Episode: #2.08 Die Liebe ist ein Teufel

In der "Shadowhunters"-Episode #2.08 Die Liebe ist ein Teufel steht Alec (Matthew Daddario) vor der Herausforderung, die Runenzeremonie seines Bruders Max zu organisieren, was er als perfekte Gelegenheit ansieht, damit seine Familie Magnus kennenlernt. Doch mit den Spannungen zwischen den einzelnen Schattenjäger, wird Max' großes Ereignis zu einem Abend, an dem sich jeder seiner größten Angst stellen muss. Simon (Alberto Rosende) hingegen macht einen mutigen Schritt, während Isabelle (Emeraude Toubia) einen neuen Verbündeten findet.

Diese Episode ansehen:

Foto: Lisa Berry, Isaiah Mustafa & Katherine McNamara, Shadowhunters - Copyright: Freeform/John Medland
Lisa Berry, Isaiah Mustafa & Katherine McNamara, Shadowhunters
© Freeform/John Medland

Die Vampire umzingeln Isabelle, die auf das Gift verzichten möchte, als ihr die Situation zu bedrohlich wird. Allerdings sind die Vampire nicht geneigt sie gehen zu lassen, bis Raphael auftaucht und ihnen befiehlt von Isabelle abzulassen, die anschließend zusammenbricht. Raphael fängt sie auf und willigt schweren Herzens ein, sie zu beißen, als sie ihn eindringlich darum bittet. Bevor er sie beißt, bittet er um Vergebung.

Luke kehrt wütend zum Jade Wolf zurück, nachdem er von Clary und Jace von der Fähigkeit des Seelenschwerts erfahren hat. Dabei zeigt sich auch, dass er verzweifelt ist, weil Valentine seine Schwester entführt hat. Er verlangt daher von Clary und Jace, dass sie ihm alles erzählen und keine Geheimnisse haben, so dass sie ihm von der Vision des Engels erzählen.

Im Institut sprechen Alec und Isabelle über den Engel und so recht kann Isabelle, der es deutlich besser geht, nicht glauben, dass die beiden wirklich einem Engel begegnet sind. Ihr Gespräch wird durch die Ankunft von Maryse und Max unterbrochen, die wegen Max Runenzeremonie zu Besuch sind. Diese Zeremonie soll Alec ausrichten, weil sein Vater auf Grund seiner Mitarbeit bei der Valentine-Task Force verhindert ist. Noch immer wütend darüber, dass Maryse Jace töten wollte, zeigt sich Isabelle gegenüber Maryse gereizt und geht. Als ihre Mutter ihr folgt, gibt das Alec und Max die Gelegenheit miteinander zu sprechen. So erfährt Alec, dass seine Eltern sich in letzter Zeit oft wegen Alecs Beziehung zu Magnus streiten. Alec besucht anschließend Magnus und bittet ihn die Feierlichkeiten für Max auszurichten, damit seine Mutter sehen kann, dass er Magnus liebt und dass die Beziehung der beiden etwas Ernstes ist. Diese Gründe lassen Magnus einwilligen, obwohl er Maryse nicht leiden kann.

Im Park schaut Iris Rouse Madzie beim Spielen zu, als sich Valentine zu ihr gesellt. Er weiß, dass sie vor einiger Zeit mit Clary gesprochen hat, und macht ihr klar, dass Kinder eine Schwäche sind. Um das zu demonstrieren, lässt er Madzie von seinen Gefolgsleuten umstellen, so dass Iris einwilligt, alles zu tun, was er verlangt.

Clary trifft sich mit Simon, der sichtlich nervös ist, und sie auf ihre langjährige Freundschaft anspricht, die er mit dem Geständnis, dass er sie liebt, nicht zerstören möchte. Zu seiner Überraschung küsst Clary ihn daraufhin.

