Episode: #5.07 Die Krieger

In der "Chicago P.D."-Episode #5.07 Die Krieger geht die Intelligence-Einheit ermittelt das Team in einem Entführungsfall, der in Zusammenhang mit den Gangs in Chicago steht. Um schnell einen Erfolg verbuchen zu können, bietet Jay Halstead (Jesse Lee Soffer) an, dass er undercover geht, da einer der Tatverdächtigen wie Jay selbst ein ehemaliger Army Ranger ist.

Diese Serie ansehen:

Foto: Patrick John Flueger & Jason Beghe, Chicago P.D. - Copyright: 2018 Universal Pictures; Matt Dinerstein/NBC
Patrick John Flueger & Jason Beghe, Chicago P.D.
© 2018 Universal Pictures; Matt Dinerstein/NBC

Adam Ruzek ist vor der Arbeit zu Besuch bei seiner Schwester Kate und seinem Neffen Sammy, mit dem er sich liebevoll beschäftigt. Als er eine Nachricht von Mia aka Denny Woods erhält, bricht er zum Büro auf, um vor dem Eintreffen seiner Kollegen ein Abhörgerät an Hank Voights Schreibtisch zu befestigen. Als er aber ein Kollegenbild entdeckt, macht er wieder einen Rückzieher. Aus dem Nebenzimmer hört er ein Stöhnen und sieht dort Jay Halstead, der von einem Alptraum gequält wird. Adam weckt seinen Freund und zeigt sich irritiert, dass dieser im Büro geschlafen hat. Jay winkt jedoch ab, er habe nur ein kurzes Schläfchen gehalten und dabei eben einen Alptraum gehabt.

Immer noch übermüdet hört Jay in seinem Wagen den Polizeifunk ab. Als er von einer Schießerei in einem Gebäude hört, rast er sofort zur Unterstützung los. Im Gebäude spürt er den Täter schließlich auf, wird aber durch eine Rauchbombe abgedrängt, so dass der Täter fliehen kann. In einem Nebenraum entdeckt Jay eine angeschossene Frau, die bereits tot ist. Hank Voight und Hailey Upton erreichen den Tatort und Jay berichtet, dass er an mehrere Schützen glaubt, zudem haben das einzige Opfer, eine Studentin mehrere Schüsse getroffen. Hank erkundigt sich irritiert, warum Jay als erster Detective am Tatort war und dieser erwidert, er sei zufällig in der Nähe gewesen. Hailey berichtet wiederum, dass eine Zeugin eine Frau mit einem Kind das Gebäude habe betreten sehen und nach den Schüssen sei ein Mann mit einem Kind auf dem Arm aus dem Gebäude gestürmt. Die Intelligence Unit muss so davon ausgehen, dass sie es mit einem Entführungsfall zu tun haben.

Kim Burgess hat über die Studentin Teresa Mattel ermittelt, dass sie zur Finanzierung ihres Studiums als Nanny gearbeitet hat, so dass das entführte Kind möglicherweise in ihrer Obhut war. Jay hat die Überwachungskameras des Gebäudes gesichtet und gesehen, dass Teresa mit dem Jungen ins Gebäude gelaufen ist, gefolgt vom Schützen und einem weiteren Mann, der schließlich das Kind mitnahm. Antonio Dawson hat die Idee, dass dieser Entführungsfall zu einer Reihe von Kindesentführungen passen könnte, wo Kinder aus Familien, die im Drogenhandel involviert sind, entführt werden, um dann Geld zu erpressen. Da es sich um Drogengeld handelt, melden die entsprechenden Familien die Entführungsfälle nicht. Daher hat die Abteilung für Drogenkriminalität diese Fälle nur auf dem Tisch, weil im entsprechenden Milieu geredet wird. Bei der Entführungscrew soll es sich Gerüchten nach um drei Männer, ein Schwarzer, ein Weißer und ein Hispanic, handeln. Kevin Atwater bringt die Info, dass es sich bei dem entführten Jungen mit hoher Wahrscheinlichkeit um Cody Barton handelt, auf den Teresa laut ihrem Kalender zu der Tatzeit aufpassen sollte.

