Episode: #6.01 Gedächtnisverlust

In der ersten "Teen Wolf"-Episode der finalen sechsten Staffel muss die Gruppe um Scott (Tyler Posey) sich wieder einem übernatürlichen Vorkommnis annehmen. Nachdem drei Monate lang nichts Übernatürliches in Beacon Hills geschehen ist, zeigen sich vor allem Lydia (Holland Roden) und Malia (Shelley Henning) zunächst skeptisch. Stiles (Dylan O'Brien) hingegen ist sofort klar, dass etwas nicht stimmt, als das Leben der Eltern eines kleinen Jungen komplett ausgelöscht wird.

Diese Episode ansehen:

Foto: Teen Wolf - Copyright: MTV
Teen Wolf
© MTV

Hayden und Liam sind mit dessen neuem Auto auf einer Straße im Wald liegen geblieben. Als sie sich dennoch glücklich küssen, erscheinen Nordlichter am Himmel. In diesem Moment nähert sich ein weiteres Auto und hält neben den beiden an. Als Liam sich ihm nähert, erkennt er jedoch, dass der Fahrer bereits geflüchtet sein muss. Dann sieht er einen kleinen Jungen auf dem Rücksitz, der sie panisch bietet, ihn vor jemandem zu beschützen.

Zur gleichen Zeit müssen sich Stiles und Scott vor Sheriff Stilinski rechtfertigen, da sie versucht haben, einen Kriminellen mit Scotts übernatürlichen Fähigkeiten einzuschüchtern und so von seiner der Flucht aufzuhalten. Der Mann ist aber dennoch entkommen und Sheriff Stilinski klärt die beiden darüber auf, dass er nicht wie von Stiles vermutet Gift oder ähnliches in seinem Wagen hatte, sondern lediglich mehrere Flaschen Helium. Als Stiles und Scott später nach Hause fahren, äußert sich Scott positiv über die Ereignisse, da sie zeigen, dass Beacon Hills ihre Hilfe nicht mehr benötigt. Bereits wenige Sekunden später ruft jedoch Sheriff Stilinski seinen Sohn an und bittet um Hilfe. Alex, der Junge, der von Liam und Hayden gefunden wurde, ist mittlerweile bei ihm auf dem Revier. Da er sich an nichts erinnern kann, dringt Scott in seine Gedächtnis ein, um seine Erinnerungen sehen zu können.

Alex sitzt mit seinen beiden Eltern im Auto. Sein Vater, der am Steuer sitzt, muss eine Vollbremsung machen, als plötzlich ein schwarz gekleideter Reiter auf der Straße steht. Der Reiter steigt von seinem Pferd ab und läuft mit einer Waffe auf das Auto zu. Nachdem er den Vater erschossen und aus dem Auto gezerrt hat, reißt er auch die Mutter aus dem Auto.

Nachdem Scott Stiles und seinen Vater darüber aufgeklärt hat, was er gesehen hat, erklärt er, dass er ein komisches Gefühl dabei hat. Alex bestätigt, dass er vermutet, dass der schwarze Reiter auch noch nach ihm suchen wird. Später sehen sich Scott und Stiles zusammen mit Lydia und Malia das Auto an, doch beide können nichts Auffälliges feststellen. Lydia ist genervt, weil Stiles sich nicht damit zufrieden gibt, dass seit drei Monaten nichts Übernatürliches in Beacon Hills geschehen ist. Nachdem sie mit Malia wieder gegangen ist, setzt sich Stiles in das Auto und stellt zusammen mit Scott etwas Verdächtiges an der Windschutzscheibe fest.

Am nächsten Tag in der Schule versucht Stiles seine Freunde dazu zu animieren, weitere Nachforschungen anzustellen, doch keiner zeigt sich interessiert. In einer Schulstunde beobachtet Liam skeptisch den Dialog zwischen dem neuen, attraktiven Lehrer Mr. Douglas und Hayden. Mason stellt derweil fest, dass alle Kompasse an Smartphones nicht korrekt funktionieren. Corey klaut daher einen Kompass aus Mr. Douglas' Schrank. Mason will der angezeigten Richtung folgen.

Scott versucht derweil herauszufinden, warum die Glasscherben der Windschutzscheibe einen blauen Farbstich haben. Als er mit Stiles die Schule für weiter Nachforschungen verlassen will, werden sie jedoch von Mrs. Martin erwischt und wieder in den Unterricht gebracht. Sheriff Stilinski stellt derweil fest, dass Alex verschwunden ist. Er findet ihn schließlich in einer Zelle im Revier, wo er sich selbst eingesperrt hat. Er bittet Sheriff Stilinski, weiter dort bleiben zu dürfen, was jener schließlich auch so hinnimmt.

