Episode: #1.14 Küken-Alarm

In der "Gilmore Girls"-Episode #1.14 Küken-Alarm kommt es zwischen Dean (Jared Padalecki) und Rory (Alexis Bledel) zum Streit: Rory und Lorelai (Lauren Graham) lieben die spießige "Donna Reed Show" aus den Fünfziger Jahren und amüsieren sich über die altmodische Rollenverteilung in der Serie. Dean hingegen findet ein solches Familienidyll gar nicht so schlecht. Rory hat unterdessen ein Küken aus der Schule mitgebracht, das aus seinem Käfig entwischt. Sie bittet Luke (Scott Patterson) um Hilfe...

Diese Serie ansehen:

Foto: Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Dean sitzt zuhause im Wohnzimmer der Gilmore Girls und schaut mit ihnen alte Folgen der "Donna Reed Show" (lief in den USA von 1958-1966). Rory und Lorelai regen sich über die Hauptfigur auf, die die perfekte Hausfrau spielt. Dean ist anderer Meinung, er findet es nicht schlecht, wenn eine Frau sich um ihre Familie kümmert – eine Einstellung, die Lorelai und Rory nicht verstehen können.

Lorelai versucht Luke zu überreden, das Diner neu zu streichen. Unterstützung bekommt sie von Taylor. Luke ist nicht begeistert.

Babette bittet Rory, am Samstag auf ihre neue Katze ("Apricot") aufzupassen. Rory freut sich darauf, eine Nacht im Haus der Nachbarn zu verbringen. Lorelai ist überrascht, waren die beiden in Rorys Leben doch bisher nur ein einziges Mal über Nacht getrennt. Aber wenn Rory aufs College gehen wird, muss sie damit auch klar kommen...

Nach der Schule bringt Rory ein Küken mit nach Hause, über das sie eine Arbeit schreiben muss. Außerdem trifft sie Dean und lädt ihn für Samstag Abend zu Babette ein. Bei der Gelegenheit ärgert sie sich wieder über Deans Einstellung, als der eine dumme Bemerkung über Hausfrauen macht.

Luke lässt sich schließlich von Lorelai überzeugen, das Diner zu streichen und lässt sogar sie die Farben aussuchen. Bei der Gelegenheit erzählt Luke von seinem Dad, dem der Laden, damals war er noch kein Diner, sehr viel bedeutet hat.

Als Lorelai nach Hause kommt, muss sie feststellen, dass das Küken aus seinem Käfig entkommen ist. Sie bittet Luke um Hilfe, der zuerst denkt, dass das vermeintliche Küken nur ein Vorwand ist, damit Lorelai ihn zu sich bestellen kann... Doch schließlich fangen sie gemeinsam das Küken ein, das wirklich ausgebrochen ist.

Als Dean abends zu Babettes Haus kommt, um Rory zu besuchen, erwartet ihn eine Überraschung: Rory ist gekleidet wie Donna Reed und spielt für ihn die brave Hausfrau. Sie hat ihm ein perfektes Abendessen zubereitet und Dean wird klar, dass er nicht will, dass Rory wie Donna Reed wird – er ist glücklich mit ihr, so wie sie ist... Rory erfährt schließlich, dass Donna Reed nicht nur die Hauptfigur ihrer Show war, sondern auch, was unbekannt war, Regie geführt und Drehbuch geschrieben hat. Donna war also weitaus mehr als die Hausfrau, die sie dargestellt hat.

Als Dean den Müll rausbringt, trifft er auf Luke, der gerade dasselbe tut. Als Lorelai Rory in ihrem Outfit sieht, ist sie für einen Moment sprachlos. Ähnlich geht es Rory, die sich wundert, was Luke und Lorelai dort machen. Luke stottert und bekommt keine richtige Antwort heraus. Lorelai rettet die peinliche Situation, indem sie über Rorys Outfit lacht.

Am nächsten Tag spricht Lorelai mit Sookie über den Abend, und dass Luke dachte, das Küken sei nur ein Vorwand… Sookie findet dies nicht sehr abwegig, genauso ging es ihr auch mit Jackson. Deshalb kann sie verstehen, dass Luke dies dachte. Lorelai streitet dies aber weiterhin ab. Beim Abendessen mit Richard und Emily führt Emily die Diskussion um Luke schließlich noch weiter. Sie bemerkt, als sie die Geschichte des ausgebrochenen Küken hört, dass Luke immer in der Nähe ist, wenn Lorelai in Schwierigkeiten steckt... Er war auf Rorys Geburtstagsparty und hat sie ins Krankenhaus begleitet, als Richard seinen Herzinfarkt hatte. Sie fragt, ob Lorelai etwas für Luke empfindet...

Am nächsten Tag verabreden sich Lorelai und Luke zum Streichen. Als sie gerade mit Rory auf der Straße entlang geht, hören sie ein Motorrad und Christopher, Rorys Vater, steht vor ihnen. Er will ein paar Tage in der Stadt verbringen und Rory schlägt vor, bei ihnen zu wohnen...

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Wenn Männer etwas sagen, bedeutet das meistens nichts Gutes. So muss auch Dean in dieser Episode sehen, dass er mit seiner Meinung Rory ziemlich schockiert hat. Und Lorelai muss feststellen, dass...mehr

  • Nicole Graf schreibt:
    Da wären wir mal wieder angekommen im malerischen Städtchen Stars Hollow und auch der Fernsehabend mit der "Donna Reed Show" sieht nach typisch amerikanischer Abendbeschäftigung aus. Aber Moment...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #1.14 Küken-Alarm diskutieren.