Episode: #8.05 In Your Care

In der "Chicago P.D."-Episode #8.05 In Your Care ermittelt die Intelligence Unit in einer Serie von Autodiebstählen und bemerken, dass die Wahrheit komplizierter ist als zunächst angenommen. Kim Burgess (Marina Squerciati) macht eine Entdeckung in einem alten Fall, die ihr Leben für immer verändern wird.

Diese Serie ansehen:

Kim Burgess und Adam Ruzek verbringen kaum noch eine Minute ihrer Freizeit ohne einander. Nach einem gemeinsamen Abend im Molly’s kehren sie in Kims Apartment ein, wo Adam einen Schluck Bier auf ihren Teppich verschüttet, aber es gar nicht einsieht, den Fleck wegzumachen, da er seinen Teppich für ihre Wohnung immer schon viel passender fand. In die darauf spielerische Atmosphäre hinein küssen sie sich und Kim fragt, ob sie immer noch nichts gelernt haben, aber sie geben ihrer Anziehung nach. Am nächsten Tag scherzen sie, ob sie nun alle sechs Monate mal miteinander schlafen werden, woraufhin Adam vorschlägt, dass sie es auch regelmäßig tun könnten, da sie sich ohnehin schon wie ein Pärchen verhalten. Kim ist aber überzeugt, dass er nicht an so einer festen Beziehung wie sie interessiert ist, denn sie will Heirat und Kinder und all das ideal mit ihrem Job verbinden. Eine weitere Diskussion darüber wird unterbunden, weil sie zur Unterstützung eines Verkehrsunfalls angefordert werden. Einer der beteiligten Fahrer weist Verletzungen einer schweren Prügelei auf, die ihm vor dem Unfall zugefügt worden sein müssen. Der Mann tut jedoch so, als wäre alles super und fällt dadurch bewusstlos aus dem Wagen.

Anhand des Fahrzeugs können Kim und Adam den Mann als einen Jeff Trubin identifizieren, der keine Vorstrafen hat und der im Krankenwagen abtransportiert wurde und deswegen keine Aussagen mehr machen kann. Hailey Upton und Jay Halstead sind ebenfalls am Einsatzort eingetroffen, ziehen aber sofort ein paar Straßen weiter, weil dort ein Bauarbeiter etwas beobachtet hat, das mit dem Fall zu tun haben könnte. Er berichtet, dass er drei Jugendliche mit Skimasken habe weglaufen sehen, nachdem er großes Geschrei gehört hat. Sie sind in einen grauen SUV geflüchtet und kurz darauf ist ein Wagen mit einem im Gesicht schwerverletzten Mann vorbeigefahren. Die Intelligence Unit vermutet, dass sie es mit einem schiefgelaufenen Autodiebstahl zu tun haben, da der BMW des Mannes sehr teuer ist. Offenbar hat die Gruppe ihn angehalten, von außen erste Schläge verpasst und ihn dann rausgezerrt, um weiter auf ihn einzuschlagen. Kim hat die Spuren zum SUV zurückverfolgen können und ist auf eine Frau gestoßen, der vor wenigen Wochen dieses Auto geklaut wurde und die beim DCFS für schwer zu händelnde Jugendliche arbeitet.

