Episode: #2.07 Keine Reue

In der "Chicago Fire"-Episode #2.07 Keine Reue verlangt ein Zugunglück den Feuerwehrmännern der Wache 51 alles ab und ruft den Notfallarzt Dr. David Arata (Dylan Baker) auf den Plan, der Gabriela Dawson (Monica Raymund) und Leslie Shay (Lauren German) bei ihrer Arbeit unterstützt. Chief Wallace Boden (Eamonn Walker) verkündet seinen Männern, dass er seinen Posten als Chief aufgrund eines Abkommens mit Gail McLeod (Michelle Forbes) abgeben muss.

Diese Serie ansehen:

Chief Wallace Boden lässt sich von einem Radiologen ärztlich untersuchen, um sicher zu gehen, dass er keinen Lungenkrebs hat. Casey spielt derweil mit Griffin und Ben Football im Haus, als Gabby bei ihnen vorbei kommt. Casey erzählt ihr, dass er ein Wochenende mit den Jungs angeln fahren will und bekommt dann die Nachricht, dass Heather entlassen wird, was vor allem Ben und Griffin furchtbar freut. Kelly konfrontiert Katie Nolan, die er zuvor mit seinem Vater gesehen hat, um sie darüber zu informieren, dass Benny verheiratet ist und Kinder hat. Katie klärt Kelly schließlich darüber auf, dass sie Bennys Tochter ist, was Kelly vollkommen schockiert.

Kelly konfrontiert umgehend seinen Vater mit dem Wissen, dass er eine 21-jährige Schwester hat, die Benny entsprechend bekommen hat, als er Kelly und seine Mutter damals einfach sitzen ließ. Benny meint, dass er Katie auch erst vor kurzem kennengelernt hat, woraufhin Kelly ihn einfach stehen lassen will. Benny schreit seinen Sohn an, dass er eben Fehler in der Vergangenheit gemacht hätte, aber nun seinen Ruhestand hinter sich gelassen hat, um Kellys Feuerwehrwache retten zu können. Kelly wirft seinem Vater jedoch vor, dass dies einfach nur eine weitere Ausrede sei, um seine aktuelle Familie nun im Stich lassen zu können.

Auf der Wache informiert Capp Hermann amüsiert darüber, dass die Lieutenant-Prüfungen anstehen, da Herrmann schon mehrmals durchgefallen ist. Dann kommt Peter mit seiner Mutter hinzu, die von allen freudig empfangen wird. Als Herrmann die Spannungen zwischen Ingrid und Boden bemerkt, geht er zu seinem Chief, der sich gerade die alten Aufzeichnungen der Wache aus dem Jahr 1985 ansieht. Er erzählt Herrmann, dass drei seiner ehemaligen Kollegen inzwischen an Lungenkrebs gestorben sind.

Derweil taucht Jeff Clarkes Ehefrau Lisa auf der Wache auf und möchte mit ihm sprechen. Sie erzählt ihm, dass sie inzwischen zu einer Gruppe geht, um herauszufinden, was in ihr vor geht. Clarke macht deutlich, dass sie ihn einen Monat nach seiner Rückkehr verlassen hat, genau zu der Zeit, als er sie am meisten gebraucht hätte. Lisa hält dagegen, dass er sie schlecht behandelt hat zu der Zeit und sie deswegen gegangen ist, was ihr nun leid tut. Sie will wieder Zeit mit ihm verbringen, doch für Clarke sitzt der Schmerz zu tief.

Als Shay wegen ihrer Beziehung zu Devon zu spät zur Arbeit kommt, regt sich Dawson darüber auf. Dann werden alle von Boden darüber informiert, dass er als Chief zurücktreten und in den Ruhestand gehen wird. Alle sind fassungslos, doch dann werden sie zu einem Einsatz bei einem Zugunglück gerufen. Auf den Weg dorthin meint Casey, dass McLeod Boden zu diesem Schritt genötigt hätte.

Am Einsatzort herrscht absolutes Chaos und die Gefahr wird noch schlimmer, als Peter entdeckt, dass flüssiges Propan in einem der Güterzüge ist. Da sie dringend Unterstützung von weiteren Feuerwehrwachen benötigen, merken alle am eigenen Leib, was die Kürzungen von McLeod für Auswirkungen auf ihre Arbeit haben. Sie müssen Türen aufbrechen, um in die einzelnen Wagons zu kommen, Menschen bergen und viele Verletzte retten. In einem der Wagons bekommt Clarke Hilfe von dem Passagier Weston, der sich um einige der Verletzten kümmert, da er im Krieg als Sanitäter gearbeitet hat. Casey wird von dem Verletzten Markus darum gebeten nach seiner Tochter Anna zu suchen, als einer der Tanks explodiert.

Dawson und Shay teilen die Verletzten in drei Gruppen ein, als Dr. David Arata, der Chefarzt der Notaufnahme vorbeikommt, um ihnen zu helfen. Weston bricht derweil zusammen, da er selbst schwer verwundet ist, jedoch zunächst den anderen Verletzten helfen will. Clarke bringt ihn umgehend nach Draußen, wo Weston zu den Verletzten einsortiert wird, die hoffnungslos sind, doch er setzt sich für ihn ein, sodass Dawson ihn behandelt. Da Severide bemerkt, wie schlecht es Shay geht, spricht er ihr Mut zu, dass sie den Einsatz meistern kann. Boden stellt dann schockiert fest, dass eins ihrer Einsatzfahrzeuge nicht die gewünschte Leistung bringt, was auch eine Folge der vielen Kürzungen ist. Als er dann gemeinsam mit Peter in das Lagerhaus geht, um nach Verletzten zu suchen, werden die beiden unter den Trümmern verschüttet, können jedoch noch mit den anderen sprechen.

