Episode: #1.07 Angel - Blutige Küsse

Nachdem Buffy und Angel sich das erste mal küssen, entdeckt sie, dass er ein Vampir ist. Darla greift daraufhin Buffys Mutter an und flieht kurz bevor Angel und danach Buffy am Ort des Geschehens eintreffen. Als sie Angel mit ihrer verletzten Mutter sieht, verdächtigt Buffy ihn.

Diese Serie ansehen:

Foto: Sarah Michelle Gellar & David Boreanaz, Buffy - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Sarah Michelle Gellar & David Boreanaz, Buffy
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

In dem Versteck des Meisters spielt Collin, der Gesalbte, mit Steinen. Der Meister stellt schmerzlich fest, dass wieder einer seiner Jünger vom nächtlichen Dinner auf der Erde nicht zurückgekommen ist. Darlas Angebot, die Jägerin zu töten, lehnt er aber ab, stattdessen beschließt er, "Die Drei" zu senden.

Im Bronze findet die jährliche Ausräucherungsparty statt: Jeder Gast erhält an diesem speziellen Abend für jede zertretene Kakerlake ein Freigetränk. Buffy beteiligt sich nicht an der Jagd, sondern hängt traurig auf ihrem Barhocker, was einiges damit zu tun hat, dass sie immer noch keinen Freund hat. Angel scheint als potentieller Freund auch nicht in Frage zu kommen, da sich seine Anwesenheit auf das Äußern von Warnungen beschränkt. Willow versteht genau, was Buffy meint, wenn sie sagt, dass sie in Angels Gegenwart alles vergisst und sieht verzückt zu Xander, der wild tanzend andere Mädchen anmacht und Ärger mit den dazu gehörigen Freund bekommt, um auf der Flucht vor diesen Cordelia auf die Schuhe zu treten. Buffy beschließt mit ihrer schlechten Laune lieber ihre Mutter anzustecken und will nach Hause gehen.

Auf dem Heimweg sieht Buffy sich öfter um, es ist aber niemand zu sehen. Schließlich hat sie auf das Versteckspielchen keine Lust mehr und fordert ihre Verfolger auf, sich zu zeigen. Diese kommen Buffys Aufforderung auch prompt nach, was Buffy angesichts der drei Hünen, die nun vor ihr stehen, leid tut. Sie versucht sich zu wehren, steckt aber schnell in der Klemme und ein Vampir setzt schon zum Beißen an, als Angel ihr zu Hilfe kommt. Angel und Buffy können sich befreien, die "Drei" aber nicht besiegen, sondern entscheiden sich für die Flucht in Buffys Haus. Hier sind sie vor den riesigen Vampire sicher, denn ein Vampir kann nicht ungeladen ein fremdes Haus betreten.

Da Angel verletzt ist, holt Buffy Verbandszeug und fordert ihn auf, sein T-Shirt auszuziehen. Dabei sieht sie seine Tätowierung auf den Rücken und fragt ihn bei der Gelegenheit auch gleich, wie das kam, dass er ihr so schnell helfen konnte und ob er ihr vielleicht gefolgt ist. Er gibt zu, dass er sie mag. In dem Augenblick kommt Joyce nach Hause, Buffy rennt, um sie an der Tür abzufangen und versucht, sie in die obere Etage zu lotsen. Das gelingt ihr jedoch nicht und so muss sie Angel ihrer Mutter als einen Geschichtsstudent, der ihr Nachhilfe gibt, vorstellen. Joyce ist weniger über Angels Anwesenheit erfreut und geht schlafen, dabei fordert sie Buffy auf, dasselbe zu tun.

Buffy nimmt Angel stillschweigend mit in ihr Zimmer. Nach einem kurzen Disput, wer wo schläft, nimmt Buffy das Bett und Angel den Fußboden. Sie fragt ihn, warum er Vampire jagt und was seine Familie davon hält. Angel berichtet, dass seine Familie von einem Vampir getötet wurde. Offensichtlich will er nicht darüber reden und sie gehen schlafen.

Xander hört entsetzt die Neuigkeiten von Buffys letzter Nacht, vor allem die Details mit Angel gefallen ihm überhaupt nicht. Giles lenkt das Gespräch auf die anderen Ereignisse des Abends und zeigt Buffy ein Bild von Vampiren in dem Buch, die Buffy als ihre Angreifer identifiziert. Es besteht aber keine direkte Gefahr mehr, denn die Drei haben versagt und bieten deshalb dem Meister ihr Leben an. Der Meister akzeptiert das Opfer, und Darla tötet für ihn die Drei.

