Niklaus 'Klaus' Mikaelson

Foto: Joseph Morgan, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joseph Morgan, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Klaus ist machthungrig, herrschsüchtig, egozentrisch und seinen Gegnern immer mehr als einen Schritt voraus. Viele Jahrhunderte hat ihn kaum jemand je zu Gesicht bekommen und seine Existenz war somit zu einem Mysterium geworden. Hinzu kommt, dass er nicht nur einer der Ur-Vampire ist, sondern zugleich eine Werwolf-Seite in sich hat, was ihm zu dem mächtigsten bekannten Wesen macht. Um genau dies zu verhindern, wurde seine Werwolf-Seite kurz nach seiner Verwandlung in einen Vampir unterdrückt und Klaus sucht seit nunmehr 1000 Jahren nach einem Weg diesen Fluch rückgängig zu machen. Dabei tötet er jeden, der sich ihm in den Weg stellt, er zeigt bitterliche Rache, wenn jemand ihn betrügt und nimmt keine Rücksicht auf Verluste, um sein Ziel zu erreichen.

Als Klaus jedoch noch menschlich war, hatte er noch nicht die Stärke und Herrschsucht, die ihn später als den gefürchtetsten Vampir auf Erden auszeichnen werden. Vielmehr war Klaus ein eingeschüchterter Junge, der stetig um die Anerkennung seines vermeintlichen Vaters Mikael kämpfte. Doch egal, was Klaus auch tut, Mikael verdeutlicht ihm durch seine Handlungen und Worte immer wieder, dass Klaus nur ein dummer unerfahrener Junge ist. Seine Schwester Rebekah, zu der Klaus, wie auch zu seinem Bruder Elijah ein besonders enges Verhältnis hat, verdeutlicht Klaus deswegen immer wieder, dass der Zusammenhalt der Geschwister untereinander das Wichtigste ist.

Das Leben der ganzen Familie ändert sich schließlich, als Klaus sich eines Nachts bei Vollmond mit seinem kleinen Bruder Henrick in den Wald schleicht, um die Werwölfe, die im Nachbardorf leben zu beobachten. Dabei fällt einer der Werwölfe Henrick an und Klaus trägt den leblosen Körper zurück zu seiner Familie. Vollkommen hilflos und mit den Nerven am Ende muss Klaus erfahren, dass man Henrick nicht mehr retten kann. Dieser Vorfall ist der Auslöser dafür, dass Mikael und Klaus' Mutter Ester, die eine Hexe ist, die ganze Familie zu Vampiren machen, damit sie sich zukünftig gegen die Werwölfe verteidigen können und niemals mehr jemanden verlieren müssen. So wacht Klaus eines Nachts auf, und kann nichts dagegen tun, dass Mikael ihn und Rebekah, sowie auch alle anderen seiner Geschwister, tötet und sie dann mit menschlichem Blut versorgt, damit sie sich in die ersten Vampire verwandeln.

Foto: Joseph Morgan, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joseph Morgan, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Als Klaus als Vampir dann den ersten Menschen tötet, kommt das große Geheimnis, welches Ester all die Jahre gehütet hat, heraus: Klaus ist der Sohn eines Werwolfs, mit dem Ester eine Affäre hatte. Um zu verhindern, dass Klaus zu einem Hybriden wird, belegt Ester ihren Sohn mit einem Fluch, der dessen Werwolf-Seite unterdrückt. Der leibliche Vater von Klaus sowie dessen gesamte Familie wird dann von Mikael ermordet, womit dieser einen immer noch anhaltenden Krieg zwischen Werwölfen und Vampiren entfacht. Bis auf Klaus, Rebekah und Elijah verlassen alle Ur-Vampire daraufhin den Ort, der heute als Mystic Falls bekannt ist. Klaus behauptet gegenüber seinen beiden verbliebenen Geschwistern, dass er dabei zugesehen habe, wie Mikael Ester aus verletztem Stolz heraus das Herz herausgerissen hat, auch wenn die Höhlenmalereien, die Jahrhunderte später entdeckt werden, vielmehr besagen, dass Klaus derjenige war, der Ester ermordet hat. Am Grab ihrer Mutter schwören sich Klaus, Rebekah und Elijah für immer zusammen zu bleiben, da sie die einzige Familie sind, die sie noch haben.

