Episode: #7.21 Mord im Portland-Express?

In der "Modern Family"-Episode #7.21 Mord im Portland-Express? fährt die Familie mit dem Zug zur Hochzeit von Dede. Im Zug helfen Phil Dunphy (Ty Burrell) und Cameron Tucker (Eric Stonestreet) einem Schriftsteller bei seinem neuen Buch, Claire Dunphy (Julie Bowen) hilft Mitchell Pritchett (Jesse Tyler Ferguson) beim Schreiben des Toasts und Luke Dunphy (Nolan Gould) und Alex Dunphy (Ariel Winter) lernen jeweils jemanden Interessanten kennen.

Diese Episode ansehen:

Claires und Mitchells Mutter Dede wird in Portland zum zweiten Mal heiraten und daher reist die gesamte Familie auf Mannys Vorschlag hin mit dem Zug an. Jay hat exzellente Laune, denn mit Dedes Heirat muss er ihr keinen Unterhalt mehr zahlen, daher will er sichergehen, dass die Zeremonie auch durchgezogen wird. Luke ist ebenfalls sehr aufgeregt, denn seiner Meinung nach passieren auf Zugfahrten immer die verrücktesten Dinge. Weniger enthusiastisch über die Zugfahrt ist Mitch, denn er kann nur in Fahrtrichtung sitzen und stehen und muss zusätzlich noch seinen Toast auf seine Mutter fertigschreiben.

Als Cameron und Phil durch den Zug gehen, entdecken sie in einem Viererabteil ihren Lieblingsautor, Simon Hastings, dessen Anschlussband einer mystischen Trilogie sehnsüchtig erwartet wird. Die beiden können sich nicht zurückhalten und bombardieren Hastings mit Fragen zu seinem Autorenleben. Dieser will nur seine Ruhe haben und überreicht den beiden daher das erste Kapitel seines aktuellen Manuskripts.

Alex fühlt sich durch die Zugfahrt an das viktorianische Zeitalter erinnert, hat sich einen entsprechenden Hut aufgesetzt und liest passenderweise "Jane Eyre". Haley ist genervt, denn sie hat ihre Magazine vergessen und langweilt sich zu Tode. Als Alex ihr einen ähnlichen Roman wie "Jane Eyre" anbietet, verzieht sich Haley lieber zu Lily und ihrem Bilderbuch. Gloria kommt auf der Suche nach der Toilette vorbei. Haley verweist sie unwissend in die zweite Klasse, wo Gloria prompt auf den Schaffner trifft, der ihr erste-Klasse-Ticket sehen will, was sie nicht vorweisen kann. Daher hält der Schaffner sie in der zweiten Klasse fest. Verzweifelt versucht sie Haleys oder Alex' Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch Alex wird durch James abgelenkt, einen jungen Mann, der ihr einige Komplimente macht. Als ein zweiter Schaffner erscheint, um die Tickets für die erste Klasse zu überprüfen, inszeniert James, dass sie ein Pärchen sind und dass Alex sein Ticket verschlampt habe. Der Schaffner durchschaut das aber und verweist James an die zweite Klasse. Dieser bittet Alex zum Abschied, dass sie ihn suchen soll.

Mitch versucht mit Claire positive Eigenschaften ihrer Mutter zu sammeln, doch all seine Ansätze stellt sie direkt wieder ins Lächerliche. Mitch betont daraufhin, dass er von seiner Mutter um einen Toast gebeten wurde und er Claire nur involviert habe, weil sie ihm leidtat. Daraufhin verzieht sich diese beleidigt.

Jay genehmigt sich an der Zugbar einen kleinen Drink und Haley quetscht ihn aus, ob es für ihn nicht seltsam ist, Gast auf der Hochzeit seiner Ex-Frau zu sein und warum er sie überhaupt geheiratet hat, wenn er sie doch so schrecklich fand. Als Jay weitere Horrorgeschichten über Dede zum Besten gibt, meldet sich auf einmal ein ebenfalls im Zug anwesender Mann, der sich als Carl, der Sohn des Bräutigams in spe von Dede, erweist und nun wegen der Bemerkungen von Jay, seinen Vater von der Hochzeit abbringen will.

