Episode: #1.04 Seifenblasen

In der "Seattle Firefighters"-Episode #1.04 Seifenblasen geraten Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) und Jack Gibson (Grey Damon) über diverse Entscheidungen in Streit. Derweilen muss sich Maya Bishop (Danielle Savre) mit Familienstreitigkeiten auseinandersetzen.

Diese Serie ansehen:

Die Schwestern Sue und Deborah stehen vor der Eröffnung ihres B&Bs und liegen dabei nur im Streit. Zur Vorbereitung entzünden sie am Gaskochherd eine Flamme, ohne diese aber im Auge zu behalten. Andy Herrera liegt die ganze Woche schon mit Jack Gibson im Streit, da er ständig teure Anträge genehmigt, ohne dies im Vorfeld mit ihr abzusprechen. Da die Kollegen die Streitereien mitverfolgen können, lotst Andy Gibson in ihr Büro. Die Kollegen leiden dennoch unter diesen Auseinandersetzungen, da sie das Arbeitsklima belasten. Victoria Hughes bittet Maya Bishop, dass sie sich mal vertrauensvoll an Andy wendet, doch diese erinnert ihre Kollegin, dass Andy deutlich klargemacht hat, dass sie ihre Einmischung nicht mehr wünscht. Derweil offenbart Andy gegenüber Jack, dass sie sein Gespräch mit Battalion Chief Frankel mitbekommen hat und dadurch deutlich wurde, dass sie sich noch mehr anstrengen muss und es daher nicht gebrauchen kann, wenn er ihr auch noch Steine in den Weg legt. Jack betont, dass er anschließend für sie Partei ergriffen hat, aber auch das heißt Andy nicht gut. Die beiden geraten erneut in eine hitzige Diskussion, bei der plötzlich die Funken fliegen, so dass sie küssend übereinander herfallen.

Dean Miller sucht bei Travis Montgomery einen Rat bezüglich JJ, da er sie sehr interessant findet, aber nicht einschätzen kann, ob er sich ihr schon nähern soll, wo sie noch um Seth trauert. Captain Pruitt Herrera kommt hinzu, versteht den Zusammenhang nicht und bietet sich ebenfalls als Ratgeber an, da er in vielen Bereichen des Feuerwehrdaseins sehr bewandert ist. Als Travis offenbart, dass es Dean nur um Sex geht, zieht Pruitt enttäuscht von dannen. Victoria überwacht einige Aufgaben, die sie Ben Warren gestellt hat. Er will jedoch viel lieber die Virtual-Reality Brille ausprobieren, die Feuereinsätze simulieren kann. Victoria lehnt jedoch konsequent ab, dass sie diese gemeinsam ausprobieren. Andy und Jack sind beide überrascht, wie sich ihr Morgen entwickelt hat, sind sich aber einig, dass Sex viel besser als das ewige Streiten ist. Beiden ist klar, dass sie ihrer Beziehung damit auch wieder eine neue Tür geöffnet haben, aber einem Gespräch weichen sie weiterhin aus.

Andy ist mit Ben, Victoria und Maya einkaufen und ist dabei so gut gelaunt, dass die Kollegen skeptisch werden. Maya kann sich nicht zurückhalten und konfrontiert ihre Freundin, dass sich seit dem Morgen etwas verändert haben muss. Gleichzeitig denkt sie aber an Andys Abfuhr und zieht sich sofort wieder zurück. Als Andy diesen Streitpunkt auflösen will, bekommen sie einen neuen Einsatz herein. Sie erreichen das B&B von Sue und Deborah, die berichten, dass es im Backofen eine Stichflamme gegeben habe, die auf den Kochhandschuh übergegriffen habe, den sie dann panisch weggeworfen habe. Andy geht aufgrund der dichten Rauchentwicklung von einem großen Brand aus und betritt mit ihren Kollegen das Gebäude, während Victoria und Ben die Wasserleitung legen. Als sie die Küche erreichen, aus der der Rauch dringt, verlangen sie, dass die Schläuche aufgedreht werden, doch parallel rast ein Nachbar der Frauen unbedarft mit seinem Auto über die Schläuche, so dass die Leitung platzt. Dennoch wagen sich Andy und ihre Kollegen in die Küche vor, finden aber nur einen ganz kleinen Brand vor, so dass sie den Einsatz viel schneller als gedacht beenden können.

