Episode: #2.10 Zoeys Mädelsabend

In der "Zoey's Extraordinary Playlist"-Episode #2.10 Zoey's Extraordinary Girls' Night erhält Zoey (Jane Levy) viel mehr als sie erwartet hatte, als sie Emily (Alice Lee) mit einem Problem hilft. Maggie (Mary Steenburgen) kommt mit einer alten Freundin in Kontakt und Max (Skylar Astin), Simon (John Clarence Stewart) und Mo (Alex Newell) verbringen eine Nacht zusammen, die ihre Freundschaft weiter stärkt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jane Levy, Zoey's Extraordinary Playlist - Copyright: 2020 NBCUniversal Media LLC/Lionsgate
Jane Levy, Zoey's Extraordinary Playlist
© 2020 NBCUniversal Media LLC/Lionsgate

Emily bedankt sich bei Zoey, dass sie für sie da ist. Doch kaum hat David das Zimmer betreten, setzt sie eine Maskerade auf und tut so, als wäre nie etwas gewesen. Zum einen will sie ihren Ehemann nicht beunruhigen, zum anderen ist sie überzeugt, dass es nur ein einmaliger emotionaler Ausbruch war. Als Zoey am nächsten Morgen erwacht, hört sie Simon laut und bestimmt sprechen. Sie bekommt nur inhaltliche Bruchstücke mit, findet diese selbstbewusste Art aber sehr sexy. Nachdem Simon das Gespräch beendet hat, erklärt er, dass er gerade mit seinem Cousin gesprochen hat. Sein Vater war immer der Coach in der Familie, der alle motiviert hat und da dieser diese Funktion nicht mehr übernehmen kann, ist Simon nun selbst in diese Rolle geschlüpft. Zoey will sich daher bei ihm einen Rat wegen Emily einholen und Simon stellt dar, dass sie als Coach die Initiative ergreifen muss und nicht warten darf, dass ihre Schwägerin wieder am Boden ist.

Rose hält sich bei Max im MaxiMo auf und entdeckt in der Zeitung eine Konzertankündigung, doch ihr wird traurig bewusst, dass sie dann schon wieder nach New York zurückgekehrt sein wird. Das trübt direkt die Stimmung, denn Max will gar nicht daran denken. Rose erinnert ihn, dass sie angesichts der räumlichen Trennung von Anfang an nur auf eine lockere Verbindung gesetzt haben. Max betont, dass er damit auch völlig an Bord ist, doch Rose glaubt ihm das nicht ganz. Maggie hat Deb um ein Treffen gebeten, die ebenfalls Witwe ist und zu der Zoey den Kontakt hergestellt hatte. Diese hat sich vor Mitchs Tod schon als weise Ratgeberin erwiesen und auch nun erkennt sie sofort Maggies Beschreibungen wieder, als sie von einem angespannten Abend mit befreundeten Paaren erzählt, die sie nur noch als trauernde Witwe sehen. Deb kennt diese Isolierung aus dem Freundeskreis selbst nur zu gut, weswegen sie Maggie animiert, dass sie sich am Freitag einen schönen Abend machen.

Zoey schaut bei ihrem Bruder vorbei und da Emily noch nicht von der Arbeit zurück ist, nutzt sie den Moment, um David zu seiner Einschätzung zu seiner Frau zu befragen. Aber er ist überzeugt, dass es ihr gut geht, weil sie rund um die Uhr beschäftigt ist und sogar ihren Job grandios meistert. Schließlich erscheint Emily, die sich über zig Sachen aufregt, die unterstreichen, dass sie kaum eine Pause findet. Plötzlich beginnt David zu singen ("Make You Feel My Love") und es wird deutlich, dass auch er sich Sorgen um Emily macht. Die Geschwister besprechen sich daraufhin unter vier Augen, denn beide sind sich einig, dass diese völlig neben sich steht und Hilfe braucht. Beide trauen sich angesichts von Emilys Persönlichkeit, die auch sofort dichtmacht, wenn man sie bedrängt, nicht zu einer offensiven Strategie zu greifen. Daher einigen sie sich schließlich, ein Familiendinner zu veranstalten, um dort Emily eine heimelige Atmosphäre zu bieten, die sie möglicherweise zum Sprechen bringt.

