Episode: #4.07 Schwarzer Regen

In der "The 100"-Episode #4.07 Schwarzer Regen verschlechtert sich die Situation weiter, als schwarzer Regen über Arkadia niedergeht. Bellamy Blake (Bob Morley) bricht zu einer Mission auf, um zwei Leben zu retten, während Clarke Griffin (Eliza Taylor) von ihrer Mutter Abby (Paige Turco) erfährt, dass es vielleicht doch noch eine Rettungsmöglichkeit für sie gibt.

Diese Episode ansehen:

Foto: Bob Morley, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Bob Morley, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Octavia reitet nach ihrer Flucht durch den Wald und bemerkt, dass Ilian ihr folgt. Sie lauert ihm auf und konfrontiert ihn. Ilian gesteht, dass er sie verfolgt, weil er ihr helfen will, da sie sein Leben verschont hat. Plötzlich fängt es an zu regnen und sie bemerken, dass der Regen auf der Haut brennt. Ilian springt mit auf Octavias Pferd und sie versuchen sich in Sicherheit zu bringen. In Arkadia kehrt Bellamy gerade von seiner Tour zurück, als er und Kane Blitze bemerken und der schwarze Regen einsetzt. Es bricht Panik aus und alle rennen nach innen, während Louis zu Boden fällt und nicht mehr aufstehen kann. Als alle drinnen sind, bemerken Bellamy und Kane, dass Louis noch draußen ist und bringen ihn schnellstmöglich rein. Sofort ziehen sich alle ihre Klamotten aus und waschen sich mit Wasser den Regen von der Haut. Währenddessen kommt per Funk ein Notruf von Mark rein, der mit seinem Sohn draußen festsitzt und Hilfe benötigt. Zur gleichen Zeit finden Ilian und Octavia eine Höhle und ziehen sich ebenfalls die Klamotten aus, um sich zu waschen.

Im Labor treffen derweil Clarke und Abby wieder aufeinander. Sie unterhalten sich kurz über Ravens Zustand und Clarke macht sich Sorgen um ihre Mutter. Abby lenkt jedoch ab, indem sie anmerkt, dass sie eine andere Idee hat, um die Menschen vor der Radioaktivität zu schützen. Sie könnten Lunas Knochenmark verwenden und es sich injizieren, um so zu Natblida zu werden. Jedoch müsste man dies erst an einer Person testen, die man dann der Radioaktivität aussetzt und somit möglicherweise zum Sterben verurteilt. Das Gespräch der beiden wird von Emori belauscht.

Während es Louis immer schlechter geht, flickt Bellamy einen vom Feuer beschädigten Anzug, der ihn vor dem schwarzen Regen schützen soll, um Vater und Sohn zur Hilfe zu kommen. Trotz Kanes Bedenken läuft Bellamy zum Rover und bemerkt dabei, dass sein Anzug unnütz ist und ihn nicht vorm Regen schützt. Er fährt jedoch trotzdem los, um die festsitzenden Mitglieder der Skaikru zu befreien. Kane versucht noch ihn aufzuhalten, schafft es jedoch nicht Bellamy zur Rückkehr zu bewegen.

Auf der Insel gehen Clarke und Emori gemeinsam zur Villa. Dort angekommen, treffen sie auf Murphy, der gerade kocht. Als sich Clarke auf den Weg zu ihrem neuen Zimmer macht, nutzt Emori die Gelegenheit und will mit Murphy abhauen, da sie befürchtet, dass sie diejenige sein wird, welche Abby Versuchsperson einsetzt. Währenddessen betrachtet Clarke ihr luxuriöses Zimmer, gönnt sich eine Dusche und legt sich anschließend ins Bett, als sie auffällige Geräusche bemerkt. Sie schnappt sich ihre Waffe und geht nachsehen, als sie ein eingeschlagenes Fenster vorfindet. In der Küche ist Emori derweil dabei, Lebensmittel einzupacken, als sie von einem Grounder attackiert wird. Murphy rettet sie und will ihn gerade umbringen, als Clarke ihn davon abhält. Emori erklärt, dass sie ihn kennt, und dass er derjenige ist, der sie gefoltert hat. Clarke sorgt jedoch dafür, dass sie ihn lediglich als Gefangenen nehmen, da sie wissen müssen, ob er alleine ist. Emori möchte ihn jedoch unbedingt töten, für das, was er ihr angetan hat.