Als der Unterricht zu Ende ist, hört Lydia ein Rauschen, das von einem Fernseher ausgeht. Als sie ihn berührt, wird sie auf den Boden zurückgeworfen, doch kurz darauf steht sie in einem leeren Klassenzimmer. Scott und Stiles haben sich indessen auf den Weg zu dem Haus gemacht, das Alex als sein Zuhause angegeben hat. Es handelt sich um ein leerstehendes, verlassenes Haus. Lediglich das Kinderzimmer von Alex ist komplett eingerichtet. Während Stiles sich in dem Zimmer umsieht, geht Scott in das untere Stockwerk, von wo er Geräusche gehört hat. Stiles sieht unter dem Bett die Hufe eines schwarzen Pferdes und bei Scott verschwinden plötzlich Gegenstände vom Tisch. Dann trifft er auf Mason und Corey, die durch den Kompass zu dem Haus gefunden haben. Schließlich tauch auch der schwarze Reiter auf und schießt auf Stiles. Nachdem er wieder verschwunden ist, stellt Stiles gegenüber seinen Freunden fest, dass die Eltern nicht nur getötet, sondern ihr Leben vollkommen ausgelöscht wurde, weshalb auch das Haus leer steht. Als er daraufhin noch einmal einen Blick in Alex' Zimmer wirft, ist auch dieses komplett leer.

Später spricht Stiles mit Lydia über die Ereignisse, welcher plötzlich die Wilde Jagd in den Sinn kommt. Stiles bedankt sich übermütig bei ihr für den Hinweis. Mason, Liam und Hayden machen sich derweil Gedanken darüber, wie sie den Kompass wieder unbemerkt zurückbringen können, da er bei ihrem Ausflug in das verlassene Haus beschädigt wurde. Dann riechen Liam und Hayden plötzlich mitten im Gespräch Blut. Stiles erzählt derweil Scott von den Geisterreitern der Wilden Jagd, die Menschen verschwinden lassen. Die beiden vermuten, dass Alex ihr nächstes Opfer ist. Lydia offenbart derweil Malia, dass sie das Gefühl hat, dass etwas Schreckliches passen wird.

Die Gruppe um Liam stellt fest, dass der Blutgeruch aus der Lüftung kommt, da er sich überall verbreitet. Kurz darauf finden sie auch eine Leiche. Alex wird indes in seiner Zelle angegriffen. Als Stiles und Scott auf dem Revier ankommen, ist er bereits verschwunden. Clark kann sich nicht mehr an ihn erinnern und auch in den Dokumenten ist sein Fall nicht mehr aufgezeichnet. Scott vermutet, dass Liam und Hayden die nächsten Opfer sein könnten, weil sie sich ebenfalls auf der Straße befunden haben.

Stiles findet die beiden in der Schule und warnt sie sofort vor der Wilden Jagd, doch die beiden erkennen Stiles ebenso wenig wieder wie Mason, Mrs. Martin oder Sheriff Stilinski. Anschließend ruft er Scott an, der ihn aber auch nicht mehr kennt. Lydia hat derweil herausgefunden, dass diejenigen, die die Wilde Jagd gesehen haben, verloren sind und will sofort zu Stiles. Malia weiß ebenfalls nicht, von wem sie spricht. Stiles realisiert, dass er der nächste ist, der von den Geisterreitern geholt wird. Als er auf Lydia trifft, die ihn als einzige noch erkennt, ist er erleichtert. Kurz darauf sieht er den schwarzen Reiter, der Lydias Augen jedoch verborgen bleibt. Die beiden versuchen vor ihm zu flüchten, doch es werden immer mehr Reiter, die sie verfolgen. Stiles sieht schließlich ein, dass er keine Chance hat. Er sagt Lydia, dass sie sich daran erinnern soll, dass sie das erste Mädchen war, mit dem er je getanzt hat und dass sie sich gegenseitig das Leben gerettet haben. Dann betont er nochmal, dass er sie liebt, bevor er von einem der Reiter weggezogen wird.

Am nächsten Tag in der Schule hat Lydia das Gefühl, etwas vergessen zu haben, was sie erledigen sollte.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nicole Oebel vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Eine leere Seite. Da war doch was. Ich schaue auf die leere Seite und versuche mich zu erinnern. Wollte ich etwas schreiben? Über "Teen Wolf"? Was bedeutet mir "Teen Wolf” und wie war das, über...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Teen Wolf" über die Folge #6.01 Gedächtnisverlust diskutieren.