Adam und Kim suchen Jessica Ramirez vom DCFS auf, die sich erst etwas vage zu ihrem Autodiebstahl ausdrückt, doch den beiden ist klar, dass sie die Jugendlichen schützen will, die vermutlich darin verwickelt sind. Letztlich gesteht sie, dass es mehrere Jugendliche gibt, die Zugriff auf ihre Wagenschlüssel gehabt haben könnten und nennt eine Liste mit dreizehn Namen. Beim Verlassen des Gebäudes entdeckt Kim plötzlich Makayla, die sich sofort an sie klammert. Sie ist verwirrt, was das Mädchen in Chicago macht, obwohl sie bei ihrer Tante in einem anderen Bundesstaat sein sollte. Die Sozialarbeiterin bei dem Mädchen will aber keine Auskunft geben und verweist an Alanah Mercer, die Kim schon von ihrer ersten Begegnung kennt. Sie versucht sie sofort zu erreichen, als ein neuer Fall von Autodiebstahl gemeldet wird. Hailey und Jay werden bei der Fahrt dorthin zufällig von einem der Diebe gekreuzt. Während Jay ihm nachjagt, wird Hailey auf die restlichen drei Jugendlichen aufmerksam, die einen Mann verprügeln. Durch ihre Rufe laufen sie weg, so dass sie sich um den Mann kümmern kann. Die eintreffenden Kim und Adam eilen den anderen hinterher, doch sie entwischen alle.

Die Unit ist angesichts der sich darbietenden Situationen immer verwirrter. Da die Jugendlichen ein Fluchtauto haben relativiert das die Theorie, dass es sich um eine Bande für Autodiebstähle handelt, da sie kein Fluchtauto bräuchten. Zwar fehlt die Brieftasche des Fahrers Troy, aber der Aufwand für einfachen Raubüberfall wirkt zu groß. Kim hat in der Zwischenzeit Alanah erreichen können, die berichtet, dass Makaylas Tante Cathy einige Termine verpasst hat, so dass sie ihr das Mädchen vorerst wegnehmen mussten, aber es gibt Bemühungen, der Frau, die unerwartet ein Kind großziehen muss, mehr unter die Arme zu greifen. Bei den Ermittlungen zeigt sich derweil, dass die verprügelten Männer Jeff und Troy nicht mit der Polizei reden wollen. Der SUV wurde derweil analysiert und es haben sich zahlreiche Ausweise von Männern finden lassen sowie eine hohe Geldsumme und Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs, da die Jugendlichen offenbar in dem Auto leben. Über die Brieftaschen der Männer kommen sie an die Theorie, dass sich welche der Jugendlichen prostituieren, dass sie anschließend das Geld kassieren und dann die Männer verprügeln.

Kim fühlt sich durch den Fall an den erinnert, als sie ihr Baby verloren hat und davon ausgehend fragt sie sich, ob sie sich nur durch das Trauma um das verlorene Baby so nahe sind und ob das alles nur eine Illusion ist. Adam verneint das entschieden, denn sie hatten immer schon eine besondere Verbindung und es ist normal, dass ein traumatisches Erlebnis Menschen noch enger zusammenbringen kann. Zusammen fahren sie zu einem Straßenstrich, bei dem eins der Opfer bekannt ist. Sie zeigen Fotos der Jugendlichen herum und einer erkennt einen Miguel Reyes, der auch gerade in der Nähe sei. Kim und Adam teilen sich auf und sie sieht den Jugendlichen schließlich. Als er auf sie aufmerksam wird, flieht er. Kim eilt ihm hinterher, während Adam die Verfolgung mit dem Auto aufnimmt. Sie können in schließlich in einer Gasse mit hohem Zaun stellen.

Laut Miguels Akte ist er bereits als Jugendlicher schwer misshandelt worden und mit erheblichen Trauma von Familie zu Familie weitergegeben worden. Laut seinen Sozialarbeitern ist er eigentlich ein lieber Junge ohne Vorstrafen. Kim und Hank Voight übernehmen den Verhör mit ihm und raten ihm zur Kooperation. Sie geben zu verstehen, dass sie die Motive für ihre Taten nachvollziehen können, aber durch die immense Gewalt haben sie es mit keinem Kavaliersdelikt zu tun. Miguel verweigert aber die Aussage. Zum einen vertraut er der Polizei schon lange nicht mehr und zum anderen sind die anderen Jugendlichen seine Familie, so dass er sie niemals verraten würde. Kim macht den Vorschlag, dass sie Miguel wieder gehen lassen, denn er wird sofort wieder den Anschluss zu seinen Leuten suchen.

