Charisma Carpenter erfährt weitere Unterstützung von ehemaligen Co-Stars bezüglich Joss Whedon

Foto: James Marsters, FedCon 2010 - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
James Marsters, FedCon 2010
© myFanbase/Annika Leichner

Viele Fans von "Buffy - Im Bann der Dämonen" und "Angel - Jäger der Finsternis" dürften in der vergangenen Woche mitbekommen haben, dass es neue Negativberichte zu Serienschöpfer Joss Whedon gibt. Die ehemalige Darstellerin Charisma Carpenter hatte Whedon wegen unangemessenen Verhaltens am Set beschuldigt und schnell diverse Unterstützung von ihren damaligen Co-Stars erhalten. Inzwischen haben sich weitere Stars gemeldet, deren Reaktionen wir euch hier auch aufführen wollen.

Nach Namen wie Sarah Michelle Prinze (Gellar), Emma Caulfield, Michelle Trachtenberg und Amber Benson hat sich auch Eliza Dushku über die sozialen Medien (siehe unten) zu Wort gemeldet. Sie war in beiden Serien als Jägerin Faith, aber auch in der weiteren Whedon-Serie "Dollhouse" zu sehen. Ihre Reaktion war zu erwarten, hat sie sich doch 2018 am Set der CBS-Serie "Bull" gegen Hauptdarsteller Michael Weatherly zur Wehr gesetzt, nachdem er unangebrachte Witze getätigt haben soll, die Dushku als sexuelle Belästigung empfand. Daraufhin ist sie aus der Serie geschrieben worden und hat 9,5 Millionen Dollar als Entschädigung erhalten. Nun äußerte sich zu Carpenters Post wie folgt: "CC, mein Herz schmerzt für dich & es tut mir so leid, dass du das so lange für dich behalten musstest. Dein Post war mächtig, schmerzvoll und hat ein Bild gezeichnet, das wir kollektiv nicht mehr ungesehen und unwissend machen werden. Danke dir. Ich habe es nicht gewusst, aber ich werde es nicht vergessen."

Ähnlich erschüttert zeigte sich zum Ende der Woche hin auch Anthony Stewart Head, der in "Buffy" als Rupert Giles zu sehen war. Dieser hat im Gespräch mit dem britischen Magazin Metro seine Gefühlslage wie folgt beschrieben: "Ich war die ganze Nacht auf, bin die Erinnerungen in meinem Kopf durchgegangen und habe mich gefragt: 'Was habe ich verpasst?' Ich bin kein Mann, der sagt: 'Was ich nicht gesehen habe, ist nicht passiert'. Es ist.. Ich kann nicht.. Ich bin am Boden zerstört. Ich bin wirklich am Boden zerstört." Head war deutlich älter als die restlichen Castmitglieder, weswegen er zudem äußerte: "Ich war eine Art Vaterfigur. Ich hätte gehofft, dass jemand zu mir gekommen wäre und gesagt hätte: 'Ich habe Probleme, ich hatte gerade eine schreckliche Unterhaltung.'" Auch wenn Carpenters geschilderte Erlebnisse aus der Zeit stammen, als er selbst schon nicht mehr Teil des Serienuniversums war, lassen sie Head nicht los: "Es gibt andere Posts danach, die ich mich denken lassen: 'Wie zur Hölle konnte ich nicht wissen, dass das abgelaufen ist?'"

Über das Wochenende haben sich vor allem ehemalige Stars wie David Boreanaz und Alyson Hannigan-Denisof Anschuldigungen ausgesetzt gesehen, warum sie in den sozialen Medien noch keine Stellung zu Carpenters Vorwürfen geäußert haben. Am gestrigen Montag hat darauf nun Boreanaz reagiert. In einem Tweet (siehe unten) heißt es: "Ich bin hier für dich, um dir zuzuhören und dich zu unterstützen. Ich bin stolz auf deine Stärke." Carpenter reagierte auf diesen Post wie folgt: "Ich weiß, dass du für mich da bist, David. Ich weiß alles zu schätzen, was du getan hast, um deine Unterstützung auch privat auszudrücken. Besonders seit Mittwoch. Danke dir von Herzen." Neben Boreanaz äußerte sich auch ein weiterer männlicher Hauptdarsteller aus "Buffy" zu Carpenters Social-Media-Post: James Marsters. Via Twitter schrieb er: "Während es immer eine Ehre für mich bleiben wird, den Charakter Spike gespielt zu haben, war das 'Buffy'-Set nicht ohne Herausforderungen. Ich unterstütze keine Form von Missbrauch und mein Herz zerbricht, wenn ich von den Erfahrungen mancher Castmitglieder höre. Ich sende Liebe und Unterstützung an alle Betroffenen."

Schließlich haben sich auch noch Amy Acker und Julie Benz mit kurzen Statements zu Wort gemeldet. Bei Acker, die Ende der zweiten Staffel zum Cast von "Angel" stieß, heißt es: "Ich werde immer stolz sein auf die Arbeit, die wir bei 'Angel' geleistet haben. Während ich persönlich eine gute und professionelle Erfahrung hatte, ist es herzzerreißend für mich zu hören, dass das nicht für alle der Fall war. Ich dulde keine Handlungen, die irgend jemanden verletzen oder sich unwohl fühlen lassen, und ich biete Liebe und Unterstützung für jeden an, der seine Wahrheiten laut ausspricht." Bei Benz wiederum heißt es knapp: "Ich bin gedanklich bei allen Opfern von Missbrauch. Ich sende meinen 'Buffy'- und 'Angel'-Überlebenden meine Liebe. Ich bin bei euch und unterstütze euch."

Doch nicht nur die Schauspieler*innen von "Buffy" und "Angel" gehen dieser Tage an die Öffentlichkeit, auch diejenigen, die hinter den Kulissen gearbeitet haben, machen ihre Unterstützung für Charisma Carpenter öffentlich. Die bekanntesten Namen hierbei sind Marti Noxon, die ab Staffel 3 als Drehbuchautorin und Produzentin an "Buffy" beteiligt war und die Verantwortung als Serienmacherin und ausführende Produzentin in den letzten beiden Staffeln übernahm, sowie Drehbuchautor Jose Molina, der auch bei "Firefly - Der Aufbruch der Serenity" mit Whedon zusammenarbeitete. Noxon schrieb bei Twitter: "Ich bestätige, was die Frauen aus 'Buffy' sagen und unterstütze sie darin, ihre Geschichte zu erzählen. Sie verdienen es, gehört zu werden. Ich kann verstehen, was @AllCharisma, Michelle und all die anderen Frauen, die etwas gesagt haben, meinen." Molina hingegen zitierte den Tweet von Amber Benson und ergänzte: "'Beiläufig grausam' [Original: Casually Cruel] ist die perfekte Beschreibung für Joss. Er dachte, gemein zu sein wäre lustig. Drehbuchautorinnen während eines Meinungsaustauschs zum Weinen zu bringen wäre urkomisch. Er brüstete sich mit dem einen Mal, als er eine Drehbuchautorin zum Weinen gebracht hatte, zweimal während eines Meetings. #IStandWithCharismaCarpenter"

News: "Buffy"- und "Angel"-Stars bringen Vorwürfe gegen Serienschöpfer Joss Whedon vor

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline, Metro, TVLine, @elizadushku via Instagram, @David_Boreanaz, @AllCharisma, @JamesMarstersOf, @AmyAcker, @juliebenz, @martinoxon, @JoseMolinaTV via Twitter



Lena Donth & Catherine Bühnsack - myFanbase
16.02.2021 11:47

Kommentare