Episode: #1.08 Maybe I Should Start From The End

In der "Legacies"-Episode #1.08 Maybe I Should Start From The End begeben sich Hope Mikaelson (Danielle Rose Russell) und Alaric Saltzman (Matthew Davis) auf die Suche nach Landon Kirby (Aria Shahghasemi). Dieser hat nach seiner Mutter gesucht, um zu erfahren, wer er wirklich ist. Doch die Wahrheit ist erschreckender, als alle gedacht haben.

Diese Episode ansehen:

Foto: Aria Shahghasemi, Legacies - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Aria Shahghasemi, Legacies
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Als Hope Mikaelson die Augen öffnet, liegen sie, Alaric Saltzman und Landon Kirby leicht verletzt auf einem Feld in Fort Valley, Georgia, mit einem qualmenden Krater vor sich. Daher muss Hope von vorn beginnen zu erklären, was passiert ist.

3 Tage zuvor

Da Hopes Armband noch immer leuchtet und sie sich Sorgen um Landon macht, will sie sich mitten in der Nacht aus dem Staub machen und stiehlt Alarics Autoschlüssel. Doch bevor sie an der Tür ankommt, hält Alaric sie auf und macht ihr klar, dass sie nirgendwo hingehen wird. Hope erklärt, dass Landon Hilfe braucht und ihr Armband ihr den Weg weisen wird. Seufzend gibt Alaric Hope zu verstehen, dass er sie begleiten wird und sie zusammen Landon finden werden.

Keiner der beiden weiß, dass Landon auf der Suche nach seiner Mutter in Kansas ist. Er fand heraus, dass seine Mutter Seylah in einem kleinen Cafe arbeitet und verbrachte fast jeden Tag dort, bis sie ihn anspricht und wissen will, ob alles ok mit ihm ist. Landon stellt sich ihr vor und da sie seinen Namen faszinierend findet, gesteht er ihr, dass sie ihm diesen gegeben hat, da sie seine Mutter ist.

Alaric nutzt die Fahrt um Hope in allen möglichen Schulfächern abzufragen, da er nicht will, dass sie ihre Prüfungen verhaut. Hope meistert alle seine Fragen mit Bravour, doch Alaric lässt nicht locker.

Landon sitzt derweil in Seylahs Wohnung und isst ein Sandwich, als ihr kleiner Hund ankommt und um Essen bettelt. Er füttert den Hund etwas und sieht sich dann genauer im Raum um. Überall stehen interessante Gegenstände, doch da taucht Seylah wieder auf und bittet ihn nichts anzufassen. Landon erklärt ihr, dass es schön wäre, wenn sie etwas von sich erzählt, da er ihr seine ganze Lebensgeschichte erzählt hat. Als der Hund plötzlich umfällt, will Landon wissen, was los ist und Seylah erklärt nur, dass die Drogen bald wieder nachlassen werden. Bevor auch Landon umfällt, drückt er sein Armband um Hope zu verständigen.

Nach zu vielen Stunden in denen Hope mit Schulfragen gequält wurde, kommen sie endlich am Haus an, auf das das Armband deutet. Alaric macht klar, dass er derjenige ist, der das Sagen hat und Hope sich ihm anschließen muss. Als Hope jedoch Schreie aus dem Inneren des Hauses hört, lässt sie die Tür explodieren, nur um im Inneren ein altes Ehepaar beim Essen vor dem Fernseher zu finden. Die beiden entschuldigen sich schnell und Hope findet Landons Armband im Postkasten.

Landon wacht unterdessen aus seiner Betäubung auf und findet sich an einen Stuhl gefesselt wieder. Er bitte Seylah ihn loszumachen, doch diese glaubt ihm kein Wort und droht ihn mit einem Bügeleisen zu foltern. Als Landon schließlich erzählt, dass die Salvatore Schule eine Schule für übernatürliche Wesen ist, hält sie inne. Doch dann geht das Licht im Haus aus und Seylah glaubt, dass jemand Landon gefolgt ist. Als sie verschwindet, sieht Landon wie ein seltsames Wesen die Treppe runter kommt und sich vor ihm aufbäumt, doch Seylah trennt ihm im letzten Moment den Kopf ab.

