Episode: #1.07 Death Keeps Knocking On My Door

In der "Legacies"-Episode #1.07 Death Keeps Knocking On My Door stürzt Hope Mikaelson (Danielle Rose Russell) auf die Bücher, um mehr über die neueste Kreatur zu erfahren, die in der Schule ankommen soll. Dabei stößt sie jedoch auf Dinge, die sie dazu zwingen, sich mit ihren dunkelsten Ängsten auseinanderzusetzen. Zur gleichen Zeit versucht Alaric Saltzman (Matt Davis) Rafael (Peyton Alex Smith) dabei zu helfen, mit seiner Vergangenheit, die ihn gerade heimsucht, umzugehen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Matt Davis & Danielle Rose Russell, Legacies - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Matt Davis & Danielle Rose Russell, Legacies
© Warner Bros. Entertainment Inc.

An der Salvatore Schule rückt der Tag der Toten immer näher, was bedeutet, dass alle Schüler ihren verlorenen geliebten Menschen eine Nachricht schreiben und diese auf dem Friedhof verteilen und ihrer somit gedenken. Hope Mikaelson sieht keinen Sinn darin ihren toten Verwandten zu schreiben. Als sie mit Raphael Waithe die Bibliothek verlässt, treffen die beiden jedoch auf Raphaels eigentlich tote Freundin Cassie.

Im Keller versucht Alaric Saltzman etwas Sinnvolles aus dem Necromancer herauszubekommen, doch dieser interessiert sich wenig für dessen Drohungen. Die beiden werden von Hope unterbrochen, die verkündet, dass Raphaels tote Freundin plötzlich aufgetaucht ist, sodass sie sich gleich auf den Weg machen. Alaric setzt sich zu dem jungen Paar und erklärt Cassie, dass sie zwei Monate lang tot war.

Zur selben Zeit hilft Hope Dorian Williams in der Bibliothek, wo der nach Hinweisen sucht, wer oder was der Necromancer ist. Leider kann er keine besonderen Einträge finden und erklärt Hope, dass er weiter an dem Fall arbeiten wird, sobald der Tag der Toten vorbei ist. Da die Woche Alaric zugesetzt hat, durch das Auftauchen seiner verstorbenen Frau und jetzt auch noch Cassie, nimmt Hope sich vor, Alaric unter die Arme greifen.

Daher geht sie selbst zum Necromancer und macht ihm klar, dass er, wie viele andere Kreaturen, die vor ihm nach dem Messer gesucht haben, aus der Geschichte der übernatürlichen Wesen gelöscht wurde und erst jetzt wieder erwacht ist, mit einem Drang dieses Messer zu finden. Der Necromancer glaubt ihr nicht, doch als Hope ihm die Bücher gibt und er sich selbst überzeugt, ist er außer sich vor Wut und kann nicht glauben, dass seine Jahrhunderte lange Arbeit umsonst war. Hope schlägt ihm vor, mit ihr nach Antworten zu suchen und fragt den Necromancer nach Malivore. Dieser kennt den Ort, glaubt jedoch immer noch nach freiem Willen gehandelt zu haben, obwohl er nicht weiß, wieso gerade das Messer ihn nach Malivore führen soll. Als Hope ihm das Symbol zeigt, dass auch der Dryad gemalt hatte, weicht er zurück. Er erklärt ihr, dass dieses Symbol ultimativer Tod bedeutet und dass niemand sich je wieder an dich erinnern wird.

Alaric hält Cassie im letzten Moment davon ab ihre Mutter anzurufen, da er glaubt, dass sie nicht lange am Leben sein wird und bittet sie ihr zu sagen, wie sie ihm helfen kann. Erst will Cassie nur etwas zu Essen und eine Dusche, dreht sich dann jedoch zu Raphael und macht ihm klar, dass sie dann klären will, warum er sie umgebracht hat.

Der Necromancer erzählt Hope das Letzte woran er sich erinnert und stellt fest, dass sein Black-Out nicht ungewöhnlich ist, da Kreaturen sich selten an ihren eigenen Tod erinnern. Hope will sich daher in seinem Kopf umsehen und der Necromancer schlägt vor, dass sie sich besser schnell einen Vampir zur Hilfe holt.
Kaleb und Milton 'M.G.' Gladstone trainieren gerade in der Sporthalle, wo M.G. mit den Gewichten Probleme hat und Kaleb ihm klar macht, dass es daran liegt, dass er nur Tierblut trinkt, was ihn schwächt. M.G. will davon nichts hören, ist aber beeindruckt als Kaleb dasselbe Gewicht ohne Probleme aufhebt. Da kommt Hope in den Raum und bittet M.G. um Hilfe. Dieser schlägt vor lieber Kaleb zu fragen, doch Hope will nur M.G.s Hilfe.

