Episode: #2.11 Zoeys Doppeldate

In "Zoey's Extraordinary Playlist"-Episode #2.11 Zoey's Extraordinary Double Date versucht Zoey (Jane Levy) all ihre Energie in ihre Beziehung zu stecken, doch die Sache wird kompliziert, als ein Doppeldate nicht wie geplant verläuft.

Diese Serie ansehen:

Als Zoey zu ihrer dritten Therapiestunde mit Dr. Tesoro kommt, muss sie zunächst im Wartezimmer Platz nehmen, in dem bereits andere Patienten warten. Sie versucht ein lockeres Gespräch anzufangen, doch ihr schlägt sogleich Misstrauen entgegen, weil man bei Menschen mit psychischen Erkrankungen nicht einfach mit der Tür ins Haus fällt. Zoey merkt daraufhin deren Gefühle hochkochen und ahnt, was gleich passieren wird. Daraufhin beginnen die Patienten tatsächlich alle zu singen ("Overwhelmed") und drücken damit die Überforderung mit ihren Krankheiten aus. Später redet Zoey darüber mit ihrem Therapeuten und merkt bei ihm immer noch eine gewisse Skepsis. Tesoro merkt aber, dass Zoey gedanklich sehr mit ihren Fähigkeiten beschäftigt ist und will daher wissen, ob sie ihre Energien in ein anderes Projekt stecken könnte. Ihr fällt sofort ein, dass sie für Simon dringend eine bessere Freundin sein will. Tesoro sieht das als gute Idee an, warnt sie aber, nicht zu viel von sich auf einmal zu verlangen.

Zoey bringt Simon eine Leckerei mit und will ihn küssen, doch er wehrt das ab, denn er hält es nicht für den richtigen Zeitpunkt, ihre Beziehung öffentlich zu machen. Sie ist zum einen seine Chefin und zum anderen trägt er für das Diversitäts-Projekt innerhalb von SPRQPoint die Verantwortung und will das nicht torpedieren. Zoey akzeptiert das, signalisiert aber auch, dass sie mit einer Bekanntmachung kein Problem haben würde. Anschließend schlägt sie vor, dass sie das komplette Wochenende miteinander Zeit verbringen. Zoey will vor ihrem Team offenbaren, welches neue Smartphone-Projekt sich bei Danny durchgesetzt hat und Tobin und McKenzie sind ganz angespannt, wer von beiden der Gewinner sein wird. Zu ihrer Überraschung ist aber Leif der Gewinner, denn er hat klammheimlich eine Idee entwickelt, bei der das Handy einer Drohne ähnelt, und diese hat bei Danny am meisten überzeugt. Die Kollegen sind aber überhaupt nicht begeistert, dass er heimlich agiert hat und vor allem Tobin ist enttäuscht.

Deb ist bei Maggie zu Besuch, die gerade ein neues Ergometer bekommen hat, um wieder mehr Sport zu machen. Dabei kommt auch zur Sprache, dass Deb von Groupier Fred aus dem Casino gehört hat, dass Maggie mehrere Male ohne sie da war. Während Max eine positive Review von MaxiMo feiert, will Zoey wissen, ob Simon sich Gedanken gemacht hat, was sie am Wochenende gemeinsam unternehmen können. Während er ein paar Vorschläge macht, mischt sich Rose ein, denn sie und Max nehmen an einem Wettbewerb teil, bei dem man in Kostümen durch die Stadt läuft. Zoey sagt intuitiv ab, aber als sie Simons Begeisterung bemerkt, gibt sie doch noch nach und täuscht Enthusiasmus vor. Am nächsten Morgen schaut sie sogleich bei Mo vorbei, um sich Gewichte fürs Training zu besorgen. Dort ist gerade Perry zu Besuch, der sich aber bereits wieder verabschiedet, denn er ist mit seinem Ex-Mann Brad und den Kindern verabredet. Mo erklärt, dass er inzwischen seinen Frieden damit gemacht hat, dass die beiden sich so gut verstehen und freut sich daher schon, Brad am nächsten Tag bei einem gemeinsamen Essen kennenzulernen. Als Perry aus der Wohnung geht, hört Zoey ihn singen ("Unwell") und hört dabei heraus, dass er der Begegnung unwohl entgegensieht.

