Episode: #10.17 Die Wildnis

In der "Modern Family"-Episode #10.17 Die Wildnis überraschen Mitch (Jesse Tyler Ferguson), Cam (Eric Stonestreet) und Phil (Ty Burrell) Jay (Ed O'Neill) bei seinem jährlichen Wanderausflug, bei dem er einen scheuen Weißkopfseeadler sucht, weil Gloria (Sofía Vergara) sie darum gebeten hat, ein Auge auf ihn zu haben. Zur gleichen Zeit treffen sich Gloria, Alex (Ariel Winter), Claire (Julie Bowen) und Haley (Sarah Hyland), um das Kinderzimmer einzurichten.

Diese Episode ansehen:

Jay unternimmt im Winter eine jährliche Wanderung, bei der er Vögel beobachtet und vor allem auf die Sichtung eines Weißkopfseeadlers hofft. Da seine Begleitung abgesprungen ist, hat sich Gloria solche Sorgen gemacht, dass sie Phil, Cam und Mitch regelrecht gezwungen hat, ihren Mann auf diesem Trip zu begleiten. Während Jay nur genervt ist, freut sich Cam, seine Instagram-Follower mit spektakulären Bildern unterhalten zu können, Mitch ist sehr ängstlich, da in der Gegend immer wieder Bären gesichtet werden und Phil sieht ständig vermeintlich den gesuchten Adler.

Haley, Alex, Gloria und Claire wollen sich einen gemütlichen Abend unter Mädels machen, um auch schon einige Dinge für das spätere Kinderzimmer vorzubereiten. Daher hat sie eine Krippe bestellt, die nun zusammengebaut werden muss, was sie aber vor große Probleme stellt, weil sie die umfangreiche Anleitung nicht richtig visualisieren kann. Gloria leidet derweil darunter, dass sie mehr und mehr ihre kolumbianischen Wurzeln verliert, weil sie keine Widerworte mehr gibt, weil sie alle aufheitern will und weil sie damit immer mehr zu einer typischen weißen Frau wird.

Jay verliert langsam aber sicher die Geduld mit Phil, der ständig plappert und so vermeintlich die Adler verschreckt. Ranger Frosbutter macht sie darauf aufmerksam, dass sie entweder umkehren sollten, um vor Nachteinbruch zurück zu sein, oder dass sie in einer Hütte übernachten könnten, die zwar etwas heruntergekommen ist, aber Schutz bietet. Jay sagt sofort zur Hütte zu. Sein Sohn und seine Schwiegersöhne sind gar nicht begeistert, aber sie ahnen, dass Jay stur bleiben wird und in Erinnerung an ihr Versprechen gegenüber Gloria folgen sie ihm. Da sie ihr Essen in einer Box eingeschlossen haben, um mit dem Geruch keine Bären anzulocken, leiden sie nun etwas Hunger, aber Jay findet eine Flasche Whiskey. Phil überprüft die Schlösser an der Hüttentür und zeigt sich sehr zufrieden, bis plötzlich ein Windstoß die Tür aufreißt, so dass ihnen klar wird, dass sie keinen Schutz vor einem Bären hätten.

Claire hat mithilfe der anderen Frauen einen Teil der Krippe aufgebaut, jedoch scheinen die Proportionen nicht ganz zu stimmen. Alex soll in den Baumarkt fahren, um Material nachzukaufen, doch diese weigert sich standhaft, seitdem sie den berühmten Mikrobiologen, Sir Kenneth Penrose, mit einem Golfkart über den Campus fahren sollte und ihm dabei so begeistert zugehört hat, dass sie ein Ausweichmanöver tätigen musste, bei dem ihr Idol vom Sitz gefallen ist. Haley stöhnt derweil darüber, dass sie durch ihre Körperproportionen keinerlei Kontrolle mehr hat. Wenn sie sich runterbeugt, kippt sie vorne über, Schuhe kann sie sich nicht anziehen, weil sie ihre Füße durch den dicken Bauch nicht mehr sieht und die Gesichtserkennung auf der Arbeit verwechselt sie bereits mit dem deutlich dickeren Wayne. Schließlich schenken sie der Krippe wieder ihre Aufmerksamkeit und als ein Zwischenbrett runterknallt, rätseln sie, ob das Bettchen für die Zwillinge wirklich so sicher sein wird, wie Claire sich das vorstellt.

Während die Männerrunde Karten zum Zeitvertreib spielt, schleicht sich Mitch immer wieder zum Kamin. Schließlich entdecken sie, dass er eine große Packung Beef Jerky versteckt hat, da er diese mit niemandem teilen wollte. Es entwickelt sich ein Kampf um die Tüte, bis diesem im prasselnden Feuer im Kamin landet. Da sie nun gar keine Hoffnung auf Essensvorräte mehr haben, beschließt Jay, dass er zur Box zurückkehrt und ihre Rucksäcke holt. Doch kaum, dass er die Hütte verlassen hat, ist er angesichts seiner eigenen Courage überrascht und kehrt um. Die Frauen versuchen die Krippe in die erste Etage zu schaffen, doch der Platz ist viel zu beengt. Als es an der Tür klingelt, ruft Haley begeistert, dass es Carl sein muss, der die Pizza bringt. Es stellt sich heraus, dass sie ihn jeden Abend kommen lässt, da sie sich nur noch von Pizza ernährt. Während sie das Geld für ihn holen geht, bricht die Krippe plötzlich entzwei und ein Teil stürzt auf Carl, der schreiend zu Boden geht.