Als Kelly seinen Chief darüber informiert, dass der Tank mit dem Propan jeden Moment in die Luft fliegen kann, ordnet Boden an, dass das Gebiet evakuieren sollen, wodurch er und Peter zurückbleiben würden. Seine Männer evakuieren die Verletzten, doch bleiben selbst am Einsatzort, um Boden und Peter zu retten und nach einem Weg zu suchen, eine weitere Explosion zu verhindern. Casey sucht außerdem nach Anna und findet ein totes Mädchen in einem der Züge. Shay gerät immer mehr in Panik, sodass Arata sie wegschickt und behauptet sich um Weston zu kümmern. Als Shay weg ist, ordnet Arata ihn jedoch der Gruppe zu, der man nicht mehr helfen kann.

Boden erzählt Peter von seiner Untersuchung und der Angst vor den Ergebnissen. Dann fragt er Peter nach dessen Bewerbung bei der Polizei von Chicago. Peter gesteht daraufhin, dass er sich beworben hat, nachdem er von dem Verhältnis zwischen Boden und seiner Mutter erfahren hat, und deswegen einfach nur noch weg wollte. Dann kommen Herrmann und die anderen zu ihnen und können sie befreien. Kelly ist es in der Zwischenzeit mit seinen Kollegen gelungen den Druck des Tanks zu verlagern und so eine Explosion zu verhindern. Und auch Casey hat Anna endlich gefunden, die schwer verletzt außerhalb des Zuges liegt.

Als Clarke sieht, dass Arata Weston der schwarzen Gruppe zugeteilt hat, verlangt er, dass Arata ihm hilft, da Weston vielen Verletzten geholfen hat und einen solchen Tod nicht verdient. Arata verdeutlicht ihm jedoch, dass man Weston nicht mehr helfen kann, sodass Clarke zu Weston geht und ihm in seinen letzten Sekunden beisteht. Nach dem Einsatz lobt Arata Dawsons und Shays Arbeit und gibt den beiden seine Karte.

Zurück auf der Wache wartet bereits Gail McLeod auf Boden und sein Team und lobt ihn dafür, dass der Einsatz ein positives Licht auf die Wache wirft. Er macht jedoch deutlich, dass es ihm vollkommen egal ist, welches Licht ein solcher Einsatz auf die Wache wirft, da sie ohne Unterstützung nicht richtig arbeiten können. McLeod kontert, indem sie meint, dass doch alles funktioniert hätte und somit auch das System funktioniert. Dann überreicht sie ihm die Unterlagen für sein Entlassungsgespräch am nächsten Tag, was alle Männer wütend beobachten.

Heather stattet Casey später einen Besuch auf der Wache ab und bittet ihn um die Hausschlüssel, um ihre beiden Söhne überraschen zu können. Sie gesteht ihm, dass sie nach Florida ziehen will, da sie alles hier an Andy und Jen erinnert. Casey bittet sie darum, sich noch etwas Zeit zu nehmen, doch Heathers Entschluss steht bereits fest und sie hat schon alles mit ihrem Bewährungshelfer abgesprochen. Gabby möchte nach der Schicht noch mit Shay reden, doch diese verabschiedet sich und steigt zu Devon in den Wagen, nachdem sie Aratas Karte einfach auf den Boden geworfen hat.

Chief Boden erhält die Nachricht, dass die Testergebnisse negativ sind, was Peter hört und sehr freut. Er gesteht dem Chief, dass er sehr wütend auf ihn gewesen ist, doch diese Zeit nun als Verschwendung ansieht. Benny wartet vor der Wache auf seinen Sohn und entschuldigt sich bei Kelly, da dieser Recht hatte. Er möchte sich auf den Weg machen, um bei dem Fußballspiel seiner Söhne dabei zu sein, entschuldigt sich, dass er nie für Kelly da war und bittet diesen, dass er Boden sagt, dass die Wache 51 sein Haus wäre.

Bei seinem Entlassungsgespräch erzählt Boden, wie schwer es ist sein Lebenswerk aufzugeben. Er liebt sein Team und würde alles für sie geben, weshalb er auch nicht kündigt. Denn er wird sein Team niemals im Stich lassen, ohne bis aufs Äußerste zu kämpfen. Jeff geht zu Lisa und entschuldigt sich bei ihr. Herrmann lernt erneut für die Prüfung als Lieutenant. Kelly stattet seiner Halbschwester einen Besuch in ihrem Restaurant ab und am Abend trinken alle zusammen ein Bier im Molly's.

Casey verabschiedet sich von Heather, Griffin und Ben. Dabei überreicht er Griffin eine Nachbildung der Marke von Andy und Griffin fragt, ob er auch die von Casey haben kann. Ben schenkt Casey dann seine Actionfigur und bittet ihn, dass er sie nicht vergisst. Casey schließt die beiden in die Arme und verspricht, dass er sie niemals vergessen wird.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Es ist bekannt, dass die Serie etwas ganz Besonderes und ausgesprochen toll konzipiert ist. Dennoch hat man es mit #2.07 Keine Reue für mich geschafft, das Finale der ersten Staffel nochmals zu...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #2.07 Keine Reue diskutieren.