Episode: #8.17 Keep It Dark

In der "The Flash"-Episode #8.17 Keep It Dark taucht Flash (Grant Gustin) unter, um Antworten über einen neuen Meta in der Stadt zu finden. Währenddessen muss Allegra Garcia (Kayla Compton) alles bei CC Citizen Media geben, um eine Quelle und eine Freundin zu schützen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Natalie Sharp, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Natalie Sharp, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

In einem Labor wird mehrfach Feueralarm ausgelöst, weswegen Chester P. Runk Flash eilig dorthin schickt. Als dieser aber ankommt, ist keine Spur mehr von einem Feuer, aber ein Wissenschaftler dankt ihm überschwänglich für die Rettung und Barry versteht die Welt nicht mehr, weil offenbar ein anderer Speedster die Rettung übernommen haben muss. Später berichtet er Joe West von dem Vorfall, denn er hat alle bekannten Speedster noch einmal abgecheckt, doch niemand kann es gewesen sein und auch die Forces sind allesamt weiterhin nicht erreichbar. Barry hat aber auch Sorgen wegen Caitlin Snow, weil er keinen Kontakt mehr hatte und Joe gibt zu, dass er das verstehen kann, weil ihr die Schwester gleich ein zweites Mal genommen wurde. Cecile Horton ist derweil völlig aufgeregt, denn für Jenna steht die Auswahl der zukünftigen Schule an und es wird ein immer härterer Wettbewerb zwischen den Eltern.

Allegra Garcia hat die Position als vorübergehende Chefredakteurin gut im Griff, nur Taylor Brown bereitet ihr weiter Probleme, denn diese hat nach ihrem letzten Gespräch mit Iris West-Allen, das abrupt endete und daher kein richtiges Einverständnis darstellte, akribisch zu Team Flash recherchiert und will nun noch über die Unbekannte im Team schreiben, was Allegra selbst ist. Sie untersagt weitere Recherchen in diese Richtung, aber Taylor will sich an das halten, was sie vermeintlich von Iris abgesegnet bekommen hat. Allegra wird derweil von Lydia Sanchez um ein Treffen gebeten. Beide waren einst in der Gang Arañas, bei der es aber nur um Autodiebstahl ging. Nun ist die Gang aber unter neuer Führung und seitdem sehr gewalttätig, weswegen Lydia das schlimmste befürchtet. Durch den Zeitungsartikel, der ihr beruflich sehr geholfen hat, ist sie aber gleichzeitig an die Öffentlichkeit gekommen und deswegen befürchtet sie, dass sie der Gang nicht nein sagen kann, ohne das mit dem Tod zu bezahlen, weswegen sie Central City verlassen will. Allegra ist entsetzt und die Meinung, dass sie Arañas ein für alle Mal erledigen sollten, indem sie einen Enthüllungsbericht mit allen Praktiken veröffentlichen. Allegra verspricht Lydia zudem, dass sie jemand kennt, der sie aus der Stadt rennen wird, sollte es brenzlig werden. Während die beiden sich einig werden, bemerken sie nicht, dass sie von einer jungen Frau namens Andi beobachtet werden, die die Aufnahmen ihres Treffens sofort an Kimiyo Hoshi / Doktor Light und Millie Rawlins / Sunshine weiterleitet, die nun die neuen Anführerinnen der Gang sind und genau wissen, was Allegra für eine Gefahr werden könnte.

Chester und Barry treffen sich als Forensiker in dem Labor, wo das Feuer ausgebrochen ist und kommen zum Ergebnis, dass der Speedster selbst das Feuer verursacht haben muss und dadurch auch vor Flash vor Ort sein konnte. Ihr Blick fällt auf einen speziellen Koffer, der eine Substanz bei einer entsprechenden Temperatur stabilisieren kann und sie vermuten schnell, dass der Speedster eine experimentelle Technik gestohlen hat. Das kommt Barry so vertraut vor, dass er Eobard Thawne besuchen will, um sicher zu gehen, dass dieser seine Finger nicht im Spiel hat. Allegra weiht derweil das Redaktionsteam über Arañas ein, wobei sie die Tatsache, dass die Gang einst von ihrer Cousine geführt wurde und dass sie selbst ein Teil davon war, außen vorlässt. Sie kündigt ein Live-Interview für den Abend an und erntet dafür skeptische Blicke, denn alle wissen, dass eine einzige Quelle normalerweise erst intensiv überprüft werden muss, bevor man an die Öffentlichkeit gehen kann. Allegra ist aber so optimistisch, dass die Absicht schließlich alle abnicken.

