Episode: #1.06 Menschen und Engel

In der "Shadowhunters"-Episode #1.06 Menschen und Engel benötigt Luke (Isaiah Mustafa) dringend Hilfe und Jace (Dominic Sherwood), Clary (Katherine McNamara) und Simon (Alberto Rosende) bringen ihn zu Magnus (Harry Shum Jr.) in dessen Versteck und hoffen so Lukes Leben zu retten. Dort angekommen erfahren sie die Geschichte, wie Valentine (Alan van Sprang) böse wurde und auch die Vergangenheit von Jocelyn (Maxim Roy) und Luke wird Clary offenbart in der Hoffnung, dass sie sich anschließend erinnert, was mit dem Kelch der Engel passiert ist. Währenddessen versuchen Isabelle (Emeraude Toubia) und Alec (Matthew Daddario) den Ruf ihres Familiennamens in den Augen des Rats wiederherzustellen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Harry Shum Jr. & Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: Constantin Film; ABC Family/John Medland
Harry Shum Jr. & Katherine McNamara, Shadowhunters
© Constantin Film; ABC Family/John Medland

Clary, Jace und Simon haben Luke zu Magnus gebracht. Luke hat zeitgleich einen Traum, in dem er nach Jocelyn sucht. Als er sie gefunden hat, bittet sie Luke Clary dabei zu helfen, ihre Erinnerungen zurückzuerlangen, um den Kelch zu finden und so Valentine aufzuhalten.

Als Luke wieder zu sich kommt, will er mit Clary sprechen, doch seine Schmerzen lassen es nicht zu. Magnus realisiert, dass er sich durch den Biss des Alphas unwillentlich in einen Werwolf verwandelt und versucht ihm zu helfen.

Isabelle unterhält sich mit ihrer Mutter über die Tatsache, dass die Elben womöglich vorhaben, auf Valentines Seite zu wechseln. Luke ist derweil eingeschlafen, doch Magnus muss noch das Gift des Alphas aus seinem Körper entfernen. Um das Gegenmittel herzustellen, benötigt er noch fehlende Zutaten. Jace und Simon erklären sich beide bereit dazu, diese zu besorgen und machen sich gemeinsam auf den Weg. Magnus bittet Jace, Alec vorher noch Bescheid zu geben, dass er seine Hilfe braucht, was Jace sichtlich unangenehm ist.

Alec begrüßt zur gleichen Zeit mit Isabelle ihren Vater sowie ihren kleinen Bruder Max, die nach einer Reise zum Institut zurückgekehrt sind. Sein Vater macht Alec klar, dass Clary zurück zum Institut kommen muss. Als Alec kurz darauf mit Jace telefoniert, teilt er ihm diese Anweisung mit. Jace hingegen fordert ihn auf, Magnus dabei zu helfen, Luke das Leben zu retten und erinnert ihn daran, dass sie Parabatai sind.

Als Luke wieder zu sich kommt, will er sofort mit Clary sprechen und ihr etwas erzählen, doch Magnus und Clary bitten ihn, seine Kräfte zu sparen. Daher bittet Luke Magnus stattdessen, Clary alles zu erzählen, wobei der Hexer sich jedoch vielmehr Sorgen darum macht, dass Simon und Jace ihm nicht rechtzeitig die Zutaten bringen werden. Diese geraten zur gleichen Zeit in eine Diskussion um Clary und Alec. Simon wird dabei übermütig und bedroht Jace mit einem Messer, der ihn aber leicht abwehren kann. Simon entschuldigt sich und beteuert, dass er so etwas eigentlich nicht tut.

Alec fragt seine Mutter, ob etwas geschehen ist, was sie jedoch verneint. Sie unterhalten sich daraufhin über vergangene Zeiten und schließlich bittet Alec ihr seine Hilfe an, sollte sie diese benötigen. Magnus unterhält sich derweil mit Clary über die Vergangenheit. Er erzählt ihr von der Zeit, in welcher Jocelyn mit Valentine zusammengekommen ist und noch an seiner Seite gestanden hat, bis er schließlich das Abkommen gebrochen hat und so die Wut der Unterweltler auf sich gezogen hat.

Isabelle bekommt derweil mit, dass ihre Eltern, Maryse und Robert, sich über etwas unterhalten, das Maryse Meinung nach Alec erledigen sollte, während Robert betont, dass sie nicht zu hart mit Isabelle umgehen sollte. Als sich Robert anschließend mit seiner Tochter unterhält, erklärt er ihr, dass der Rat ihrer Familie nicht mehr vertraut, da sie so viele unautorisierte Missionen durchgeführt haben, um Clary zu helfen. Isabelle ist gewillt, die Ehre der Familie wiederherzustellen, doch ihr Vater erklärt ihr, dass dies nicht so einfach ist und man dafür ein großes Opfer bringen muss.