Kim spricht Kevin Atwater auf seine Erfahrungen an, als er von heute auf morgen mit Vinessa und Jordan auf sich alleine gestellt war. Nachdem sie gehört hat, dass er alle Hilfe in Anspruch genommen hat, die er bekommen konnte, sucht sie Cathy auf, um sich ihr anzubieten. Diese fühlt sich unwohl mit dem Angebot der Polizistin und verweist auf die Unterstützung des DCFS. Kim erkundigt sich, ob sie Makayla wenigstens kurz sehen kann, aber das verweigert Cathy. Sie merkt aber, dass es der Frau nicht gut geht und unter ihren weiteren Nachfragen bricht es aus Cathy heraus, dass sie für Makayla keine gute Mutter sein kann. Kim realisiert, dass das Mädchen schon längst endgültig in der Obhut des DCFS ist und bekräftigt Cathy darin, dass sie sehr wohl in der Lage ist, Makayla zu versorgen. Diese erwidert aber, dass sie keinerlei Ahnung hat, wozu sie fähig ist und wozu nicht und schmeißt sie aus ihrem Haus.

Kim gesellt sich wieder zu Adam, der berichtet, dass Miguel ihnen entkommen ist. Als sie sich ihm wegen Makayla anvertrauen will, läuft ihnen Miguel praktisch vors Auto. Doch er will gar nicht fliehen, sondern schaut sie nur paralysiert an und sie entdecken, dass er überall Blut hat. Verzweifelt bittet Miguel sie um Hilfe und sie folgen ihm in ein leerstehendes Haus. Nachdem er seine Freunde gewarnt hat, die fliehen, führt er sie zu einer schwerverletzten Jugendlichen. Miguel erklärt, dass sie dringend Geld brauchten, weswegen sich seine Freundin Lily für einen neuen Job bereit erklärt hat, doch der Freier hat sie aus dem Nichts heftig attackiert. Daraufhin haben sie Lily schnell in Sicherheit gebracht. Adam ruft einen Krankenwagen, während Kim von Miguel den Namen des Freiers haben will, aber er weiß ihn nicht.

Während Lily mit Miguel an ihrer Seite ins Krankenhaus gebracht wird, durchsucht die Unit die Unterkunft. Kim entdeckt ein Notizbuch von Lily, in der diese ihre Träume für die Zukunft festgehalten hat. Adam hat derweil ein geparktes Auto vor dem Gebäude mit dem Freier in die Verbindung bringen können, da die Jugendlichen es ihm offenbar gestohlen haben, um Lily in Sicherheit zu bringen. Es ist auf einen Robert McKinney zugelassen, der eine Vergangenheit mit Gewaltvorwürfen hat. Adam hat die Möglichkeit, Streifenpolizisten zu der dazugehörenden Adresse zu schicken, doch Kim will das selbst übernehmen, weil sie voller Wut ist. Doch dazu kommt es nicht, denn der Mann ist bereits getötet worden. Da sie es nun mit einem Mordfall zu tun haben, appellieren Kim und Hank erneut an Miguel, dass er sich auf einen Deal einlassen muss und dass sie die Aussage seiner Freunde brauchen, damit sie Selbstverteidigung geltend machen können. Miguel hofft aber, dass seine Freunde entkommen können und vielleicht woanders neu anfangen können.