Ab diesem Moment ist Klaus jedoch besessen von der Idee einen Weg zu finden, um den Fluch, der auf ihm lastet, zu brechen und so seine eigene Rasse kreieren zu können. Er findet heraus, dass er dafür den Mondstein, eine Hexe, einen Vampir, einen Werwolf sowie die Doppelgängerin der ursprünglichen Petrova benötigt. Elijah unterstützt seinen Bruder dabei und die beiden denken sich unter anderem eine Geschichte über einen Fluch aus, um so Hinweise darüber zu erhalten, wann immer jemand eine Doppelgängerin oder den Mondstein entdeckt. In den folgenden Jahrhunderten lebt Klaus nur nach seinen eigenen Regeln und macht sich einen Namen, sodass alle Vampire ihn fürchten.

1114 befinden sich Klaus und seine Geschwister zusammen in Italien und treffen dort auf Alexander, in den sich Rebekah umgehend verliebt. Klaus hegt jedoch vielmehr Interesse an dem Mann, da er zu "Den Fünf" gehört, eine Gruppe von Vampir-Jägern, die besondere Fähigkeiten haben und alle Vampire der Welt vernichten wollen. Alexander und seine Freunde schaffen es schließlich sogar die Urvampire mit Hilfe von besonderen Dolchen kaltzustellen, wissen jedoch nicht um Klaus' Werwolfseite, welche ihn gegen jede Waffe immun macht. Somit tötet Klaus alle Mitglieder des geheimen Zirkels und erweckt seine Geschwister, bis auf Finn, wieder zum Leben. Durch die Ermordung der Jäger wird Klaus jedoch mehr als 50 Jahre lang von deren Geistern heimgesucht und von Halluzinationen geplagt. Wäre er nicht unsterblich, hätte er sich selbst aufgrund dieser grausamen Folter selbst mehrfach das Leben genommen.

1492 scheint dann der Moment gekommen, auf den Klaus all die Jahrhunderte gewartet hat: Sein Bruder Elijah stellt ihm in London die Doppelgängerin Katerina Petrova vor, die Schlüsselfigur, damit er den Fluch auf ihm endlich brechen kann. Als sein Bruder jedoch Gefühle für Katerina entwickelt, macht Klaus ihm klar, dass die Liebe die größte Schwäche von Vampiren sei und sie nicht schwach wären. Deswegen will er auch nicht die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass Katerina das Ritual durch einen Zauber überlebt, obwohl Elijah ihn innig darum bittet. Kurz vor dem Ritual verhilft Trevor Katerina jedoch zur Flucht und sie verwandelt sich in einen Vampir, wodurch sie für Klaus unbrauchbar wird. Hasserfüllt rächt sich Klaus an ihr, indem er ihre gesamte Familie brutal ermordet. Da Klaus glaubt, dass auch Elijah an der Flucht von Katerina beteiligt gewesen ist, bricht dieses Ereignis den engen Bund zwischen den Brüdern auseinander.

In all den Jahrhunderten ist Klaus jedoch nicht nur auf der Suche nach einem Weg, um den Fluch zu brechen, sondern er ist auch auf der Flucht vor Mikael, der sich zum Ziel gesetzt hat, Klaus für immer zu töten. An keinem Ort kann sich Klaus lange aufhalten, ohne dass Mikael ihm dicht auf den Fersen ist. Und auch die meisten seiner Geschwister stellen sich gegen Klaus, sodass er sie einen nach dem anderen erdolcht und in Särge verfrachtet, die er von Ort zu Ort mit sich nimmt.

Und so verschlägt es ihn in den 1920er Jahren gemeinsam mit Rebekah nach Chicago. Dort treffen sie schließlich auf Stefan Salvatore, in den sich Rebekah verliebt und den Klaus zunächst gar nicht leiden kann. Doch als er Stefan näher kennen lernt, ist er fasziniert von dessen Ripper-Seite und die beiden werden sehr enge Freunde. Nach Jahrzehnten erinnert sich Klaus durch Stefan daran, wie es ist einen geliebten Bruder zu haben, wofür er ihm sehr dankbar ist. Doch dann kommt Mikael ihnen auf die Schliche. Um kein Risiko einzugehen, lässt Klaus Stefan zurück, beeinflusst ihn vorher jedoch so, dass er sich weder an ihn noch an Rebekah erinnert, bis Klaus ihm etwas Gegenteiliges befiehlt. Als er dann die Stadt mitsamt Rebekah und seinen weiteren Geschwistern in den Särgen verlassen will, stellt sich Rebekah gegen ihn, da sie mit Stefan zusammen sein will. Klaus kann dies nicht akzeptieren, erdolcht seine Schwester kurzerhand und verfrachtet sie in einen Sarg, wie seine anderen Geschwister.