Hank befragt Amy Barton, die Mutter von Cody, die aus allen Wolken fällt, dass ihr Sohn entführt worden sein soll, da er das Wochenende bei seinem Vater, ihrem geschiedenen Ehemann, war. Dieser habe mit Teresa zur Unterstützung eine Nanny angeheuert und sie seien für Cody im Guten auseinander gegangen. Hailey und Jay suchen Ben Bartons Haus auf, dieses ist aber leer. Da Handy und Schlüssel des Mannes noch auf dem Esszimmertisch liegen, muss er überhastet aufgebrochen sein. Zudem liegt in der Küche ein Päckchen, das ein abgeschnittenes Ohr enthält.

Antonio trifft sich mit einem Informanten, über den er gehört hat, dass dessen Neffe ebenfalls entführt wurde und ihm ein Finger abgeschnitten worden sei. Zunächst will der Informant nicht sprechen, als Antonio aber droht, sich mit Beweisen an dessen Bewährungshelfer zu wenden, berichtet er, dass sein Neffe für 400.000 Dollar freigelassen wurde und dass bei der Übergabe bei einem Täter ein Arm stark verbrannt aussah. Der Hinweis des verbrannten Arms führt die Unit zu Luis Vega, der nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst für drei Monate in Südamerika gearbeitet hat, wo er ebenfalls an Entführungen und Lösegelderpressungen beteiligt war. Die Einheit will zu Vega aufbrechen, doch Jay wendet ein, dass ihr Aufkreuzen das Leben von Cody gefährden könnte und er lieber undercover gehen möchte, um handfeste Beweise zu finden, denn er glaubt zu Vega eine Verbindung aufbauen zu können, da er ebenfalls wie er im Krieg war. Antonio ist gegen diesen Plan, da Alvin Olinsky und Hailey sich jedoch neutral halten, gibt Hank schließlich sein Okay.

Hailey verkabelt Jay für den Einsatz und er erkundigt sich, warum sie sich nur neutral gehalten hat. Sie erwidert, dass sie ihn in letzter Zeit genau beobachtet habe und nicht ganz überzeugt davon ist, dass er aktuell solide Polizeiarbeit leisten kann. Kevin erscheint und informiert sie, dass Vega sich aktuell in einer Bar aufhält, wo Camilla, seine Schwester als Barkeeperin arbeitet. In der Bar angekommen sieht Camilla, wie Jay ihren Bruder beäugt und er erklärt, dass er ihn wohl von den Marines kennt. Als Camilla die beiden einander vorstellt, ist Vega aber nicht in Plauderlaune. Plötzlich betreten zwei Männer die Bar, die Vega anpöbeln. Jay alias Ryan mischt sich ein und unterstützt Vega, als es zu einer Prügelei kommt. Als die beiden unbekannten Männer am Boden liegen, lotst Camilla Jay und ihren Bruder durch die Hintertür nach draußen.

Jay begleitet Vega nach Hause, da er aber seine Haustürschlüssel vergessen hat, plaudern sie draußen, da sie sich nun miteinander verbunden fühlen. Vega berichtet, dass er als Sicherheitsmann arbeiten würde. Jay behauptet, dass er auch in dem Bereich tätig wäre, aber nur einen geringen Lohn habe, weshalb Jay ihn bittet, ihn an seinen Arbeitgeber zu vermitteln. Vega lehnt das aber ab. Camilla erscheint und lässt die beiden Männer in die Wohnung. Vega bedankt sich bei Jay und verabschiedet sich zu Bett, wohin Camilla ihm folgt. Jay nutzt den Moment, um Papiere auf dem Wohnzimmertisch durchzusehen. Camilla erwischt ihn dabei, doch Jay redet sich elegant hinaus, dass er ihren Namen wieder vergessen habe und ihm das peinlich war. Die beiden kommen ins Gespräch und Jay erkundigt sich, ob ihr Bruder neben Alkohol auch Opiate konsumiert, da er nach seinem Einsatz auf ähnliche Weise die Leere gefüllt habe. Camilla hat zunächst das Gefühl, dass sich Jay zu sehr einmischt, um dann davon auszugehen, dass Jay so mit ihr flirten will, was dieser nicht leugnet.

Adam und Kevin schauen sich die Überwachungsvideos aus der Bar an und Kevin erinnert seinen Partner daran, die Aufnahmen zu löschen, da die Gegner der Schlägerei Jay vielleicht verklagen, wenn sie hören, dass er ein Cop ist. Adam bestätigt das, sichert aber auf einem Stick eine Kopie der Aufnahme. Hank erscheint und erkundigt sich, ob seine Leute bereits die Finanzen von Ben Barton überprüft haben. Ihnen zufolge sind auf dem Konto von Codys Vater sehr viele Barein- und Barauszahlungen zu sehen.