Zoey täuscht ein Problem an der Lampe ihres Backofens vor und bittet Perry so in ihre Wohnung. Er merkt zwar schnell, dass dort alles in Ordnung ist, aber sie spricht dennoch an, dass er angesichts der ersten Begegnung von Mo und Brad aufgeregt sein muss. Perry gesteht das ein, weswegen Zoey anbietet, dass sie nach dem Rennen als Puffer dienen könnte, da die Paare auch anschließend ins MaxiMo gehen werden. Max und Rose sind verabredet, um sich Kostüme zu besorgen und dabei erwähnt sie, dass eine Freundin von ihr aus New York die Review zu MaxiMo gesehen hat und nun begeistert vorgeschlagen hat, dass Max vor Ort einen Pop-Up-Store auf die Beine stellen könnte. Da so etwas einige Monate brauchen wird, bietet Rose ihrem Freund an, dass er bei ihr wohnen könnte, wenn er das Angebot annimmt. Tobin und McKenzie sind beide aufgebracht, dass Leif mit seiner Idee gewonnen hat und sie auch noch das ganze Wochenende arbeiten müssen, um eine Präsentation auf die Beine zu stellen. Im Erholungsraum kanalisiert ihre Wut darin, dass sie sich zu küssen beginnen.

Die Paare treffen sich an der Startlinie und Zoey muss sich sogleich einige Kommentare wegen ihrer Verkleidung anhören, denn sie will statische Aufladung darstellen. Auch bei Max merkt sie keinen 100% Enthusiasmus, weswegen sie entgeistert fragt, wer daran wirklich Spaß haben kann. Daraufhin beginnen alle bis auf sie und Max zu singen ("Don't Stop Me Now"). Sie erkennt dadurch, dass er auch einiges vorgespielt hat, ist aber froh, dass sie mit ihren Gefühlen nicht alleine dasteht. Als das Rennen vorbei ist, hat Zoey einige Blessuren davongetragen, aber sie ist froh, dass es nun vorbei ist und dass Simon so einen Spaß hatte. Als sie gemeinsam im MaxiMo an einem Tisch sitzen, wird ihnen klar, dass es ihr erstes Doppeldate ist und Rose spricht an, dass sie bislang wegen der seltsamen Vergangenheit der drei anderen nie auf die Idee gekommen ist, ein solches Treffen vorzuschlagen. Simon bietet daraufhin an, dass sie über alles reden können.

Die erste Begegnung von Brad und Mo läuft sehr unterkühlt ab, weswegen Perry Zoey Signale gibt, dass er ihre Hilfe brauchen wird. Während die anderen an ihrem Tisch lauschen, was Simon alles über ihre unterschiedlichen Liebesgeschichten zu berichten hat, schaut sie daher bei den drei Männern am Tisch vorbei. Zu ihrer Überraschung finden Brad und Mo ihr Kostüm mit der elektrischen Aufladung beide lächerlich und darüber finden sie eine Gemeinsamkeit, die das Eis brechen lässt. Maggie genießt ihre Zeit am Pokertisch, als Deb auftaucht, die die Hoffnung hatte, dass ihre Freundin sich das nächste Mal melden würde, wenn sie Lust auf das Casino hat. Da sie das nicht getan hat, spricht sie den Verdacht aus, dass Maggie sich möglicherweise auf einem gefährlichen Pfad bewegt, da sie unbedingt wieder etwas fühlen möchte und sich daher nach den Hochs am Spieltisch sehnt. Maggie weist Debs Behauptung von sich und will sich nicht sagen lassen, was sie zu tun und zu lassen hat. Daraufhin lässt Deb sie zurück.