Alec überreicht seiner Mutter die Einladung zu Max Runenzeremonie, die nicht kommen will, als sie sieht, dass Magnus die Feier ausrichtet. Daraufhin reagiert Alec gereizt und spielt, wie schon Isabelle zuvor, darauf an, dass sie Jace töten wollte. Als sie das mit Befehlen begründet, macht Alec ihr klar, dass er das nicht mehr hören kann. Sie willigt schließlich ein, zu der Feier zu kommen.

Jace studiert die Bücher zu Dämonen, um herauszufinden, welcher von ihnen, gemäß der Vision des Engels, das Seelenschwert aktivieren könnte. Als ihn dabei die Katzen von Magnus stören, ruft er nach Magnus und nutzt die Gelegenheit, ihn auf seine Beziehung zu Alec anzusprechen. Magnus verdeutlicht ihm, dass er nicht vorhat Alec zu verletzen und dass er ihm so viel bedeutet, dass er sogar seinen Groll auf Maryse für einen Abend zu vergessen versucht.

Zu den Feierlichkeiten von Max kommen Simon und Clary als Paar, was Jace und Maia registrieren. Beide können sich über die Beziehung der beiden nicht so recht freuen. Jace geht daher zu ihnen rüber und teilt Clary mit, dass er sich für sie freut. In der Zeit besucht Simon Maia an der Bar, um etwas zu trinken zu holen. Misstrauisch beobachtet Clary die beiden und folgt Simon, dabei sieht sie, wie Maia und er sich küssen. Wütend möchte sie die Party verlassen, doch Magnus hält sie davon ab und erinnert sie daran, dass sie wegen ihrer Freunde da ist.

Unterdessen sucht Isabelle erneut Raphael auf, der ihr klar macht, dass Vampirgift stärker als Yin fen ist, aber auch den Körper schneller wieder verlässt. Als sie ihn bittet sie erneut zu beißen, weil sie ihrer Mutter nicht in dem geschwächten Zustand entgegentreten kann, weigert er sich und rät ihr, das Gift auszuschwitzen. Daher schneidet Isabelle sich selber und zwingt ihn letztlich dazu, sie zu beißen.

Auf der Party überreicht Magnus Max ein Geschenk, der dem Hexenmeister neugierige Fragen stellt. Da er dabei zu neugierig wird, tadelt Jace ihn, was Max zu der Bemerkung veranlasst, dass Jace ihm gar nichts zu sagen habe, weil er nicht sein Bruder sei. Wie sich herausstellt, hat er diese Bemerkung von Maryse aufgeschnappt. Wütend zieht sich Jace zurück und Alec macht seiner Mutter klar, dass sie sich bei Jace entschuldigen soll. Dieser Aufforderung kommt sie nach, doch Jace erlebt, wie sie ihm sagt, dass sie ihn töten möchte, weil er nicht ihr Sohn sei, und wie sie daraufhin eine Axt nach ihm wirft. Jace setzt sie daher außer Gefecht.

Raphael begleitet Isabelle, bis zu Magnus Wohnung und empfiehlt ihr dabei, dass sie sich nach den Feierlichkeiten ein wenig zurückzieht, um in Ruhe das Gift loszuwerden. Er selbst gesteht ihr dabei schon einmal ähnliche Erfahrungen kurz nach seiner Verwandlung gemacht zu haben und berichtet ihr von Magnus Hilfe. Als sie ihn einlädt, sie zur Party zu begleiten, lehnt er das ab. Isabelle betritt anschließend die Party, wo Clary mit ihr wegen Simon sprechen möchte, doch sie will lieber nach ihrer Mutter sehen. Jace kommt auf sie zu und bringt sie in sein Zimmer, um ihr von dem Vorfall mit Maryse zu berichten.

