Episode: #18.01 Here Comes the Sun

In der "Grey's Anatomy"-Episode #18.01 Here Comes the Sun feiert Seattle auf dem Phönix Rummel die Widergeburt der Stadt nach COVID und die Ärzte im Grey + Sloan Memorial Hospital behandeln einen Patient, der durch ein illegales Feuerwerk verletzt wurde. Indes hat es sich Miranda Bailey (Chandra Wilson) zum Ziel gemacht, neue Ärzte einzustellen, doch sie hat Probleme, jemand geeignetes zu finden. Zur gleichen Zeit wollen Owen Hunt (Kevin McKidd) und Teddy Altman (Kim Raver) in ihrer Verlobung den nächsten Schritt wagen und Meredith Grey (Ellen Pompeo) erhält eine überraschende Gelegenheit, als sie einen dynamischen Arzt aus der Vergangenheit ihrer Mutter trifft.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Meredith Grey steht im leeren OP und betrachtet alles in seliger Ruhe. Danach geht sie ans Brett und sieht sich die Eingriffe an, die aber nur aus Cholezystektomien bestehen. Beobachtet wird sie dabei von Richard Webber und Miranda Bailey. Sie lässt die beiden aber wissen, dass sie wenigstens wieder operieren kann und verabschiedet sich dann, um einen Anruf annehmen zu können. Dafür geht sie in einen Raum, in dem sie auf ihre Mutter Ellis Grey trifft. Ellis betont, dass Meredith sie nicht nur hat warten lassen, sondern wieder etwas überlebt hat, aber dennoch nichts ändert. Danach wacht Meredith aus ihrem Traum auf.

Winston Ndugu und Maggie Pierce kommen gerade aus ihren Flitterwochen zurück und stehen im Stau, da gerade die Seattle Phoenix Fair stattfindet. Maggie, die gerade geschlafen hat, erwähnt, dass Amelia Shepherd am Vortag einen Mann auf Stelzen behandelt hat, so dass Winston wissen will, ob sie mitmachen möchte. Da ihr noch immer die Hand weh tut, erwähnt sie, dass Bailey sie für mehrere Tage nicht zum Operieren eintragen sollte. Winston macht sich lustig, wie es zu der Verletzung gekommen ist. Amelia und Atticus "Link" Lincoln sind indes bei einem Kinderarzttermin und reden mit ihrem Gegenüber übers Heiraten, da Link nicht verstehen kann, was Amelias Problem ist. Jene betont, dass heiraten nicht die einzige Option ist und er sie mit Merediths Kindern samt der Ringe manipulieren wollte. Danach sprechen sie über ihren Sohn Scout, um den es eigentlich geht.

Bailey spricht gerade mit einem Patienten, als Cormac Hayes dazu kommt. Sie erwähnt, dass sie mit Maggie Bewerbungsgespräche führen wird, um die Stellen von Jackson Avery, Tom Koracick und Jo Wilson neu zu besetzen. Danach bittet Cormac sie, zum Abendessen zu kommen und erzählt von seinen Söhnen, die dringend Freunde brauchen und Bailey verspricht, mit Ben Warren zu sprechen. Meredith hat indes einen Videocall mit Webber, der sie davon abhalten will, sich von David Hamiliton, den er noch von früher kennt, abwerben zu lassen. Meredith lacht darüber und meint, dass das nicht passieren wird. Danach verabschiedet sie sich und begrüßt David, der sie sofort erkannt hat, da Meredith laut ihm aussieht wie ihre Mutter. Zeitgleich ist Owen Hunt mit Leo und Allison im Park und trifft auf seine Mutter Evelyn Hunt, seine Schwester Megan Hunt und deren Sohn Farouk, da die Hochzeit mit Teddy Altman ansteht, die kurz darauf auftaucht. Die Trauung wird allerdings unterbrochen, da zwei Frauen auf einem Tandem einen Zusammenstoß haben und einen Unfall verursachen. Zeitgleich bekommt Jo Besuch von Levi Schmitt, der sie eigentlich abholen wollte. Er erschreckt sich fürchterlich, als er ihre blonden Haare entdeckt. Jo betont daraufhin, dass sie nur aufhellen wollte, jedoch eingeschlafen ist und bittet ihn genervt, ihr zu helfen. Link und Amelia treffen indes auf Maggie, die aus den Flitterwochen zurück ist, was Link ironisch kommentiert und Amelia berichtet, was beim Gespräch mit Scouts Kinderarzt vorgefallen ist. Dabei bemerkt sie auch Maggies Verletzung und gratuliert ihr, da diese beim Sex entstanden ist.