Bellamy fährt mit dem Rover durch den Wald, als er im Schlamm stecken bleibt und nicht mehr vorwärts kommt. Er unterhält sich per Funk kurz mit Kane, weil er wissen will, was er jetzt tun soll. Dieser rät ihm, den anderen die Wahrheit zu sagen, dass er ihnen nicht zur Hilfe kommen kann. Bellamy befolgt den Rat und hört am anderen Ende der Leitung, wie Mark ihn um Hilfe anfleht.

Auf der Insel unterhalten sich Emori und Clarke über den Grounder und Emoris Vergangenheit mit ihm. Sie möchte Rache an dem Grounder nehmen, für das, was er ihr angetan hat. In der Küche hat Murphy den Grounder an einen Stuhl gefesselt und bedroht ihn mit der Waffe, als Emori und Clarke hinzukommen. Der Grounder beteuert, dass er nicht der Mann ist, für den sie ihn hält. Bevor er jedoch mehr sagen kann, schlägt Emori auf ihn ein. Als Emori ihn gerade töten will, schlägt Clarke vor, dass sie ihn als Versuchsobjekt benutzen sollten.

In der Höhle erzählt Ilian, gegen Octavias Willen, von seiner Familie und will anschließend mehr von ihrer Geschichte erfahren. Sie weigert sich jedoch, sich mit ihm zu unterhalten. Anschließend erklärt Ilian ihr, dass er sie nicht für eine Killerin hält, wie es Octavia selbst tut. Er konnte es an ihrem Gesicht erkennen, dass sie ihn erschießen wollte. Sie will davon nichts hören und rennt aus der Höhle, um ihrem Leid ein Ende zu bereiten. Ilian kann sie gerade noch aufhalten, bevor sie sich dem schwarzen Regen aussetzt, doch Octavia wehrt sich gegen ihn. Die beiden rangeln miteinander bis Octavia schließlich aufgibt. Sie fängt an ihn zu küssen, doch er weicht zuerst erschrocken zurück. Als sie ihn erneut küsst, lässt er es zu und die beiden schlafen miteinander.

Kane und Abby reden per Funk miteinander. Er erklärt ihr, dass der schwarze Regen bei ihnen angekommen ist und sie dringend eine andere Lösung benötigen, da ihnen die Zeit davon läuft. Abby erzählt, dass sie eventuell eine Lösung hat, dafür aber ein Menschenleben opfern muss, um dies zu erforschen und deswegen Bedenken hat. Kane erwidert daraufhin, dass dies notwendig sei, um zu überleben und das sie, wenn alles vorüber ist, ihre Menschlichkeit wieder erlangen können. Bellamy versucht währenddessen erneut die festsitzenden Menschen zu erreichen und muss feststellen, dass keiner antwortet und sie wahrscheinlich tot sind. Bellamy gibt sich die Schuld daran und erklärt Kane über Funk, dass er seine Schwester ebenfalls nicht retten konnte. Kane versucht ihm zu gut zureden, erreicht Bellamy jedoch nicht, der Kane schließlich vorwirft seine Mutter getötet zu haben und das Gespräch so unterbricht. Kane wendet sich daraufhin Harper zu, welche sich die Schuld den dem Tod von Louis gibt.

Nachdem der Regen aufgehört hat, macht sich Ilian auf dem Weg zu sich nach Hause und verabschiedet sich von Octavia. Octavia bleibt in der Höhle zurück und betrachtet ihre beiden Messer, die sie nach einer kurzen Bedenkzeit wegwirft und Ilian hinterher reitet. Sie fordert ihn auf, mit auf ihr Pferd zu steigen, da sie ihn nach Hause bringen wird. Ilian steigt auf und sie reiten gemeinsam weiter. Bellamy kehrt derweil nach Arkadia zurück und ist sichtlich niedergeschlagen. Kane erklärt ihm, dass sie immer noch nichts von Octavia gehört haben, woraufhin Bellamy an ihm vorbeigeht.

Im Labor injiziert Abby dem Grounder das Rückenmark von Luna und schließt ihn in der Kapsel ein, um ihn der Radioaktivität auszusetzen. Dieses Geschehen wird aus der Ferne von Emori und Murphy beobachtet. Murphy hofft, dass er die Radioaktivität überleben wird, woraufhin Emori ihm zustimmt. Murphy denkt, dass Emori dies ebenfalls hofft, weil sie ihn selber umbringen will, um Rache zu nehmen. Doch es stellt sich heraus, dass sie die ganze Geschichte nur inszeniert hat, damit sie nicht diejenige ist, die als Testperson missbraucht wird. Murphy ist sichtlich beeindruckt von seiner Freundin.

Aline C. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #4.07 Schwarzer Regen diskutieren.