Unterdessen sieht Clary, wie Simon mit Maia flirtet, und will erneut die Party verlassen. Als Magnus das mitbekommt, sieht er nicht Simon und Maia, sondern Raj und sie. Er ahnt, dass etwas nicht stimmt, da er zeitgleich den Vorfall mit Maryse bemerkt. Umgehend macht er sich in Jace Zimmer auf, wo er Maryse wieder erweckt, die behauptet sich bei Jace nur entschuldigen zu wollen. Jace jedoch hört, dass sie ihn noch immer umbringen möchte. Auf diese Weise wird Magnus bewusst, dass seine Gäste halluzinieren.

Da Clary noch immer gehen möchte, versucht Alec sie davon abzuhalten. Bei dem Gespräch glaubt er jedoch, dass Clary ihm Vorwürfe wegen Jocelyns Tod macht, weswegen er sich selbst umbringen möchte. In dem Versuch ihn davon abzuhalten, spricht Clary lauter, so dass Magnus das mitbekommt, der gerade noch rechtzeitig eingreift, bevor Alec sich etwas antun kann. Umgehend holt Magnus sein Zauberbuch aus dem Tresor und beendet die Halluzinationen, anschließend wird ihm jedoch das Buch geklaut, so dass Magnus seine Wohnung abriegelt.

Obwohl Magnus jeden Schattenjäger anschließend durchsucht, kann er sein Buch nicht wiederfinden. Er erinnert sich schließlich an eine neue Katze und macht sich direkt auf die Suche nach ihr. Nachdem er diese gefunden hat, verwandelt er sie in Iris zurück, die die Schattenjäger direkt einfriert. Es geling Magnus sie in einem Kampf zu bezwingen und aus ihr herauszubekommen, dass sie im Auftrag von Valentine handelt, weil dieser Madzie in Gewahrsam genommen hat. Auf Magnus Wunsch hin löst sie die Schattenjäger aus ihrer Starre und erinnert Clary an den von ihr geleisteten Bluteid. Sie verlangt von ihr, dass sie Madzie findet, ehe Magnus sie nach Idris verbannt. Im Anschluss daran erzählt Clary ihren Freunden, was sie in den letzten Tagen herausgefunden hat. Magnus kann die besondere Begabung darauf zurückführen, dass sie Engelsblut in sich trägt, wodurch sie auch in der Lage ist das Seelenschwert zu aktivieren.

Hinterher spricht Simon noch einmal mit Clary und ist froh von der möglichen Apokalypse für die Unterweltler zu wissen, weil ihm das bewusst gemacht hat, dass er jeden Moment mit Clary verbringen möchte. Die beiden küssen sich.

Nach der Runenzeremonie von Max sucht Clary das Gespräch mit Alec, um ihm noch einmal bewusst zu machen, dass sie ihm keine Schuld an dem Tod ihrer Mutter gibt und dass sie deswegen auch nicht sauer auf ihn ist.

Maryse spricht hingegen mit Jace, bei dem sie sich entschuldigt, weil sie in den vergangenen Tagen neben sich gestanden hat. Sie bereut keineswegs, dass sie ihn als Kind aufgenommen hat, und sie sieht ihn noch immer als ihren Sohn an. Als Alec hinzukommt und sie auf die Streitereien mit ihrem Ehemann anspricht, erzählt sie den beiden jungen Männern, dass Robert eine Affäre hat und dass das der eigentliche Grund für die von Max mitangehörten Streitereien ist. Sie möchte allerdings nicht, dass Isabelle davon erfährt, weil sie weiß, wie sehr Isabelle ihren Vater liebt und wie sehr es sie daher auch verletzen würde. Alecs Vorschlag im Institut zu bleiben, lehnt sie ab, weil sie Verpflichtungen im Rat hat.

Valentine kauft Madzie ein Eis und teilt ihr mit, dass sie sich sehr gut, mit Clary verstehen wird.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Nach den letzten Ereignissen sah es danach aus, als seien die Schattenjäger Valentine ein Schritt voraus, doch mit Hilfe der Hexenmeisterin, Iris Rouse, scheint es fast so, als würden sich alle...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Shadowhunters" über die Folge #2.08 Die Liebe ist ein Teufel diskutieren.