Antonio sucht seinen Informanten erneut auf, der sich bei seinen Leuten nach Ben Barton erkundigt hat. Ihm zufolge war Barton Geldwäscher der Gang, habe aber vor einiger Zeit kein gutes Händchen bewiesen und eine halbe Million Verlust gemacht. Er habe das Geld aber zurückgezahlt, so dass er am Leben gelassen wurde. Antonio zeigt sich erstaunt, dass Barton so viel Geld auftreiben konnte. Sein Informant fügt noch hinzu, dass Barton vor wenigen Stunden bei seinem Cousin Ernesto nach einer halben Million gefragt habe. Durch diesen Hinweis kann Antonio Barton aufgabeln und in das Verhör mit Hank bringen. Verzweifelt gibt er an, dass er sich nicht an die Polizei gewandt hat, weil ihm das eindeutig verboten wurde. Zudem muss er eine halbe Million Dollar auftreiben, sonst würde in etwas mehr als 24 Stunden sein Sohn getötet werden. Hank sichert ihm zu, dass sie das gemeinsam schaffen werden und er deswegen keine Alleingänge machen dürfe.

Hank und Hailey treffen sich mit Jay. Hank nimmt einen Anruf von Antonio an, während Hailey Jay eine Akte von Vega übergibt. Jay ist überzeugt, dass sie mit seinem Undercover-Einsatz alles richtig machen, sie ist aber skeptisch, zumal sie Jays Worte gehört hat, dass er sich nach seiner Rückkehr mit Alkohol und Opiaten abgelenkt hätte. Hank beendet sein Gespräch und berichtet, dass Antonio bei Chief Lugo nach einer halben Million Dollar für die Ermittlungen fragt. Dann überreicht er Jay Drogen, damit dieser in Vegas Ansehen steigt, so dass Jay eine Chance erhält, die Kollegen von Vega zu identifizieren. Jay ist entsetzt, dass es sich nicht um Placebos handelt, aber Hank will nicht, dass die Ermittlungen gefährdet werden.

Jay sucht Vega mit einer Flasche Vodka auf und behauptet, dass er mit Camilla verabredet sei, um mit ihr seine Kündigung bei der Sicherheitsfirma zu feiern. Da sie nicht da ist, will Vega ihn loswerden, auch weil er für seine Schwester nicht so jemanden wie ihn haben will. Jay gelingt es jedoch, ihn zu Drinks zu überreden, über die sie ins Plaudern kommen. Beide berichten von ihren Kriegserfahrungen und dem einen Opfer, was sie immer noch heimsucht. Plötzlich erhält Vega einen Anruf von seiner Schwester, aus dem er schließen kann, dass Jay ihn angelogen hat. Jay gelingt es erneut sich herauszureden und bietet ihm Oxy an, wenn Vega ihn wiederum mit seinen Kollegen in Verbindung bringt. Dieser stimmt dem Deal zu.

Woods bringt Hank das angeforderte Geld, dieser stellt aber schnell fest, dass es sich um Falschgeld und eine geringere Summe handelt. Woods berichtet, dass er seit der neuen Reform fürs Geld zuständig ist und die entsprechende Summe bereits an die Abteilung für Drogenkriminalität gegeben habe. Als Hank laut wird, dass es sich um das Leben eines Jungen handelt, knallt Woods die Tür zu und erwidert wütend, dass die Drogenabteilung mit dem Geld drei Drogenbosse festnehmen wird, die für zahlreiche Morde und Drogenopfer verantwortlich sind, deren Angelegenheit also von gleicher Bedeutung ist. Frustriert bittet Hank Woods zu gehen.

Jay sucht Vega erneut auf und beschwert sich, dass dieser seine Hälfte des Deals noch nicht eingehalten habe. Dieser redet sich heraus, dass heute kein guter Zeitpunkt wäre, als aus dem Nebenraum zwei Männer kommen, die auf die Täterbeschreibung passen und angesichts Jays Anwesenheit argwöhnisch werden und das Haus verlassen. Draußen warten Alvin und Hailey, die anhand der Kennzeichen der wegfahrenden Autos die beiden als Josh Miller und Marcus Tate identifizieren, die ebenfalls Kriegsveteranen sind.

