Kol Mikaelson

Foto: Nathaniel Buzolic, Insurgence Germany 2013 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Nathaniel Buzolic, Insurgence Germany 2013
© myFanbase/Nicole Oebel

Kol kam im 10. Jahrhundert als Sohn von Mikael und Esther zur Welt. Elijah und Finn sind seine älteren Brüder, Niklaus ist sein Halbbruder und Rebekah seine jüngere Schwester. Sein jüngster Bruder Henrik wurde im Kindesalter von Werwölfen getötet. Aufgrund dieser Tragödie entschieden Esther und Mikael sich damals, ihre Familie durch Zauberkraft zu schützen. Esther, selbst eine der ursprünglichen Hexen, belegte ihre Kinder mit einem Zauberspruch und ließ sie das Blut der ursprünglichen Doppelgängerin Tatia trinken. Mikael tötete sie und zwang sie, während ihrer Verwandlung menschliches Blut zu trinken. So wurden aus ihnen die ersten Vampire.

In der Gegenwart liegt Kol mit einem Dolch im Herzen in einem der Särge, in denen Klaus seine Familie aufbewahrt. Er liegt dort seit ungefähr 100 Jahren, nachdem Klaus ihn während ihres gemeinsamen Aufenthalts in New Orleans auf diese Weise kaltgestellt hat. Elijah möchte nun die Familie wieder zusammenführen und es kommt zu einer Rangelei mit Klaus, bei der dieser den Dolch aus Kols Brust entfernt und Elijah damit bedroht. Elijah weist Klaus darauf hin, dass er mit großem Ärger zu rechnen habe, wenn Kol aufwacht, und so sticht Klaus Kol den Dolch wieder ins Herz, noch bevor er aufwacht. Kurz darauf aber schafft Elijah es, Klaus zu überlisten und die Dolche aus den Herzen all seiner Geschwister zu entfernen. Kol, Rebekah und Finn stürzen sich alle auf Klaus und wollen ihm eine Lektion erteilen, aber ihre Mutter Esther taucht auf und sorgt für Frieden.

Beim Ball, den Esther in Mystic Falls veranstaltet, zeigt Kol sich Mrs. Lockwood gegenüber sehr charmant, während er Damon von oben herab behandelt. Esther, die plant, all ihre Kinder zu töten, lässt die ganze Gesellschaft mit Champagner anstoßen, der mit Elenas Blut versetzt ist. So trinken alle Mikaelson-Geschwister davon und werden durch einen Zauberspruch miteinander verbunden. Kol langweilt sich schon bald darauf bei dem vornehmen Fest und stachelt Rebekah dazu an, irgendjemanden zu töten. Da Rebekah gerade von Matt enttäuscht ist, schlägt sie ihn als Opfer vor, überlegt es sich aber anders, bevor Kol zum Zug kommt. Dieser will nun aber nicht mehr länger auf seinen Spaß warten und greift Matt auf dem Balkon des Anwesens an. Damon kommt Matt zu Hilfe, wirft Kol vom Balkon und bricht ihm anschließend das Genick.

Foto: Nathaniel Buzolic, Insurgence Germany 2013 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Nathaniel Buzolic, Insurgence Germany 2013
© myFanbase/Nicole Oebel

Am nächsten Tag ist Kol wieder langweilig und er bringt Klaus dazu, mit ihm auszugehen. Im Mystic Grill trinken sie etwas und Kol macht sich an Meredith Fell heran. Alaric erdolcht ihn, woraufhin alle Geschwister bis auf Klaus durch die Blutverbindung zu Boden sinken. Klaus erkennt, was los ist, und zieht den Dolch wieder aus Kols Herz heraus. Zusammen mit Elijah und Klaus sucht Kol seine Mutter im Wald auf, die gemeinsam mit Finn das Ritual zum Töten ihrer Kinder durchführen wollte, bis die Geister sie verlassen und das Ritual scheitert.

