Episode: #7.15 What I Saw

In der "Chicago Fire"-Episode #7.15 What I Saw kommt eine Serie von Raubüberfällen ans Licht, bei der ein Lockbox-Schlüssel einer Feuerwehrwache verwendet wurde, der verloren gegangen ist. Hank Voight (Jason Beghe) vom Chicago P.D. vermutet, dass ein Feuerwehrmann in die Sache involviert ist. Mit Wallace Bodens (Eamonn Walker) Unterstützung schickt er Joe Cruz (Joe Minoso) undercover, um irgendwas Verdächtiges herauszufinden.

Diese Episode markiert den Auftakt eines zweiteiligen Crossovers. Die "Chicago P.D."-Episode #6.15 Good Men bildet den zweiten Teil.

Diese Episode ansehen:

Stella Kidd eilt in die Umkleide, da sie zu spät ist, und stößt mit einem oberkörperfreien Kelly Severide zusammen, was sie sehr nervös macht. Sylvie Brett bittet Christopher Herrmann, dass er ihr einen Abend das Molly's freihält, da sie dann den Geburtstag von Kaplan Kyle Sheffield feiern will. Herrmann gerät mit einem Kollegen von der anderen Schicht zusammen, als ein neuer Einsatz reinkommt. Zunächst streiten sie, wer nun losfahren soll, aber Chief Wallace Boden setzt schließlich durch, dass seine Leute den Einsatz übernehmen. Sie fahren bei einem Wohnhaus vor, aus dessen ersten Stock dichter Rauch quillt. Boden beauftragt die Rüsttruppe mit der Durchsuchung der ersten Etage, um nach dem Brand zu suchen, aber auch um zurückgebliebene Anwohner zu retten. Joe Cruz und Kelly versuchen in eine Wohnung reinzukommen, müssen aber feststellen, dass die Tür nicht einzuschlagen ist. Als sie Matt Casey um die Schlüssel der einzelnen Wohnungen bitten, stellt dieser fest, dass diese aus der Box vor der Wohnanlage verschwunden sind.

Mit speziellem Werkzeug verschaffen sie sich schließlich Zugang zur Wohnung. Aus dem Badezimmer ruft ein Mann um Hilfe, um den sich Stella kümmert. Sie nässt ein Handtuch, das sie ihm überlegt und führt ihn dann durch seine brennende Wohnung, in dem sie ihn mit ihrem Körper abschirmt. Draußen wirft er ihr bewundernde Blicke zu. Als eine weitere Wache vorfährt, weist Boden sie ein, dass sie sich an den Aufräumarbeiten beteiligen können, was diese eher grimmig aufnehmen, da sie schon seit Wochen keinen aufwendigeren Einsatz mehr hatten. Matt erkundigt sich bei ihnen, wann sie zuletzt den Schlüsselkasten überprüft haben und eine Feuerwehrfrau spricht von drei Wochen. Da Boden und Matt die Sache sehr kurios erscheint, entschließen sie sich, der Polizei Bericht zu erstatten.

Das Opfer, das sich als Keith vorstellt, besucht Stella auf der Wache und überreicht ihr ein Dankeschön. Zudem bittet er sie um ein Date. Stella lehnt ab, da sie vermutet, dass er nur Gefühle für seine Retterin hat. Als Keith sich aber erkundigt, ob sie das auch noch denke, wenn er hartnäckig bleiben würde über mehrere Tage, gibt sie schließlich doch nach. Boden teilt Kelly und Matt mit, dass sie in ihrem Distrikt noch einmal alle Schlüsselkästen überprüfen sollen, da ihm der Vorfall von heute Morgen Sorgen bereitet. Plötzlich fährt Commissioner Grissom vor, der, da er ihnen Jerry Gorsch vom Hals geschaffen hat, einen Gefallen einfordert. Er berichtet, dass ein Polizist der Intelligence Unit Stimmung gegen das CFD machen würde und das könne er nicht akzeptieren.

Matt erkennt schnell, dass es sich wohl um Hank Voight handeln muss, da dieser nun ebenfalls in Begleitung von Jay Halstead und Hailey Upton vorgefahren ist. Hank berichtet, dass in den letzten Wochen eine Bande die Stadt in Atem hält, die Firmen, aber auch Wohnhäuser ausraubt und nie Einbruchsspuren hinterlässt. Nachdem aber Matt am heutigen Tag die verschwundenen Schlüssel eines Wohnkomplexs gemeldet hat, haben sie die Theorie entwickelt, dass ein Feuerwehrmann die Kästen wohl leert, verwendet und dann wieder zurückhängt, was nur diesmal durch den zufälligen Brand nicht passiert ist. Zudem ereignen sich die Überfälle zuverlässig immer zu den Einsätzen der 2. Schicht des CFD und ganz konkret haben sie Löschzug 66 im Verdacht, der am nächsten an den Tatorten gelegen ist. Hank bittet um einen Informanten, dem er vertraut und hat dafür Cruz ins Auge gefasst. Kelly ist dagegen, da sein Kollege und Freund ohnehin nicht gut auf Hank zu sprechen ist, nachdem was mit seinem Bruder Leon passiert ist, aber Grissom gibt sein Okay.

