Jon Schnee, Staffel 6

Jons Leiche wird von Davos Seewert und ein paar seiner Freunde gefunden. Sie sind entsetzt von Jons Tod und Melisandre scheint nach einem Gespräch mit Davos der Überzeugung zu sein, dass der Herr des Lichts Jon zurück ins Leben bringen kann, auch wenn sie so etwas bisher noch nie bewerkstellig hat. Der Zauber wirkt nicht sofort, doch schließlich erwacht Jon wieder zum Leben. Jon ist erschüttert von der Tat der Männer der Nachtwache, doch Davos schafft es ihn zu beruhigen. Melisandre will wissen, was Jon nach seinem Tod gesehen hat, woraufhin Jon beteuert, dass es da nichts zu sehen gab.

Foto: Kit Harington, Game of Thrones - Copyright: 2016 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.
Kit Harington, Game of Thrones
© 2016 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Nachdem Jon sich ein wenig gefangen hat, tritt er vor seine Freunde und auch vor seine Angreifer. Von den Wildlingen wird er freudig empfangen, seine Mörder werden anschließend gehängt. Zudem ist Jon nach seinem Tod nicht länger ein Mitglied der Nachtwache und Edd Tollett wird zum neuen Lord Commander.

Gerade als Jon der Mauer den Rücken kehren will, tauchen Sansa Stark, Brienne von Tarth und Podrick Payne in der Schwarzen Festung auf. Jon schließt seine Halbschwester glücklich in die Arme und erfährt, dass sie zu einer Ehe mit Ramsay Bolton gezwungen wurde. Sie ist nach der Misshandlung durch ihn aus Winterfell geflohen und die Halbgeschwister, die sich früher eher fremd waren, sind sich nun viel näher als zuvor. Als Sansa vorschlägt, dass sie gemeinsam Winterfell zurückerobern, zeigt Jon kein Interesse an einem Kampf. Doch bald darauf erreicht ein Rabe die Festung und bringt ihnen einen Brief von Ramsay. Jener ist nun der Lord von Winterfell und verlangt im Austausch gegen Rickon Stark die Auslieferung von Sansa.

Foto: Kit Harington, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Kit Harington, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Es fehlt ihnen an Männer, um Winterfell zu erobern und da Treue im Norden von großer Bedeutung ist, will Sansa sich an die Häuser wenden, die immer zu den Starks gestanden haben. Als sie die Mauer verlassen, schenkt Sansa Jon einem Umhang, der dem Eddards gleicht. Bald darauf erreichen Jon und Sansa, die von Davos begleitet werden, die Bäreninsel und können die Mormonts auf ihre Seite bringen. Leider verfügt Lyanna Mormont jedoch nur über wenig Männer. Auch die weiteren Aufrufe können ihr Heer nicht bedeutend vergrößern, weshalb sich Jon und Sansa gezwungen sehen, deutlich in der Unterzahl nach Winterfell aufzubrechen. Dort angekommen schlägt Jon Ramsay einen Zweikampf vor, worüber jener nur lachen kann. Als Beweis dafür, dass er Rickon tatsächlich in seiner Gewalt hat, präsentiert Ramsay ihnen den Kopf von Rickons Schattenwolf. Zornig verspottet Sansa ihren Mann und kehrt ihm gemeinsam mit Jon den Rücken, während Ramsay immer wieder versucht Jon zu provozieren. Zurück im Lager überlegen Jon und seine Anhänger sich eine Strategie, kommen jedoch auf keinen grünen Zweig. Sansa denkt nicht, dass sie gewinnen können, da sie stark in der Unterzahl sind, aber Jon will den Kopf nicht in den Sand stecken. Er verspricht, Sansa zu beschützen. Anschließend sucht Jon Melisandre auf und bittet sie, ihn nicht erneut von den Toten zurückzuholen. Das kann sie ihm allerdings nicht versprechen, da sie tun wird, was der Herr des Lichts ihr aufträgt.

Foto: Sophie Turner & Kit Harington, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Sophie Turner & Kit Harington, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Tags darauf beginnt die Schlacht und obwohl Jon und seine Männer sich gut schlagen, müssen sie sich schließlich einer gigantischen Übermacht stellen, nachdem Ramsay gleich zu Beginn Rickon ermordet hat. Es sieht immer hoffnungsloser für Jon aus und er sieht, wie ringsherum immer mehr seiner Gefolgsleute den Tod finden. Plötzlich tauchen jedoch Reiter am Horizont auf. Es sind Männer aus dem Grünen Tal, die von Kleinfinger angeführt werden und die Jon und seinen Männern zu Hilfe eilen. Gemeinsam können sie Ramsays Armee in die Flucht schlagen und Winterfell erobern. Als Jon die Festung betritt, in die Ramsay sich feige zurückgezogen hat, nachdem er immer brenzliger für ihn wurde, will Ramsay die Sache nun doch in einem Zweikampf austragen. Jon kennt kein Halten und geht auf Ramsay los, der ihm bald unterlegen ist. Als Jon bemerkt, dass Sansa ihn beobachtet, lässt er schließlich von Ramsay ab. Winterfell gehört nun wieder den Starks und Ramsay findet den Tod, als Sansa ihn seinen eigenen Hunden zum Fraß vorwirft.

Nach dem Sieg fragt Jon Sansa, weshalb sie ihm nicht gesagt hat, dass Kleinfinger sie unterstützen wird. Dafür entschuldigt sich Sansa und sie berichtet, dass ein weißer Rabe die Festung erreicht hat, was den Beginn des Winters verkündet. Jon und Sansa erinnern sich dadurch zurück an Eddard. Anschließend versammeln Jon und Sansa die Häuser des Nordens und rufen sie zum Kampf gegen die Weißen Wanderer auf. Die Oberhäupter der Familie ernennen Jon zu ihrem neuen Anführer, dem König des Nordens und erklären sich bereit ihm zu folgen. Nachdem Sansa sich damit einverstanden erklärt hat, nimmt Jon den Titel an.

Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 1
Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 2
Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 3
Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 4
Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 5
Zur Beschreibung von Jon Schnee in "Game of Thrones", Staffel 7

Marie Florschütz - myFanbase