Episode: #1.13 Tot und warm

In der "Chicago Fire"-Episode #1.13 wendet sich Chief Wallace Boden (Eamonn Walker) an die Polizei als ein Mann in einem Feuer umkommt, welches allem Anschein nach von Ernie (Cody Sullivan) gelegt wurde. Derweil fällt Kelly Severide (Taylor Kinney) eine Entscheidung über seine Zukunft und wendet sich damit an seinen Vater Benny Severide (Treat Williams). Brian 'Otis' Zvonecek (Yuri Sardarov) findet neue Freunde, als er sich für freiwillige Schichten im langsamsten Feuerhaus der Stadt einträgt und fällt dort eine Entscheidung. Leslie Shay (Lauren German) und Gabriela Dawson (Monica Raymund) befinden sich in einem Dilema, als sie einen Einsatz in einem Wohnhaus haben.

Diese Serie ansehen:

Severide und Renée besuchen einen Aussichtspunkt in Chicago, als sie ihm sagt, dass sie einen Arzt kennt, der an einer neuen Form von Wirbelsäulenoperation arbeitet und sich gerne mit Severide treffen würde. Boden kriegt derweil einen Anruf von Ernie, doch als er nach dem Aufenthaltsort des Jungen fragt, hängt Ernie den Hörer auf und steigt zu seinem Onkel ins Auto. Das Team wird zu einem Einsatz gerufen. Eine Eisenwarenhandlung brennt und es gibt eine Explosion bevor das Team das Gebäude betritt. Anschließend können sie einen Verletzten bergen, der jedoch weder atmet noch Puls hat. Die Brandursache ist ein Müllcontainer. Chief Boden beobachtet die Sache misstrauisch.

Herrmann ist bei der Arbeit abgelenkt, da er sich Gedanken über seine erneute Vaterschaft macht. Ein Junge kommt in die Feuerwache und sucht einen neuen Besitzer für einen Hund. Mills nimmt ihn kurzerhand auf und Dawson und Shay beknien den Chief, dass der Hund in der Wache bleiben darf, doch dieser lehnt ab. Severide kommt in der Wache vorbei und eröffnet allen, dass er nach Spanien ziehen wird. Boden will ihn anschließend dazu überreden das Ganze nach einmal zu überdenken, aber Severide lässt sich von seinem Vorhaben nicht abbringen. Dann erzählt Boden Severide von Ernies Anruf, und dass er denkt, dass dieser mit dem Brand in dem Eisenwarenladen zusammenhängt. Als Severide die Wache verlassen will, konfrontiert Shay ihn mit seiner Entscheidung, nach Spanien zu ziehen. Das Gespräch wird aber von einem weiteren Einsatz unterbrochen.

Ein Schusswechsel hat stattgefunden, als Shay und Dawson am Tatort eintreffen, werden auch sie von dem Täter mit einer Waffe bedroht. Shay kann ihn schließlich mit einem Teaser betäuben, was aber gegen die Dienstvorschriften ist, da sie eigentlich gar keinen Teaser dabei haben darf. Mills spricht Dawson auf ihre Beziehung an, und dass die Sache etwas kompliziert ist. Dawson meint, dass sie dies schon hinkriegen werden, geht dann aber mit Casey Frühstücken. Als Shay die Wache verlässt, wartet Clarice auf sie und erzählt ihr, dass sie bei Daniel ausgezogen ist und nun wieder bei ihren Eltern wohnt. Doch Shay kann Clarice schließlich überzeugen, dass sie bei ihr einziehen soll.

Casey erzählt Dawson, dass er bei der Anhörung heute für seine Mutter aussagen wird, was seine Schwester nicht wirklich gutheißt. Dawson bietet ihm daraufhin an, ihn zu begleiten. Ernie ruft Boden erneut an und sagt ihm, dass Onkel Ray ihn zwingt und ihn umbringen wird, wenn er von dem Anruf erfährt. Boden kann ihn schließlich überzeugen, ihm seinen Aufenthaltsort zu nennen. Als Boden an dem Ort eintrifft, ist von Ernie jedoch nichts mehr zu sehen. Severide und Renée besuchen derweil den Chirurgen, der Severide erläutert, dass die Genesungszeit bei seinem Eingriff ungefähr vier Wochen wäre. Der Eingriff ist aber experimentell, enthält deswegen ein gewisses Risiko einer partiellen Lähmung und wird von der Krankenkasse nicht übernommen. Nach dem Gespräch sagt Severide zu Renée, dass wenn er ein Risiko eingeht, es das mit ihr in Madrid sein wird.

