Benny Severide, Staffel 2

Als der ehemalige Feuerwehrmann Kevin Hadley zum Brandstifter wird und Bennys Sohn Kelly Severide diesem auf die Schliche kommen möchte, wird Benny von seinem Sohn kontaktiert und kann ihm wichtige Hinweise zu seinen Recherchen geben. Um handfeste Beweise gegen Kevin Hadley in der Hand zu haben, gestattet Chief Wallace Boden, dass Benny offiziell mit seinem Sohn in diesem Fall ermittelt. Benny ist darüber mehr als glücklich, da er so wieder in seine alte Arbeit zurückkehren kann und gleichzeitig auch einen guten Grund hat, um nicht mehr zu Hause zu sein. Denn Benny legt gerade eine Beziehungspause mit seiner derzeitigen Frau ein und hat sich weder bei ihr noch bei ihren Söhnen in den letzten Wochen gemeldet.

Als Benny auf die Wache kommt, reicht ihm Peter Mills sogleich die Hand, sodass deren vergangene Auseinandersetzung damit aus dem Weg geräumt ist. Sie schaffen es auch schließlich Kevin Hadley zu überführen, sodass dieser für seine Taten vor Gericht zur Rechenschaft gezogen wird. Auch das Verhältnis zu Chief Boden bessert sich immer mehr, sodass Benny mittlerweile normal mit ihm umgehen kann, auch wenn die gemeinsame Vergangenheit immer zwischen ihnen stehen wird.

Während seiner Zeit auf der Wache beobachtet Benny, wie Chief Boden immer wieder mit Gail McLeod aneinander gerät. Benny mischt sich gleich ein und spricht sich bei McLeod für die Wache 51 aus. Außerdem erkundigt er sich provokant bei ihr, ob sie ein Problem mit der Wache an sich oder vielmehr mit dem Chief der Wache hätte.

Doch nicht nur Kelly ist ein Grund, warum es Benny mal wieder nach Chicago verschlagen hat. Seine Tochter Katie Nolan, von der er Kelly nie etwas gesagt hat, lebt ebenfalls dort und Benny trifft sich mit dieser. Als er anschließend mit Kelly zusammen ist, erzählt er diesem zwar immer noch nichts von Katie, aber warnt ihn davor, dass Gail McLeod alles versuchen wird, um Chief Boden aus der Wache zu drängen.

Gleichzeitig arrangiert Benny für sich selbst ein Treffen mit Gail McLeod, die ihm berichtet, dass sie die Wache 51 durchaus retten möchte, dafür aber jemanden benötigt, dem sie trauen kann. Unverblümt bietet sie Benny daraufhin an, dass dieser Chief Boden ablöst. Nach dem Gespräch berichtet Benny seinem Sohn, dass er der neue Chief der Wache 51 wird, wovon Kelly aber gar nicht begeistert ist. Kurz darauf trifft sich Benny auch mit Chief Boden und versichert diesem gleich, dass er sich nicht um die Position gerissen hat, es aber nun als Chance sieht, um Kelly hinreichend zu fördern. Außerdem gibt Benny ihm die Information, dass die Wache 17 nun geschlossen wird. Beide Männer hoffen, dass dieses Schicksal nicht auch Wache 51 ereilen wird.

Völlig unverhofft konfrontiert Kelly Benny schließlich mit der Tatsache, dass er weiß, dass die 21-jährige Katie Nolan seine Schwester ist, die zu dem Zeitpunkt auf die Welt kam, als Benny ihn und seine Mutter verlassen hat. Benny versichert Kelly, dass er Katie auch erst vor kurzem kennen gelernt hat, wird nach dieser Aussage jedoch einfach von seinem Sohn stehen gelassen. Wütend schreit er Kelly hinterher, dass er eben Fehler in seiner Vergangenheit gemacht hätte, nun aber seinen Ruhestand hinter sich lassen würde, um Kellys Wache zu retten. Kelly wirft Benny daraufhin vor, dass dies nur eine Ausrede sei, da er gerade wieder seine Frau Beth und die Kinder im Stich lässt.

Kelly Aussage hat Benny getroffen, sodass er diesen nach der nächsten Schicht abfängt und sich bei ihm entschuldigt, da Kelly eigentlich Recht hat. Benny kannte Katie bereits im Alter von zwei Jahren und hat dieser, sowie auch Kelly jedes Jahr zu Weihnachten ein Geschenk geschickt. Nun ist er sich sicher, dass seine Frau Beth sich scheiden lassen will, doch Benny möchte für seine Söhne da sein. Er entschuldigt sich bei Kelly, dass er nie für ihn dagewesen ist und bittet seinen Sohn darum, dass Chief Boden sagt, dass die Wache 51 sein Haus wäre. Dann verabschiedet Benny sich, um noch rechtzeitig zum Fußballspiel seiner Söhne zu gelangen und für diese ein besserer Vater zu sein, als er es für Kelly je war.

Als Katie einige Wochen später entführt wird, macht sich Benny sofort auf den Weg nach Chicago, doch bekommt von Kelly nicht alle Informationen, da dieser sich selbst der Sache annehmen möchte. Um das traumatische Erlebnis verarbeiten zu können, hat Katie Chicago gemeinsam mit ihrer Mutter verlassen, sodass Benny seine Tochter nicht sehen kann, was ihn sehr schmerzt. Kelly bittet ihn daraufhin wieder zu seiner Familie nach Kenosha zu gehen, da es für Benny in Chicago nichts mehr zu tun gibt. Benny macht die Sache vollkommen fertig, da er Katie liebt und sie für ihn immer noch das kleine Mädchen ist, das er beschützen möchte.

Als Benny dann schließlich erfährt, dass Vince Keeler der Angreifer seiner Tochter war, nimmt er die Sache selbst in die Hand und ermordet Keeler. Doch obwohl er seine Tochter damit gerächt hat, plagen ihn Schuldgefühle, weshalb er sich an Hank Voight wendet und diesem gesteht, dass er für Keelers Tod verantwortlich ist. Hank Voight meint daraufhin nur, dass Benny zurück zu seiner Familie gehen sollte und für einige Zeit nicht zurück nach Chicago kommen sollte. Die beiden Männer reichen sich zum Abschied die Hand und Voight versichert Benny, dass dieser ein guter Vater ist.

Zur Beschreibung von Benny Severide in "Chicago Fire", Staffel 1

Annika Leichner - myFanbase