Seeley Booth, Staffel 1 bis 3

Seeley Booth (David Boreanaz) ist ein ehemaliger Scharfschütze der US Army und arbeitet inzwischen für das FBI. Über seine Arbeit kommt er in Kontakt mit Dr. Temperance Brennan, die er von Beginn an Bones nennt, was dieser gar nicht gefällt. Booth wird zu einer Art Mittelsmann zwischen dem FBI und dem Jeffersonian Institut, am Anfang belächelt er die Squints, wie er die Mitarbeiter des Jeffersonian nennt immer ein wenig, respektiert sie nach einiger Zeit aufgrund ihrer Arbeit jedoch sehr und schliesst mit den meistens von ihnen Freundschaft. Booth ist von Natur aus ein Patriot, eine Einstellung die seine Arbeit für die Armee noch verstärkt hat. Ausserdem ist er sehr religiös, was immer wieder zu Diskussionen zwischen ihm und Brennan führt. Booth ist nicht verheiratet, hat aber aus einer früheren Beziehungen einen Sohn, Parker Booth, für den er ein hervorragender Vater ist. Zu seinem jüngeren Bruder Jared Booth pflegt er eher ein schwieriges Verhältnis.

Charakterbeschreibung Seeley Booth, Staffel 1

Foto: David Boreanaz, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
David Boreanaz, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Anders als das Team rund um Brennan geht Booth mit sehr viel mehr Gefühl an die Identifikation der Leichen heran und vertraut mehr auf seine Intuition als auf seinen Verstand. Dadurch wird er im Prinzip zum kompletten Gegensatz zu Brennan, die eher nüchtern, objektiv und analytisch an die Fälle heran geht.

Seine Vergangenheit bei der Army hängt Booth noch oft nach und beeinflusst ihn bei der Herangehensweise an einige Fälle. In eben diesen Momenten ist es gut, wenn er Bones an seiner Seite hat. Andererseits kommt es aber auch sehr häufig vor, dass er derjenige ist, der die aufbrausende Brennan vor einer Dummheit bewahren muss.

Anfangs steht eine gewisse Skepsis zwischen Booth und den Wissenschaftlern in Brennans' Team. Während er oft wie ein typischer Amerikaner auftritt, selbstsicher und weltmännisch, bildet er einen ziemlichen Gegensatz zu den unsicheren und manchmal weltfremden Wissenschaftlern wie Zach oder Hodgins. Da die Charaktere so unterschiedlich sind, herrscht häufig Unverständnis dem anderen gegenüber.

Booth ist ein Mensch, der versucht Arbeit und Privatleben so gut es geht auseinander zu halten. Doch immer wieder merkt man neben seinen Erfahrungen als Soldat im Krieg auch, dass er ein sehr religiöser Mensch ist. Er versucht die Opfer, die er als Scharfschütze gefordert hat, wieder gut zu machen, indem er nun möglichst viele Mörder hinter Gitter bringt.

Dennoch ist er kein Kind von Traurigkeit. Er hat einen vierjährigen Sohn namens Parker mit seiner ehemaligen Freundin Rebecca und auch sonst scheint es mit den Frauen gut zu laufen, denn Anfang der ersten Staffel ist er einige Zeit lang mit einer blonden Anwältin namens Tessa zusammen. Die Beziehung geht jedoch bald in die Brüche und der Weg für Booth und Brennan scheint frei zu sein. Dass dort nämlich ein gewisses Knistern zwischen den beiden ist, merkt man spätestens, wenn man beobachtet wie eifersüchtig Booth auf männliche Bekannte von Brennan reagiert. Vorerst bleiben die beiden jedoch gute Freunde und immer engere Vertraute.

Charakterbeschreibung Seeley Booth, Staffel 2

Foto: David Boreanaz & Ty Panitz, Bones - Copyright: 2007 Fox Broadcasting Co.; Isabella Vosmikova/FOX
David Boreanaz & Ty Panitz, Bones
© 2007 Fox Broadcasting Co.; Isabella Vosmikova/FOX

Anders sieht es dagegen bei Dr. Camille Saroyan, der neuen Leiterin der forensischen Abteilung, aus. Schon als diese ihren Job im Jeffersonian antritt, wird schnell klar, dass sie und Booth sich von früher kennen. Nach und nach entwickelt sich wieder etwas zwischen den beiden und obwohl sie tatsächlich auch ein Paar werden, versucht Booth erst mal alles um das vor den anderen Kollegen geheim zu halten. Natürlich bekommen diese trotzdem schnell raus, was zwischen den beiden Kollegen läuft. Doch zu diesem Zeitpunkt ist die gerade angefangene Beziehung eigentlich schon fast wieder zu Ende. Denn nachdem Camille schwer verletzt wird, weil sich ein brutaler Serienkiller an Booth rächen wollte, beendet der die Beziehung. Booth ist der Meinung dass man das berufliche und das private trennen sollte, um nicht so angreifbar zu sein. Widererwarten trifft Camille das aber nicht besonders und den beiden geling es problemlos und ohne große Schwierigkeiten weiterhin zusammenzuarbeiten.