Webber wartet mit Taryn Helm auf den angekündigten Rettungswagen und ist erstaunt, als Owen aussteigt und berichtet, dass es sich bei dem Patienten um den Pfarrer handelt, der ihn und Teddy trauen sollte, weshalb Webber Owens Schicht übernehmen sollte. Link ist entsprechend schlecht gelaunt, was auch Nico Kim auffällt und meint, dass er die Patientin Nadi behandeln sollte. Nachdem Link alle Tests angefordert hat, macht er sich auf den Weg zu ihrer Frau Emma und trifft dabei auf Amelia. Entsprechend verschlechtert sich seine Stimmung als er erfährt, dass die beiden Frauen einen Pfarrer umgefahren haben. Zeitgleich führen Bailey, Cormac und Maggie Vorstellungsgespräche, bei dem sich der erste Kandidat schon ins Aus schießt, da er keine Pro-Bono-Fälle übernehmen wird.

Jo und Levi sind am GSMH angekommen und Jo schickt ihn schon vor, bemerkt aber, dass sie total überfordert ist, weshalb sie sich fragt, wie sie alles schaffen soll. Indes ist Meredith noch immer bei David in Minnesota und wird von Bailey angerufen, die sie ermahnt, nicht im Krankenhaus zu kündigen. Meredith gibt ihr zu verstehen, keine Zeit mehr zu haben und widmet sich wieder ihrem Gespräch mit David. Die beiden reden über ihre Forschungen, wovon sie beide gegenseitig beeindruckt sind. Danach präsentiert er ihr ein Labor, das den Namen Grey trägt und lässt sie wissen, dass es ihres sein könnte, was Meredith ziemlich beeindruckt. Owen und Teddy behandeln den Pfarrer, dessen Zustand sich nicht verbessert hat. Link und Nico sind indes mit Nadi im CT, um herauszufinden, was genau mit ihr los ist. Dabei werden sie von Winston aufgesucht, der seit seinen Flitterwochen Schmerzen in der Schulter hat. Link ist gar nicht begeistert, als er feststellt, dass er für die weitere Behandlung von Nadi mit Amelia zusammenarbeiten muss. Bailey, Cormac und Maggie sind indes noch immer mit den Vorstellungsgesprächen beschäftigt und genervt, weil sie keine*n passende*n Kandidat*in finden. Amelia und Link sind bei Nadi und Emma und sprechen über die weitere Behandlung. Emma entschuldigt sich bei ihrer Frau, die plötzlich über Gefühlslosigkeit in den Beinen klagt, weshalb die beiden Ärzte sofort einschreiten.

Meredith zeigt sich sehr beeindruckt vom Labor und ist erstaunt, dass David die Studie über Parkinson nicht selbst durchführt. Dabei betont er, selbst der Patient zu sein. Kurz darauf nimmt sie einen Anruf von Cormac an, der sie bittet, nicht nach Minnesota zu ziehen, wozu sie aber keine Angaben macht und ihm stattdessen zu verstehen gibt, ein toller Vater zu sein. Zeitgleich operieren Teddy und Owen den Pfarrer, bei dem Teddy anmerkt, dass es nicht der ist, den seine Mutter haben wollte. Dabei erfährt sie, dass Owen den eigentlichen Pfarrer viel zu spät gefragt hat und jener bereits ausgebucht war. Levi kümmert sich indes um einen Patienten, dessen Gesichtshälfte völlig entstellt ist. Durch dessen Freundin erfahren er und Webber, dass mit Drogen herumexperimentiert wurde, worum sich Webber kümmern will. Link, Amelia und Nico sind bei Nadi im OP und diskutieren über deren Schmerzen. Beim weiteren Verlauf kommt es allerdings zu Komplikationen. Zeitgleich führen Bailey, Cormac und Maggie ein weiteres Gespräch mit der plastischen Chirurgin Dr. Lin, die vor allem von Bailey beeindruckt ist und ihnen zu verstehen gibt, dass sie gebraucht wird. Das Gespräch wird von Webber unterbrochen, der Lin für den Patienten benötigt.

