Episode: #1.05 Kapitel 5: Der Floh und der Akrobat

In der "Stranger Things" - Episode #1.05 Der Floh und der Akrobat entdeckt Chief Hopper (David Harbour) ein Portal im Keller des Labors, wird jedoch von den Sicherheitsleuten dort entdeckt und gefangen genommen, während Eleven (Millie Bobby Brown) den Jungs klar macht, dass Will (Noah Schnapp) sich in einer alternativen Dimension namens "Upside Down" befindet.


Foto: , Stranger Things - Copyright: Courtesy of Netflix
, Stranger Things
© Courtesy of Netflix

Hopper verschafft sich Zutritt zu einem abgesperrten Bereich im Hawkins Labor. Er findet verlassene Zimmer, ausgestattet mit Überwachungskameras und Hinweisen darauf, dass dort Kinder untergebracht waren.

Die Jungs grübeln derweil immer noch, wo Will sich befinden könnte, als Eleven die Worte „Upside/Down“ in den Raum wirft. Mike erklärt, dass es quasi so etwas wie die andere Seite ihrer bekannten Welt sein könnte, woraufhin Dustin sofort das Vale of Shadows bei Dungeons und Dragons einfällt. Dort war es eine Art Paralleluniversum zur bekannten Welt, in der Monster und Tod regierten.

Im Labor ist Hopper bis in die unteren Etagen vorgedrungen. Dort entdeckt er, dass ein großer Teil der Räume von eigenartigen Wucherungen umrankt werden, die von einem seltsamen Tor auszugehen scheinen. Dort wird er schließlich von Männern in Schutzanzügen überwältigt.

Lonnie versucht derweil Jonathan zu überzeugen, dass er aufhören muss, die Halluzinationen von Joyce zu befeuern und stattdessen dafür sorgen sollte, dass sie sich Hilfe sucht.

Am nächsten Morgen findet die Beerdigung von Will statt. Dort erinnert sich Joyce daran, dass Will oft in seiner eigenen Welt versunken ist und sich unheimlich gern als Magier Will, der Weise gezeichnet hat.

Unterdessen erwacht Hopper in seiner Hütte am See. Er beginnt, diese zu durchsuchen, um zu sehen, ob er abgehört oder überwacht wird. Tatsächlich findet er etwas in der Deckenlampe. Dr. Brenner hört derweil nochmals die Kontaktaufnahme zwischen den Jungs und Will ab und meint, nun auch zu wissen, dass Eleven sich bei ihnen aufgehalten haben muss.

Jonathan und Nancy wollen noch einmal in den Wald nahe seines Hauses gehen, um das Ding zu suchen, das Nancy gesehen haben will. Unterdessen, beim Leichenschmaus, fragen Mike, Dustin und Lucas Mr. Clark über die Möglichkeiten einer anderen Dimension aus und wie man dorthin gelangen könnte. Er erzählt ihnen etwas von einer massiven Energie, die es bräuchte, um einen Riss in Raum und Zeit zu reißen, so dass man durch ein Tor hinein kommen könnte.

Während Hopper erfährt, dass man anscheinend das verlassene Auto von Barbara Holland an einer Bushaltestelle gefunden hat, findet Dustin heraus, dass anscheinend die Kompasse nicht mehr stimmen und nicht nach Norden zeigen. Er glaubt, dass diese durch ein starkes Magnetfeld gestört werden könnten und dieses Magnetfeld sie zum Tor führen könnte. Eleven hört sich dies mir Sorge an.

Nancy bekommt derweil Besuch von Steve, der sich bei ihr entschuldigt. Er lädt sie zu einem Filmeabend ein, den Nancy jedoch unter dem Vorwand ablehnt, sich um ihren Bruder kümmern zu müssen. Joyce findet derweil in Lonnies Sachen einen Flyer von einer Anwaltskanzlei, die sich auf Unfälle spezialisiert haben. Sie wirft ihm vor, nur wegen des Geldes gekommen zu sein, es ging ihm nie wirklich um Will. Sie wirft ihn aus ihrem Haus.