Große Probleme hat Booth allerdings damit, seine unberechenbaren Wutausbrüche unter Kontrolle zu halten. Als er in einem sehr genervten Zustand plötzlich auf die Klingel eines Eiswagens schießt, zwingt ihn das FBI dazu, zu einem Psychiater zu gehen. Booth hält zunächst erst mal gar nichts von seiner Therapie und will eigentlich nur den nötigen Schein von Dr. Gordon Wyatt bekommen, der ihn schnell wieder arbeitstauglich schreibt. Doch nach und nach erkennt Booth den Sinn der Therapie und vertraut sich Dr. Wyatt immer mehr an. Auch als seine Beziehung zu Brennan schwieriger und immer spannungsgeladener wird, sucht er hilfesuchend Rat bei dem Therapeuten. Booth Angst ist es, dass Brennan sich von ihrem Freund Sully nur seinetwegen getrennt hat. Was innerlich auch Brennan befürchtet und was dann wiederrum zu großen Spannungen in ihrer Beziehung führt. Doch Dr. Wyatt kann diese Befürchtung endkräftigen, was den Arbeitsalltag mit Brennan sofort wieder wesentlich angenehmer und freundschaftlicher macht.

Charakterbeschreibung Seeley Booth, Staffel 3

Foto: David Boreanaz, Bones - Copyright: 2006 Fox Broadcasting Co.; Michael Yarish/FOX
David Boreanaz, Bones
© 2006 Fox Broadcasting Co.; Michael Yarish/FOX

Als Brennan Vater Max Keenan plötzlich wieder auftaucht, bringt das Booth in einen schweren Gewissenskonflikt. Denn es wäre seine Pflicht ihn zu verhaften, jedoch steht ihm dabei seine Freundschaft zu Brennan im Weg. Doch der gesetzestreue Booth lässt sich dadurch nicht beirren und durch einen DNA-Test gelingt es ihm, Max Keenan zu verhaften. Das wiederum führt aber beim FBI zu Problemen, da die nun Booth und Brennan in eine nicht ganz freiwillige Therapie bei Dr. Sweets schicken, um ihre gemeinsame Arbeit nicht zu gefährden. Doch eigentlich harmonieren die beiden nach wie vor gut zusammen und auch als Booth dann noch Brennans Bruder Russ verhaftet, gefährdet das ihre gute Beziehung nicht wirklich. Booth gibt sich aber auch alle Mühe so fair wie möglich zu sein und ermöglicht Russ noch einen Besuch bei seiner Ziehtochter und verliert auch in dessen späterer Anhörung kein schlechtes Wort über ihn.

Als die Weihnachtstage nahen ist Booth ziemlich traurig, da ihm mal wieder bewusst wird, wie wenig Rechte er als nicht verheirateter Vater hat. Denn seine Ex Rebecca will gemeinsam mit ihrem Freund und seinem Sohn Parker zum Ski fahren. Das wäre dann das erste Weihnachten dass Booth nicht gemeinsam mit seinem Sohn verbringt. Doch auch noch eine andere Überraschung wartet auf ihn. Denn um für ihre Familie an Weihnachten ein einzelnes Zimmer im Gefängnis zu bekommen, hat Brennan einen fragwürdigen Deal mit der Staatsanwältin Caroline Julien ausgehandelt. Um dieses Zimmer zu bekommen, müssen sich Brennan und Booth unterm Mistelzweig küssen, was Booth Brennan auch nicht abschlagen kann und will. Nachdem Brennan nun ihr Familienweihnachten bekommt und Booth alleine in seinem Büro sitzt, stürmt plötzlich sein geliebter Sohn herein. Er ist von zu Hause abgehauen um bei seinem Vater zu sein. Die beiden verbringen den Weihnachtsabend zusammen und haben auch noch für Brennan und ihre Familie eine Überraschung. Vor dem Gefängnis bauen sie einen Weihnachtsbaum auf, den Brennan und ihre Familie dann vom Fenster aus sehen können, da im Gefängnis keine Weihnachtsbäume erlaubt sind.

Als der Prozess von Brennans Vater beginnt, legt das FBI die Zusammenarbeit zwischen Brennan und Booth kurzzeitig auf Eis. Denn Booth ist ein wichtiger Zeuge im Prozess und so soll ein Gewissenskonflikt im Vorfeld direkt vermieden werden. Und obwohl Booth gegen Max aussagen muss, gefährdet das die Beziehung zu Brennan nicht. Als Max dann auch noch freigesprochen wird, können die beiden auch endlich wieder zusammen arbeiten. Eigentlich ist nun auch ihre lästige Therapie bei Dr. Sweets hinfällig, doch der überzeugt die beiden weiterhin einmal die Woche zu ihm zu kommen. Er möchte die beiden als psychologisches Studienobjekt für sein erstes Buch verwenden und bietet an, im Gegenzug für sie brauchbare Täterprofile zu erstellen. Die beiden sehen den Nutzen dieses Arrangements und gehen auf sein Angebot ein. Als Booth dann aber von einer Stalkerin angeschossen wird, als er Brennan retten will und das FBI daraufhin seinen Tod vortäuscht, geht Sweets einen großen Schritt zu weit. Denn Booth verschwindet für zwei Wochen von der Bildfläche, um einen gesuchten Mörder zu überführen, der Booth geschworen hat, dass er ihn erst auf seiner Beerdigung wieder sieht. Natürlich hat Booth dem FBI eine Liste mit den Personen gegeben, die darüber informiert werden sollen, dass er nicht wirklich tot ist. Nun war es aber Sweets Aufgabe Brennan zu informieren, was der aber nicht getan hat, um ihre Reaktion zu testen. Als Booth dann plötzlich auf seiner eigenen Beerdigung auftaucht, um den Mörder zu überführen, ist Brennan völlig geschockt und stinksauer. Booth kann sie aber schlussendlich überzeugen, dass er keine Schuld daran trägt, dass sie nicht informiert wurde.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 4)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 5)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 6)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 7)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 8)
Zum siebten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 9)
Zum achten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 10)
Zum neunten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 11)
Zum zehnten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 12)

Catherine Bühnsack & Nina V. - myFanbase