Lex Luthor

Das Genie Alexander Joseph "Lex" Luthor von Erde-38 (Jon Cryer), der CEO von Luthor Corp, ist in "Supergirl" einer der Schurken, der es auf die Vernichtung von Supergirl und Superman abgesehen hat. In dem DC-Crossover "Crisis on Infinite Earths" nimmt er eine wichtige Rolle ein.

"Supergirl" ansehen:

Charakterbeschreibung: Lex Luthor, DC-Crossover "Crisis on Infinite Earths"

Foto: Jon Cryer, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jon Cryer, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Einige Zeit vor den Ereignissen der Krise wird Lex von seiner Halbschwester Lena ermordet, doch da Mar Novu seinen Intellekt bei der Bewältigung der Krise benötigt, erweckt er ihn wieder zum Leben. Danach bringt er ihn in seinem Versteck unter, wo er sich für einige Zeit nur mit einem intergalaktischen Schachspiel beschäftigen kann. Mar Novu bietet ihm nach einiger Zeit an, der Held zu werden, für den er sich immer hielt, indem er ihn bei der Krise unterstützt. Im Gegenzug dafür, dass Lena die Krise überlebt und dabei auch ihre Erinnerungen behält, erklärt Lex sich dazu bereit, ihm zu helfen.

Nach dem Ausbruch der Krise trifft Lex auf der Waverider-74 auf die anderen Helden und stiehlt dort als erstes das Buch des Schicksals. Mit der Macht des Buchs beginnt er, sämtliche Supermans der verschiedenen Erden zu vernichten. Auf Erde-96 stellen sich ihm der dortige Superman sowie Clark Kent von Erde-38 in den Weg, allerdings nutzt Lex das Buch des Schicksals, um die beiden Helden zu zwingen, gegen einander zu kämpfen. Es gelingt Lois dennoch, Lex niederzuschlagen und schließlich schafft sie es auch, die beiden Helden davon abzuhalten, sich umzubringen.

Danach wird Lex in einer der Zellen auf der Waverider eingesperrt, wo Kara ihn dazu befragt, wie man das Buch des Schicksals verwendet, weil sie hofft, dass sie die bereits zerstörte Erde-38 so wiederherstellen kann. Ein solcher Wunsch würde seiner Ansicht nach allerdings dazu führen, dass man verrückt wird, weil es enorme Willenskraft erfordert, das Buch zu benutzen.

Da es ihm zuvor unbemerkt gelungen ist, sich mithilfe des Buchs des Schicksals zum Paragon der Wahrheit zu schreiben, überlebt er die Auslöschung des Multiversums und landet gemeinsam mit den anderen Helden am Vanishing Point. Zusammen mit Ryan Choi versucht er, in dem darauffolgenden Monat vergeblich aus den Gegenständen vor Ort eine Maschine zu entwickeln, mit der sie dem Ort entkommen können. Letztlich können die Paragone den Vanishing Point erst verlassen, als Oliver dort erscheint und Barrys Speed Force aktiviert.

Partnerlinks zu Amazon

Da ein Plan, um Mobius zu vernichten, lautet, dafür zu sorgen, dass Mar Novu ihn nicht erschafft, möchte Lex Kara und Ryan nach Maltus begleiten. Er jedoch hintergeht die beiden vor Ort und schlägt sie nieder, weil er alleine mit Mar Novu sprechen möchte, um so der Herrscher des Universums zu werden. Zwar kann er tatsächlich so als erstes zu Mar Novu gelangen und ihm eine Zusammenarbeit anbieten, aber seine Pläne werden durch das Auftauchen von Ryan und Kara durchkreuzt. Während Kara mit ihm kämpft, macht Ryan Mar Novu bewusst, dass er auf keinen Fall in der Zeit reisen darf. Anschließend hält Ryan Kara und Lex davon ab, dass sie sich gegenseitig umbringen.

Kurz darauf werden die drei von Barry zum Beginn der Zeit gebracht, wo sie sich Mobius und den Schattendämonen entgegenstellen. Nachdem die Paragone die Armee der Schattendämonen besiegt haben, sehen sie, wie Olivers Kräfte als Spectre ein neues Universum erzeugen. Um dieses auch wirklich erschaffen zu können, kommt Lex die Idee, die bei ihm verbliebene Seite des Buchs des Schicksals sowie ihre Eigenschaften als Paragone zu verwenden. Tatsächlich entsteht so ein neues Multiversum.

In der Gegenwart des neuen Universums ist Lex der Besitzer des DEO und gehört zu den am meisten geschätzten und beliebtesten Personen. Als solche bekommt er sogar den Friedensnobelpreis verliehen.

Ceren K. - myFanbase