Mo und Perry haben sich wieder versöhnt und dennoch hat Mo immer noch ein schlechtes Gewissen, dass er seinem Freund dessen Verantwortung als Vater negativ ausgelegt hat. Deswegen will er unbedingt beweisen, dass er diese Seite an ihm akzeptiert und lädt Perry mitsamt seinen Kindern August und Amirah zu seiner Kirche ein, wo er am nächsten Tag singen wird. Perry lehnt aber erstmal ab, denn die Scheidung von Ex-Mann Brad ist noch frisch und er hat den Kindern noch niemanden vorgestellt und will nichts überstürzen. Das Familienessen steht derweil unter der Clarkeschen Tradition, dass sie früher bei einem bestimmten Gericht immer ihre Sorgen besprechen konnten. Deswegen berichtet Zoey davon, dass sie ihre Beziehung zu Simon noch nicht gänzlich genießen kann. David gesteht, dass er sich trotz seiner Trauer um seinen Vater sehr glücklich fühlt, weil er so viel Zeit mit Miles verbringen kann. Hiernach hoffen sie, dass Emily genug Mut geschöpft hat, um sich endlich zu öffnen, doch Zoey hört plötzlich Musik. Da niemand am Tisch zu singen beginnt, folgt sie der Musik und entdeckt Deb singend vor der Haustür ("Cheap Thrills"), die richtig in Partystimmung ist, aber Zoey würde sie am liebsten loswerden. Maggie ist überrascht, ihre Freundin zu sehen, denn sie hatte sie per SMS um eine Verschiebung ihres Treffens gebeten. Da Deb aber einmal da ist, lädt Emily sie ein zu bleiben, was Zoey und David gar nicht recht ist.

Simon will Zoey am nächsten Morgen mit einem Frühstück überraschen, aber sie ist schon längst wach, denn ihr lässt Emilys Zustand keine Ruhe. Nachdem ihre Schwägerin am Vorabend alles abgeblockt hat, hat sie deswegen deren Symptome zu einer postnatalen Depression zusammengesetzt. Als Simon das hört, warnt er Zoey damit vorzupreschen, da es bei solchen Krankheitsbildern wichtig ist, dass die Patienten selbst Hilfe suchen. Daher will er seine Freundin zu einem entspannten gemeinsamen Tag überreden, doch genau das bringt Zoey auf die Idee, dass sie mit Emily einen Mädelsabend machen will. Dennoch hat Zoey bemerkt, dass Simon über ihre Abfuhr traurig ist, weswegen sie ihn bei Mo unterbringt, der sich wiederum zurückgesetzt fühlt, weil Perry ihm mit den Kindern nicht genug vertraut. Schließlich taucht auch noch Max auf, der vorgibt, dass er sein Verhältnis mit Rose gerade besonders locker hält, doch tatsächlich konnte seine Freundin ihn zu einer Veranstaltung nicht mitnehmen. Zoey nimmt Simon beiseite und entschuldigt sich, dass sie Emily gerade priorisieren muss. Er gibt aber an, dass er das verstehen kann, doch straft seiner Worte Lügen, als er zu singen beginnt ("Tearin' up My Heart"). Kurz darauf stimmen auch Mo und Max ein. Zoey verabschiedet sich mit einem noch schlechteren Gewissen als ohnehin schon.

Deb nimmt Maggie mit in ein Casino, da sie dort sein kann, wer auch immer sie gerne wäre. Deb hat sich dort selbst schon ein Alter Ego zugelegt, weswegen Maggie ihrem Beispiel folgt. Als Emily bei Zoey auftaucht, zeigt sich, dass die beiden ein Missverständnis hatten. Während Zoey sich auf einen gemütlichen Abend eingestellt hat, will Emily unbedingt feiern gehen. Sie setzt sich schließlich mit ihrer Idee von Abendplanung durch. Im Club angekommen, will sich Zoey zum Reden in die Lounge zurückziehen, doch Emily will nur trinken und tanzen. Mo merkt, dass die beiden Männer sich überhaupt nicht auf das Spiel im Fernseher konzentrieren können, da sie gedanklich nur bei ihren Frauen sind. Deswegen stellt Mo schließlich den Fernseher aus, schaltet entspannte Musik ein und will hören, was die beiden bedrückt. Maggie genießt derweil die Zeit im Casino, doch ihr gelingt es nicht, ihre zweite Identität so auszuleben, dass sie Nachfragen entspannt begegnen kann. Deb lotst sie deswegen von ihrem Spieltisch weg, damit sie sich mit Alkohol noch mehr Mut antrinken können.

