Episode: #4.19 Die Dunphys der Zukunft?

Als Phil Dunphy (Ty Burrell) Claire Dunphy (Julie Bowen) in der "Modern Family"-Episode #4.19 Die Dunphys der Zukunft? für ein Angiogramm ins Krankenhaus fährt, treffen sie dort auf ein Paar, welches sie in ein paar Jahren selbst sein könnten. Und sie sind nicht sicher, ob ihnen gefällt, was sie sehen. Manny Delgado (Rico Rodriguez) bringt Jay Pritchett (Ed O'Neill) dazu, sich mit ihn eine Privatschule anzuschauen und Mitchell Pritchett (Jesse Tyler Ferguson) und Cameron Tucker (Eric Stonestreet) möchten, dass Gloria Delgado-Pritchett (Sofía Vergara) mit Lily Tucker-Pritchett (Aubrey Anderson-Emmons) einen "Girls Day" erlebt, doch dieser nimmt schnell einen unerwarteten Verlauf, als Lily sich outet.

Diese Serie ansehen:

Claire muss zu einer Untersuchung ins Krankenhaus, weil sie einen Tag vor dem Valentinstag eine Herzrhythmusstörung hatte. Es ist eigentlich nichts Bedenkliches, doch Claire und Phil sind trotzdem etwas besorgt. Die Kids haben erst mal ganz eigene Sorgen. Luke würde gerne einen Toaster bauen, der das Beschmieren mit Butter gleich mit erledigt, was Phil unterstützt. Haley gibt bekannt, dass sie ihren Job gekündigt habe, was Claire gerne rückgängig machen würde, damit Haley nicht so wechselhaft bleibt. Alex hat derweil mal wieder eine Party früher verlassen, um Zuhause zu lesen, was Claire für ihr Sozialverhalten nicht gutheißt. Alex soll zum Spring Break fahren. Als der Toaster in Flammen aufgeht, bittet Claire Phil um Hilfe, doch seine Ansagen unterstützen nicht gerade die Absichten von Claire.

Manny bereitet sich auf ein Vorstellungsgespräch an einer Privatschule vor, als Gloria ihn auf Spanisch anspricht, er aber kein Wort versteht. Gloria macht sich Sorgen, dass er seine kulturellen Wurzeln verliert. Zum Vorstellungsgespräch soll Jay ihn begleiten, weil Gloria ihn nur nervös machen würde. Jay hat aber Vorbehalte gegen die verwöhnten Privatschüler, weil er früher selbst schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Claire beschwert sich im Krankenhaus bei Phil über ihre Kinder, als sich ein anderer Vater im Raum einmischt und Phils lockere Haltung unterstützt. Kurz darauf kommen dessen drei Kinder, zwei Töchter und ein jüngerer Sohn herein, die Phils und Claires Kindern ähneln. Der erste Eindruck zeigt Phil, dass sein Erziehungsstil durchaus zielführend sein könnte. Als Claire für ihre Untersuchung kurz den Raum verlässt, muss Phil aber feststellen, dass die drei Kinder der Nachbarfamilie nicht so glückliche Leben haben.

Cam und Mitch haben Gloria gebeten, mit Lily einen Girls Day zu machen, weil Lily anfängt Fragen zu stellen, die Frauen besser beantworten können. Lily sagt bei der Abfahrt aber gleich, dass sie homosexuell sei, weshalb Gloria direkt wieder umdreht.

Manny und Jay sind auf dem Gelände der Privatschule und Manny ist sofort begeistert, während Jay sich zu sehr an seine Schulzeit erinnert fühlt und zu allem einen Kommentar abgibt. Bei der Führung stellt er aber fest, dass er durchaus auch neidisch auf die reichen Kinder war. Er ist nun doch motiviert, Manny auf diese Schule zu bekommen.

