Sarah Michelle Prinze (Gellar)

Foto: Sarah Michelle Gellar, The Air I Breathe - Copyright: Koch Media Home Entertainment
Sarah Michelle Gellar, The Air I Breathe
© Koch Media Home Entertainment

Buffy Summers, die Rolle, mit der Sarah Michelle Gellar Berühmtheit erlangte, ist unerschrocken, entschlossen, rettet verwegen Freunde und Fremde vor dem Bösen und sieht dabei immer makellos und begehrenswert aus. Eine ähnliche Entschlossenheit kann man auch im Leben der Sarah Michelle Gellar feststellen, sei es das energische Vorantreiben ihrer erfolgreichen Karriere als Schauspielerin, die nicht einfache Bewältigung ihrer Schulausbildung oder auch die Wahl ihrer Sportarten.

Das einzige Kind von Rosellen und Steven Gellar, am 14. April 1977 in New York City geboren, wurde schon früh von einem Talentsucher entdeckt. Die Idee, dass aus seiner Tochter eine Kind-Schauspielerin wird, gefiel ihrem Vater wenig, ihre Mutter dagegen war umso begeisterter und handelte für die vierjährige Sarah ihre erste Filmrolle aus ("Love, Sidney" (1981)).

Es folgen Auftritte in Werbespots, einer sorgte sogar ein wenig für Furore: In einer Fernsehreklame für die Fastfoodkette BurgerKing mit Sarah in der Hauptrolle löste die vergleichende Werbung eine Klage des Konkurrenten aus, der nicht nur gegen BurgerKing, sondern auch gegen Sarah vor Gericht zog. Ein außergerichtlicher Vergleich verhinderte jedoch das Verfahren und weitere Spots mit Sarah folgten.

Nach beinahe hundert Werbespots und vielen Nebenrollen in Filmen und TV-Serien bekam sie eine Rolle in der Aufsehen erregenden Teenserie "Swans Crossing" (1992), ein weiterer Meilenstein in ihrer Laufbahn. Ebenso bedeutend war 1993 ihr Auftritt in der beliebten Serie "All my children" (1993-1995). Für ihre Karriere musste Sarah jedoch auch einiges opfern: So ging sie nicht regelmäßig zur Schule, sondern wurde zunächst von ihrer Mutter, die Lehrerin ist, zu Hause unterrichtet und besuchte dann Privatschulen (Columbia Privat School, LaGuiardia Junior High School).

Von dieser Zeit berichtet sie, dass damals ihre Mutter ihre beste Freundin gewesen war. Diese Situation besserte sich, als Sarah auf die New York Citys Professional Children's School wechselte. Aber auch da war eher harte Arbeit als Spaß angesagt, denn um weiter drehen zu können, verkürzte Sarah ihre Zeit auf der Highschool und erreichte 1994 ihren Highschoolabschluss. Im gleichen Jahr wurde sie für den "Emmy" nominiert (den sie später, nach einer zweiten Nominierung, noch gewinnen sollte).

Mit der Hauptrolle in "Buffy - Im Bann der Dämonen" machte Sarah einen großen Sprung nach oben: Die Serie wurde ein großer Erfolg und machte sie weltweit als Vampirkillerin berühmt. Sechs Jahre lang war die Serie ein Hit.

2004 bekam Sarah die Hauptrolle in "Der Fluch" - daraufhin trat die junge Frau erstmal etwas zurück. 2005 agierte sie nur als Synchronsprecherin, einmal als Gastrolle in "Robot Chicken" und als Sprecherin in dem Film "Happily N'Ever After".

2006 und 2007 unterschrieb Sarah schließlich wieder für mehrere Projekte, darunter "The Return", "Southland Tales", "The Air I Breathe", "Alice" sowie "The Girls' Guide to Hunting & Fishing". In "Der Fluch 2" absolvierte sie außerdem einen kurzen Gastauftritt.

Sarah geht ihr Leben tough an, das spiegelt sich auch in den Sportarten wider, die sie betreibt: Sie hat den braunen Gürtel in Taekwondo - ein Umstand, der ihr bei der Bewerbung um die Rolle der Buffy zu Gute kam. Zur Abwechslung geht sie auch gern Eislaufen und Tauchen.

Eine gewisse Beharrlichkeit musste Sarah auch bei dem Casting für "Buffy - Im Bann der Dämonen" aufbringen, denn ursprünglich wollte Joss Whedon sie für den Part der Cordelia Chase besetzen. Sarah aber gefiel Buffys kämpferisches Naturell und ihr gelang es, die Verantwortlichen von sich als Idealbesetzung für Buffy zu überzeugen.

Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Den Sprung vom TV zum Film hat Sarah geschafft. Privat ist sie seit dem 1. September 2002 mit Freddie Prinze Jr. verheiratet. Die beiden lernten sich beim Dreh zu "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" (1997) kennen. Seit 2007 hat Sarah Michelle ihren Nachnamen offiziell in Prinze geändert, als Geschenk für ihren Mann zum 5. Hochzeitstag. Allerdings nutzt sie in Film und Fernsehen nach wie vor den Namen Gellar. Im Mai 2009 wurde sie Mutter einer Tochter, im September 2012 kam ein Sohn dazu.