Alaric setzt sich zu Raphael, der ihn bittet den Necromancer und somit Cassie am Leben zu lassen, doch Alaric versucht ihm klar zu machen, dass niemand dasselbe wie sie durchmachen sollte und er die Zeit, die er mit Cassie hat, nutzen sollte, um Frieden zu finden.

Als M.G. auf den Necromancer trifft, ist er nicht begeistert von der Idee, besonders als dieser ständig seine tote Großmutter erwähnt. Dennoch willigt M.G. ein ihm zu helfen in sein Unterbewusstsein einzudringen und Hope mit ihm zu schicken.

Als Hope erneut die Augen öffnet, ist sie in der Bar, in der sie ihre halbe Kindheit verbracht hat und muss feststellen, dass der Necromancer mehr über sie weiß, als ihr lieb ist. Hope versucht ihre Panik zu verbergen und der Necromancer erklärt ihr, dass sie den Weg in sein Unterbewusstsein finden müssen. Wenig später finden sie den Weg, doch der Necromancer macht sich allein auf den Weg in sein Unterbewusstsein und lässt Hope zurück. Nachdem diese wieder die Augen öffnet, fordert sie M.G. auf, sie wieder zurückzuschicken. Wieder dort angekommen, findet Hope eine Treppe, die in die Dunkelheit führt und folgt dieser, bis sie plötzlich ins Leere tritt und fällt.

Cassie will von Raphael wissen, warum er sie getötet hat, doch Raphael versucht ihr klar zu machen, dass die Straße rutschig war und er die Kurve zu schnell genommen hat. Cassie jedoch hat einige Erinnerungen wiederbekommen und weiß, dass das nur die halbe Wahrheit ist. Raphael erinnert sich nicht und als Cassie weiter auf ihn einredet, ergreift der Wolf kurz von ihm Besitz und er stürmt aus dem Zimmer.

Hope erwacht im Dunkeln und fordert den Necromancer auf endlich mit dem Spiel aufzuhören, da sie nichts von ihm will und nicht wissen will, ob ihr Vater Klaus Mikaelson bereut sich für sie geopfert zu haben. M.G. bemerkt, dass Hopes Atmung panischer wird und versucht sie wieder aufzuwecken. Doch Hope wacht nicht auf und beginnt zu weinen und M.G, beobachtet mit Schrecken, wie die Augen des Necromancers weiß werden und sein Gesicht sich zu einem Lächeln verzieht, sodass er los rennt.

Alaric findet Raphael im Garten, wo dieser ihm erklärt, dass es seine Schuld war, da er sauer auf Cassie war und die Wut ihn übermannt hat und er die Kurve deshalb zu schnell genommen hat. Alaric nimmt ihn wortlos in den Arm und Raphael laufen die Tränen über die Wangen.

Nur kurze Zeit später sucht Raphael Cassie auf und gibt zu, dass er weiß, was passiert ist. Cassie verzeiht ihm, will aber dass er einsieht, dass er noch immer an sich arbeiten muss und nicht geheilt ist, nur weil er weiß, dass er ein Werwolf ist. Raphael ist froh Frieden mit Cassie geschlossen zu haben und lässt sie ein paar Minuten allein in der Sonne stehen.

M.G. ruft eilig Alaric zur Hilfe und erklärt, was geschehen ist. Im Dunkeln gibt Hope unter Tränen zu, dass sie wirklich wissen will, wie es ihrem Vater geht. Da ihre Familie ihr versucht hat zu versichern, dass er Frieden gefunden hat und mit Liebe im Herzen gestorben ist, muss sie wissen, ob das der Wahrheit entspricht und er nicht allein ist. Da taucht der Necromancer lachend auf und lässt sie beide aufwachen, wo sie vor einem wütenden Alaric stehen.

M.G. ist immer noch schockiert darüber, dass er Hope nicht helfen konnte und wendet sich an Kaleb. Er bitte ihn, ihn mit Blut zu versorgen, sodass er stärker ist und seine Freunde beschützen kann.

Alaric ist wütend auf Hope und versucht ihr klar zu machen, dass der Necromancer jemand ist, der Menschen manipuliert und Hope eine Menge Potential hat von den Toten, die er wiedererwecken kann, manipuliert zu werden. Hope will das nicht hören, da sie findet Alaric mahnt sich an wie ein enttäuschter Vater zu klingen. Daher schließt sie ihn in sein Büro ein und schwört zu Ende zu bringen, was sie angefangen hat. Der Necromancer freut sich sie erneut zu sehen, besonders da sie fordert zu erfahren, wie es ihrem Vater geht, doch der Necromancer will wissen, ob sie nicht lieber wissen will, was er über Malivore herausgefunden hat.