Matt, Kelly und Boden tragen die Bitte an Cruz heran, der sich sehr unsicher ist, woraufhin Kelly ihm versichert, dass er auch nein sagen könnte. Als Cruz aber hört, dass Boden ihn ebenfalls für den richtigen Mann hält, nimmt er die Verantwortung an sich. Gegenüber den restlichen Kollegen verbreiten sie die Theorie, dass Cruz bei einem Einsatz Gerätschaften unerlaubt hinterlassen hat und daher als Disziplinarmaßnahme für mehrere Schichten bei Löschzug 66 arbeiten muss. Im Molly’s erkundigt sich Emily Foster besorgt, ob es normal ist, dass man zur Strafe mal versetzt wird, als Keith in die Bar kommt und von Stella freudig begrüßt wird. Kelly und Matt beobachten die Begegnung skeptisch, da sie ihn als Opfer vom Einsatz wiedererkennen. Matt befürchtet, dass Kellys getrübte Stimmung mit den beiden zu tun hat, aber er erwidert, dass er sich wegen Grissom Sorgen mache. Dieser habe immer noch ein Problem mit ihm und daher könne er nicht einschätzen, ob er ihm mit Cruz eins reinwürgen will.

Cruz berichtet seinem jüngeren Bruder von der Zusammenarbeit mit Hank, da er nicht will, dass dieser es von wem anders erfährt. Leon ist empört, als er davon hört, da er Hank immer noch nicht über den Weg traut und überzeugt ist, dass Cruz sich in eine Gefahr begibt, die er gar nicht abschätzen kann. Am nächsten Morgen startet Cruz seinen Auftrag bei Löschzug 66 und lernt zunächst Megan Tedesco und Calvin Suggs kennen. Schließlich fährt auch Kehoe in einem teuren Sportwagen vor, was Cruz sehr stutzig macht. Lieutenant Pierson wiederum ist eher grantig. Suggs versichert ihm jedoch, dass er damit noch zu den Besten gehört.

Stella sieht, dass Grissom erneut aufgetaucht ist und hakt bei Kelly nach, wie es ihm mit dessen Besuchen geht. Er erwidert ausweichend, dass er darüber nicht sprechen dürfe. Stella entgegnet, dass es ihr nicht um die Inhalte, sondern um seine Gefühle damit gehe. Doch darauf will Kelly mit keiner Antwort herausrücken. Grissom will von Boden wissen, wie es für Cruz läuft. Dieser gibt an, dass sein Mann erst wenige Stunden im Dienst sei und man müsse dem Zeit geben. Grissom ist jedoch der Meinung, dass sie die Operation abblasen, wenn Cruz während der ersten Schicht keine Hinweise auf Hanks Theorie findet. Boden widerspricht dem entschieden, da ihm klar ist, dass die Ermittlung Geduld erfordern könnte und da es sein Mann ist, sieht er die Entscheidung bei sich.

Cruz versucht Suggs unauffällig auszuhorchen und erfährt so, dass dieser angeblich bei der letzten Schicht nicht dabei war, weil er eine Krone vom Zahnarzt eingesetzt bekommen hat. Er bricht das Eis endgültig, als er ihm Merchandise von seinem Slamigan überreicht, da Suggs dadurch erkennt, dass Cruz der Entwickler ist. Dieser nutzt das für eine Nachfrage, wie sich Kahoe seinen Wagen leisten kann. Pierson bekommt das mit und stellt Cruz wütend zur Rede, da ihn die Finanzen seiner Kollegen nichts angehe. Nachdem er in seinem Büro verschwunden ist, erklärt Suggs Cruz, dass Kehoe und seine Brüder viel geerbt haben. Schließlich entschuldigt er sich auch für Pierson, der in letzter Zeit neben der Spur sei.