Nachdem sie das erste Kapitel verschlungen haben, quälen Cam und Phil Hastings mit Fragen dazu, da eine Figur auf mysteriöse Weise verschwindet, was sie sich nicht erklären können. Als Hastings die Flucht der Romanfigur schildert, fällt den beiden auf, dass die Idee des Autors nicht funktioniert, da jeder Zug mit Überwachungskameras ausgestattet ist und die Figur auf jeden Fall auf diesen zu sehen gewesen sein muss. Hastings ist entsetzt, denn die Kameras hat er nicht bedacht, und sieht nun seine ganze Geschichte am Ende.

Haley will unbedingt, dass Alex James nachgeht, doch sie ist noch gehemmt. Schließlich bricht Alex doch auf, aber nur nachdem Haley ihr den Hut vom Kopf gezogen hat. Den setzt sich prompt Lily auf, da sie weiß, dass Manny ebenfalls etwas für dieses Zeitalter übrig hat und sie für sich peinlicherweise noch nicht über die Schwärmerei für ihn hinweg gekommen ist. Haley sucht ihren Bruder und Manny auf, die ausgiebig nach Frauen im Zug Ausschau halten. Luke entdeckt tatsächlich eine junge Frau, die Haley aber viel zu alt für ihn findet. Das hält ihn aber nicht davon ab, ihr hinterher zu gehen. Daraufhin verweist Haley Manny an die Dame mit Hut, die für ihn schwärmen würde. Er denkt, dass dort immer noch Alex sitzt und sieht sich endlich bestätigt, dass sie etwas für ihn übrig hat.

Mitch sucht Claire mit einem Wein als Friedensangebot auf. Er versteht aber trotzdem, dass er von seiner Mutter für den Toast ausgewählt wurde, weil sie immer eine spezielle Beziehung zueinander hatten. Claire kann darüber nur müde lächeln, da sie Mitch nur als Spielball seiner Mutter sieht, den sie nach Lust und Laune manipuliert, damit sie sich keinen unangenehmen Situationen aussetzen muss. Das macht Mitch nachdenklich.

Jay jagt Carl und seiner Frau hinterher, die verzweifelt versuchen Handy-Empfang zu bekommen, um seinen Vater anzurufen. Jay behauptet, dass er nie über Dede hinweggekommen sei, sich in Therapie befinde und keine Frau mehr gefunden hätte. In dem Moment taucht der Schaffner mit Gloria auf und erkundigt sich bei Jay, ob sie seine Frau sei. Dedes zukünftigem Schwiegersohn gegenüber leugnet er das natürlich, so dass der Schaffner Gloria wieder wegschafft. Jay hofft mit Mitchs Hilfe ein gutes Bild von Dede heraufzubeschwören, aber dieser ist durch Claires Worte so aufgeschreckt worden, dass er seine Mutter auch nur noch im schlechten Licht sieht und gemeinsam mit Claire, unwissend wer Carl ist, über Dede lästert.

Haley entdeckt den traurigen Hastings an der Bar und beginnt sich mit ihm zu unterhalten, damit er ihr einen Drink zahlt. Da tauchen Cam und Phil auf, die entsetzt mitanhören müssen, dass Hastings das bisherige Manuskript verbrennen will. Daraufhin bieten sie ihm an, dass sie ihm bei der Geschichte helfen und gemeinsam überlegen werden, wie die Romanfigur unentdeckt vom Zug verschwinden konnte.

Luke ist mit seinem Schwarm tatsächlich ins Gespräch bekommen und versucht sie mit hochtrabenden Worten zu umgarnen. Schließlich bietet die Frau an, ihm noch ein paar Dinge beibringen zu können und Luke kann sein Glück kaum fassen. Alex lässt sich derweil in der zweiten Klasse von James zeichnen, muss aber feststellen, dass er überhaupt kein Künstler ist. Dennoch haben sie in der zweiten Klasse eine tolle Zeit zusammen, da dort alle Passagiere eine gute Stimmung verbreiten. Als die beiden sich küssen wollen, zeigt sich jedoch, dass im zweiten Abteil zu viel los ist. James will sich daher wieder mit Alex in der ersten Klasse treffen.

