Kirk Gleason

Kirk Gleason (Sean Gunn) ist wohl einer der skurrilsten Bewohner von Stars Hollow. Er ist ab Staffel 1 von "Gilmore Girls" in zahlreichen Jobs zu sehen und lebt trotz seines Alters von rund 30 Jahren immer noch bei seiner Mutter. Das scheint seine spätere Freundin Lulu jedoch nicht abzuschrecken.

Foto: Sean Gunn, Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Sean Gunn, Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Der wohl verrückteste Charakter der Stadt ist Kirk Gleason, der vor allem durch seine ständig wechselnden Jobs auffällt. So hatte er vermutlich schon jeden Job, der existiert, wenn er nicht sogar noch neue erfunden hat, die er ausüben kann. Kirk ist um die 30 und lebt immer noch bei seiner Mutter. Nach eigenen Aussagen hat er 12 Geschwister, doch keiner von denen ist jemals in der Serie zu sehen.

Unter der Kontrolle seiner Mutter hat er sehr zu leiden, so hat er weder einen eigenen Haustürschlüssel, noch erlaubt sie ihm, Auto oder Fahrrad zu fahren. Kirk ist immer besonders um die Gunst von Taylor bemüht und opfert sich deshalb für die Stadt auf. Lorelai findet er sehr attraktiv und bittet sie sogar, mit ihm auszugehen. Ab der vierten Staffel hat dann auch Kirk endlich eine Freundin: Lulu ... und das posaunt er auch direkt durch die Stadt. "Macht Platz für meine Freundin ...", "Meine Freundin ist auch dabei ...", "Meine Freundin möchte auch etwas essen ..."

Kirk ist nicht zu stoppen und innerhalb kürzester Zeit weiß es die gesamte Stadt. Lulu ist etwas zurückhaltend und im Grunde genommen die perfekte Freundin für Kirk, da sie Grundschullehrerin ist. Durch sie wird er zwar nicht wirklich selbstständiger, aber immerhin löst er sich zumindest teilweise von seiner Mutter. So zieht er irgendwann Hals über Kopf aus und verbringt die Nacht in Lukes Boot. Splitterfasernackt wohlgemerkt. Nicht, dass es die erste Szene ist, in der er nur leicht bekleidet ist. In der letzten Folge der vierten Staffel erleben wir ihn, wie er nur mit einem vorgehaltenen Kissen durch die Haustür des Dragonfly Inns sprintet, weil er glaubt, er würde verfolgt. Er zieht sich bei seiner Flucht Stacheln zu, die natürlich direkt in seinem Po stecken.

Bei Kirks ganzen Jobs ist es nicht verwunderlich, dass er eine Menge Geld zusammensparen konnte. Allerdings kam bisher niemand auf die Idee, dass es so sein könnte, bis Kirk ein Gegenangebot für das Twickham Haus vorlegt, das eigentlich Luke für sich und Lorelai kaufen wollte.

Im Grunde genommen ist Kirk ein liebevoller Mensch, der allerdings die höchste Stufe der Exzentrik erreicht hat. Man kann es ihm aber nicht übel nehmen. Stars Hollow wäre einfach nicht Stars Hollow ohne ihn.

Sandra G. & Nicole Graf – myFanbase