Als Zoey an ihren Tisch zurückkehrt, entschuldigt sich Rose für ihre Fragen, denn an der Ostküste kennt man normalerweise keine Filter. Daraufhin entbrennt zwischen ihr und Simon eine Diskussion, an welcher Küste es sich besser leben lässt. Zoey wendet sich schließlich an Max, da er schon an beiden Küsten gelebt hat und daher das ehrlichste Urteil fällen kann. Doch statt zu antworten, beginnt er zunächst zu singen ("New York State of Mind"), was verrät, dass er gedanklich gerade an der Ostküste verweilt. Als er schließlich aber antwortet, erklärt er sich unentschlossen. Zoey spricht daraufhin an, dass sie das Gefühl hat, er sei gedanklich mehr in New York. Max ahnt, was passiert ist und platzt daher heraus, dass er möglicherweise bald für eine längere Zeit mit Rose nach New York gehen wird. Zoey ist von dieser Ankündigung getroffen, versucht aber cool darüber hinweg zu spielen. Das hat auch Simon bemerkt. Max wird aber schließlich von Mo weggelotst, denn sie haben einen regelrechten Ansturm von Kunden, der das System an den Rand seiner Kapazitäten bringt.

Zoey nutzt einen Moment, um bei Mo nachzuhaken, ob er schon von Max' Plänen gehört hat. Da er das hat und sehr enthusiastisch reagiert, steht Zoey mit ihrer Enttäuschung alleine da. Sie ermahnt sich, dass sie sich jetzt voll auf Simon konzentrieren will, doch der Plan hat sich schnell erledigt, denn Mo hat ein ungutes Gefühl, weil Perry sich sehr still verhält. Daher bietet sie an, die Lage am Tisch zu sondieren. Leif hat Tobin in Zoeys Büro gebeten, wo er sich in ihrer Abwesenheit als Chef ausspielt. Doch für seinen besten Freund hat er eine Entschuldigung parat, denn er hat eingesehen, dass er mit offenen Karten hätte agieren müssen, was den Prototypen angeht. Tobin reagiert aber völlig locker, denn er weiß, dass er nur wegen Leifs Tat Sex mit KcKenzie hatte. Leif freut sich auch sofort für seinen Freund und gibt den beiden frei fürs Wochenende, damit sie Zeit für sich genießen können.

Als Zoey am Tisch von Brad und Perry ankommt, bemerkt sie dort gute Stimmung, weswegen sie Perry konkret sagt, dass er sich entspannen kann. Als Brad das hört, wird er stutzig, denn er und Mo haben so viele Gemeinsamkeiten, dass er nicht verstehen kann, warum sie sich nicht hätten verstehen sollen. Perry hebt heraus, dass sie sehr verschieden seien. Als Brad dazu konkrete Beispiele hören will, schweigt Perry aber, weswegen sich zeigt, dass er ein Problem mit ihrem Treffen hat, dass er sich selbst nicht eingestehen kann. Nachdem Brad gegangen ist, muss sich Perry der Wahrheit stellen. Zoey bietet ihre Hilfe an, doch er weiß, dass er das alleine lösen muss. Zoey schnappt sich die übriggebliebenen Pommes vom Tisch, denn Simons Lieblingsessen verspätet sich zusehends. Seine Laune geht derweil weiter in den Keller, weswegen ihn auch weitere Wortegefechte mit Rose kaum noch aufheitern können. Zoey ignoriert die Warnsignale, denn sie löchert Max mit Fragen wegen seins Umzugs. Als er schließlich einwendet, dass noch nichts in Stein gemeißelt sei, erwidert Zoey aufgebracht, dass seine Gefühle aber etwas anderes sagen würden. Max kann sich spöttische Kommentare nicht verkneifen, dass sie ja bekanntlich immer schon vor ihm weiß, was er fühlt. Zoey erwidert heftig, dass das für sie kein Zuckerschlecken sei. Rose ist irritiert angesichts dieses Austauschs und zieht sich zurück, woraufhin Max sauer auf Zoey ist. Diese erkennt, was sie angerichtet hat.