Foto: Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Knapp 500 Jahre nachdem Katherine Klaus einen Strich durch seine Rechnung gemacht hat, sieht er erneut eine Chance gekommen den Fluch zu brechen, denn eine zweite Doppelgängerin wurde entdeckt: Elena Gilbert. Diesmal will Klaus kein Risiko eingehen und so beeinflusst er Isobel, damit diese ihm nicht nur den Mondstein und Katherine besorgt, sondern auch dabei hilft, dass er von Alarics Körper Besitz ergreifen kann, um Elena und ihre Freunde ausspionieren zu können. Von Katherine erfährt er so, dass Elijah von den Salvatores 'kalt gestellt' wurde, was ihm sehr entgegen kommt. Er rächt sich außerdem an Katherine für ihren damaligen Betrug, indem er sie in der Wohnung einsperrt und ihr befiehlt, dass sie sich selbst foltert.

Dann macht sich Klaus daran Elena von seiner Ankunft wissen zu lassen, indem er die Schülerin Dana benutzt. Da niemand weiß, dass er in Alarics Körper steckt, bekommt er so heraus, dass Bonnie die Macht von vielen Hexen in sich trägt und Klaus so töten könnte. Mit seinem Gefährten Maddox plant er Bonnie so zu provozieren, dass sie ihre ganze Kraft einsetzt und dabei stirbt, er gleichzeitig jedoch durch einen Zauber geschützt ist. Den anderen entsprechend einen Schritt voraus, benutzt Klaus auf dem anstehenden Schulball Dana und ihren Freund Chad, um alle abzulenken und Bonnie in eine Falle zu locken. Und es scheint auch alles nach seinem Plan zu verlaufen, denn Bonnie stirbt vor seinen Augen. Während Klaus darauf wartet wieder in seinen eigenen Körper zu kommen, amüsiert er sich damit, Jenna schonungslos die Wahrheit über Vampire zu erzählen.

Als das Ritual kurz bevor steht, bereitet sich Klaus auf alle Eventualitäten vor. So findet er einen Weg, damit Tyler zurück nach Mystic Falls kehrt, damit er diesen für seine Opferung benutzen kann. Gleichzeitig weiß er, dass Werwölfe immer in Rudeln erscheinen und bringt so auch Jules in seine Gewalt. Dass er damit genau richtig liegt, zeigt sich, als Damon Salvatore Tyler und Caroline befreit. So verlangt er von Katherine, von der er die ganze Zeit weiß, dass Eisenkraut sie vor seiner Beeinflussung schützt, aber deren Angst vor Klaus zu groß ist, um etwas zu unternehmen, dass sie ihm dabei hilft Jenna in einen Vampir zu verwandeln. Kurz vor dem Ritual holt Klaus Elena dann höchst persönlich ab und freut sich, dass er den Fluch nach all den Jahrhunderten mit der Hilfe von Elena, Jenna, Jules und der Hexe Greta brechen kann. Nachdem das Ritual vollzogen ist, wird Klaus jedoch von Bonnie überrascht, die gegen seine Erwartung überlebt hat. Dann taucht auch Elijah auf, der den durch Bonnie geschwächten Klaus mit Leichtigkeit töten könnte. Klaus fleht seinem Bruder jedoch an, ihn am Leben zu lassen und verspricht im Gegenzug Elijah wieder mit seinen anderen Geschwistern zu vereinen.

Elijah lässt seinen Bruder am Leben und die Verwandlung ist vollkommen. Die nächsten zwei Tage verbringt Klaus als Werwolf und ist fasziniert von seiner neuen Stärke. Dann löst Klaus schließlich sein Versprechen gegenüber Elijah ein. Er sticht den Dolch in sein Herz und legt ihn in einen Sarg zu seinen anderen Familienmitgliedern. Als Stefan Klaus aufsucht, um ein Heilmittel für den Werwolfbiss von Damon zu bekommen, sieht Klaus eine Möglichkeit wieder den Ripper in Stefan zu wecken und ihn für seine Zwecke zu benutzen. Er bringt Stefan dazu Unmengen an menschlichen Blut zu trinken und verlangt, dass er mit ihm kommt, im Gegenzug überbringt Katherine Damon das Heilmittel, welches Klaus' Blut ist.

Zum 2. Teil der Charakterbeschreibung von Niklaus Mikaelson ("Vampire Diaries", Staffel 3)
Zum 3. Teil der Charakterbeschreibung von Niklaus Mikaelson ("Vampire Diaries", Staffel 4)

Annika Leichner - myFanbase