefühle erzählen. Kevin versucht derweil verzweifelt Jordan zu erreichen.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 3/9 Punkten und schreibt:
    "Chicago P.D." hat das beste Herbstfinale aus dem Chicagoverse abgeliefert, da man mit dem Schuss auf Jay Halstead einen Cliffhanger aufgeboten hat, der diesen Namen auch vollends verdient. Warum...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #7.10 Mercy diskutieren.