Seeley Booth, Staffel 12

Foto: David Boreanaz, Bones - Copyright: 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
David Boreanaz, Bones
© 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Nachdem Temperance Brennan von Zack Addy entführt worden ist, machen sich Booth und das Team des Jeffersonian Institutes fieberhaft auf die Suche nach ihnen. Ziemlich schnell ist klar, dass die beiden sich noch im Institut aufhalten müssen und mit Jack Hodgins und Wendell Brays Hilfe kann Booth herausfinden, dass Zack Brennan im Keller gefangen halten muss. Tatsächlich findet er sie kurz darauf im Geheimversteck von Gormogon, wo Zack Brennan augenscheinlich mit einer Spritze bedroht. Booth ist schon bereit, ihn zu erschießen, als Brennan sich dazwischen stellt und ihm sagt, dass Zack unschuldig ist. Die Situation ist daraufhin beruhigt und Zack wird abgeführt, während sich Brennan und Booth erleichtert umarmen. Trotzdem braucht Booth eine Weile, bis er ebenfalls davon überzeugt ist, dass Zack unschuldig ist. Als das Team des Jeffersonian Institutes endlich Beweise vorbringen kann, die den Leiter von Zacks Einrichtung beschuldigen, kann Booth gerade noch Zacks Leben retten, den der Leiter zum Schweigen bringen wollte. Nachdem die Sache aufgelöst ist, besuchen Brennan und Booth Zack, der ihnen gesteht, dass er auch den Lobbyisten damals nicht umgebracht hat. Nun möchten die beiden diesen Fall ein für alle Mal aufklären.

Als sich eine im Park gefundene Leiche als niemand anderer als Aldo Clemens herausstellt, ist der Schock groß. Besonders Booth macht sich große Vorwürfe, weil er seit gut einem Jahr keinen Kontakt mehr zu ihm hatte und es ihm allem Anschein nach sehr schlecht ging. Daraufhin besucht Booth seine früheren Armeekameraden, doch einer ist alles andere als froh, ihn zu sehen. Er hält Booth vor, dass er nach dem Krieg neu anfangen konnte und jetzt ein glückliches Leben mit Familie führt, was sie andere nie geschafft haben. Diese Worte treffen Booth hart, doch Brennan erinnert ihn daran, dass auch er zu kämpfen hatte. Während den Ermittlungen stößt Booth auf Röntgenaufnahmen, die ihm wohlbekannt sind. Sie stammen von einem serbischen Warlord, den Booth 1995 während seiner Zeit als Scharfschütze auf einer Party vor den Augen seines Sohnes erschießen musste. Plötzlich ist er sich sicher, dass jemand sich dafür rächen möchte.

Foto: David Boreanaz & Emily Deschanel, Bones - Copyright: 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
David Boreanaz & Emily Deschanel, Bones
© 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Wie sich herausstellt hat es der inzwischen erwachsene Sohn des serbischen Warlords, Mark Kovac, auf Booth abgesehen. Nachdem sich eine Spur an Leichen, die irgendwie mit Booth zu tun haben, durch Washington D.C. zieht, hat Booth Angst um seine Familie und lässt Christine Booth und Hank Booth jr. in ein gesichertes Haus bringen. Dennoch gelingt es Kovacs Männern, die Security außer Gefecht zu setzen. Nur haben die nicht mit Max Keenan gerechnet, der sich ebenfalls im Haus befindet, um auf seine Enkel aufzupassen. Als Booth vor Ort ankommt, wird Max gerade mit Schusswunden ins Krankenhaus abtransportiert, während Booth und Brennan ihre Kinder in die Arme schließen können. Inzwischen wurde Mark Kovac verhaftet. Kurz darauf erliegt Max überraschenderweise seinen Verletzungen, was Brennan am Boden zerstört.

