Episode: #1.03 Kapitel 3: Grausame Nacht

In der "Stranger Things" - Episode #1.03 Grausame Nacht glaubt Joyce Byers (Winona Ryder, mit ihrem Sohn Will (Noah Schnapp) kommunizieren zu können, während Chief Hopper (David Harbour) erkennt, dass der verantwortliche Leiter des Labors ihm falsche Sicherheitsaufzeichnungen zugespielt hat. Er beginnt daraufhin Nachforschungen anzustellen, was dort vor sich geht.

Foto: Winona Ryder, Stranger Things - Copyright: Courtesy of Netflix
Winona Ryder, Stranger Things
© Courtesy of Netflix

Barb befindet sich im Schwimmbad auf und versucht, die Leiter empor zu klettern. Nichts sieht mehr so aus wie vorher, das Becken ist leer, kaputt und überwuchert. Sie scheint sich in einer Art Parallelwelt zu befinden. Sie schreit nach Nancy, aber es kommt keine Reaktion. Kurz darauf wird sie von dem Monster erneut in die Tiefe gezogen. Nancy und Steve sind derweil miteinander in Steves Schlafzimmer beschäftigt.

Mike, Dustin und Lucas verabreden, sich nach der Schule mit Eleven zu treffen, damit sie ihnen zeigen kann, wo Will sich befindet. Mike gibt ihr seine Uhr und bittet sie, um 15.15 Uhr am Treffpunkt zu sein. Um sich die Zeit zu vertreiben, schaut Eleven sich im Hause von Mikes Familie um und kommt dabei in Nancys Zimmer. Sie schaut ein wenig fern und wird auf eine Coca-Cola-Werbung aufmerksam, durch die sie sich an etwas erinnert, das im Hawkins Labor stattgefunden hat. Sie sollte ihre telekinetischen Fähigkeiten an einer Cola-Dose ausprobieren, während Dr. Brenner ihr von einem angrenzenden Überwachungsraum aus zuschaut. Eleven zeigt ihre Fähigkeiten, bekommt dabei allerdings Nasenbluten. Dr. Brenner beobachtet dies mit einem Lächeln.

Bei den Ermittlungen gelingt es Chief Hopper, sich Zutritt zum Hawkins Labor zu verschaffen, er findet jedoch keinerlei Hinweise auf Wills Verschwinden. Als ihm die Überwachungsvideos gezeigt werden, fällt ihm auf, dass kein Regen zu sehen ist, obwohl es in der Nacht stark gestürmt hatte. Hopper vermutet daraufhin, dass die Labormitarbeiter etwas vertuschen. Er sucht mit seinem Kollegen Powell die Stadtbibliothek auf und stellt Nachforschungen zum Hawkins Labor an. Zeitungsartikel berichten über Dr. Brenners Arbeit mit Patienten wie Terry Ives. Die Berichte lassen Hopper Dr. Brenner gegenüber misstrauisch werden. Er glaubt, Brenner hat etwas mit Wills Verschwinden zu tun.

Joyce Byers kommt auf die Idee, sich Lichterketten zu kaufen, welche sie im Haus verteilt. Kurz darauf taucht Karen Wheeler mit Holly auf. Joyce und Karen unterhalten sich in der Küche, während Holly den blickenden Lichtern nachgeht und in Wills Zimmer geführt wird. Dort bewegt sich die Wand, aber bevor irgendetwas passieren kann, ist Joyce zur Stelle. Da Holly nichts gesehen hat, fordert Joyce Karen auf, ihr Haus zu verlassen.

Steve und seine Freunde lauern Jonathan auf dem Parkplatz auf und schikanieren ihn. Sie wollen seine Fotos vom Abend der Party sehen. Jonathan versucht zu erklären, dass er nach seinem Bruder Will gesucht hat, aber sie bezeichnen ihn als Stalker. Sie zeigen Nancy eines der Bilder, das Jonathan von ihr gemacht. Steve zerreißt die Fotos und macht die Kamera kaputt. Nancy entdeckt Barb auf den Fetzen und sammelt diese ein, dann lässt sie Jonathan stehen und folgt Steve und seinen Freunden.