Mitch schlägt vor, dass sie sich an den Armen nehmen und eng aneinander gehen, um wie ein großer, bedrohlicher Mensch zu wirken. Als aber der erste Ast knackt, rennen sie durcheinander und eilen panisch in die Hütte zurück. Nur Mitch hat in der Aufregung die falsche Richtung eingeschlagen. Als er schließlich doch noch den Weg zur Hütte findet, ist er wütend, dass er dem Trip unter Druck überhaupt zugesagt hat. Jay wird hellhörig und Mitch gesteht kleinlaut, dass sie von Gloria gedrängt wurden.

Obwohl an Carls Knöchel überhaupt nichts zu sehen ist, mimt er den sterbenden Schwan. Schließlich kommt Claire auf die Idee, dass sie ihm einfach helfen, die restlichen Pizzen auszuliefern, um so doch noch ein Erfolgserlebnis zu haben.

Jay will über die Erkenntnis nicht sprechen, dass Gloria ihm den Trip nicht alleine zugetraut hat. Daher füllt Phil erneut die Stille mit seinem Geplapper. Als Jay nachhakt, warum er immerzu reden muss, gesteht er, dass in der Stille seine Gedanken Horrorszenarien durchspielen. Jay zeigt Verständnis, regt aber auch an, dass er lernen müsse, diese auch in Gedanken verarbeiten zu können. Als Cam sich erneut umziehen will, weil er für diese ehrlichen Gespräche vor dem Kamin extra ein Outfit eingepackt hat, erkundigen sie sich bei ihm, was es mi seinen auffälligen Outfits auf sich hat. Cam erklärt, dass er schon immer wusste, dass er ein Außenseiter sein wird, und er wollte dieses Image offensiv annehmen, damit er schon im Voraus zeigt, dass blöde Kommentare ihn nicht verletzen können. Erneut gibt es viel Zuspruch, da sie alle das Außenseiterdasein nur zu gut kennen. Nur Jay gibt an, dass er immer einer der Coolen war.

Alex soll den Wagen des Pizzadiensts fahren, was sich als gewagte Mission herausstellt, da eine Studentenverbindung es sich zur Aufgabe gemacht hat, Carl an seinen Lieferungen zu ihnen zu hindern. Daher blockieren sie mit ihren Fahrrädern zunächst die Fahrbahn. Hier ist Glorias Kampfgeist geweckt, die nach zwei Pistolen mit Paintballkugeln greift und die Studenten so aus dem Weg schafft. Als nächstes ist aus aufblasbaren Figuren ein Parcours gebaut werden, den Alex geschickt durchfährt. Als sie schon triumphieren, dass sie nun kein Hindernis mehr haben werden, macht Alex eine scharfe Rechtskurve, woraufhin aus einem Pizzakarton, in dem Claire nachsehen wollte, ob die Pizza sich auch nicht verschoben hat, eben diese auf die Straße fliegt. Claire hat jedoch sofort eine geniale Idee und lässt die übrigen Pizzen in Stücke schneiden und nimmt sich dann von jeder Pizza ein Stück und fügt eben diese zu einer neuen Pizza zusammen. Am Verbindungshaus angekommen spielt dann Haley ihre Stärken aus, indem sie mit ihren Reizen spielt und ihnen so Zugang verschafft, so dass die Pizzen pünktlich ausgeliefert werden.

Als nächstes ist Mitch mit seinem Geständnis dran. Dass er schon den ganzen Trip über immer wieder Ängste entwickelt, liegt darin, dass eine Wahrsagerin ihm prophezeit hat, dass er seinen 46. Geburtstag nicht erleben wird. Jay verspottet dies sofort, aber Cam regt an, dass ihn das nicht in Angst erstarren lassen sollte, sondern das Leben genießen und den Menschen in seinem Leben zu zeigen, dass er sie liebt. Schließlich stellt sich heraus, dass Mitch dies bei jedem macht außer bei seinem Vater, da dieser die Worte selbst nicht aussprechen kann. Die übrigen Männer bringen ein, dass auch Jay eine Angst haben muss und zähneknirschend gibt er schließlich zu, dass er sich davor ängstigt, als alter Mann mehr und mehr zu einer Bürde zu werden. Der Trip wird für ihn von Jahr zu Jahr beschwerlicher, so dass er insgeheim froh war, dass sich die anderen drei angeschlossen haben. Diese sind gerührt und bestätigen Jay, dass er so viel für sie getan hat, so dass sie ihm nun etwas zurückgeben. Als sich die Männer zum Schlafen zurückziehen wollen, hadert Mitch mit sich, ob er seinem Vater gestehen soll, wie sehr er ihn lieb hat. Während er rumdruckst, erwidert Jay, dass er darum wisse.

Am nächsten Morgen steht Jay alleine vor der Hütte und sieht tatsächlich den Weißkopfseeadler. Er entscheidet sich jedoch dagegen, den anderen davon zu berichten, da er sie so im nächsten Jahr zu einem weiteren Trip überreden kann. So brechen sie auf - zurück in die Zivilisation -
Und Phil lässt es sich nicht nehmen, ihre Wanderung wieder mit seinem Geplauder zu untermalen.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Modern Family" über die Folge #10.17 Die Wildnis diskutieren.