Jay jagt Carl und seiner Frau erneut hinterher und überzeugt ihn, dass man sich in seiner Familie eher mit negativen Aspekten zeigt, wie sehr man sich lieb hat. Da taucht Gloria wie eine Furie auf, da sie nicht glauben kann, dass Jay sie verleugnet hat. Carl und seine Frau begreifen daraufhin, dass nicht Dede die Verrückte ist, sondern Jay, da er offensichtlich einen gewissen Frauentyp hat. Plötzlich sehen sie die Sache gar nicht mehr so schlecht, denn auch Carls Vater sei nicht ohne, da er bereits das Haus von Carls Mutter abgefackelt hat. Diese Info wiederum lässt Jay und Gloria entsetzt zurück.

Phil schlüpft in die Rolle des Täters und versucht auf mehrere Arten und Weisen unentdeckt aus dem Zug zu kommen, doch Cam spürt ihn jedes Mal auf. Luke empfängt die Frau in einem Schlafabteil und hofft bei ihr landen zu können. Diese packt jedoch ihr Tablet aus und erklärt Luke anhand einer Landkarte, was wo in den USA liegt. Da Luke zuvor im Gespräch eklatante geographische Mängel aufgezeigt hat, sah sich die Frau als Erdkundelehrerin verpflichtet, ihm Nachhilfe zu geben.

Jay, Gloria, Claire und Mitch beraten, ob sie die Info über Carls Vater an Dede weitergeben sollen. Gloria und Mitch sind dafür, Jay will sie auf Grund der Zahlungen immer noch unter der Haube sehen und Claire betont, dass Dede unverheiratet irgendwann einsam bei Mitch einziehen wird.

Manny kommt an Lukes Zugabteil vorbei, wo er sich gerade bei der Frau bedankt, wie viel er schon von ihr gelernt habe. Kopfschüttelnd geht er ins nächste Abteil weiter, wo er Alex vorsichtig klarmachen will, dass er nicht romantisch an ihr interessiert ist. Alex, die denkt, dass Manny James ist, kann erst kurz vor einem Kuss entsetzt feststellen, dass es zu einem Missverständnis gekommen ist. Alex geht wieder in die zweite Klasse, um dort James zu finden, doch dieser ist inzwischen mit Alex Brieftasche vom Zug gesprungen.

Cam und Phil haben den perfekten Plan entwickelt, wie der Zuführer der Mörder sein und trotzdem unerkannt fliehen kann. Hastings ist begeistert, doch dann erscheint Haley, die die Idee wieder zunichtemacht, da sie technisch nicht möglich sei. Da ist es gut, dass Luke bei seiner neuen Erdkundelehrerin aufgepasst hat, denn durch ein besonderes Zugstreckenprofil kann diese technische Schwäche des Plans ausgehebelt werden, so dass das Buch doch noch gerettet ist.

Mitch, Jay und Claire bringen Dede per Webcam bei, dass ihr zukünftiger Mann ein Brandstifter ist. Dede weiß das jedoch schon längst und erklärt, dass er das nur gemacht hat, weil Carls Mutter so verrückt sei. Da die Hochzeit nun stattfinden kann, will Dede von Mitch wissen, ob er Claire schon über die Sitzordnung informiert hat. Schnell klinkt sie sich online aus und Mitch muss Claire überbringen, dass sie nicht am Familientisch sitzen wird.

Phil hat eine Fan-Fiction zu Hastings Trilogie geschrieben, die er Cam zum Lesen übergeben hat. Cam findet diese jedoch so schlecht, dass er nun Phil hartnäckig aus dem Weg geht.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Modern Family" über die Folge #7.21 Mord im Portland-Express? diskutieren.