Nach der Rückkehr zur Wache inszenieren Andy und Jack einen Streit, damit die Kollegen nicht weiter Verdacht schöpfen. Anschließend fallen sie erneut übereinander her. Hinterher bemerkt Jack, dass sie die Zeit bis hin zur Entscheidung, wer von ihnen dauerhaft Captain wird, genauso verbringen sollten, da sie nicht wissen, wie es hinterher zwischen ihnen weitergehen wird. Andy stimmt zu. Maya und Travis werden zum Seniorenheim gerufen, wo sie auf Edith treffen, die wieder einmal gefallen ist und sich die Schulter ausgerenkt hat. Travis ist zunehmend besorgt um sie, da sie auch einen Tremor aufweist, aber partout nicht ins Krankenhaus will, weil sie befürchtet, dieses nie mehr verlassen zu können. Das Einrenken der Schulter lässt sie aber routiniert über sich ergehen. Ben sieht, dass Victoria die Feuersimulation ohne ihn ausprobiert. Als sie virtuell die Tür zum lodernden Feuer aufstößt, reißt sie sich plötzlich die Brille ab und Ben bemerkt besorgt, dass seine Kollegin blass aussieht und stark schwitzt. Victoria weist sein Hilfsangebot aber rüde zurück.

Dean gesellt sich zu Pruitt, da er nicht will, dass sein ehemaliger Chef, den er sehr respektiert, von ihm denkt, dass er seinen Job vorrangig ausführt, um Frauen zu erobern. Pruitt war aber noch nie am Privatleben seiner Leute interessiert und will das auch jetzt nicht ändern. Travis horcht bei Edith nach, ob ihr Enkel, der für sie verantwortlich ist, inzwischen ein verstellbares Bett bestellt hat. Es stellt sich heraus, dass Edith ihren Enkel absichtlich nicht mit ihren gesundheitlichen Problemen belastet, da er gerade erst einen Job gefunden hat und ihn daher finanziell nicht belasten will. Als Travis protestieren will, schickt Edith ihn und Maya entschieden weg. Andy und Jack genießen ihre Zweisamkeit und trotzdem ist vor allem sie daran interessiert, dass ihre wiederaufgenommene Affäre geheim bleibt, da sie vor allem nicht will, dass ihr Vater davon erfährt. Jack akzeptiert das, macht sich aber gleichzeitig auch Gedanken, wie ihre gemeinsame Zukunft aussehen soll. Als er in den Raum stellt, was aus ihnen wird, wenn der eine dem anderen vorangestellt ist, muss er bemerken, dass Andy eingeschlafen ist.

Travis vertraut Maya seine Sorgen an, da er in Bezug auf Edith handeln will, da er sonst befürchtet, dass etwas Schlimmes mit ihr passiert. Er stellt jedoch fest, dass Maya in ihr Handy vertieft ist. Als er sie anspricht, schreckt sie aus ihren Gedanken hoch und auch ihr wird klar, dass es wichtig ist, Dinge anzusprechen, die einem wichtig sind. Daher betritt sie Andys Büro, kaum, dass sie auf die Wache zurückgekehrt sind, findet sie aber nirgendwo. Ben will die Simulation nun umso mehr ausprobieren, da er beeindruckt war, wie körperlich Victoria auf die Situation reagiert hat. Diese ist aber gar nicht froh, dass Ben das Thema anschneidet, vor allem in Gegenwart von Kollegen. Maya gibt ihnen schließlich Bescheid, dass sie mal kurz die Wache verlassen muss. Ihr Weg führt sie zur Polizeistation, wo Ryan Tanner ihren Bruder festgesetzt hat, der beim Diebstahl von Künstlerbedarf festgenommen wurde. Ryan versichert Maya sofort, dass ihr Bruder keine Anzeige befürchten muss, da er ihn als Obdachlosen bereits kennt und um seine prekäre Situation weiß. Maya ist entsetzt, als sie von dieser Tatsache erfährt und will nicht wahrhaben, dass ihr Bruder auf der Straße leben soll. Da sie wieder zur Wache zurück muss, versichert Ryan ihr, dass er sich um ihren Bruder kümmern wird. Als sie aufgelöst wieder in den Dienst zurückkehrt, sehnt sie sich nach Andys Rat. Doch als sie Jacks Uniform am Boden liegen sieht, geht sie wieder.