Hope und Alaric haben es derweil mit einem Ortungsspruch probiert und kommen an der zweiten Adresse an. Dort finden sie eine ganze Gruppe Bauarbeiter, die sich wundern, wer im Haus wohnt und ein Gas-Leck reparieren wollen. Alaric ändert schnell seine Strategie und fragt nur nach dem Weg zur Autobahn. Wieder zurück im Auto erklärt er Hope, dass hier etwas Seltsames vor sich geht und die Männer von der Baustelle wahrscheinlich auch nach Landon suchen.

Landon und Seylah kommen in einem abgelegenen Motel an und Seylah will wissen, wie viel Landon sich von seiner Umgebung gemerkt hat, da es überlebenswichtig sein könnte. Landon will nicht mehr reden und Seylah glaubt ihm langsam, dass er ihr Sohn ist, da nur dieser genau wie sie immer in Schwierigkeiten stecken könnte. Sie will wissen, ob Landon eine Freundin hat und Landon erzählt ihr ein wenig von Hope und dass die beiden Frauen sich sicher hassen würden. Da rüttelt das Türschloss und die beiden gehen in Deckung. Doch es ist Alaric, dem Seylah eine Waffe an den Kopf hält, die mit einer Handbewegung in Hops Händen liegt, da kommt Landon aus dem Bad, um die Situation zu entschärfen.

Nachdem Alaric und Hope Seylah von sich erzählen, wollen sie selbst einige Wissenslücken füllen. Seylah erklärt, dass sie bei der Armee war und danach für eine Geheimorganisation gearbeitet hat, die übernatürliche Wesen geheim halten und einfangen wollte. Daher war es Seylahs Aufgabe Monster zu fangen und zum Hauptquartier zu bringen, bis sie etwas sah, was sie nicht hätte sehen sollen und selbst zur Gejagten wurde. Sie erklärt den dreien, dass sie bemerkte sich nicht mehr an die Monster erinnern zu können und deshalb Notizen machte und feststellte, dass ihre Erinnerungen gelöscht wurden. Hope und Alaric glauben, dass Malivore daran schuld sei und Seylah ist überrascht, dass die beiden davon wissen und ein Schloss geöffnet ist. Seylah versucht Landon weiß zu machen, dass sie nicht weiß, wer sein Vater ist, da sie zahlreiche Affären hatte und ihn weggegeben hatte, damit er ein besseres Leben hat.

Alaric folgt Seylah nach draußen und macht ihr klar, dass er weiß, dass sie gelogen hat und Landon die Wahrheit schuldig ist. Seylah erzählt ihm, dass sie alle Sachen, die sie vergessen hatte aufgeschrieben hat und eines Tages Malivore entdeckt hat und dort gewesen ist. Denn als ihr Arbeitgeber herausgefunden hat, dass sie Tagebuch führt, haben sie sie hinein gestoßen.

Im Zimmer entschuldigt Landon sich bei Hope dafür, so viel schlechtes in ihr Leben gebracht zu haben, doch Hope sieht das anders, sie findet, dass Landon einer der stärksten Personen ist, die sie kennt, aber seiner Mutter nicht vertrauen sollte, solang sie nicht ehrlich ist. Landon gesteht ihr, dass er ihr jeden Tag Briefe geschrieben hat und Hope küsst ihn erneut.

Seylah erzählt, dass während sie in Malivore war, sie sich an nichts erinnert und sich wie Nichts gefühlt hat, bis sie zwei Jahre später einfach auf einem Feld wieder aufgewacht ist und sich niemand mehr an sie erinnert hat. Sie musste auch feststellen, dass sie schwanger ist.

Landon und Hope küssen sich immer noch und Landon verspricht Hope ihr nie weh zu tun.

Alaric glaubt Seylah und muss einsehen, dass Landon in Malivore von etwas Übernatürlichem gezeugt wurde. Seylah macht Alaric klar, dass sie nicht seine Mutter sein kann und nicht für ihn sorgen kann und das sie alle besser ohne sie dran sind.