Während Emily jede Sekunde im Club genießt, machen sich die Männer bei Mo einen entspannten Spa-Abend, bei dem sie all ihre Beziehungsprobleme zur Sprache bringen. Simon kann auch über die Entwicklungen bei SPRQPoint sprechen, seitdem er Teil eines Komitees für Gleichstellung ist. Doch er hat das Gefühl, das nicht richtig mit Zoey teilen zu können. Zudem hat er das Gefühl, dass sie eine übernatürliche Begabung hat, die Gefühle anderer lesen zu können. Als Mo und Max das hören, leugnen sie das sofort so übermäßig, dass Simon wiederum skeptisch wird. Nachdem Maggie ordentlich getankt hat, gelingt es ihr problemlos, in zahlreiche andere Persönlichkeiten zu schlüpfen und dabei gewinnt sie auch noch. Zoey hat etwas Abstand gebraucht, weswegen sie Wasser für sich und Emily besorgt hat. Als sie zu dieser zurückgeht, ist sie wild mit einem fremden Mann am Flirten, denn sie genießt es, dass sie immer noch von anderen gesehen wird. Doch plötzlich tritt Milch aus, weswegen Emily sich ins Bad zurückziehen muss, um abzupumpen. Danach will sie sofort wieder tanzen gehen, doch Zoey spricht an, dass etwas nicht mit ihr in Ordnung ist. Daraufhin beginnt Emily zu singen ("Gasoline"), die ihr ganzes Unglück offenbart.

Zoey hat Emily nach Hause bekommen, wo sie noch den gemütlichen Teil des Abends durchziehen. Tatsächlich öffnet sich Emily schließlich und gesteht, dass sie zunächst dachte, dass sie eine postnatale Depression habe, aber die verflüchtige sich nach wenigen Wochen. Aber sie kann ihre Gedanken, dass Miles ohne sie besser dran wäre, einfach nicht abschütteln, auch wenn ihr Verstand es besser weiß. Zoey rät ihr daraufhin, dass sie darüber mit David sprechen muss, weil er für sie da sein will. Emily fühlt sich aber schuldig und kann nicht verstehen, warum sie sich nicht alleine in den Griff bekommt. Zoey kann das gut nachvollziehen, aber sie hat auch erkannt, dass es manchmal andere braucht, um wieder seelisch zu genesen. Nachdem Zoey am nächsten Tag Emily bei ihrem Zuhause abgesetzt hat, fährt sie in die Kirche, wo schon Simon anwesend ist, der sich freut, dass es mit Emily einen Schritt nach vorne gegangen ist. Der Prediger spricht schließlich davon, dass man nicht immer nur Trost bei Gott finden kann, sondern auch beieinander. Daraufhin beginnt Mo mit dem Chor zu singen ("I Look To You"). Er ist sehr glücklich, als Perry mit seinen Kindern unter den Gläubigen entdeckt. Zoey beginnt derweil zu weinen, als sie das Lied hört.

Nach dem Gottesdienst hat sich Zoey etwas beruhigt und freut sich darauf, den Tag mit Simon ganz alleine zu verbringen. Mo spricht mit Perry, der erkannt hat, dass er seine Kinder seinem Freund gerne dort vorstellt, wo seine Leidenschaft deutlich wird. August und Amirah reagieren auch sehr positiv auf Mo. Max hat Rose um ein Treffen gebeten, denn er hat erkannt, dass er die lockere Beziehung so nicht weiterführen kann, weil er nicht der Typ dafür ist. Zudem betont er, dass er auch gerne nach dem ominösen Termin in der Zukunft mit ihr zusammen sein will. Rose ist erleichtert, als sie das hört, weil sie den Gedanken und den Wunsch auch gehegt hat. Emily fasst sich ein Herz und spricht mit David, dass sie an einer Depression leidet und professionelle Hilfe brauchen wird. Er nimmt sie sofort in den Arm und versichert ihr, dass sie das gemeinsam schaffen werden.

Maggie ist am nächsten Tag wieder im Casino, doch diesmal alleine. Zudem stellt sie sich mit ihrem eigenen Namen vor. Zoey wiederum sucht den Psychiater, Dr. Tesoro, auf, denn sie will Hilfe mit ihrer Begabung haben, die ihr zusehends zusetzt.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Zoey's Extraordinary Playlist" über die Folge #2.10 Zoeys Mädelsabend diskutieren.