Wache 19 wird zu einem Wohnhausbrand gerufen. Auf der Fahrt dorthin erkundigt sich Maya scheinheilig, ob Andy früh schlafen gegangen sei, da sie sie nicht gefunden habe, um sich abzumelden. Da Andy darauf aber nicht anspringt, schweigt sie selbst auch, als ihre Freundin wissen will, was der Grund ihres Ausflugs war. Einsatzort ist wieder das B&B von Sue und Deborah, doch von den Schwestern ist nichts zu sehen. Erst am Eingang kommt ihnen Sue entgegen, die panisch nach ihrer Schwester gesucht hat, die sie nicht finden konnte. Andy ordnet an, dass zunächst der verheerende Brand gelöscht werden muss, da sie ansonsten in den hinteren Teil des Hauses nicht vordringen können. Als die Flammen gelöscht sind, brechen Victoria und Ben auf, um nach Deborah zu suchen, als es plötzlich eine Stichflamme gibt. Victoria schreckt zurück und reagiert so panisch, dass sie keine Luft mehr bekommt. Während die anderen die Löscharbeiten wiederaufnehmen, geleitet Ben seine Kollegin nach draußen. Derweil gibt es drinnen Explosionsgeräusche, da die Flaschen in einem Weinregal durch die Hitze nach und nach explodieren. Da man Deborahs Hilfeschreie hören kann, stürzt sich Andy schließlich an dem Regal vorbei, um dann mit der am Bein verletzten Frau wieder den Rückweg anzutreten. Dabei atmet diese Gas ein, so dass im Freien ihre Atmung aussetzt. Maya stürzt sich sofort in die Reanimation. Während Andy und Travis sich schon hoffnungslose Blicke zuwerfen, macht Maya einfach weiter und kann so Deborah wieder ins Leben holen. Andy will ihre Freundin dafür loben, doch diese eilt einfach mit ihrer Patientin zum Krankenwagen.

Bei den Aufräumarbeiten wagt Andy einen neuen Versuch bei Maya und will wissen, ob diese beleidigt sei, weil sie ihren Rat einmal ausgeschlagen habe. Maya erwidert jedoch, dass sich nicht immer alles um sie selbst drehe. Stattdessen vertraut sie sich Ryan an. Sie berichtet ihm, dass sich in ihrer Familie alles um ihren olympischen Traum gedreht hätte und dass ihr Bruder Mason dabei total zu kurz kam. Als er sich künstlich orientierte, weigerten sich die Eltern, ihn finanziell zu unterstützen, weil sie lieber in Maya investierten. Der Tag, als sie schließlich die Goldmedaille gewann, war gleichzeitig auch der erste Tag, an dem Mason eine Überdosis nahm. Nun macht sich Maya große Vorwürfe, weil sie ihren Bruder alleine gelassen hat, da sie in der Familie zu starken Persönlichkeiten erzogen wurden, die keine Schwäche zeigen dürfen. Da Ryan ihre Verzweiflung bemerkt, bietet er ihr an, dass er mal wieder nach Mason sehen wird, wenn er auf Streife ist.

Pruitt gesellt sich zu Dean und gesteht, dass er so lange Captain war und stets eine professionelle Distanz zu seinen Leuten wahren musste, dass es ihm schwerfällt, nun wieder eine andere Richtung einzuschlagen. Pruitt will aber nicht unnahbar erscheinen und da er nicht mehr leitender Captain ist, gibt er Dean den Rat, bei JJ in die Vollen zu gehen, wenn er wirklich an ihr interessiert ist. Dafür beschmiert er den Schadensbericht von JJs Wohnung, damit Dean einen Vorwand hat, sie wieder aufzusuchen. Ben konfrontiert Victoria mit seinem Verdacht, dass sie eine Angst vor Feuer entwickelt hat. Sie streitet das vehement ab und erklärt, dass sie vor ihm die Neue war und sich daher noch einen Ruf aufbauen muss, daher kann sie es nicht gebrauchen, wenn das Gerücht umgeht, dass sie Angst vor Feuer habe.

Travis sucht noch einmal Edith auf, als er zu einem anderen Notfall im Seniorenheim gerufen wird. Als er ihr erneut rät, mit ihrem Enkel zu reden, steht dieser in der Tür und ist sofort hellhörig. Beide Männer finden sich auf Anhieb sehr sympathisch und der Enkel stellt sich als Grant vor. Als er nachhakt, um was es nun ginge, akzeptiert Edith die Situation und bittet Travis, ihrem Enkel ihre gesundheitlichen Beschwerden zu erklären. Ryan berichtet Mason vor seiner Entlassung, dass Maya mit ihm sprechen will, doch dieser verweigert ein solches Gespräch. Zurück auf der Wache will Andy erneut Zeit mit Jack verbringen und knöpft ihm bereits das Hemd auf, als er einen Rückzieher macht, da er endlich das Gespräch führen will, dem sie seit dem Aufdecken seines geplanten Heiratsantrags ausgewichen sind. Bei dem letzten Einsatz im B&B hat er erkannt, dass er diese Heimeligkeit für die Zukunft für sich und Andy will, doch gleichzeitig ist ihm klar, dass sie dies nicht will. Andy gesteht, dass sie sich nicht fest binden will, weil sie bereits die Wache und den Job als ihre Familie empfindet. Da sie aber die Zweisamkeit mit Jack nicht aufgeben will, versucht sie ihn zu bezirzen und bemerkt so erst zu spät, dass ihr Vater sie durch die offene Tür sehe kann.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #1.04 Seifenblasen diskutieren.