Währenddessen kriegen Hope und Landon nichts um sich herum mit, auch nicht, dass der Rucksack vom Bett neben ihnen plötzlich zu leuchten beginnt und ein Monster durch den Abfluss guckt. Als Alaric ins Zimmer kommt, lassen die beiden schnell von einander und Alaric erklärt Landon, dass sie über seine Mutter reden müssen und schickt Hope aus dem Zimmer.

Diese holt ihre Tasche aus dem Auto und trifft auf Seylah, die gerade ihr Auto kurzschließt, weil sie nicht die Schlüssel holen und Landon begegnen will, womit Hope sie liebend gern konfrontiert. Hope versucht ihr klar zu machen, dass Landon sich an nichts anderes erinnern wird, als dass sie ihn erneut um Stich gelassen hat. Seylah verspricht, dass sich niemand an sie erinnern wird und schießt auf Hope mit einem Pfeil, der sie zu Boden gehen lässt.

Im Zimmer steigt währenddessen ein Monster aus der Badewanne. Derweil kann Landon nur schwer verarbeiten, dass er in Malivore gezeugt wurde. Da kommt jedoch das Monster aus dem Badezimmer und Hope schafft es, dies im Bad einzusperren. Landon findet die Statue, die er in Seylahs Wohnung bewundert hat, in seiner Tasche und weiß nicht, wie sie dort hingekommen ist. Hope hat eine Idee und versteckt ihr Armband, was ihr den Weg weist, in der Statue, um den Monster nach Malivore zu folgen und Seylah davon abzuhalten etwas Dummes zu tun.

Die drei folgen daher dem Monster, dass die Statue an sich genommen hat und kommen auf dem geheimen Betriebsgrund der Firma an, deren Logo das Malivore-Symbol zeigt. Als sie dem Monster folgen, tritt dieses auf eine Landmine und wird in die Luft gesprengt, während Hope, Landon und Alaric einige Meter durch die Luft geschleudert werden und bewusstlos liegen bleiben.

Seylah hat es unterdessen geschafft ins Betriebsgebäude einzubrechen und kämpft sich ihren Weg durch die Ränge, um sich in das Loch aus flüssigem Teer zu stürzen und in Malivore in Vergessenheit zu geraten und Landon somit zu schützen.

Als Alaric, Hope und Landon aufwachen, erinnern sie sich an nichts und wissen nicht, was passiert ist. Sie treten daher den Heimweg an und Alaric beschließt Landon mit nach Hause zu nehmen.

Am Abend sucht Hope Landon in seinem neuen Zimmer auf und setzt sich zu ihm. Landon fragt sich, wie seine Mutter wohl ist und Hope meint, dass sie eine Geheimagentin sein könnte, die Monster fängt und Landon sehr liebt. Landon lächelt bei dem Gedanken und Hope fragt ihn, ob er ihr Freund sein will, worauf er sofort einwilligt.

Nur wenig später hat Hope Alaric alles erzählt, was in den letzten Tagen passiert ist und die beiden fragen sich, warum gerade Hope sich noch an alles erinnern kann. Hope übergibt Alaric auch die Statue, die das Monster mitnehmen wollte und als sie zu leuchten beginnt, wissen sie, dass es noch nicht vorbei ist.

Am Loch von Malivore nimmt ein Mitarbeiter gerade Messungen vor, da etwas Menschenähnliches erst vor kurzem ins Loch gefallen sein muss. Als der Mann auftaucht, der noch zuvor getan hat als würde er für die Firma arbeiten, die die Gasleitung an Seylahs Haus repariert, gibt der Mitarbeiter ihm Seylahs Foto, dann wird auch er ins Loch gestoßen und der Mann nimmt das Foto an sich.

Sabrina Nielebock - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    In dieser Woche überrascht "Legacies" mit einer ungewöhnlichen Folge. #1.08 Maybe I Should Start From The End verlagert die Handlung auf einen Roadtrip zu Landon, bei dem nur Hope und Alaric mit...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legacies" über die Folge #1.08 Maybe I Should Start From The End diskutieren.