Nancy trifft sich mit Jonathan auf einer Lichtung. Er macht ein paar Schießübungen mit der Waffe seiner Mutter, trifft jedoch nichts. Nancy stellt sich dabei schon wesentlich besser an. Während sie zusammenstehen, sprechen sie über ihre dysfunktionalen Familien.

Unterdessen machen sich die Jungs zusammen mit Eleven auf den Weg, um die Quelle für die Störung des Magnetfelds zu finden. Dabei erinnert sich Eleven an die Arbeit, die sie für Brenner erledigen musste. Dazu musste sie unter anderem in eine spezielles Wasserbad eintauchen, das zur Entfernung aller sensorischen Dinge führen sollte. Eleven versucht Mike dazu zu bringen, umzukehren, doch er ermutigt sie, dass sie nur noch ein kleines Stückchen weiter gehen werden.Als sie an dem Schrottplatz ankommen, erkennt Dustin, dass sie sich im Kreis bewegen. Lucas und er glauben schnell, dass ihr Kompass von Eleven manipuliert wird, die nicht will, dass sie das Tor finden. Mike versucht sie zu verteidigen, doch Eleven gibt zu, dass sie ihre Kräfte benutzt hat, weil sie es für sehr unsicher hält, weiter zu gehen.

Hopper sucht derweil Joyce auf. Nachdem er ihre Wohnung auf Wanzen durchsucht hat, erzählt er ihr, dass man ihn abhört und anscheinend verhindern will, dass er weiter recherchiert. Dann erzählt er ihr, dass er in der Leichenhalle war und Wills vermeintliche Leiche gesehen hat. Dann erklärt er, dass es nicht Will war.

Lucas hat keine Lust mehr darauf, dass Mike andauernd Eleven verteidigt und wirft ihr vor, dass sie sie nur benutzt, um an Essen und einen Schlafplatz zu kommen, anstatt ihnen einfach zu sagen, wo will ist. Er glaubt, sie sei das wahre Monster, woraufhin Mike ihn zu schlagen beginnt. Eleven versucht die beiden verzweifelt auseinander zu bringen und schleudert dann Lucas mit ihren Kräften weg.

Auf einer ihrer Missionen, als sie einen Russischen Agenten ausfindig machen soll, hört Eleven plötzlich Geräusche und sieht sich etwas gegenüber, was sie in Angst und Schrecken versetzt. Sie versucht, so schnell wie möglich zu fliehen

Als Lucas wieder zu sich kommt, stürmt er sofort davon. Auch Eleven ist verschwunden. Unterdessen streifen Jonathan und Nancy durch den Wald. Sie unterhalten sich etwas über Steve und Nancy und geraten dabei wieder in Streit, da Jonathan Steve nicht leiden kann. Als die Dunkelheit über sie hereinbricht, hört Nancy plötzlich Geräusche. Sie finden ein verletztes Reh. Gerade als Jonathan ihm den Gnadenschuss geben will, wird es in den Wald hineingezogen. Sie folgen der Blutspur zu einem scheinbar hohlen Baum. Sie begutachtet diesen, dann kriecht sie hindurch und findet sich in einem düsteren, toten Wald wieder. Als sie sich umsieht, sieht sie das Monster sich an dem Reh laben. Beim Versuch, zurückzuweichen, tritt sie auf einen Ast und macht das Monster auf sich aufmerksam. Schreiend läuft sie davon. Jonathan hört den Schrei, doch findet am Baum nur ihren Rucksack.


Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Andreas K. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Irgendwie ist es ja schon ironisch: Da wird in der Vergangenheit ungewöhnlich viel Zeit dafür aufgewandt, für Nancy in der Serie eine Präsenz aufzubauen, die oftmals durchaus kritikwürdig ist,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Stranger Things" über die Folge #1.05 Kapitel 5: Der Floh und der Akrobat diskutieren.