Allegra hat Chester um Hilfe gebeten, denn er soll Lydias Stimme und Aussehen während des Interviews unkenntlich machen. Dennoch ist die junge Frau sehr aufgeregt und sucht ihre Ruhe. Chester will von Allegra wissen, wie die Redaktion auf ihre Vergangenheit reagiert hat, woraufhin sie eingestehen muss, dass sie das verheimlicht hat, denn sie ahnt, dass sie sonst deren Vertrauen verliert. Chester ist deswegen skeptisch. Allegra sucht noch einmal das private Gespräch mit Lydia, um sie wegen des Interviews zu ermuntern, doch da werden sie von Dr. Light angegriffen. Als sie fliehen, taucht auch noch Sunshine auf, die sich überall hin teleportieren kann. Chester wirft schließlich ein Gerät in den Raum, das Sunshine blendet und dann zieht er sie zum Rest des Redaktionsteams, um dann ein temporäres Schild zu installieren. Da parallel Dr. Light und Sunshine aber alle Signale nach draußen blockieren, können sie nicht um Hilfe rufen. Während Chester nach technischen Lösungen sucht, versucht Allegra die anderen mit ihrem Wissen über die beiden Metas zu beruhigen, doch das macht sie nur noch umso mehr skeptischer. Zudem wird die Angst geschürt, als die Metas ankündigen, dass alle sterben, wenn Lydia nicht rausgegeben wird.

Barry ist auf Lian Yu angekommen, wo Thawne festgehalten wird, der in Selbstmitleid badet, weil sein Armageddon-Plan fehlgeschlagen ist. Dennoch weiß er auch seine Spitzen zu verteilen, indem er Frosts Tod anspricht. Als Flash abwinkt, dass sein Besuch umsonst war, will Thawne wissen, was ihn überhaupt zu ihm verschlagen hat. Barry berichtet von einem neuen Speedster und dass es keinesfalls er gewesen sein kann, wie er nun gelehrt bekommen hat. Wegen der Bedrohung durch Arañas wird die Stimmung immer angespannter, so dass bei allen richtige Todesangst zu erkennen ist. Lydia will sich daher stellen, um alle anderen zu retten, wozu Taylor sofort begeistert zustimmt, um sich selbst zu retten. Allegra und Chester sprechen aber noch einmal mit Lydia, weil sie sich nicht opfern kann, da sie niemanden dem sicheren Tod übergeben. Diese gibt schließlich auf, aber Taylor denkt weiterhin nur an sich selbst, weswegen Allegra sie erinnert, dass man im Journalismus seine Quellen zu schützen hat. Taylor giftet wegen ihr ethischen Moralpredigt und offenbart dann, dass sie von ihrer Gefängnisstrafe weiß. Diese Offenbarung treibt das Team endgültig auseinander, denn auch Aariz und Vanya stellen sich nun gegen Allegra, weil sie ihr nicht mehr vertrauen können.

Allegra treibt Chester an, seinen Transmitter fertigzustellen, damit sie um Hilfe bitten können, denn sie ahnt, dass die anderen drei bald die Tür öffnen werden, um Lydia zu übergeben. Gleichzeitig verliert sie selbst jede Hoffnung, weil sie die Hoffnung in sich selbst verloren hat. Sie begreift, dass sie in der Verantwortung nie abliefert, wie auch damals, als Esperanza Garcia ihr die Verantwortung für einen Einsatz übergeben hat und sie schlampig gearbeitet hat. Aber auch generell hat Allegra den Eindruck, dass sie die Menschen immer nur in Gefahr bringt, wie nun auch Lydia. Diese aber erinnert sie daran, wie sie ihr Leben verbessert hat, weil sie sich empathisch überall hineinhängt. Chester ergänzt, dass sie gerade wegen ihrer Gangerfahrung gut führen kann, weil sie schon auf die harte Tour gelernt hat, wie man Entscheidungen treffen muss. Nachdem Barry Thawne einige Randpunkte des neuen Speedsters verraten hat, scheint dieser schnell etwas begriffen zu haben, es aber nicht teilen zu wollen. Barry fragt, ob er eifersüchtig wäre und deswegen nicht darüber reden muss. Thawne platzt raus, dass ihn nie jemand wird ersetzen können, weil er der einzige ist, der so von Hass angetrieben ist. Barry weiß deswegen aber immer noch nicht, was den neuen Speedster ausmacht, bis Thawne ihn darauf stößt, denn dieser erinnert ihn an seine Anfangszeiten, wo er mit seinen Fähigkeiten noch nicht umgehen konnte. Barry wird klar, dass das Feuer nicht absichtlich gelegt worden ist.