In der Zeit als Elena Jeremy nach Denver schickt, um dort in Sicherheit bei Bekannten zu leben, lässt Klaus Jeremy durch Kol überwachen. Kol freundet sich zum Schein mit Jeremy an und Klaus benutzt dies, um Druck auf Bonnie auszuüben, damit diese die Blutverbindung zwischen den Geschwistern rückgängig macht. Als Elena und Damon bei Jeremy in Denver auftauchen, schlägt Kol Damon mit einem Baseballschläger nieder, bevor er aber mit einem zweiten Schläger weitermachen kann, pflöckt Damon ihn mit dem gesplitterten ersten Schläger. Kol ist zwar für kurze Zeit außer Gefecht gesetzt, informiert anschließend aber sofort Klaus, der ihn wiederum darüber in Kenntnis setzt, dass beim Tod eines Urvampires dessen gesamte Blutlinie stirbt, also all jene, die er verwandelt hat, sowie deren Abkömmlinge. Kol macht sich also sofort auf den Weg, um Mary Porter zu töten, die einzige Vampirin, die Damon und Elena verraten könnte, von welchem Urvampir sie abstammen. Nachdem er dies erledigt hat, bleibt Kol noch in Mary Porters Haus sitzen, um Damon und Elena genüsslich unter die Nase zu reiben, dass sie nun keinen der Urvampire töten können, ohne Gefahr zu laufen, selber alle zu sterben.

Eine Weile später, als sich alle auf der Suche nach dem Heilmittel gegen Vampirismus befinden, hilft Kol Rebekah dabei, Atticus Shane zum Reden zu bringen. Dieser verrät schließlich, dass das Heilmittel mit Silas begraben liegt, einer mystischen Figur, vor der Kol große Angst hat. Um das Heilmittel zu bekommen, muss Silas wiedererweckt werden. Kol tötet Shane und versucht der wütenden Rebekah klarzumachen, dass Silas zu mächtig ist und für die Hölle auf Erden sorgen würde. Bevor er Rebekah schließlich stehen lässt, raubt er ihr noch den Weißeichenpfahl.

Kol versucht weiterhin, mit allen Mitteln zu verhindern, dass die anderen Silas finden. Dazu droht er Jeremy, dessen Vampirjäger-Tätowierung den Weg zu Silas zeigen wird, sobald sie vollständig ist. Er will Jeremy zwar nicht töten, um nicht unter dem Fluch leiden zu müssen, der Vampire beim Morden eines Vampirjägers befällt, aber er will ihm anstelle dessen den Arm ausreißen, auf dem sich das Tattoo befindet. Damon kann das verhindern, aber Kol foltert Damon daraufhin und beeinflusst ihn dahingehend, dass er Jeremy töten soll. Rebekah erfährt davon und bedroht Kol zuhause mit einem Dolch. Kol kann nicht fassen, wie sehr die Geschwister einander mittlerweile hassen, droht Rebekah dann aber selber mit dem Weißeichenpfahl, bis Klaus den Streit unterbricht und Kol abhaut.

Elena plant, dass Jeremy Kol töten soll, um einerseits die Gefahr auszuschalten und andererseits seine Tätowierung zu vervollständigen. Dafür lockt sie Kol in ihr Haus und gibt vor, mit ihm sprechen zu wollen. Kol erklärt ihr, dass er im 14. Jahrhundert in Afrika, im 17. Jahrhundert in Haiti und im 20. Jahrhundert in New Orleans Hexen gekannt habe, die ihm von Silas' böser Macht erzählt haben. Wenn er erwacht, bedeute dies das Ende der Welt. Bald darauf bricht der Kampf zwischen Elena, Jeremy und Kol aus, und Kol überwältigt die beiden und fesselt Jeremy an einen Tisch, um seine Arme abzutrennen. Elena geht dazwischen, löst Jeremys Fesseln und mit Eisenkrautwasser können sie Kol so lange außer Gefecht setzen, bis Elena sich aus Kols Jacke dessen Weißeichenpfahl greift und ihn ihm ins Herz rammt. Kol geht in Flammen auf und stirbt.

Als Bonnie den Vorhang zum Jenseits hebt, um im Kampf gegen Silas in Verbindung mit einer ihrer Vorfahrinnen zu treten, kehrt auch Kol nach Mystic Falls zurück, um sich an Elena zu rächen. Dabei macht er erstmal seiner Schwester Vorwürfe, nicht allzu lang um ihn getrauert zu haben, und rammt Matt eine kaputte Flasche in die Schulter. Kurz bevor er aber Elena töten kann, bricht Stefan ihm das Genick und begräbt ihn in Zement. Kol kann sich aber daraus befreien und sucht Bonnie auf, um sie zu zwingen, den Vorhang zum Jenseits für immer zu beseitigen, weil er auf der Erde bleiben und nicht ins Jenseits zurück möchte. Bonnie führt ihn in eine Falle und errichtet magische Wände um ihn herum, so dass er nicht entkommen kann, bis sie den Vorhang wieder schließt und er ins Jenseits zurückkehren muss.

Nicole Oebel - myFanbase