Auf der Wache 51 stellen sie derweil fest, dass das Mittagessen ausfallen muss, weil sie nicht bedacht haben, dass Cruz eingeteilt war. Sylvie und Emily horchen bei Stella nach, wie sie es weiterhin mit Keith angehen lassen will. Diese ist sehr skeptisch, weil es zu gut, um wahr zu sein scheint. Zudem betreibt er eine Fitnesskette und muss daher viel reisen. Sylvie und Emily sind sich einig, dass sie Entschuldigungen sucht und ermuntern sie, ihrer ersten Beziehung nach Kelly eine Chance zu geben. Die Wache wird zu einem Einsatz gerufen, bei der eine Ehefrau ihren Mann in flagranti erwischt hat, woraufhin sich die Geliebte auf den Fenstersims geflüchtet hat und nun nicht mehr vom Dach kommt. Als Kelly über die Drehleiter zu ihr gelingt, stellt er fest, dass ihre Hände an einem Rohr festgefroren sind. Er ruft nach Cruz, dass er ihm einen Schneider bringt, damit er die Frau mit dem abgeschnittenen Rohr transportieren kann. Da Cruz ja gar nicht da ist, will Capp einspringen, jedoch sind die Batterien des Schneiders leer. Kellys Blick fällt schließlich auf eine Passantin mit Kaffeebecher. Nachdem er die heiße Flüssigkeit über die Hände der Frau geschüttet hat, kann er sie retten. Jedoch ist er gar nicht zufrieden, dass Capp und Tony Cruz‘ Aufgaben nicht sachgemäß übernommen haben und will nicht länger auf seinen besten Mann verzichten.

Nachdem der Löschzug 66 nach einem kleinen Wohnhausbrand zurückkehrt ist, sieht Cruz, dass Pierson eine Nachricht erhalten hat, die ihn aufregt. Kehoe zeigt Interesse an 51, da er offenbar nicht restlos glücklich ist. Tedesco gibt an, dass sie ihr Handy im Truck zurückgelassen habe. Unter einem Vorwand bleibt Cruz ebenfalls zurück und sieht, wie sie tatsächlich mit ihrem Handy in der Hand nachkommt. Schließlich nutzt er den Moment, um einen Blick in den verlassenen Wagen zu werfen. Grissom sucht das Gespräch mit Kelly und lässt schnell durchblicken, dass dieses nicht beruflich, sondern privater Natur ist. Grissom gesteht, dass er oft an Benny Severide denke und sich seinen Rat wünsche. Kelly erwidert, dass es ihm gut gehe, falls Grissoms Erzählung darauf abziele. Daraufhin verspricht sein ehemaliger Mentor ihm, dass ihm immer helfen würde, wenn er ihn bräuchte, da das in Bennys Sinne sei.

Cruz bemerkt, dass Pierson erneut eine Nachricht bekommen hat und sich für einen Anruf zurückzieht. Cruz folgt ihm unauffällig und hört so mit, wie er ein aufgebrachtes Gespräch führt. Als Pierson auflegt, entdeckt er seinen Ersatzmann und drängt ihn wütend an die Wand. Er ist so außer sich, dass er schließlich gesteht, dass seine Frau wieder Krebs hätte und bestünde wenig Hoffnung. Später erstattet Cruz Hank und Boden Bericht und gibt an, dass er bisher niemand Verdächtigen ausmachen konnte und sie auch so sympathisch findet, dass er sie ungerne weiter ausspionieren will. Boden warnt Hank, Cruz nicht zu sehr zu bedrängen, woraufhin der Sergeant zustimmt, dass sie nach Schichtende noch einmal miteinander reden. Kurz nach dem Anruf sieht Cruz, dass Suggs etwas aus dem Truck holt und es jemandem gibt, der mit dem Auto vorfährt. Cruz nimmt alles mit seinem Handy auf, als sich Suggs aber wieder umdreht, eilt er in eine Nische und verliert dabei sein Handy. Dadurch wird Suggs auf ihn aufmerksam und erkundigt sich, was Cruz hier mache. Dieser antwortet ausweichend und schließlich lädt Suggs ihn ein, sich wieder zu den anderen zu gesellen. Später kündigt Cruz an, sich draußen noch einmal die Beine zu vertreten, was Suggs skeptisch macht, da es viel zu kalt ist. Schließlich geht Cruz in den Schlafraum, da auch Kehoe bereits eingeschlafen ist.

Kurz vor Schichtende kann Kelly Stella abfangen, um ihr von Grissom zu berichten, als er jedoch Keith vorfahren sieht, wird er direkt zurückhaltender. Er bedankt sich noch einmal für ihr Interesse und entlässt sie dann zu ihrem Date. Matt beobachtet das Ganze, doch Kelly gibt vor, dass es ihm vor allem um Cruz‘ Rückkehr gehe. Cruz will nach Hause aufbrechen und gibt Löschzug 66 gegenüber an, dass er noch nicht wisse, ob er noch einmal wiederkehre. Als er nach draußen eilt, hängt Suggs ihm auf den Fersen und dennoch bückt er sich nach seinem Handy. Suggs will sofort wissen, warum das dort lag und Cruz sieht keinen anderen Weg, als er mit der Wahrheit herauszurücken und ihm anzudrohen, dass er ihn melden wird. Zu seiner Überraschung greift Suggs daraufhin nach einem Gerät und bedroht Cruz damit, da er die Herausgabe von dessen Aufnahmen fordert.

Zum zweiten Teil des Crossovers in der "Chicago P.D."-Episode #6.15 Good Men

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #7.15 What I Saw diskutieren.