In seiner Verzweiflung ruft Alaric Dorian an, der gerade auf dem Friedhof ist. Dorian macht ihm klar, dass er heute nicht verfügbar ist und Alaric seinen Streit mit Hope einfach aussitzen muss. Ebenfalls auf dem Friedhof will Kaleb M.G. zeigen, wie er sich von Menschen ernähren kann und führt ihn herum. Auch Dorian bemerkt die beiden und sieht ihnen misstrauisch nach.

Der Necromancer erklärt Hope, dass er von dem Messer getötet wurde, nach dem er jetzt sucht, da es erschaffen wurde um übernatürliche Kreaturen in Malivore einzusperren und von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen. Er erzählt ihr auch, dass Malivore mit drei Schlüsseln versiegelt wurde und das Messer einer davon ist. Sollten alle drei Schlüssel wiedervereint sein, so wird Malivore wieder geöffnet und der Necromancer macht deutlich, dass Hope das sicher nicht erleben will.

Kaleb besorgt M.G. einen Jungen vom Friedhof und zeigt M.G., dass sich von Menschen zu ernähren etwas Natürliches ist. Als M.G, den Jungen beißt, kann er jedoch nicht mehr aufhören und stößt Kaleb beiseite. Erst Dorian, der ihn betäubt, kann ihn von seinem Blutrausch abbringen.

Der Necromancer teilt Hope mit, dass das Messer bereits auf dem Weg zurück nach Malivore ist, da er es durch Cassie hat stehlen lassen und mit Hilfe einiger toter Hexen zum richtigen Ort gebracht hat. Natürlich hatte er Hope nur benutzt um Zeit zu schinden und geschafft, was er erreichen wollte. Der Boden bebt als das erste Schloss Malivores sich öffnet und der Necromancer verschwindet im Nichts, da er nun frei ist. Bevor er verschwunden ist, erklärt er Hope, dass ihr Vater mit Liebe im Herzen gestorben ist und es nicht bereut sie gerettet zu haben, er jedoch keinen Frieden finden wird, solang Hope ihn nicht findet. Nachdem Hope allein ist, bricht sie weinend und verzweifelt darüber, was sie angerichtet hat zusammen. Mit Tränen in den Augen eilt Hope in Alarics Arbeitszimmer und sieht ihn flehend an.

Dorian erklärt Kaleb, dass sie den Vampiren der Schule mit Absicht Tierblut geben, da sie so keine Gefahr darstellen. Er erklärt ihm, dass Mitglieder seiner Familie von Stefan Salvatore ermordet wurden, dem Vampir in dessen Schule sie nun leben, und er diesen einen Tag nutzt, um ihnen zu gedenken, da er es eigentlich hasst, was vor sich geht. Er macht Kaleb auch klar, dass einige Vampire Ripper sind, die sich nicht unter Kontrolle haben und sie so lange Blut trinken, bis nichts mehr übrig ist. Dorian erklärt Kaleb, dass nicht alle Vampire zu solchen werden, doch er schätzt, dass Vampire wie M.G. prädestiniert sind welche zu werden. Erst jetzt wird Kaleb das Ausmaß seiner Dummheit bewusst.

Hope schreibt unterdessen einen Brief an ihren Vater, um ihm am Tag der Toten zu gedenken. Sie schreibt ihm, dass sie versuchen wird Frieden zu finden und Menschen an sich ran lassen wird, da der Ort an dem sie heute war, wohl der einsamste ist, den sie je sehen wird.

Kaleb sieht nach M.G. in seiner Ausnüchterungszelle und bereut, was er getan hat. Während Alaric sich zu Raphael auf dem Friedhof gesellt und Raphael ihn bittet, einen besseren Menschen aus ihm zu machen. Alaric kann es ihm nicht versprechen, kann ihm jedoch versichern, dass er es probieren wird.

Als Raphael und Hope sich auf dem Friedhof treffen, entschuldigt sich Hope nicht für ihn da gewesen zu sein, doch Raphael verzeiht ihr. Da bemerkt Hope, dass ihr Armband leuchtet und Landon Kirby in Schwierigkeiten sein muss.

An einem anderen Ort sieht sich jemand auf einem Bildschirm an, wie das Messer vom Boden verschluckt wird, bevor er sich das Bild von Landon und seiner Mutter ansieht und auf der Rückseite entdeckt, wer dort auf dem Bild abgebildet ist.

Sabrina Nielebock - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Nach der mitreißenden Folge der letzten Woche konnte mich #1.07 Death Keeps Knocking On My Door nicht ganz so sehr überzeugen. Der nächste geliebte Mensch wird auf die Schule losgelassen und Hope...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legacies" über die Folge #1.07 Death Keeps Knocking On My Door diskutieren.