Ben Darden

Ben Darden (Charlie Babbo) ist in "Chicago Fire" einer der beiden Söhne von Heather Darden. In Staffel 2 verbringt er viel Zeit mit Matthew Casey, der sich um ihn kümmert, nachdem seine Mutter Probleme hat.

Charakterbeschreibung: Ben Darden, Staffel 1

Ben Darden und sein Bruder Griffin leben allein bei ihrer Mutter Heather Darden, nachdem ihr Vater Andy Darden bei einem tragischen Einsatz als Feuerwehrmann ums Leben kam. Als sein Vater noch lebte, haben Ben und Griffin viel Zeit auf der Wache 51 verbracht und so auch ein gutes Verhältnis zu Matthew Casey und Kelly Severide, die beiden besten Freunde ihres Vaters, aufgebaut. Doch seit dem Tod ihres Vaters, haben sie die Wache nicht mehr betreten und auch keinen Kontakt mehr zu den Feuerwehrmännern.

Als Ben, Griffin und ihre Mutter ein Jahr nach dem Tod ihres Vaters zufällig auf Kelly treffen, freuen sie sich unglaublich ihn endlich mal wieder zu sehen und umarmen ihn sofort innig. Doch ihre Mutter ist sehr abweisend zu ihrem alten Freund. Dennoch gehen Ben und Griffin zusammen mit ihrer Mutter wenig später zu einem Grillfest der Wache 51. Erst fühlt sich Ben ausgeschlossen und weiß nicht, wie er sich verhalten soll, doch dann kommt Matthew Casey zu ihnen und spielt ausgelassen mit Ben und seinem Bruder Griffin. Ben schließt Matt gleich in sein Herz und verbringt gerne Zeit mit ihm.

Charakterbeschreibung: Ben Darden, Staffel 2

Als Bens Mutter einige Monate später wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen wird, eilt Matt sofort zu den Kindern und kümmert sich um die beiden, indem er sie mit zu sich nach Hause nimmt. Die beiden sind jedoch in dem Glauben, dass ihre Mutter nur einen Ausflug macht und ahnen nicht, dass sie einer Gefängnisstrafe entgegen sieht.

Da er nun bei Matt lebt, muss Ben auch öfter zur Wache 51 und ist jedes Mal begeistert, wenn er freudig von den Feuerwehrmännern empfangen wird. Als Ben und Griffin einmal zusammen auf der Wache sind, weigert sich Griffin strikt hinein zu gehen. Deswegen geht Ben gemeinsam mit Gabriella Dawson vor und stürzt sich gleich freudig auf Kelly, der ihm einiges über die Arbeit bei der Feuerwehr erzählt. Für Ben ist es ein perfekter Tag auf der Wache und er erzählt auch noch beim Abendessen mit Matt, Griffin und Gabby davon.

Am gleichen Abend berichtet Matt ihnen schließlich, dass ihre Mutter Heather wegen Totschlags unter Einfluss von Alkohol für 15 Monate ins Gefängnis muss. Die beiden werden so lange bei Matt leben, bis ihre Mutter wieder aus dem Gefängnis frei kommt. Ben ist das alles zu viel und er bricht weinend zusammen und will nur noch seine Mutter sehen. Matt nimmt ihn tröstend in den Arm und versucht ihn zu beruhigen.

Damit die beiden den Kontakt zu ihrer Mutter aufrechterhalten können, besuchen sie gemeinsam mit Matt das Gefängnis, wo die beiden liebevoll von ihrer Mutter in die Arme genommen werden. Als sie wieder zu Hause sind, bitten Ben und Griffin Matt darum, dass er sie nicht verlässt, da sie schon ihre Eltern verloren haben. Matt verspricht Ben und seinem Bruder, dass er immer für sie da sein wird.

Obwohl Ben seine Mutter schrecklich vermisst, geht es ihm bei Matt wirklich gut und er hat sich mit Griffin schnell eingelebt. Da auch Gabby immer mehr Zeit mit ihnen verbringt, wundern sich Ben und Griffin, ob die beiden vielleicht zusammen sind. Der Gedanke gefällt den beiden, da sie so wieder eine richtige Familie werden könnten.

Gerade als sie einen Angeltrip geplant haben und Gabby davon berichten, erhält Matt die Neuigkeit, dass Heather frühzeitig aus der Haft entlassen wird. Als Ben und Griffin diese Nachricht erfahren, sind sie überglücklich. Leider heißt das aber auch, dass sie Matt wieder verlassen müssen. Ihre Mutter will nämlich mit den beiden die Stadt verlassen, um einen Neuanfang zu wagen. Zum Abschied schenkt Ben Matt eine Actionfigur und bittet ihn darum, dass er sie nicht vergisst. Matt schließt ihn daraufhin in die Arme und versichert ihm, dass er ihn niemals vergessen wird.

Annika Leichner - myFanbase