Clary versteht nicht, wie der Rat nicht erkennen konnte, dass Valentine grundlos Unterweltler getötet hat. Magnus erklärt ihr, dass genau das momentan wieder passiert. Der Rat will nicht glauben, dass Valentine eine Bedrohung darstellt. Damals wollte Valentine eine Shadowhunter-Armee erschaffen, wofür er den Kelch der Engel brauchte. Clary kann nicht fassen, dass ihre Mutter und Luke Teil von diesem Vorhaben waren und Magnus erklärt, dass sie versucht haben, Valentines Meinung über die Unterweltler zu ändern. Er macht ihr auch klar, dass der Kreis ohne die beiden gewonnen hätte. Nachdem Valentine den Kelch an sich gerissen hat, kämpften die beiden gegen ihn und Jocelyn konnte mit dem Kelch entkommen. Clary versteht nun, dass sich ihre Mutter so lange Zeit nicht von Valentine getrennt hat, um eine Möglichkeit zu haben, ihn aufhalten zu können. Magnus erklärt ihr zudem, dass Jocelyn sie so sehr geliebt hat, dass sie für Clary ihr Dasein als Shadowhunter aufgegeben hat. In diesem Moment wacht Luke wieder unter Schmerzen auf.

Isabelle sucht Alec auf, um ihm mitzuteilen, dass ihre Eltern ihn verheiraten wollen, um ihren Einfluss auf den Rat und die Ehre der Familie wiederherzustellen. Isabelle hingegen soll den Rat davon überzeugen die Elben zu beschwichtigen. Alec ist nicht begeistert und reagiert wütend. Isabelle versucht ihm klarzumachen, dass sie auf seiner Seite steht und sie einen Ausweg finden werden.

Simon und Jace unterhalten sich noch immer über Clary. Als sie vor dem Gebäude eines Schwarzmarkthändlers angekommen sind, fordert Jace Simon auf, sich im Hintergrund zu halten. Simon weigert sich jedoch, weshalb Jace ihn gewaltsam zurückhält. Nachdem er in dem Gebäude verschwunden ist, hat Simon eine Halluzination von Camille sowie von sich selbst leblos auf dem Boden liegend. Wenige Sekunden später stürmt Jace aus dem Gebäude und wird von einem Dämon verfolgt, den er jedoch töten kann.

Magnus versucht derweil mit all seiner Kraft Luke am Leben zu halten, der immer stärkere Schmerzen hat. Clary macht sich derweil auf die Suche nach Jace und Simon, um endlich das Gegenmittel fertigstellen zu können. Alec kommt Magnus zur Hilfe und unterstützt ihn durch die Übertragung seiner Kräfte. Kurz darauf kommen auch Simon und Jace mit der letzten Zutat für das Gegenmittel an. Nachdem Clary es Luke eingeflößt hat, wird er sofort ruhiger.

Isabelle sucht das Gespräch mit ihrer Mutter, um mit ihr über die aktuelle Familiensituation zu sprechen. Dabei macht Maryse ihrer Tochter klar, dass sie nicht versteht, dass man manchmal sein eigenes Leben für die Shadowhunter opfern muss. Clary und Jace bedanken sich derweil bei Alec für seine Hilfe. Anschließend bedankt sich Clary auch bei Jace dafür, dass er für sie da war, woraufhin er erwidert, dass er immer für sie da sein wird. Simon unterbricht die beiden in dem innigen Moment und verabschiedet sich kurz darauf.

Maryse entschuldigt sich bei Isabelle und versucht ihr klarzumachen, dass sie versucht, sie alle zu beschützen, indem sie Alec befiehlt, eine politische Heirat einzugehen. Isabelle ist hierfür ihrer Meinung nach noch zu leidenschaftlich.

Clary unterhält sich derweil mit Luke und bittet ihn, ihr alles was geschehen ist anzuvertrauen. Luke befürchtet, dass er sie deswegen hassen könnte, offenbart ihr dann aber dennoch, dass er und Jocelyn daran schuld sind, dass sich Valentine so entwickelt hat, weil sie sich ineinander verliebt haben. Er erzählt auch, dass Valentine sein Parabatai war und er ihn geliebt hat, weswegen er und Jocelyn sich zusammengetan haben, um ihm zu helfen. Valentine jedoch ging davon aus, dass sie eine Affäre haben und hat daraufhin alles getan, um ein besserer Kämpfer zu werden. Dafür hat er auch mit Unterweltler-Blut experimentiert und sich dieses injiziert. Daraufhin hatten Jocelyn und Luke keine Möglichkeit mehr, den alten Valentine zurückzubekommen. Schließlich hat er sogar den Parabatai-Bund zu Luke gebrochen. Clary versteht, dass es immens wichtig ist, dass Valentine nicht an den Kelch gerät, doch sie weiß noch immer nicht, wie sie herausfinden soll, wo er versteckt ist.

Isabelle schreibt einen Abschiedsbrief an Meliorn und probiert einen neuen Kleidungsstil an sich aus. Magnus und Alec stoßen derweil auf ihren Erfolg an. Alec fragt, wieso Magnus ausgerechnet um seine Hilfe gebeten hat, woraufhin dieser antwortet, dass er ihn gerne wiedersehen wollte.

Clary zeigt Luke die Box und fragt, was die Initialen darauf bedeuten. Nach kurzem Zögern offenbart ihr Luke, dass diese für Jonathan Christopher, ihren Bruder, stehen. Jener ist bei einem Brand verstorben, den Valentine gelegt hat. In diesem Moment verschwindet die Box unter Clarys Hand und erscheint als Zeichnung auf einem weißem Blatt Papier, das darunter lag. Daraufhin wird Clary plötzlich klar, wo Jocelyn den Kelch versteckt hat.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    "Shadowhunters" entwickelt sich immer besser und langsam kommt man den verschiedenen Geheimnissen immer näher. Nun erfahren wir Zuschauer endlich, warum Valentine so mächtig geworden ist, welche...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #1.06 Menschen und Engel diskutieren.