In Minnesota ist Meredith mit David essen und sie diskutieren über die mögliche Studie, bei der sie jedoch Zweifel hat, die richtige Person dafür zu sein. David gibt ihr aber zu verstehen, dass man zu ihr aufschauen wird und sie die beiden Ärzt*innen ausbilden wird. Meredith kommt ins Grübeln und ist perplex, als sie einen Mann aus dem Restaurant gehen sieht, der ihr bekannt vorkommt. Zeitgleich operieren Teddy, Owen und Megan den Pfarrer und für Teddy fühlt es sich nicht richtig an, nur halb verheiratet zu sein. Dabei erwähnt Megan, dass sie und Nathan Riggs Schluss gemacht haben und die Pandemie sowie der Lockdown daran schuld sind. Danach treten Komplikationen auf und der Pfarrer stirbt schließlich. Amelia sucht noch immer nach der Blutung von Nadi und lässt sich nicht davon abbringen, bis sie sie schließlich findet und beheben kann. Auch Dr. Lin und Levi operieren ihren Patienten, während ihr Vorstellungsgespräch fortgeführt wird. Owen, Teddy und Megan setzen die Nichte des Pfarrers über den Tod ihres Onkels in Kenntnis. Diese ist zwar traurig, betont aber, dass er dabei gestorben ist, was er geliebt hat. Das lässt Teddy ganz emotional werden, sie möchte aber nicht nach Hause gehen. Emma ist währenddessen ganz entsetzt, dass der Pfarrer gestorben ist und glaubt, dass Nadi sie jetzt noch mehr hasst. Dabei wollte sie nur ein Ereignis erschaffen, über das sie noch lange reden können. Link und Amelia werden dabei ganz nachdenklich.

Meredith wird derweil in Minnesota zu einem Gast geführt, der sich als ihr ehemaliger Patient Dr. Nick Marsh entpuppt, dem sie damals eine Niere gerettet hat. Die beiden führen ein Gespräch, bei dem Meredith erwähnt, dass sie an Covid erkrankt war und sie beide somit ein Wunder sind. Nick erzählt, dass seine Nichte Charlotte mittlerweile aufs College geht und es in seinem Haus daher still geworden ist. Zeitgleich sind Bailey und Webber mit der OP, die Dr. Lin durchgeführt hat, zufrieden und bieten ihr die Leitung als Chefärztin der plastischen Chirurgie an. Lin ist zwar erfreut, betont haben, dass die Assistenzärzte für ihre Arbeit nicht schnell genug sind. Webber verspricht daher, sie dafür auf Kurs zu bringen, so dass sie sich das Angebot nochmals durch den Kopf gehen lässt.

Teddy wird indes von Owen zu einer Veranstaltung gebracht, auf die sie keine Lust hat, die sich aber als ihre Hochzeit entpuppt. Die beiden werden von Megan getraut und feiern anschließend mit Freunden und Familie. Link sucht Amelia auf und spricht sie erneut auf einen Heiratsantrag an, was sie wieder verneint. Link gibt ihr daraufhin zu verstehen, dass er in dem Jahr der Pandemie vieles über sich gelernt hat und gemerkt hat, dass er nicht nur ein Jahr mit Amelia möchte, sondern ein ganzes Leben. Sie beteuert, ihn und Scout auch zu lieben, ihn jedoch dennoch nicht heiraten wird, woraufhin sich Link enttäuscht abwendet. Maggie und Winston reden bei der Hochzeitsfeier über ihre Verletzungen und verdrücken sich danach. Bailey gesellt sich zu Cormac und möchte von ihm wissen, welche Momente er gemeint hat, als sie das Gespräch über seinen Sohn Austin geführt haben. Cormac erzählt daraufhin, dass er eine Frau gedatet hat und sein Sohn daraufhin Panikattacken bekommen hat, so dass er die Frau nicht mehr getroffen hat. Bailey nimmt dies zur Kenntnis und lädt ihn und seine Kinder zum Essen ein.

Jo hat die ganze Zeit im Auto vor dem Krankenhaus verbracht, als Link sich zu ihr setzt. Sie gesteht ihm, dass sie Luna nicht alleine lassen will, weil sie glaubt, dass sich bei ihr ein ähnliches Gefühl entwickeln könnte, welches Jo hat, da sie von ihrer Mutter verlassen wurde. Link meint jedoch, dass sie das Gefühl bei Luna hat, weil die Kleine bei ihr an erster Stelle steht. Danach berichtet er, zu glauben, dass seine Beziehung zu Amelia endgültig vorbei ist. Nick begleitet Meredith indes zu ihrem Hotelzimmer. Sie lehnt es aber ab, ihn herein zu bitten.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Die Pandemie ist vorbei – zumindest in "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte". Während wir uns in der Realität immer noch mit Inzidenzzahlen, 3G-Regeln und Hygienekonzepten umherschlagen müssen,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #18.01 Here Comes the Sun diskutieren.