In der Bibliothek beschließt Giles, Buffys Waffentraining zu intensivieren, und Buffy ist angesichts der Armbrust, Beile begeistert. Giles nimmt ihr die Armbrust wieder weg und meint, sie müsse erst den Zweikampf beherrschen. Sie soll mit dem Spießen beginnen und wird nach Giles damit vermutlich Stunden zubringen. Giles, selbst in Schutzpolster und Helm gehüllt, fordert Buffy auf, sich auch in diverse Polsterungen zu hüllen, wovon er von ihr nur ein müdes Lächeln erntet. Binnen weniger Sekunden liegt Giles auf dem Rücken und will nun doch gleich die Armbrust behandeln.

Buffy kommt nach Hause, und Angel ist immer noch bei ihr. Sie hat ihm etwas zu essen mitgebracht. Als er ihr gerade etwas sagen will, entdeckt Buffy ihr Tagebuch und glaubt, Angel hat es gelesen und ist empört. Angel beteuert, es nicht gelesen zu haben und sagt gleichzeitig, dass er nicht hier bleiben kann, weil er dann nur daran denkt, sie zu küssen. Was nicht gut ist, weil er älter als sie ist. Buffy begreift das als Aufforderung, und sie küssen sich. Dann schiebt Angel sie weg und dreht sein Gesicht fort, als Buffy fragt, was sei, sieht sie, wie sich sein Gesicht zu einer Vampirfratze verzieht und fängt an zu schreien. Angel stürzt aus dem Fenster und Joyce kommt herein. Buffy lügt ihre Mutter an und sagt, sie hätte sich nur vor einem Schatten erschrocken.

Buffy berichtet Willow, Giles und Xander von Angels wahrer Identität berichtet. Sie fragen Giles, ob ein Vampir je ein guter Mensch sein kann, der aber antwortet, dass ein Vampir kein Mensch ist. Ein Vampir hat zwar die Erinnerungen und die Persönlichkeit des Menschen, den er getötet hat, aber er ist ein Dämon. Allerdings macht dann Angels Freundlichkeit keinen Sinn. Xanders Vorschlag, der von Giles unterstützt wird, mit Angel so zu verfahren, wie die Jägerin auch sonst mit Vampiren umgeht, stößt bei Buffy auf wenig Gegenliebe.

Angel betritt seine Wohnung, die sich gewaltig von der Behausung des Meisters und der anderen Vampire unterscheidet. Er hat Besuch von Darla, welche in Erinnerungen schwelgt und sich an Budapest um die Jahrhundertwende entsinnt, wo sie und Angel während eines Erdbebens gewütet haben. Dann kommt sie auf das Eigentliche zu sprechen und erinnert Angel daran, dass er seine Vampirnatur nicht ewig unterdrücken kann.

In der Bibliothek suchen Buffy und die anderen nach Informationen über Angel. Giles findet in den Tagebüchern der früheren Wächter einen Hinweis. Vor 240 Jahren wird in Irland ein Angelus erwähnt, das Engelsgesicht, der unterhalb seiner rechten Schulter eine Tätowierung hat, wie Buffy sie an Angel gesehen hat. Nachdem er Irland verlassen hat, wütet er jahrzehntelang in Europa. Vor 80 Jahren geschah kam er nach Amerika, meidet aber seitdem andere Vampire und lebt allein.

In der Höhle des Meisters bittet Darla darum, Buffy töten zu dürfen. Sie hat auch schon einen Plan, nach diesem soll Angel Buffy töten und danach in den Schoß der Familie zurückkehren. Der Name Angel weckt auch in dem Meister Erinnerungen an die bösartigste Kreatur, die er je getroffen hat. Nach Darlas Meinung würde Angel Buffy töten, obwohl er sie liebt, wenn sie sein Leben bedroht.

Buffys Mutter sitzt alleine zu Hause über ihren Papieren und trinkt Kaffee, als ein Knarren sie stutzig macht. Es klopft an der Tür und Darla stellt sich als Buffys Mitschülerin vor, mit der sie zum Lernen verabredet war. Joyce bittet Darla herein, die darüber hoch erfreut ist und Joyce angreift. In dem Moment erreicht Angel das Haus, er erwischt Darla beim Trinken, sie wirft ihm Joyces bewusstlosen Körper entgegen, in der Hoffnung, dass er beim Anblick des Blutes schwach wird und auch trinkt. Er zögert und Darla verschwindet, weil Buffy nach Hause kommt. Sie sieht Angel mit ihrer Mutter im Arm und denkt, er habe sie so zugerichtet. Sie wirft ihn aus dem Fenster und sagt, dass er hier nicht willkommen ist, wenn er ihnen noch einmal zu nahe kommt, wird sie ihn töten. Dann rennt Buffy zurück ins Haus und ruft den Notarzt, in dem Moment treffen auch Xander und Willow ein.

