Bewertung: 4

Review: #4.04 Das Bibelcamp und das Motel auf Rädern

Foto: Montana Jordan, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Montana Jordan, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Eigentlich hat "Young Sheldon" mit den ersten drei Episoden der aktuellen vierten Staffel einen guten Start hingelegt und ich war erwartungsvoll, dass man dies beibehalten wird. Offenbar habe ich mich zu früh gefreut, denn #4.04 A Bible Camp and A Chariot Love weist so viele Schwächen auf, dass ich mich frage, ob man diese Episode nicht hätte anders und somit besser machen können? Die Antwort darauf ist wohl eindeutig.

Sheldon, Paige and the Bible Camp

Als ich den Teaser für diese Episode gelesen habe, war ich mir nicht sicher, was ich davon halten sollte. Sheldon und Bibelcamp und dann noch Paige, die quasi seine Konkurrenz seit dem ersten Aufeinandertreffen darstellt? Das konnte ja nur nach hinten losgehen und gewissermaßen hat Sheldon den Dämpfer von Paige auch mehr als verdient. Ich kann Paige durchaus verstehen, dass sie noch immer unter der Trennung ihrer Eltern leidet. Es wurde in der vergangenen Staffel mehr als deutlich, dass sie sich für diese Sache verantwortlich fühlt. Demnach ist ihre Reaktion und ihr Verhalten in meinen Augen mehr als verständlich. Zudem wird sie langsam immer mehr zum Teenager, die eben oftmals rebellisch werden – somit ist ihr Verhalten nicht ganz ungewöhnlich.

Das trifft dafür allerdings auf Sheldon zu, denn ich fand es bei ihm ziemlich anstrengend, da er es einfach schon als Kind nicht akzeptieren konnte, wenn jemand anderer besser war als er selbst. Dieser anfängliche Schlagabtausch im Bibelcamp hat mir zwar noch ziemlich gut gefallen, weil sie eine Art Team gegen Pastor Jeff gewesen sind. Mir wäre dann aber lieber gewesen, man hätte es dabei belassen. Jedoch musste Sheldon wieder mal über die Strenge schlagen und es war einfach anstrengend zu verfolgen, wie er Paige absichtlich reizt und provoziert. Missys Reaktion auf das blaue Auge ihres Bruders fand ich daher sehr passend und glich meiner eigenen Reaktion darauf. Wie man es auch scon in "The Big Bang Theory" gesehen hat, lernt Sheldon leider nur sehr bedingt, nur auf Zeit oder eben gar nichts daraus.

Georgie and his van

Seit dem Start der Serie sage ich immer wieder, dass man Georgie als den Deppen der Nation hinstellt. Ich hatte wahrlich gehofft, dass man nach drei Staffeln endlich mal was gelernt hat. Es waren in der Vergangenheit wirklich gute Phasen dabei, in denen ich dachte, dass Georgie endlich aufblühen kann und darf, denn er hat ein gutes Herz und Verstand und dennoch präsentiert man uns Zuschauern jetzt wieder einen Handlungsstrang, bei dem ich letztlich nur mit dem Kopf schütteln kann und bei dem ich auch George nicht völlig verstehen kann.

Gerade er müsste doch wohl am besten wissen, wie stolz man ist, von seinem eigenen Geld sein erstes Auto kaufen zu können. Es mag ja sein, dass es nicht seine persönliche erste Wahl ist und der Van sicherlich schon bessere Tage erlebt hat, aber seinem Sohn zu sagen, dass er, solange er noch unter seinem Dach wohnt, zu machen habe, was George sagt, ist echt daneben. Und gerade nach der Sache mit dem Job in Herschels Autowerkstatt hätte er doch wissen müssen, wie Georgie reagiert. Damit haben die Autoren gleich zwei Wiederholungsfehler begannen, die nicht hätten sein müssen. Sicherlich hatte George am Ende recht. Allerdings heißt es auch immer, dass Kinder ihre eigenen Erfahrungen und ggf. auch Fehler machen müssen.

Gut hat mir hier tatsächlich Dale gefallen, der mir zwar sonst eher gegen den Strich geht, doch hier hat er sich mal wirklich großartig gezeigt und Georgie deutlich gemacht, wie er sich als Gentleman benehmen muss. Dass das Ganze letztlich nichts geworden ist, ist eine andere Sache, jedoch hat mir dies wesentlich besser als Georges Verhalten gefallen. Daumen hoch für Dale!

Fazit

Die Bewertung für diese Episode fällt mir extrem schwer, weil es mal wieder nichtssagend ist bzw. uns irgendwie nicht richtig voranbringt, was ich sehr schade finde, da "Young Sheldon" einen guten Start in die Staffel hingelegt hat und ich nun den Eindruck habe, dass es sich hier um eine Füllerfolge handelt, um uns Zuschauern irgendwas präsentieren zu können. Sehr schade!

Daniela S. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #4.04 Das Bibelcamp und das Motel auf Rädern diskutieren.