Eleven findet sich am Treffpunkt ein und wartet auf Mike und die anderen. Als eine Katze faucht, hat sie einen weiteren Flashback. Sie ist im Labor an eine Maschine angeschlossen, die ihre Gehirnfunktion darstellt. Sie soll eine Katze mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten töten, sie aber wehrt sich dagegen. Dr. Brenner befiehlt, dass sie allein in eine dunkle Zelle gesperrt wird. Auf dem Weg dorthin schreit sie verzweifelt "Papa" in Dr. Brenners Richtung, der aber bleibt hart. Als sie unsanft in die Zelle geworfen wird, wendet Eleven ihre telekinetischen Fähigkeiten an, um die beiden Wissenschaftler, die die Tür schließen wollen, umzubringen. Dabei blutet nicht nur ihre Nase, sondern auch ihre Ohren. Dr. Brenner nimmt sie tröstend in die Arme und bezeichnet sie als unglaublich.

Mike, Dustin und Lucas treffen auf Eleven und sie ziehen gemeinsam los, um nach Will zu suchen. Eleven möchte von Mike wissen, was ihm angetan wurde, und er versucht es mit einer Ausrede. Sie durchschaut das aber sofort und möchte die Wahrheit wissen. Mike entschuldigt sich für die Lüge und erklärt, dass er in der Schule schikaniert wurde.
Nancy sitzt mit Steve und seinen Freunden in der Schule. Als sie aufsteht, um zu gehen, gibt sie vor, ihrer Mutter helfen zu müssen. Tatsächlich aber geht sie zu Barbs Auto und macht sich auf die Suche nach ihr. Sie schaut sich an Steves Schwimmbad um und wird auf Geräusche im Wald aufmerksam. Sie geht darauf zu und sieht etwas, was sie jedoch nicht näher erkennen kann. Ihr wird mulmig zumute und so zieht sie sich zurück.

Joyce lässt die Lichterketten nicht aus den Augen. Sie geht davon aus, dass es Will ist, der mit ihr auf diese Weise kommuniziert. Leuchtet eine Lampe einmal, bedeutet dies "ja", zweimal blinken bedeutet "nein". Auf diese Weise erfährt Joyce, dass Will noch am Leben ist, aber in Sicherheit ist er nicht. Joyce möchte mehr erfahren und so malt die das Alphabet auf ihre Wand und setzt die Lichterkette daneben, so dass jeweils eine Lampe einen Buchstaben darstellt.

Wieder zuhause angekommen teilt Nancy die Sorge, dass Barb etwas Schreckliches zugestoßen sein muss, mit ihrer Mutter. Im Wald leitet Eleven die Jungen zu Wills Haus und erklärt, er verstecke sich dort. Das glaubt jedoch keiner, da er sonst schon längst gefunden worden wäre. Als Polizei und Krankenwagen vorbeirasen, machen sich die Freunde auf, ihnen zu folgen. Gleichzeitig fragt Joyce ihren Sohn, wo er sich befindet, und er buchstabiert mit der Lichterkette, er befinde sich „genau hier“. Anschließend buchstabiert Will, dass seine Mutter weglaufen soll, als ein Monster im Zimmer auftaucht. Joyce rennt aus dem Haus raus, in dem die Lichter wie verrückt aufblinken.

Chief Hopper erreicht mit seinen Kollegen und dem Krankenwagen den Steinbruch, wo gerade eine Leiche aus dem Wasser gezogen wird. Es wird angenommen, dass es sich um Will handelt, was Eleven und die Jungen aber nicht glauben können. Als es dann aber doch so aussieht, als handele es sich um Will, wollen alle von Eleven wissen, warum sie meinte, Will sei noch am Leben. Eleven kann es nicht erklären, und Will läuft weinend nach Hause. Zur gleichen Zeit flieht Joyce vor dem Monster und trifft auf Jonathan. Die beiden nehmen einander in die Arme, als Polizeiwagen auf sie zukommen.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Andreas K. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Will ist tot. Will. Ist. Tot. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Nach gerade einmal drei Episoden hat mit #1.03 Kapitel drei: Grausame Nacht die Storyline um Wills Verschwinden...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Stranger Things" über die Folge #1.03 Kapitel 3: Grausame Nacht diskutieren.