Booth gibt sein Bestes, seiner Frau beizustehen, doch die zieht sich vor ihm zurück. Als Booth für die aktuellen Mordermittlungen nach Kanada reisen soll, überzeugt ihn Brennan zu fahren, da sie sowieso lieber ein paar Tage für sich haben möchte. Booth findet das etwas merkwürdig, vor allem nachdem Brennans Ex Tim Sullivan gerade wieder in der Stadt ist, doch er respektiert ihren Wunsch und geht mit James Aubrey den Ermittlungen nach. Trotzdem sind die beiden sehr froh, als sie sich wiedersehen und Brennan versichert Booth, dass sie dank Sully damals für eine richtige Beziehung mit Booth bereit war.

Als sich das Team des Jeffersonian Institutes einige Zeit später wieder im Labor zusammenfindet, um Mark Kovac aufzuspüren, der aus dem Gefängnis entkommen konnte, erkennt Booth plötzlich, dass Kovac eine Bombe im Institut deponiert haben muss. Kurz darauf entdeckt er die Bombe, doch kaum hat er sie entschärft, muss er feststellen, dass es noch weitere Bomben gibt. Während der Großteil der Mitarbeiter aus dem Gebäude fliehen kann, schließen sich die Sicherheitstüren, bevor Brennan, Booth, Angela Montenegro und Hodgins entkommen können. Dann explodieren mehrere Bomben.

Foto: Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones - Copyright: 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones
© 2017 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Booth kommt als Erstes wieder zu sich und macht sich sofort auf die Suche nach Brennan. Nachdem er sich durch den Schutt gekämpft hat, findet er Brennan bewusstlos in ihrem Büro. Als sie wieder zu sich kommt, scheint sie Probleme zu haben, sich an Dinge zu erinnern. Deswegen will Booth unbedingt so schnell wie möglich einen Weg aus dem verschütteten Labor finden und will mit der ungezündeten Bombe ein Loch in die Wand sprengen. Doch Hodgins hält ihn davon ab, da er befürchtet, dass das Gebäude keiner weiteren Explosion mehr standhalten wird. Kurz darauf werden sie von den Rettungsteams gefunden. Brennan hat sich tatsächlich am Kopf verletzt und kann sich nun nicht mehr daran erinnern, wie ihre Arbeit funktioniert. Als sie Booth in seinem Büro besucht, gesteht sie ihm, wie verängstigt sie von ihrem Zustand ist. Sie fürchtet, dass sie mit ihrem logischen Verstand nun das verloren hat, was sie ausgemacht hat. Booth macht ihr daraufhin klar, dass sie so viel mehr ist als nur ihr Kopf. Dann geht es in den Ermittlungen voran und sie haben den Aufenthaltsort von Kovac herausgefunden. Brennan und Booth fahren sofort zur abgelegenen Farm, auf der er sich aufhalten soll. Dort treffen sie auf Aubrey und ein SWAT-Team. Kurz darauf wird auf sie geschossen. Aubrey schafft es, den Angreifer zu töten, doch es handelt sich nicht um Kovac. Der will nicht viel später mit einem Geländewagen fliehen und fährt dabei beinahe Booth, der gerade noch aus dem Weg springen kann, um. Dabei verletzt sich Booth jedoch an der Hand und kann deswegen nicht mehr richtig schießen. Da Kovac jetzt Brennan und Booth verfolgt, müssen die vor ihm fliehen. Als Brennan sich seine Hand kurz ansieht, erkennt sie sofort, was das Problem ist und renkt sie ihm wieder ein. Anscheinend ist ihr Wissen zurückgekommen. Sie können sich aber nicht lange freuen, denn Kovac hat sie entdeckt und hält auf sie zu. Booth schießt ihm daraufhin in die Stirn, der Geländewagen fällt eine Schlucht hinunter und explodiert. Am Abend trifft Booth sich mit Brennan bei der Bank vor dem Jeffersonian Institute. Gemeinsam gehen sie Brennans Kiste mit Sachen aus dem Labor durch und schwelgen in Erinnerungen, bevor sie schließlich dem Jeffersonian Institute den Rücken zukehren und durch den Park spazieren.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 1,2, & 3)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 4)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 5)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 6)
Zum fünften Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 7)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 8)
Zum siebten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 9)
Zum achten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 10)
Zum neunten Teil der Charakterbeschreibung von Seeley Booth (Staffel 11)

Denise D. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen