Episode: #7.05 Brother's Keeper

In der "Chicago P.D."-Episode #7.05 Brother's Keeper sorgt ein Mord in einer bulgarischen Nachbarschaft für herausfordernde Ermittlungen. Die Bewohner des Viertels wollen nämlich nicht mit der Polizei sprechen. Adam Ruzek (Patrick Flueger) gerät derweil mit einem Streifenpolizisten aneinander.

Diese Serie ansehen:

Kevin Atwater beobachtet besorgt, wie sich Adam Ruzek kurz nach Dienstbeginn bereits den zweiten Kaffee gönnt. Dieser will aber auf Touren kommen, da sie auf Jason Crawfords Geheiß hin einer Serie von Einbrüchen nachgehen sollen, die sich in einem Viertel nach einem Muster ereignen. Als sie das Büro verlassen, stößt ein junger Streifenpolizist namens Leavins gegen ihn, so dass Adam den Kaffee verschüttet. Während er cool reagiert, ist dessen Partner Werner außer sich, weil er Leavins für unfähig hält. Kevin erinnert sich an alte Zeiten, als er ebenfalls von seinem älteren Partner geschliffen worden ist. Adam empfindet dies jedoch nicht als Ausbildung, sondern als Mobbing.

Kevin und Adam werden zu einem Einsatz mit Schüssen gerufen. Als sie vor Ort eintreffen, kommt ein junger Mann mit blutigen Händen heraus. Er gibt an, dass zwei Männer das Restaurant seines Onkels überfallen und ihn angeschossen haben. Als sie das Gebäude betreten, fehlt von den Tätern jede Spur. Adam kümmert sich um den Onkel, der ihm etwas zuflüstert, was er aber nicht verstehen kann. Schließlich stirbt er in seinen Armen. Die Intelligence Unit übernimmt den Fall, da das Restaurant offenbar von derselben Bande überfallen worden ist wie die restlichen Überfälle im Viertel. Nikolay Lukov hat mit seinem Bruder Vasil gerade erst das Restaurant eröffnet und er war dabei, alles für den Service vorzubereiten, als der Überfall sich ereignet hat. Sein 17-jähriger Neffe Peter ist hinzugekommen und hat diese aufgescheucht. Er konnte das Auto und einen Täter etwas näher beschreiben. Sein Vater Vasil erscheint, um ihn einzusammeln und Adam nutzt den Moment, um sie nach der Bedeutung der bulgarischen Wörter zu fragen. Vasil behauptet, dass sein Bruder Nikolay mit der Phrase im übertragenen Sinne um Vergebung gebeten hat. Zudem kündigt er an, dass sie mit ihren Zeugenbefragungen nicht weit kommen werden, da die Balkanvölker der Polizei nicht trauen.

Vasils Ankündigung bestätigt sich, da es keine hilfreiche Zeugenaussage gegeben hat. Kim Burgess hat durch ihren Informanten derweil erfahren, auf welchem Schrottplatz sich das Auto der Überfälle befindet. Als sie dort ankommen, werden sie vom Besitzer abgehalten, der einen Durchsuchungsbefehl verlangt, weil er zuletzt häufig Ärger mit der Polizei hatte. Als Adam seine Geduld verliert, schreitet Kevin ein und kündigt an, dass sie den offiziellen Weg gehen werden. Hank Voight such Vasil noch einmal selbst auf und trifft dort auf dessen Barkeeperin Chelsea. Vom Bulgaren will er wissen, wie sie mit seinen Leuten in Kontakt kommen können, um den Mörder seines Bruders zu finden. Vasil stimmt schließlich zu, dass er seine Angestellten animieren wird, mit der Unit zu sprechen.

Adam und Kevin warten, bis der Besitzer des Schrottplatzes wegfährt und lassen von einer Streife eine Kontrolle durchführen. Es handelt sich um Leavins und Werner, die eine Waffe gefunden haben. Der Mann gibt sich jedoch weiterhin überheblich und spuckt Adam vor die Füße, der daraufhin fest zupackt. Daraufhin erfahren sie, dass das entsprechende Auto von einem Weißen abgegeben wurde, der sich anschließend ein Uber bestellt hat. Nach dieser Information will Adam, dass sie den Mann wieder laufen lassen, aber das akzeptiert Werner nicht, der die Waffe melden will. Da der Händler aber durch Adam eine blutige Lippe davongetragen hat, will er eine Festnahme tunlichst vermeiden. Werner will daher angeben, dass Leavins diese verursacht hat, weil er den Verhafteten unsanft in den Streifenwagen verfrachtet hat, aber das gefällt Adam wiederum nicht, dem klar ist, dass sich der junge Mann niemals gegen seinen Partner stellen würde, ohne zu ahnen, ob diese Geschichte nicht Konsequenzen für ihn haben könnte. Werner stimmt schließlich zu, dass er sich etwas einfallen lassen wird, verlangt aber, dass sich Adam in Zukunft aus seiner Ausbildung von Leavins raushält.

Durch Adam und Kevins Vorarbeit sind Jay Halstead und Kim auf den Namen Gregory Barnes gestoßen. Werner informiert Adam und Kevin, dass der Schrotthändler Beschwerde eingelegt hat und er ist nun als Schreiber des Verhaftungsberichts dafür verantwortlich. Da er befürchtet, dass Leavins ihn nicht decken wird, verlangt er die Rückendeckung der beiden, die zustimmen. Später bereiten sie die Festnahme von Barnes vor und verlangen Unterstützung von Streifen, aber sie erhalten keine Rückmeldung. So muss sich die Unit alleine darum kümmern, was zu einer Verfolgungsjagd führt. Hank durchschaut sofort, dass etwas vorgefallen sein muss, dass sie von Streifen ignoriert werden, aber Adam verspricht, dass er sich drum kümmern wird.

Barnes gibt im Verhör an, dass er bezahlt wurde, den SUV loszuwerden. Hank und Adam glauben ihm nicht, woraufhin er einen Anwalt fordert. Daher machen sie mit Peter eine Gegenüberstellung, der aber keinen von ihnen wiedererkennt. Vanessa Rojas hat herausgefunden, dass Barnes und Vasils Barkeeperin Chelsea in einer Straße gewohnt haben und Kim findet Bilder in den sozialen Medien, die eine Beziehung suggerieren. Barnes ist nach seiner Freilassung untergetaucht, aber seine Vermieterin hat berichtet, dass er von einem anderen Mann von der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtet wurde. Hailey Upton und Jay befragen derweil Chelsea. Diese knickt schließlich ein, da sie mit einem Mord nicht in Verbindung gebracht werden will. So verrät sie, dass sie Barnes den Tipp gegeben hat, weil sie ein Kind mit ihm erwartet. Um sich von einer Gefängnisstrafe zu befreien, verrät sie Barnes‘ Aufenthaltsort.
Die Unit stürmt Barnes‘ Motelzimmer, finden aber nur noch seine Leiche.

Trudy Platt nimmt sich der Beschwerde gegen Werner auf und sucht die Interne auf, da sie noch ein Druckmittel gegen einen der Ermittler hat. Vanessa ist dem möglichen Partner von Barnes auf die Spur gekommen, Jack Cranston, der bereits einige Vorstrafen hat. An Cranstons Adresse fährt ein Lieferwagen vor, so dass sie aus ihrem Übertragungswagen nichts sehen können. Hailey wagt sich auf die Straße und kann einen Mann als Cranston identifizieren. Als er ihrer gewahr wird, eröffnet er sofort das Feuer, bei dem auch Passanten verletzt werden. Sie können ihn in einer Seitengasse einkesseln, aber ihnen fehlt erneut die Unterstützung der Streifenwagen. Da sie sich vor seinem Mündungsfeuer schützen müssen, kann er ihnen schließlich entkommen. Hank stellt Adam erneut zur Rede.

Trudy lässt sich Werner kommen, da sie ahnt, dass seine Kollegen aus Respekt vor ihm die Unit auflaufen lassen. Sie berichtet ihm, dass er mit der Internen verhandeln kann, so dass er höchstens eine Suspendierung von drei Tagen erhält. Werner will aber seinen Status als Ausbilder nicht verlieren und will es auf Leavins ankommen lassen. Daraufhin überreicht Trudy ihm eine Geldsumme von Adam, die den Lohnausfall kompensieren soll. Er kann seine Wut auf Adam aber kaum noch verhohlen, der auf derselben Seite wie er selbst steht, aber mit allem davonkommt. Adam und Hank suchen Peter in seiner Gemeinde auf, um ihm Bilder für den möglichen zweiten Täter zu zeigen. Er identifiziert aber erneut niemanden.

Kim hat auf Überwachungskameras entdeckt, dass Cranston eine Autofahrerin zur Mitnahme gezwungen hat. Laut Nummernschild handelt es sich um Gina Morales. Kevin und Vanessa suchen deren Adresse auf und entdecken den Wagen. Sie können Cranston festnehmen und Gina als seine Geisel befreien. Hank und Jay befragen Cranston auf dem Revier, der behauptet, dass Barnes der Mörder war. Zudem scheint bei seinem Verhör durch, dass er vom Tod seines Partners gar nichts weiß. Später kann Vanessa sein Alibi bestätigen. Hank schickt seine Kollegen auf die Suche nach neuen Verdächtigen, aber er selbst sucht die Lukovs auf, denn er hat die wahre Bedeutung von Nikolays letzten Worten durchschaut, die Rache statt Vergebung bedeutet haben. Zudem hat er unter Peters Matratze die Tatwaffe gefunden. Daraufhin nimmt Vasil die Schuld auf sich. Hank glaubt ihm aber nicht, da er ahnt, dass Peter Rache an Barnes genommen hat, um sich wieder den Respekt seines Vaters zu verdienen. Hank akzeptiert aber schließlich, dass der Vater ein Schuldeingeständnis machen will.

Trudy wendet sich an Hank, da Werner eine Forderung gestellt hat, mit der er mit der Suspendierung leben kann. Daraufhin lädt Hank Adam in eine Bar ein und erkundigt sich, warum er nicht einfach mal die Ruhe genießen kann und immer wieder einen neuen Sturm verursachen muss. Adam zeigt sich reumütig, woraufhin Hank ihn nach draußen bitte, wo Werner wartet, der gegen ihn kämpfen will. Adam lässt sich darauf ein und erkundigt sich scherzend bei Hank, ob Teil des Deals auch ist, dass er verlieren muss.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 3/9 Punkten und schreibt:
    Die Spannung auf die aktuelle "Chicago P.D."-Episode war groß, denn im Crossover haben die Macher ganz am Ende eine kleine Szene eingebaut, bei der man natürlich wissen musste, wie es nun...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #7.05 Brother's Keeper diskutieren.