Am nächsten Tag vertraut sich Zoey Tesoro in der Therapie an. Dieser findet den Aspekt sehr interessant, dass sie sich vor allem in Max‘ Thematik so reingehängt hat. Zoey vermutet, dass er ihr noch unverarbeitete romantische Gefühle für ihn unterstellt, doch Tesoro bringt Verlustängste ins Spiel, da sie bereits ihren Vater und Joan gehen lassen musste. Zoey wird bei diesem Gedanken hellhörig, da sie ihn noch nicht auf dem Schirm hatte. Deb schaut bei Maggie vorbei, um sich für ihr Nachspionieren zu entschuldigen. Sie gesteht, dass ihr Mann Arthur spielsüchtig war, weswegen der Gedanke einer Sucht bei anderen sie ganz krank macht. Dennoch kann sie sich vom Casino nicht fernhalten, denn dort fühlt sie sich Arthur nahe. Zudem weiß sie eigentlich, dass Maggie gar nicht der Typ ist, spielsüchtig zu werden, doch ihre Sorgen kann sie deswegen noch lange nicht unterdrücken. Maggie gesteht daraufhin, dass sie so oft im Casino war, weil sie das Gehalt von Roger loswerden wollte, da sie es wegen seines Verhaltens als Blutgeld empfunden hat. Doch sie hat eine durchgängige Glückssträhne gehabt, weswegen sie das Geld deutlich vermehrt hat. Deb ist außer sich vor Freude und will helfen, Ideen zu entwickeln, wie man das Geld ausgeben könnte.

Zoey schaut bei Simon vorbei und bringt das Essen mit, was am Vortag nicht geliefert wurde. Sie bringt auch eine Entschuldigung vor, weil sie sich so bei Mo reingehängt hat. Doch sie merkt schnell, dass es Simon vor allem um ihre Reaktion hinsichtlich Max‘ Ankündigung geht. Er gesteht schnell ein, dass er den Eindruck hat, dass sie noch Gefühle für ihn hegt. Zoey will erklären, was sie in der Therapie besprochen hat, doch Simon hört gar nicht richtig zu. Sie versichert ihm daraufhin, dass sie nur eiskalt erwischt wurde und mehr sei nicht. Deswegen hofft Zoey, dass sie das vergessen können. Simon stimmt zu, doch kurz darauf beginnt er zu singen ("Suspicious Minds"), womit deutlich wird, dass er ihr kein Wort glaubt. Aufgebracht unterbricht Zoey ihn mit der Aufforderung, ihr etwas zu trinken mitzubringen. Später schaut sie bei ihrer Mutter vorbei und entdeckt dabei die riesige Geldsumme. Maggie erklärt, was für vernünftige Sachen sie damit erledigen will, während Deb sich etwas Extravagantes wünschen würde. Sie beginnt zu singen ("Rich Girl") und kurz darauf stimmt Maggie ein und bei beiden zeigt sich, dass sie sich nach etwas Spaßigem sehnen. Zoey nimmt das Heft in die Hand und animiert sie, so dass die beiden beschließen, gemeinsam eine Kreuzfahrt zu machen.

Perry fasst sich bei einem gemeinsamen Abend mit Mo das Herz, um ihm etwas zu gestehen. Denn ihm ist klar geworden, dass er sich aktuell nicht wohl in seiner Haut fühlt. Er steht zwar zu seinen Gefühlen für Mo, aber er hadert damit, was man von ihm mit Mo an seiner Seite denken wird. Denn er ist immer als heterosexueller Mann durchgegangen und mit Brad an seiner Seite, der vom Typ her ähnlich war, war die Umstellung nie groß, doch jetzt wird er wieder an eine innere Grenze gedrängt. Als Mo das hört, ist die Enttäuschung für ihn groß, denn er hat hart dafür kämpfen müssen, an den Punkt zu kommen, wo er mit seiner Identität gerade ist und er will keinesfalls wieder einen Schritt zurückgehen, weil man sich andernfalls für ihn schämen könnte. Perry versichert ihm, dass er das gar nicht will, doch Mo hat sein Anliegen verstanden und sieht bei dieser Ausgangslage keine Perspektive für ihre Beziehung. Zoey schaut im MaxiMo vorbei, um mit Max zu sprechen, denn sie will ihn unterstützen, egal was er entscheidet. Max denkt aber mit Schrecken an den gestrigen Tag zurück, denn nicht nur er, sondern auch Rose und Simon wurden vor den Kopf gestoßen. Deswegen hat er das Gefühl, dass sie auch ihrem Kreislauf miteinander endlich ausbrechen müssen. Zoey trifft das hart, denn so klingt sein Wegzug aus San Francisco, als müsste er von ihr wegkommen. Max gibt an, dass er ihr berichten wird, wofür er sich entschieden hat, doch er singt seine Entscheidung bereits längst ("New York State of Mind").

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Zoey's Extraordinary Playlist" über die Folge #2.11 Zoeys Doppeldate diskutieren.