Bei der Anhörung von Nancy sagt Casey für seine Mutter aus, da er findet, dass nun die Zeit der Vergebung gekommen ist. Als Severide nach Hause kommt, beachtet Shay ihn nicht und sagt nur, dass Clarice einziehen wird und nun einen Schlüssel braucht. Otis, der derweil in einem anderen Revier aushilft, wird dort sehr freundlich von den anderen behandelt und darf sogar den Truck fahren. Im Revier 51 unterhalten sich derweil Mouch und Herrmann darüber, dass es langweilig ist, wenn Otis nicht da ist, da es niemanden zum Ärgern gibt. Mills informiert die anderen, dass er ein Zuhause für den Hund gefunden hat, während ein weiterer Einsatz ruft. Ein Brand in Ernies Haus. Boden fährt sofort hin und geht als erster in das Haus. Im oberen Stockwerk entdeckt er, dass eine Tür mit einem Stuhl blockiert wurde. Boden kann die Türe aufbrechen und findet den bewusstlosen Ernie vor, den er schließlich aus dem brennenden Haus bringt. Doch Shay und Dawson können nur noch den Tod des Jungen feststellen.

Zurück in der Wache setzen sich alle hin, als plötzlich ein Bellen erklingt. Mills hat gelogen, er hat keinen Platz für den Hund gefunden, dieser ist immer noch auf der Wache. Boden kommt dazu und der Hund schleckt ihm über das Gesicht und sogar Mouch kann sich mit dem Hund anfreunden, der schließlich Pouch genannt wird und bleiben darf. Casey hat derweil einen Anruf erhalten, seine Mutter kommt auf Bewährung raus unter der Bedingung, dass sie in ein stabiles Umfeld integriert wird, das heißt bei ihrem Sohn einziehen muss. Boden sucht Onkel Rays Haus auf und findet dort Benzinkanister sowie Ernies Rucksack. Dann entdeckt er Ray, der jedoch vor ihm davonläuft. Sofort verfolgt Boden ihn mit dem Auto. Ray fährt in einen Müllcontainer und Boden schafft es schließlich ihn zu überwältigen.

Die anderen Kollegen der Wache 67 sagen Otis, dass er doch einen Antrag auf Versetzung stellen soll, da der Job des Löschwagenfahrers noch unbesetzt ist. Otis legt den Antrag später auf Bodens Schreibtisch. Dieser muss sich derweil damit auseinandersetzen, dass der Staatsanwalt ihn auf Körperverletzung anklagen will, da er Ray verprügelt hat. Boden lässt sich deswegen freiwillig beurlauben. Severide entschuldigt sich bei Shay dafür, dass er nicht mit ihr über seinen Umzug nach Madrid gesprochen hat. Dann bringt sie ihn in die Bar, in welcher ein Abschiedsfest für ihn stattfindet. Auch Clarice ist anwesend und wird überraschend von Shay geküsst. Anschließend gestehen sie sich gegenseitig ihre Liebe. Severide beobachtet derweil all seine Freunde, die Lachen und miteinander reden, woraufhin er die Bar verlässt und seinen Vater in einem Waldcamp aufsucht. Er erzählt ihm von seinen Plänen, doch Benny sagt darauf, dass er so nicht glücklich werden wird. Am nächsten Tag gesteht Severide Renée, dass er sich operieren lassen wird und nicht mit nach Madrid gehen wird. Zum Abschied küssen sich die beiden innig, bevor Renée in die Limousine steigt und abfährt.

Boden besucht seine Ex-Frau und will seinen Sohn, Jimmy sehen. Seine Ex-Frau verbietet es ihm, da Jimmy nicht Bodens leiblicher Sohn, sondern nur sein Stiefsohn ist. Auf Bodens erneute Bitte gibt sie jedoch nach und Jimmy und Boden umarmen sich. Kelly wird in den Operationssaal geschoben, während Shay durch die Glasscheibe dabei zusieht und ihm einen aufmunternden Blick zuwirft.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ich muss sagen, Episode #1.13 Tot und warm hat mich mal wieder schlichtweg begeistert und führt letztlich dazu, dass "Chicago Fire" immer weiter zu einem meiner derzeitigen Favoriten aufsteigt....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #1.13 Tot und warm diskutieren.