Da die Unit keine Spur zu den anderen beiden Jugendlichen Michael und Sammy haben, dafür aber die Beweislage eindeutig Miguel zuzuordnen ist, schlägt Hank vor, dass sie mit dieser Lösung des Falls arbeiten müssen. Alle fühlen sich damit unglücklich, aber nur Kim spricht aus, dass sie diesen hilflosen Jugendlichen einen anderen Ausweg anbieten müssen. Hank versteht ihr Bedürfnis und erkundigt sich, ob sie einen alternativen Plan anbieten kann, aber das kann sie nicht. Kim erhält einen Anruf von Alanah, denn Cathy hat Beschwerde gegen sie eingereicht. Die Sozialarbeiterin ist sehr unglücklich mit Kims Einmischen, denn in Makaylas Fall geben alle ihr Bestes. Sie stellt dar, dass Cathy schon länger mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen hat und dass sie dadurch auf Dauer keine gute Mutter für das Mädchen sein kann, weswegen sie nun eine neue Option der Unterbringung suchen. Spontan bietet Kim sich an, aber Alanah lehnt das ab, denn Makayla ist traumatisiert, sie ist schwarz, wo Kim weiß ist und sie braucht viel Aufmerksamkeit, wo sie als Polizistin einen herausfordernden und zeitintensiven Job hat.

Kim und Adam erhalten einen Hinweis auf ein gestohlenes Fahrzeug, dessen Vorgehensweise zu Michael und Sammy passen würde. Sie fahren zu einer Tankstelle, wo der Betreiber die beiden Jugendlichen nicht erkennt. Sie schauen sich in der Umgebung um und Kim sieht, wie eine Jugendliche zu einem Trucker in den Wagen steigt. Sie erkennt, dass die Jugendlichen vermutlich längst über alle Berge sind. Nachdenklich schaut Kim sich zurück auf dem Revier noch einmal das Notizbuch von Lily an und entdeckt, dass dort überall Häuser aus Atlanta abgebildet sind. Ihr wird klar, dass die Jugendlichen dort neu anfangen wollen. Doch statt sie zu verraten, signalisiert sie Miguel heimlich, dass er behaupten soll, sie seien nach Iowa. Denn so signalisiert er Kooperationsbereitschaft, ohne dass Michael und Sammy aber tatsächlich gefunden werden können.

Kevin trifft Kim noch im Büro an und sie gesteht ihm, dass sie kurz nach dem Verlust ihres Babys sich nach der Prostituierten erkundigt hat, der sie damals das Leben gerettet hat. Sie hatte das Gefühl, dass es einen Sinn ergeben würde, zu wissen, wie es ihr geht, doch die Mutter hatte nur zu berichten, dass ihre Tochter verschwunden ist. Aus dem Nichts heraus fragt Kim Kevin, was er davon halten würde, wenn sie Makayla adoptieren würde. Er ist überrascht, erinnert sich aber an ihr Gespräch von früher. Er brauchte zwar alle Hilfe, die er kriegen konnte, aber seine Geschwister brauchten vor allem ihn und nur das hat gezählt. Nach diesem Gespräch sucht Kim Adam auf, um ihm zu gestehen, dass sie Makayla bei sich aufnehmen wird und das es permanent werden könnte. Er hält das für eine falsche Entscheidung, denn er hat das Gefühl, dass sie damit den Verlust ihres Babys ausgleichen will. Kim spricht an, wie Makayla ihre Beziehung verändern wird, aber Adam versichert ihr, dass es ihm darum nicht geht, weil er immer Teil ihres Lebens sein wird. Er macht sich nur Sorgen, dass sie die Entscheidung aus den falschen Motiven heraus trifft.

Kim hat ihre Entscheidung aber gefällt. Sie trifft sich mit Alanah, die Makayla bei sich hat. Kim erkundigt sich bei dem Mädchen, ob sie bei ihr leben will und diese stimmt zu. Makayla wird von der geübteren Alanah in ihren Kindersitz in Kims Auto geschnallt und diese fängt im Rückspiegel den glücklichen Blick des Mädchens auf, woraufhin sie in Richtung zuhause mit ihr aufbricht.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Habe ich mich nicht in meiner letzten Review beschwert, dass bei einer Serie wie "Chicago P.D." das Privatleben der Hauptfiguren oft zurückstecken muss? Da ist es zumindest kurios, dass gleich die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #8.05 In Your Care diskutieren.