Hailey, Hank und Jay treffen sich zu einer erneuten Lagebesprechung. Jay will, dass sie Tate aus dem Verkehr ziehen, damit er dessen Platz einnehmen kann. Hailey hält den Plan für zu riskant, da Jay ihrer Meinung nach Vega zu sehr vertraut und er auch in der Bar schon widersinnig gehandelt hat. Hank unterstützt Jays Plan jedoch. Wenig später ziehen Adam und Kevin Tate aus dem Verkehr.

Auf der Suche nach Vega wendet sich Jay an Camilla, die etwas beleidigt ist, dass er nicht wegen ihr vorbeischaut. Jay geht erneut in die charmante Offensive und wird von Camilla geküsst, die ihm anschließend eine andere Bar nennt, wo sich ihr Bruder Luis aufhalten könnte. Dort trifft er Vega tatsächlich, der sich in einem miserablen Zustand befindet, weil sein Kollege die Stadt verlassen hat und sein Chef mit ihm den nächsten Job alleine durchziehen will. Jay bietet sich sogleich als dritter Mann an. Vega glaubt zwar nicht, dass Miller ihn akzeptiert, nimmt ihn dennoch zu einem Treffen mit. Miller ist tatsächlich sehr skeptisch und nimmt Vega für Jay in die Verantwortung. Schließlich engagiert er ihn für die Überwachung des Mannes, mit dem sie sich treffen werden. Jay ist unzufrieden über diese wenigen Informationen, zumal sich Vega eine weitere Oxy einschmeißt. Er verrät schließlich, dass es sich um die Geldübergabe von einem entführten Kind handelt.

Hank trifft sich mit Ben und Amy Barton und verlangt von ihnen, dass sie dem Entführer mitteilen, dass sie das Geld nicht übergeben und stattdessen die Polizei verständigen. Ben ist entsetzt und Hank kann erst dessen Vertrauen gewinnen, als er gesteht, dass er selbst seinen Sohn verloren hat und er diesen Job seit Jahrzehnten ausführt. Als sich Miller für die Nennung des Geldübergabeortes meldet, gibt Barton nach und verweigert dieses Treffen. Miller wird wütend, was Jay besorgt beobachtet. Inständig versucht er Vega auf seine Seite zu ziehen, dass sie handeln müssen, weil der Junge sonst stirbt. Vega kann sich jedoch nicht durchringen, so dass Miller Jay seine Waffe abnehmen lässt und ihn mitnimmt.

Miller hält den Van vor der Lagerhalle, wo er Cody untergebracht hat. Er verlangt von Jay auszusteigen, was dieser verweigert. Plötzlich haut Vega Miller mit der Waffe eins über, woraufhin Jay ihm rasch das Bewusstsein nimmt. Gemeinsam betreten sie die Lagerhalle und agieren vorsichtig, da der Junge wohl noch bewacht wird. Tatsächlich wird sogleich das Feuer eröffnet. Als Jay Cody in Sicherheit bringen kann, treffen auch seine Kollegen ein. Vega wird unaufmerksam durch ihr Eintreffen und wird tödlich getroffen. Antonio gelingt es wiederum den anderen Schützen auszuschalten. Jay versucht Vega zu helfen und ist dabei wie in Trance, sodass er Hailey, die Jay helfen will, mit seiner Waffe bedroht. Erst durch ihre eindringlichen Worte kehrt er ins Hier und Jetzt zurück und erkennt entsetzt, dass Vega tot ist.

Hank begleitet die Bartons zu ihrem Sohn ins Krankenhaus, wo bereits Adam wartet und sie Cody überglücklich in die Arme schließen. Adam fährt separat ab und trifft sich auf dem Weg zurück ins Revier mit Woods, dem er den Stick mit der Barschlägerei von Jay überreicht. Damit sieht Adam ihre Zusammenarbeit für beendet, doch Woods macht ihm eiskalt klar, dass er die Bedingungen bestimmt und Adam sehr wohl noch in seiner Abhängigkeit steht.

Jay geht zu Camillas Haus und drückt vor der Haustür einen Anruf von Hailey weg. Camilla öffnet ihm vollkommen aufgelöst und erkundigt sich, ob Jay dabei gewesen wäre. Er verneint das, lässt sich von ihr ins Haus führen, wo sie bitterlich an seiner Schulter weint und auch er sich schwer zusammennehmen muss.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die letzte Episode der fünften Staffel hat ein wirklich vielversprechendes Ende geboten, da sich Denny Woods nach Antonio Dawsons Abfuhr das nächste Mitglied der Intelligence Unit ausgeguckt hat:...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #5.07 Die Krieger diskutieren.