Giles rennt durch einen Krankenhausflur und zu Joyces Krankenbett. Joyce ist aufgewacht und Buffy fragt, an was sie sich erinnern kann. Sie glaubt, sie ist ausgerutscht und hat sich dann verletzt. Giles und Buffy beraten sich mit den anderen beiden auf dem Flur. Buffy macht sich Vorwürfe, Angel in ihr Haus eingeladen zu haben. Nun steht auch ihr Entschluss fest, Angel zu töten. Giles warnt sie, dass Angel kein gewöhnlicher Vampir ist und ein Pflock vielleicht nicht ausreichen wird. Deshalb bewaffnet sich Buffy mit der Armbrust.

In Angels Wohnung versucht Darla, Angel gegen Buffy aufzuwiegeln, dieser will aber nur, dass Darla verschwindet. Sie fordert, dass er wieder zu dem Vampir wird, der er ursprünglich war. Währenddessen sucht Buffy in der Nähe des Bronze nach Angels Unterkunft. Durch ein Geräusch wird sie auf das Stockwerk über dem Bronze aufmerksam und klettert die Feuerleiter nach oben.

Im Krankenhaus unterhalten sich Joyce und Giles. Joyce fragt nach Buffys Problemen in Geschichte und erwähnt nebenbei, dass sie sowohl mit Willow als auch mit Darla lernt. Der Name erschreckt Giles etwas, und nachdem er sich vergewissert hat, dass Darla heute Abend bei Joyce war, alarmiert er Xander und Willow. Gemeinsam verlassen sie das Krankenhaus.

Buffy ist inzwischen in Angels Wohnung. Angel tritt ihr mit seinem Dämonengesicht entgegen. Buffy schießt, Angel rettet sich aber durch einen Sprung in das oberer Geschoß. Dann bekommt sie erneut die Chance, ihn zu erschießen, sie drückt aber nicht ab, bis Angel sie dazu auffordert und sie meilenweit danebenschießt. Sie fragt ihn, warum er sie nicht angegriffen hat, als er die Chance dazu hatte. Er antwortet, dass er seine Eltern getötet hat. Über hundert Jahre tötete er grausam, bis er ein Mädchen in Buffys Alter angriff. Sie war Zigeunerin. Die Älteren bestraften Angel, indem sie ihm seine Seele und damit sein Gewissen und seine Reue wiedergaben. Er versichert, dass er ihre Mutter nicht gebissen hat, allerdings hatte er geplant, Buffy zu töten. Als Reaktion darauf legt sie ihre Armbrust nieder, geht zu ihm rüber und bietet ihm an, sie jetzt zu töten. Er tut es nicht.

Darla gibt zu verstehen, dass Angel und sie früher zusammen waren, sie hat ihn zum Vampir gemacht. Da er aber die Chance ausgeschlagen hat, mit Darla am Hof des Meisters 1000 Jahre zu leben und das, weil er Buffy liebt, will sie nun ihre Rivalin töten. Buffy schnappt sich ihre Armbrust, Darla dagegen feuert mit zwei Revolvern auf Angel und setzt ihn so außer Gefecht, dann zielt sie auf Buffy.

Buffy hat sich hinter den Billardtisch gerettet und schießt in einem günstigen Moment auf Darla, trifft sie aber nur in den Bauch. Giles und die anderen beiden sind inzwischen auch in Angels Wohnung und beobachten von einer Galerie das Geschehen. Unter anderem um Darla abzulenken, ruft Willow Buffy die Wahrheit über den Angriff auf ihre Mutter zu. Die Ablenkung hält nicht lange und Darla wendet sich wieder Buffy zu. Als es für Buffy knapp wird, taucht Angel plötzlich hinter Darla auf und rammt ihr einen Pfeil ins Herz, sie dreht sich überrascht zu Angel um und zerfällt dann zu Staub.

Der Meister tobt, als er die Nachricht erfährt, und wirft mit seinen spärlichen Möbelstücken. Collin versucht ihn zu trösten und sagt, dass er ihm die Jägerin bringen wird.

Im Bronze ist die Party nach der Ausräucherung. Willow fragt Buffy, ob sie immer noch nichts von Angel gehört hat, sie antwortet, dass sie fühlt, dass er immer noch über sie wacht. Er steht am anderen Ende des Raums und Buffy geht zu ihm. Angel fragt, ob es ihr und ihrer Mutter gut geht, was Buffy bejaht das. Sie küssen sich, sind sich aber auch darüber im Klaren, dass sie kein Paar werden können.

Nadja - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Vivien B. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Der Meister und der Gesalbte Diese beiden Dämonen gefallen mir mit der Zeit immer besser. Zugleich mag ich sie immer weniger. Das Gute an ihnen ist, dass es durch sie immer spannend bleibt....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #1.07 Angel - Blutige Küsse diskutieren.