Gloria und Mitch und Cam überlegen, wie sie mit Lily über ihre Aussagen reden können. Sie sprechen sie einfach direkt darauf an und stellen fest, dass Lily glaubt, homosexuell zu sein, weil ihre Eltern es schließlich auch sind. Cam und Mitch stellen fest, dass sie es mit Herkunft aus einem Land verwechselt und erklären, dass sie vietnamesisch sei, können ihr dann aber auch nicht genau sagen, was das Land auszeichnet. Gloria ist darüber sehr erbost und will dafür sorgen, dass Lily heraus findet, was Lilys Kultur ausmacht. Sie wollen vietnamesisch essen gehen.

Claire ist wieder im Krankenbett und hört mit an, dass die Kinder der anderen Familie ihre Mutter nicht leiden können, weil diese immer bestimmen wollte, was sie zu tun haben. Während Phil Haley anruft und ihr aufgrund seiner Erfahrungen sagt, dass Haley ihren Job nicht kündigen sollte, ruft Claire Alex an und erklärt ihr, dass sie machen solle, was ihr gefällt. Beide Kinder sind verwirrt und geben schließlich den Hörer an den jeweils anderen weiter. Phil fordert Alex nun aus, zum Springbreak zu fahren, während Claire Verständnis für Haleys Kündigung zeigt. Die Verwirrung ist immer größer, sodass beide Kinder die Hörer an Luke weiter geben, der nun gleichzeitig von beiden Eltern beratschlagt wird. Haley und Alex glauben derweil, dass die Ergebnisse vom Arzt nicht gut seien und sie deshalb so seltsam agieren.

Jay spricht Manny Mut zu und möchte, dass er das Vorstellungsgespräch mit Bravour meistert, weil er sich selbst in die Schule verliebt hat. Manny tritt aber vor Nervosität in so ziemlich jedes Fettnäpfchen und blamiert sich regelrecht.

Beim Essen versuchen Cam, Mitch und Gloria Lily von den Vorzügen von Vietnam zu überzeugen, doch Lily wehrt sich und so kommen die Erwachsenen in eine Bredouille nach der anderen, weil sie unglückliche Formulierungen nutzen, die andere Menschen im Restaurant beleidigen. Cam und Mitch wird dabei aber auch klar, dass Gloria vor allem ein Problem mit der Entwicklung von Manny hat. Sie fühlt sich alleine, weil sie anders als der Rest der Familie sei. Zudem merken sie, dass Lily nur deswegen homosexuell sein will, um wie ihre Väter sein zu können. Sie seien aber eine Familie, weil sie sich lieben. Lily hat es verstanden und Gloria hat die Idee, mit ihren Kindern im Sommer nach Kolumbien zu fahren.

Luke, Alex und Haley sind im Krankenhaus angekommen und machen sich Sorgen wegen Claire. Dieser wird gerade mitgeteilt, dass es keine Probleme gibt, sie aber regelmäßig Medikamente zur Prophylaxe nehmen sollte. Während die Kinder ihre möglichen Zukunftsversionen im Fahrstuhl treffen und als seltsam abstempelt, versuchen sie sich zu beruhigen und hoffen, dass es Claire gut geht. Phil und Claire glauben derweil, dass sie gute Eltern seien, als die drei Kinder sehr erbost herein kommen, weil es Claire gut geht und sie sich unnötig Sorgen gemacht haben. Ihre seltsamen Telefonate qualifizieren sie außerdem als schlechte Eltern.

Jay spricht mit Manny über sein Vorstellungsgespräch und Manny glaubt, dass er Jay enttäuscht hat, weil dieser zuvor so stolz auf ihn wirkte. Jay erklärt, dass er mit der Schule seine Vergangenheit auch verarbeitet habe und entschuldigt sich, dass Manny zum ersten Mal glaubte, er sei stolz auf ihn, weil er eigentlich jeden Tag stolz auf Manny sei.

Phil und Luke testen eine Pfanne, die nach einer gewissen Zeit die Pancakes von selbst wendet. Da es auch beim letzten Versuch nicht zu klappen scheint, entscheiden sie, neue Lebensmittel für neuen Teig kaufen zu gehen. Im Gehen wendet sich der Pancake aber doch noch.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Modern Family" über die Folge #4.19 Die Dunphys der Zukunft? diskutieren.