Allegra hat einen Plan gefasst, aber sie weiß, dass sie erst das Vertrauen der anderen gewinnen muss. Deswegen gesteht sie ein, dass sie ihre Vergangenheit verheimlichen wollte, aber dass genau das ihr Fehler war. Als Beweis, dass sie nun keine Geheimnisse mehr hat, offenbart sie weiterhin, dass sie ein Meta und Flashs Helferin ist und dass sie eine Möglichkeit darstellt, sie alle unbeschadet aus der Situation rauszuholen. Parallel haben Dr. Light und Sunshine einen Weg gefunden, das Schild zu durchbrechen. Doch Allegra war schneller, sie hat die anderen in einem Nebenraum in Sicherheit gebracht, während sie selbst sich dem Kampf stellt. Chester wiederum arbeitet fieberhaft an der Fertigstellung des Transmitters. Allegra wird schließlich von Dr. Lights Waffe getroffen, was sie vermeintlich k.o. macht, doch sie kann die Energie des Schusses aufladen und gegen die beiden einsetzen, auch wenn es sie unheimlich viel Kraft kostet. Das merken die beiden auch, doch da Chester den Transmitter fertigstellen konnte, beginnt das Live-Interview mit Lydia. In diesem offenbart sie alles, wodurch die beiden Metas erst einmal aufgeben müssen. Daisy Korber informiert Allegra und Lydia später, dass Haftbefehle für Sunshine und Dr. Light rausgegangen sind und dass auch all ihre Konten und sonstige Mittel eingefroren wurden. Lydia fährt schließlich mit aufs Revier, um vollumfänglich auszusagen.

Das Redaktionsteam feiert derweil einen neuen Live-Rekord. Allegra wendet sich an sie, weil sie verstehen könnte, wenn sie ihre Identität enthüllen wollen. Doch sie versichern ihr, dass sie den Mund halten werden, solange sie das will. Zudem wollen sie, obwohl es mitten in der Nacht ist, sofort mit anknüpfenden Stories weitermachen. Taylor wiederum befürchtet, dass sie gefeuert wird, doch davon sieht Allegra ab, denn sie weiß, dass ihre Kollegin eine gute Journalistin ist, die wahrscheinlich auch ihr auf die Spur gekommen wäre. Daher will sie von Taylor wissen, woher sie die Bilder hatte. Diese erwidert, dass es ganz einfach war und gibt damit zu bedenken, dass Allegras Identität sicherlich nicht mehr lange ein Geheimnis sein wird. Als Barry zurück in Central City ist, berichtet Chester ihm begeistert von Allegras Heldentat, die auch zugeben muss, dass sie sich freier gefühlt hat, weil sie sich nicht verstecken musste. Als Barry wegen seines Treffens mit Thawne erzählen will, kommt eine Videonachricht von Caitlin rein. Darin berichtet diese, dass eine Rückkehr nach S.T.A.R. Labs gerade zu schmerzhaft wäre und ihre Gefühle für Barrys Tat hätte sie auch noch nicht sortiert. Daher wird sie nun tatsächlich einige Zeit bei ihrer Mutter Carla Tannhauser verbringen, aber sie will, dass alle wissen, dass sie sie dennoch lieb hat.

Barry erwischt den neuen Speedster, als er die gestohlene Technik wieder ins Labor bringt. Es ergibt sich ein kleiner Wettkampf, den Flash aber gewinnt und dann stellt er fest, dass es eine Frau ist, die ihm gegenüber steht. Sie gesteht sofort, dass sie nichts Böses im Sinn hat und dass das Feuer ein Unfall war. Flash bekräftigt, dass er das schon vermutet hat, aber auch wissen will, was sie vorhat. Sie gesteht, dass sie ihre Fähigkeiten künstlich und vor allem temporär nur herstellen kann und dass sie mit ihrem Team mithilfe der gestohlenen Batterie testen wollte, ob das Zeitfenster zu erweitern ist. Zudem gibt sie an, dass sie die gestohlene Batterie einst selbst entworfen hat. Flash ist irritiert, weil er weiß, dass Dr. Meena Dhawan dafür verantwortlich war. Die Frau zieht ihre Maskierung herab und offenbart, dass sie tatsächlich Meena ist. Barry kann es kaum glauben, da er sie wissenschaftlich schon lange bewundert und auch verfolgt hat, wie sie Fast Track Lab aufgebaut hat. Sie betont noch einmal, dass sie mit ihren Fähigkeiten nur helfen wolle, aber auch mit ihnen gerade hadere, weil sie nicht zu kontrollieren seien. Flash bietet sich daraufhin als Mentor an, was Meena begeistert annimmt.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #8.17 Keep It Dark diskutieren.