Petra S. - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu Sarah Michelle Prinze (Gellar)

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2005 - 2014Robot Chicken (TV) als diverse Sprechrollen
Originaltitel: Robot Chicken (TV)
2013 - 2014The Crazy Ones (TV) als Sydney Roberts
Originaltitel: The Crazy Ones (TV)
2011 - 2012Ringer (TV) als Bridget Kelly/ Siobhan Martin
Originaltitel: Ringer (TV)
1993 - 2011All My Children (TV) als Kendall Hart Lang #1
Originaltitel: All My Children (TV)
2010The Wonderful Maladys als Alice Malady
Originaltitel: The Wonderful Maladys
2009Possession als Jessica
Originaltitel: Possession
2009Quantum Quest: A Cassini Space Odyssey als Ranger (Stimme)
Originaltitel: Quantum Quest: A Cassini Space Odyssey
2009Veronika beschließt zu sterben als Veronika
Originaltitel: Veronika Decides to Die
2007The Air I Breathe - Die Macht des Schicksals als Sorrow
Originaltitel: The Air I Breathe
2007Upper East Side Love - Manchmal ist das Ende nur der Anfang als Brett Eisenberg
Originaltitel: Suburban Girl
2007Teenage Mutant Ninja Turtles als April O'Neil (Stimme)
Originaltitel: TMNT
2006The Grudge 2 - Der Fluch 2 als Karen Davis
Originaltitel: The Grudge 2
2006Southland Tales als Krysta Kapowsky/Krysta Now
Originaltitel: Southland Tales
2006The Return als Joanna Mills
Originaltitel: The Return
2004Scooby Doo 2: Monsters Unleashed als Daphne Blake
Originaltitel: Scooby-Doo 2: Monsters Unleashed
2004Romantic Comedy als Kate
Originaltitel: Romantic Comedy
2004The Grudge - Der Fluch als Karen Davis
Originaltitel: The Grudge
1997 - 2003Buffy - Im Bann der Dämonen (TV) als Buffy Summers
Originaltitel: Buffy the Vampire Slayer (TV)
2003Happily N'Ever After als Cinderella (Stimme)
Originaltitel: Happily N'Ever After
20032004: A Light Knight's Odyssey als Ranger (Stimme)
Originaltitel: 2004: A Light Knight's Odyssey
2002Scooby Doo als Daphne Blake
Originaltitel: Scooby Doo
2002Lord of the Piercing (TV) als Arwen
Originaltitel: Lord of the Piercing (TV)
2002Jack Black: Spider-Man (TV) als Mary Jane Watson/Wonder woman
Originaltitel: Jack Black: Spider-Man (TV)
2001Starlets (#1.16 Gute Beziehungen) (TV) als Sich selbst
Originaltitel: Grosse Pointe (TV)
2001Harvard Man als Cindy Bandolini
Originaltitel: Harvard Man
1999 - 2000Angel - Jäger der Finsternis (TV) als Buffy Summers
Originaltitel: Angel (TV)
2000God, the Devil and Bob (TV) als Schauspielerin in der Show
Originaltitel: God, the Devil and Bob (# 1.10 There's Too Much Sex on TV) (TV)
2000Sex and the City (#3.13 Flucht aus New York) (TV) als Debbie
Originaltitel: Sex and the City (TV)
1999Eine wie keine als Mädchen in der Cafeteria
Originaltitel: She's All That
1999Einfach unwiderstehlich als Amanda Shelton
Originaltitel: Simply Irresistible
1999Eiskalte Engel als Kathryn Merteuil
Originaltitel: Cruel Intentions
1998Small Soldiers als Gwendy Doll (Stimme)
Originaltitel: Small Soldiers
1998Disney's Hercules (TV) als Andromeda (Stimme)
Originaltitel: Hercules (TV)
1998King of the Hill (#3.02 Das rote Sofa) (TV) als Marie (Stimme)
Originaltitel: King of the Hill (TV)
1997Familie Robinson aus Beverly Hills als Jane Robinson
Originaltitel: Beverly Hills Family Robinson
1997Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast als Helen Shivers
Originaltitel: I Know What You Did Last Summer
1997Movie Watch als Helen Shivers
Originaltitel: Movie Watch
1997Scream 2 als Casey 'Cici' Cooper
Originaltitel: Scream 2
1994All About Erica als Kendall Hart
Originaltitel: All About Erica
1992Swans Crossing (TV) als Sydney Orion Rutledge
Originaltitel: Swans Crossing (TV)
1991Das Schicksal der Jackie O. (TV) als Teenager Jacqueline Bouvier
Originaltitel: A Woman Named Jackie (TV)
1989Death Strip als Karen Rose
Originaltitel: High Stakes
1988Funny Farm als Elizabeth's Student
Originaltitel: Funny Farm
1988Spenser (#3.17 Dynamit und Machenschaften) (TV) als Emily
Originaltitel: Spenser: For Hire (TV)
1986The Guiding Light (TV) als Blumenmädchen auf Kurt und Min
Originaltitel: The Guiding Light (TV)
1984Over the Brooklyn Bridge als Phils Tochter
Originaltitel: Over the Brooklyn Bridge
1983An Invasion of Privacy als Jennifer Bianchi
Originaltitel: An Invasion of Privacy